Aktuelle Kundgabe



































 
 



 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 











 

Dienstag, der 24. August 2021 – morgens 4:15 Uhr – tagsüber 22° M

Die Grundreinigung der Erde

  1. Nachdem wir beim Thema der Reinigung sind, welche einige von euch auf eine mehr oder weniger brisante und fulminante Art erfahren, will Ich nun auf die eigentliche Reinigung der Erde zu sprechen kommen. Jene Meiner Kinder, die da an sich selbst nun diese Leiden Hiobs, diese Kämpfe Davids und das Jammern des Jeremias erleben, werden jedoch sicherlich auch diese Reinigung ihrer Seele überstehen, die da über ihren geschundenen Leib ergeht, denn ihr Leib trägt ab, womit sich deren Seele massiv überhäuft hat. Nur bei wem es schon zu finster in dessen Seele geworden ist und wo deswegen die Gefahr besteht, daß er hier auf Erden noch weiter fällt, werde Ich in Meiner Barmherzigkeit eingreifen und solch ein irdisches Leben beenden, denn die anstehende Grundreinigung würden sie wohl schwerlich überlebt haben.

  2. Aber es wird auch diese Erde die nun anstehende Grundreinigung überstehen, wenn auch mit einem neuen Antlitz versehen, denn die Vertilgung der bösartigen Brut hier auf Erden beginnt, die sich Menschen nennen, aber keine sind, die sich Juden nennen aber keine sind, sondern die die Religion Satans verehren, den sie zu ihrem Gott erkoren haben, die den Zionismus als dessen teuflisches Konstrukt als ihre Religion verehren und die im eigentlichen die Nachfahren jener grausamen Khasaren sind, die dort vor über 1000 Jahren ihr Unwesen im Gebiet des Kaspischen und des Schwarzen Meeres trieben.

  3. Die Christenheit hat sich zu sehr von ihren Feinden einlullen lassen, hat sich von denen ihren Glauben korrumpieren lassen, hat anstelle der von Martin Luther übersetzten Bibel, welche da noch klare und deutliche Aussagen tätigte, die von den neuen Konzilen völlig verwässerte und das Wesen Satans kaschierte „erneuerte“ Bibel übernommen, hat im Zug der Ökumene in der Zusammenarbeit mit den angeblichen Juden, die keine sind, alle deutlichen Worte der Bibel gegenüber den Juden gestrichen, hat ebenfalls die Deutlichkeit Meines Wesens und Handelns und damit Meiner Niederkunft hier auf Erden verwischt, hat sich damit vom Neuen Testament als ihrer christlichen Wurzel getrennt und ist in Folge dessen zu einem Mischvolk degeneriert worden, welches Mich nicht kennt, welches Mich nicht beim Namen nennt und welches fremden Göttern dient und damit genau dasjenige tut, was die Khasaren über ihre Aglas und Hanseln dort verbreiten lassen und das bedeutet: Es wird von dieser Schlangenbrut das Wesen des Menschen, der nach Meinem Bilde erschaffen ist, völlig verneint und anstelle dessen werden die Menschen durch solche finstersten Umtriebe der Khasaren genötigt, sich wieder in ihre Vorseelenkreaturen aufzuspalten um damit zu Bestien umgestaltet zu werden.

  4. Was bewirkt denn solch eine primitivste Lehre wie jene, wie sie im Talmud verbreitet wird, der ja das Fundamentalwerk des Zionismus darstellt? Der Talmud hat ja nichts mit den Werken von Moses zu tun, sowie auch der Zionismus rein gar nichts mit dem Judentum als solches zu tun hat sondern im Gegenteil. Gerade durch den Talmud bzw. durch den Zionismus wurde auf eine raffinierte Weise der altjüdische Glaube zu Grabe getragen und die vormals auf die Ewigkeit zielende Ausrichtung dieser altjüdischen Religion ist durch die Einführung des babylonischen Satanskultes bewußt manipuliert worden, denn die Sichtweise wurde nun zur pur materiellen Ausrichtung hin auf das Diesseits fokussiert. Einem Diesseits, in welchem dieses angebliche Judenvolk, welches vom Blute her nichts mit diesen Altjuden gemein hat, die Macht auf Erden in Besitz nehmen will.

  5. Die Sichtweise der Juden wurde also von den Khasaren bewußt manipuliert und auf das irdische Wohlergehen gelenkt und unter dem Vorwand, daß der Messias nur dann zu ihnen käme, wenn die Christenheit vernichtet würde, wurden auch schon beinahe sämtliche größere Kriege angezettelt.

  6. Das Ziel der „Weltbeherrschung“ durch die Khasaren ist in greifbare Nähe gerückt, denn nun haben sie durch die Blindheit der von ihnen korrumpierten Christen auch schon die Voraussetzungen dafür geschaffen und deswegen geschieht soeben diese großangelegte und sorgfältige Vernichtung der Christenheit und anderer, ihnen nicht genehmen Völker, denn diese völkerübergreifende angebliche Pandemie, die keine ist, wird ja eben von diesen angeblichen Juden, die keine sind, dazu benutzt die Völker angeblich gesund zu machen von einer Krankheit, die keine ist. Leider haben die eigentlichen Juden dieses böse Spiel ihrer von ihnen selbst großgezogenen khasarischen Zöglinge nicht durchschaut. Sie haben bis heute nicht begriffen, daß sie stets nur das Kanonenfutter ihrer zionistischen Brut gewesen sind, die sich raffiniert hinter ihnen versteckten um sie sodann, je nach Bedarf, über die Klinge springen zu lassen, doch die Schuld dazu immer nur anderen in die Schuhe geschoben haben.

  7. So ist es sicherlich auch kein Zufall, daß im neuen Judenland, dem sogenannten Israel welches eigentlich Palästina heißt, beinahe schon alle Juden dort mit dieser Todesspritze behandelt worden sind, denn die Zionisten dulden keine Nationen mehr und solch ein extrem konservativer, rein national ausgerichteter Staat wie das heutige Israel, findet bei ihnen keinen Zuspruch mehr.

  8. Die Khasaren, die in der heutigen Gestalt z.B. eines Rothschilds, eines Rockefellers, eines Gates, eines Soros, eines Schwab, einer Merkel mehr oder weniger kryptisch und ihre wahre Herkunft verschleiernd auftreten, haben sich die Zerschlagung der Völker und Nationen zu ihrem Ziel gemacht und nur aus diesem Grunde haben sie mit ihren Vasallen vor etlichen Jahren diese neue Art der Völkerwanderung hin nach Europa initiiert um das geeinte und weitgehend weiße Europa zu durchmischen und mit dem fremden Blut, der schon weitgehend in das Tierstadium gefallenen Menschen zu durchkreuzen. Das war gewissermaßen der erste große Akt des Schauspiels auf dem Wege hin zur Weltbeherrschung, auf welches sie seit Jahrhunderten hingearbeitet hatten und was sie, wäre ihnen Hitler seinerzeit nicht in die Quere gekommen, auch schon damals weitgehend realisiert hätten. Von daher erklärt sich auch der große Haß gegenüber Hitler und dessen Mannen und darüberhinaus gegenüber Deutschland, als dem Kernland und Vaterland der Christenheit.

  9. Der zweite große Akt auf dem Wege ihrer Weltbeherrschung, von der sie seit jeher träumen, ist nun soeben mit dieser sogenannten Pandemie losgetreten worden, bei welcher die Menschheit dazu gebracht wird, sich von selbst diese Todesspritze zu geben. Der dritte große Akt, der insgesamt den Niedergang der Menschheit quasi dingfest und damit unaufhaltsam macht, besteht in der Umwertung aller moralischen Werte und das bedeutet, daß nun sämtliche irgend nur vorstellbare Perversionen jeglicher Art zur Normalität erklärt werden. Schwarz wird für Bunt erklärt, Weiß wird zu Schwarz umgedichtet, die Frau wird zum Manne umgestaltet und der Mann wird zum Weib erzogen und gerade in der geschlechtlichen Ausrichtung und Ausführung werden unglaubliche Perversionen der schlimmsten Art vollzogen und dergleichen mehr an Teuflischem.

  10. Die Menschheit verliert dadurch ihr moralisches Fundament, welches sicherlich schon längst zerrüttet war, doch nun wird es gewaltsam aus dem Wege geräumt und die Grenze zum Tierreich ist deswegen mutwillig durchbrochen worden, denn dasjenige, was den Menschen zum Menschen macht, hat er leider von sich aus durch all diese Verlockungen dieser Zionisten leicht über Bord geworfen. Er hat Mich, seinen großen Lebensgestalter, seinen Ordner, seinen Leiter und letztlich seinen Vater verraten und verkauft; er hat Mich wegen seiner sexuellen Interessen hintergangen; er hat Mich wegen seiner Emanzipationsbestrebungen verlassen; er hat Mich aufgrund seiner Ungeduld einfach stehenlassen und ist nicht mehr gewillt, auch noch Geduld mit seinen Nächsten zu haben.

  11. Wie also wird der Mensch sehr leicht und schnell zum Tier? Indem er diese drei Sechsen möglichst gründlich zelebriert und seht, Meine Lieben, das genau ist also geschehen und somit konnte diese Brut des Teufels, eine sich solcherart schon selbst geschädigte und an ihrer Seele zerstörte Menschheit sehr leicht erobern. Letztlich war es immer so und es begann solches für das Menschengeschlecht ja schon von Anfang an, denn selbst Adam und Eva tapsten in die Falle Luzifers, der sie betörte und ihnen in ihrem ungeduldigen Wesen die Gottgleichheit versprach, ohne daß sie dazu Meine Ordnung einzuhalten bräuchten und so verfielen sie auch schon in den ungesegneten Zeugungsakt, welcher den ersten Totschläger des neuen Menschengeschlechts, den Kain, zeitigte. Meine Ordnung ist der hier oftmals angesprochene Prozeß der Seelenvergeistigung, denn nur durch diese ist es möglich das tierisches Erbe zu überwinden, damit sich solch eine menschliche Seele dann förmlich gottgleich erhebt.

  12. Doch wenn diese menschliche Seele dazu gebracht wird, eben durch diese Praxis der drei Sechsen, sich in ihrer menschlichen Konstitution gewissermaßen wieder in ihre tierischen Vorstufen aufzuspalten, dann gibt es damit allerdings keine reale Vergöttlichung solcher schon weitgehend zerstörten Seelchen, sondern die Bestien und Dämonen der Finsternis versklaven solche nach Freiheit und Belustigung strebenden Menschen und sie zahlen einen sehr hohen Preis dafür, Mich in sich getötet zu haben, denn dadurch haben sie sich wieder zum Tiermenschen zurückentwickelt, der dann jedoch deutlich von Luzifer, also dem Antichristen schlechthin, dominiert wird.

  13. Ich zeigte seinerzeit dem Adam und der Eva, wie sie den Weg zwecks Korrektur ihres von Mir abgefallenen Zustandes zu gehen hätten und es tat sich eine gewisse Zeitlang dahingehend auch einiges, doch dann fielen die Nachkommen wieder und in einem größten Fall war dies der Untergang von Hanoch bzw. Atlantis. In diesem damaligen Machtzentrum von Hanoch mit der Hauptstadt gleichen Namens, der größten Stadt seinerzeit die da ca. 50 Millionen Einwohner zählte, wenn man das Weichbild der Stadt mitrechnet, residierte dann auch schon wieder das Böse in der konkreten Gestalt der damaligen Machthaber und Noah hatte zu tun um mit den Seinen rechtzeitig die Arche fertigzustellen, denn der Fall und der Untergang von diesem Atlantis, dem Vaterland also, war nicht mehr aufzuhalten.

  14. Unter Noah, was ich ja schon des öfteren auch hier angesprochen habe, begann sodann ein Neuanfang und die Nachkommen Noahs trafen auch wieder mit jenen zusammen, die dort noch rechtzeitig vor der Sintflut in die sicheren Länder jenseits des Kaspischen und des Schwarzen Meeres bis hin nach Ägypten, China als auch nach Japan ausgewandert waren. Das Machtzentrum verschob sich dann später nach Ägypten hin, bis auch hier wieder diese böse Untergrundmacht, den heutigen Zionisten darin ähnelnd, mit allerlei Zauberei und Magie Meine Ordnung mutwillig zerstörte und das altjüdische Reich mit den 12 Stämmen formierte sich daraufhin als Gegenreaktion und übernahm sodann die Stelle der schon dekadent gewordenen Ägypter. Moses trat auf und konnte sein Volk aus den Klauen des moralischen Verfalls befreien, doch dazu mußte das moralisch schon ziemlich verkommene Judenvolk auch schon 40 Jahre in der Wüste ausharren, bis es weitgehend gereinigt war um das Neue Land überhaupt betreten zu dürfen.

  15. Doch durch die Einführung der Königswürde fiel später auch dieses Reich wieder an den Bösen, sprich an die konzentrierte Eigenliebe, welche da allen Sinnenfreuden frönte und nach dem moralischen Verfall des jüdischen Reiches kam es zur kurzen Blütezeit der Babylonier, die durch die Annahme der altjüdischen Lehren unter Daniel, sich dort eine kurze Zeit halten konnten. 10 der 12 Volksstämme dieser alten Juden gingen allerdings verloren und etliche von denen gelangten seinerzeit bis nach Europa hin und andere besiedelten sodann Amerika und bis zu Meiner Niederkunft vor ca. 2000 Jahren herrschte im gesamten Amerika ein sehr großes Volk als Nachfahre dieser noch unter Jesaja emigrierten Juden, wovon einiges in dem Buch Mormon beschrieben steht.

  16. Das Reich in Amerika hielt sich auch nicht allzulange, wie überhaupt eine Zeit von 1000 Jahren schon außergewöhnlich lang ist und als die europäischen Siedler eintrafen, da war auch schon diese großartige Geschichte dort in Amerika vorbei und nur noch wilde Völker durchstreiften die Weiten der Prärie und ebenso war dies in Mittelamerika und Südamerika der Fall, wo die Mayas, die Inkas, die Azteken oder auch die Tolteken ihre großen Reiche schon hinter sich hatten und ebenso, wie dies seinerzeit im alten Ägypten der Endzeit der Fall gewesen ist, sich auch hier der verdammlichen Zauberei widmeten und damit viele der Naturgeister versklavten und ihnen den Weg ins Fleisch verunmöglichte und deswegen von ihnen späterhin im Jenseits auch wieder beherrscht wurden. Solche altägyptischen oder eben auch zentral- oder südamerikanischen Zauberer bezahlten einen hohen Preis dafür die Menschheit mithilfe der unter ihrer Fuchtel stehenden Naturgeisterchen zu versklaven, denn deren Zöglinge wurden nach dem Tode ihrer Meister, deren Meister.

  17. Eben diese Greuel der Versklavung nicht nur der Naturgeister sondern auch der Völker, unternahmen dann später auch die Juden während Meiner Erdenzeit, denn etliche schlimmsten Zauberer aus der Schule der Babylonier oder der Altägypter waren soeben dabei, die Erde in ihre Gewalt zu bekommen; diese Kabbala genannte Doktrin verdrängte die Lehre von Moses zusehends, doch Meine Gegenwart machte sie allesamt unschädlich und die Römer bereiteten diesem teuflischen Treiben ein wohlverdientes Ende. Freilich bin Ich nie groß auf dieses Thema eingegangen, denn der Neugierde und der üblichen Besessenheit der Menschen wegen ist es nicht ratsam, mehr über dieses Thema verlautbaren zu lassen außer, daß auch die heutige Kerntruppe der Zionisten einen Pakt mit den Naturgeistern und letztlich vor allem mit Luzifer geschlossen hat und der Altar des Pergamon steht ja nicht aus Zufall dort in Berlin, wo sich die heutigen Satansdiener des öfteren eintreffen und ihre geheimen Feste feiern.

  18. Dann kam die Zeit der Römer, gerade und weil Ich eben leiblich derzeit hier auf Erde weilte und den Juden, ihrer scheußlichen Taten wegen, das Licht Meiner Gnade und Weisheit nehmen mußte, was sie mit der Hinmordung von Mir auch nur wieder bestätigten und also bekamen die Römer das Lehramt und damit die Krone des Vaters im Kreise der Völkerfamilie. Die Herrschaft der Judenvölker, welche da grob gesagt 1000 Jahre andauerte, war also vorüber und die Herrschaft der Römer begann für ca. 500 Jahre. Sicherlich war die Zeit der Römer weitaus länger als diese genannten 500 Jahre, doch Ich zähle nur die Zeit, wie sie dort seit Augustus begonnen hat und deswegen überspringen wir auch die Zeit der Perser, die Herrschaft der Griechen, Alexander den Großen etc., denn deren Reiche waren noch zu unstrukturiert und besaßen zuwenig Konsistenz, um überhaupt langfristig im Guten auf die Menschheit einzuwirken.

  19. Doch auch dann usurpierte wieder die Sippschaft der Templer, die mit ihren geheimen Zaubertricks, ihrer üblichen Kabbala in Rom ihr Unwesen trieb und die Herrschaft ging zum einen hinüber nach Konstantinopel, dem späteren Byzanz und dem heutigen Istanbul, während im Reiche der Germanen sich allmählich eine neue Macht erhob. Aus diesen Germanen, deren Vorfahren noch von diesen 10 Stämmen der Juden abstammten, formierte sich sodann wieder eine neue Kraft und das Kernland der Germanen, das später so genannte Deutschland, wirkte dann ebenfalls ca. 1000 Jahre und trägt bis heute, wenn auch schon als Volk sehr zerschlissen, ungeliebt und vollständig in des Weibes Hand, diese väterliche Krone als Haupt der Völkerfamilien, zumindest was deren westlich ausgerichteter Teil betrifft.

  20. Doch nun ist auch hier der Untergang eingeläutet und Deutschland folgt damit dem Beispiel der Ägypter, dem der Juden, dem der Römer und befindet sich damit im „erlesenen Kreis“ der eigentlichen Atlanter und folgt somit auch konsequent deren Weg von der Blüte bis hin zum Untergang. Doch gleichzeitig ist auch der Zyklus der Zweijahrtausende beendet, also der ungefähr 70-77 Generationen und somit steht die übliche Großreinigung der gesamten Erde an. Da nun schon erdweit diese auf die Kabbala, sprich dem Talmud bauende Clique der Zionisten sich die Erde gegenwärtig unter ihrem Nagel reißen will, deswegen muß und wird auch schon eine erdweite Reinigung geschehen müssen.

  21. Seinerzeit kam die Sintflut und richtete das Reich der Hanochiten, also euer Atlantis zugrunde, später kamen die Römer und zerstörten das Reich der Juden und nun, ihr werdet euch noch hoch verwundern, kommt nicht nur die Natur in Gestalt des reinigenden Feuers, sondern Ich habe auch noch eine andere Macht im Ärmel, um diese neuen Juden, die Khasaren und deren Vasallen also, dort unschädlich zu machen.

  22. Wenn das Übel schon den ganzen Leib des Globalen Erdmenschen durchdrungen hat, dann muß die Kur sicherlich auch so angesetzt sein, daß sie dessen gesamten Leib betrifft und deswegen auch werden alle Völker davon betroffen sein und wenn Meine nun angekündigte Reinigung in Bälde eintreten wird, dann wird es auch keinen Ort auf dieser Erde geben, der nicht davon betroffen ist und nur Meine wahren Kinder, die sich deutlich zu Mir begeben haben, können dann der Gnade der gewissen Entrückung teilhaftig werden.

  23. Warum jedoch ist Meine Langmut so groß und warum warte Ich solange ab, bis es in euren Augen beinahe schon zu spät erscheint? Nun, Meine Kinder, solange ihr euch da noch in eurem Kindergarten herumtummelt und nicht bereit seid die Verantwortung für euch und euer Leben zu übernehmen, solange habe Ich doch leider niemanden, dessentwegen Ich mit der Großreinigung beginnen könnte. Ich muß doch tatsächlich noch auf euch warten, auf Meine eigentlichen Kinder warten, die da den Ernst der Lage weder begriffen haben noch überhaupt dem Prozeß der Seelenvergeistigung die hinreichende Würdigung und Aufmerksamkeit schenken.

  24. Für wen sollte Ich denn die Erde reinigen und warum sollte Ich denn diese Brut hinwegfegen, wenn doch noch niemand da ist, für den Ich in Meiner Liebe dies täte?! Welcher Vater würde denn sein Kind verteidigen, würde es retten und zu sich holen, wenn erstens sein Kind nichts von ihm wissen wollte und wenn es zweitens sich noch ganz wohlfühlt in all diesem Schmutz und Unrat? Welcher Vater würde denn Sein Leben hergeben für sein Kind, wenn er überhaupt noch kein Kind hätte oder wenn sein Kind noch gut und gerne an der Brust von Luzifer ruht und dort auch weiterhin zu ruhen gedenkt!

  25. Einmal also ist zu bedenken, daß sich hier auf Erden ein jeder Mensch innerlich zu entscheiden hat, wo er steht und ob er diese Art einer Christenverfolgung in Form dieser Tötungsspritze verstanden hat und akzeptiert, daß er nun mit dem Mal des Tieres gebrandmarkt wird oder er stemmt sich mit aller Macht gegen dieses ihn zum Tier abstempelnde Brandmal und schafft es, sich davor zu schützen, weil er sich eben deutlich zu Mir hin orientiert und sich damit als Mein Kind erwiesen hat. Doch die Kinder Luzifers werden von ihrem Meister gebrandmarkt und erhalten folgerichtig das Mal jenes Tieres, zu welchem sie sich ja schon selbst gestaltet haben.

  26. Meine eigentlichen Kinder wissen schon immer darum, daß und warum solch eine Impfung auch nur wie das Mal des Tieres zu betrachten ist, doch wenn es so gut wie keine richtigen Christen mehr gibt, weil sie sich von Luzifer haben in dessen Reich verlocken lassen, so muß Ich, wie gesagt, ja eben warten, bis sich Meine Kinder dann endlich einmal bei ihrem Vater melden und mit solcher Meldung meine Ich sicherlich nicht das allgemein übliche, rein nach Nervenäther gierende Verhalten dieser gewissen Pseudo-Christen, sondern Ich beziehe Mich hier deutlich auf Meine realen Kinder, die da auch gewillt sind in Meiner Liebe und in Meiner Kraft der Welt standzuhalten und die deswegen eben nicht immer sogleich abtauchen, also aus Furcht vor der Macht des Bösen sich zuhause verkriechen oder im Extremfall einfach ihrer Heimat fliehen und somit ihr Vaterland und ihre Nächsten einfach im Stich lassen. Wo bleibt denn da die Geduld derjenigen, die sich als Meine Kinder ausgeben, aber dennoch einer jeden Kleinigkeit fliehen und wenn dann einmal etwas Größeres kommt, bei welchem sie erst recht ihre Liebe und Treue zu Mir bestätigen könnten, dann fallen sie sogleich ins Koma oder tauchen, wie gesagt, anderweitig ab. Doch wer tatsächlich Mein Kind schon ist, der wird auch dieser gegenwärtigen Prüfung leicht standhalten und darum könnt ihr auch schon sehr gut an euch erleben, wo ihr angesichts dieser momentanen Prüfungssituation steht.

  27. Also ihr seht, daß dies ja nun nicht allein von Mir abhängt ob und wann diese Reinigung vollzogen wird, sondern Ich muß dort, eures freien Willens wegen, eben auf euch warten, so wie da allezeit die Väter auf ihre Kinder warten und manche irdischen Väter von euch warten ja nun auch noch immer auf einige von euch, die ihren leiblichen Vater noch immer nicht von Herzen angenommen haben.

  28. Diese Kabbale, sprich die Khasaren, also diese neuen Juden, die keine Juden sind, die werden schon noch die Hölle zu verkosten bekommen, aber solange Meine eigentlichen Kinder noch immer schlafen und den Ernst der Lage nicht begreifen wollen, solange werde auch Ich warten mit Meinem Großeingriff, bis sich endlich einmal Meine Kinder aufraffen und sich ernsthaft darum bemühen tatsächlich zu Mir hin gelangen zu wollen.

  29. Amen. Amen. Amen.