Aktuelle Kundgabe








 
 



 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 











 

Sonntag, der 29. März 2020 – 10:50 Uhr – tagsüber 6° M kurzzeitig leichter Schneefall

Die Zahl 66 oder die Verseuchung der Gehirne

  1. So schreibe nun doch wieder einmal offiziell etwas, denn in Meiner Gnade kann Ich Mich durchaus erweichen lassen, wenn Ich da zumindest bei einigen, das Bemühen sehe, die Hand an ihren Seelengarten zu legen um ihr Unkraut herauszureißen. Trotz alledem gilt es aber auch hier weiterhin, daß Ich euch in eurem Unsinn dort noch immer werde ertragen müssen, denn ob nun so, wie im besten Falle bei Meinen damaligen Aposteln oder wie hier im schlechtesten Falle nun bei euch - die ihr freilich auch noch zu Meinen Aposteln der Neuzeit erstehen könntet, zumindest der bessere Teil von euch und das auch nur, wenn ihr endlich einmal eure zwei Sechsen dort besser in den Griff bekommen würdet - ertragen muß Ich euch ohnehin stets und in solch finstersten Zeiten erst recht!

  2. Die erste Sechs, die euch dort noch immer im Griff hält ist euer Genußleben und hier freilich besonders auch die Sexualität, während die zweite Sechs, was ihr wohl wißt und hier sind nun die Weiblein gemeint, euer völlig irrsinniger Kampf gegen den Mann, gegen den Vater und letztlich also gegen Mich Selbst ist. Diesen Kampfmodus der Weiber, der ja nun letztlich das gesamte Christentum über den Haufen geworfen hat, benenne Ich mit dem für euch Weiblein so harmlos klingenden Begriff der Emanzipation, welcher jedoch in Wahrheit – geistig betrachtet – ein wahrer Mordbrenner an den Familien und überhaupt am gesamten Staats- und Volkswesen ist.

  3. Nun, wenn ihr verstanden habt, daß und warum das Weib dem Wesen des Juden entspricht, dann dürfte euch doch so ziemlich klarsein, warum das Christentum gegenwärtig so gut wie vernichtet ist. Wohl dem Manne, der sein Weiblein da noch führen und leiten kann, weil er sich deutlich und inniglich an Mich hält und wohl dem Weibe, welches sich ebenfalls danach richtet, was Ich ihr angeraten habe! Doch bei denjenigen Männern, die sich in ihrer Untreue lieber an ihre erste Sechs halten, nämlich die Ungeduld im Geistigen oder, mit etwas anschaulichen Worten belegt, mit der Ungeduld zur Nächstenliebe und sich dann viel lieber sexuell betätigen als dort in einer wahren und also uneigennützigen Nächstenliebe zu sein, wird in deren Weiblein der Jude wieder auferstehen, der Mich seinerzeit schon ans Kreuz nageln ließ und dann sind auch folgerichtig solche Männer selbst schon dran!

  4. Die zwei Sechsen, also die 66, genügen schon von allein um das Christentum auszulöschen und letztlich, wenn man es konsequent betrachtet, genügt schon die erste Sechs, also die Ungeduld. Warum, so werdet ihr nun fragen, soll durch die Ungeduld das gesamte Christentum und damit also auch vor allem der Prozeß der Seelenvergeistigung zum Erliegen kommen? Nun, das ist doch wohl sonnenklar deswegen, weil in der Ungeduld ja eben auch der Ungehorsam liegt und im Ungehorsam liegt wie in einem Keim verborgen, auch schon alles andere Verderbliche und eben auch der Hochmut. Wer demütig ist, der ist gehorsam, doch wer von der Demut nichts hält, der wird von dem Hochmut aufgestachelt und solche sind es, die Mich noch immer in ihrem Herzen ans Kreuz nageln!

  5. Also ist die erste Sechs letztlich auch wieder der Ungehorsam, der gerade hier auf dieser Erde doch von den liebenvollen, aber auch gestrengen Eltern aus ihren Kindern herausgetrieben werden muß, wollen sie liebevolle Kinder erziehen, die sich streng gegenüber Lug und Trug durchsetzen können und eben keine Bestien, wie sie heutzutage schon allerorten durch die Lauheit der Eltern bedingt zu erkennen sind. Deswegen ist das Christentum, nur das Christentum, die alleinige Religion des Gehorsams der Männer und Väter gegenüber Mich, ihrem Vater, doch wenn sie das nicht beherzigen, so kommt in Mir der Richter und allmächtige Gott zum Tragen und dann werden solche Männer von ihren Weibern entthront und wie das dann aussieht, daß seht ihr ja nun gegenwärtig auf der gesamten Erde mehr oder weniger deutlich und besonders deutlich nun gerade hier in Deutschland, dem Zentrum der Weiberherrschaft bzw. dem Zentrum des Tiefen Staates, um es einmal so zu benennen. Solche ungetreuen Weiber werden dann logischerweise ihrerseits wieder von ihren Kindern entthront, die sie ja nun selbst auch zu Verrätern an ihren Vätern erzogen haben und somit kommt auf sie nur zurück, was sie selbst dort verursacht haben.

  6. Hat einmal in einer Familie oder überhaupt in einem Volke oder Staatswesen das Weib das Sagen, dann wird in Blitzesschnelle alles das verzehrt und vernichtet, was die Männer dort in Jahrhunderten aufgebaut haben. Und nein, hier bezieht sich das nicht, was Ich übrigens schon früher deutlich ausgeführt habe, weder auf die Zarin Katarina die Große noch auf Maria Theresa in Österreich, denn gerade diese Frauen waren dem Manne treu und führten letztlich nur dessen Arbeit fort und gerade sie haben den Juden in sich unschädlich gemacht! Doch für euer Agla-Weib dort gilt das freilich nicht, im Gegenteil, sie ist die personifizierte Emanzipation oder besser gesagt, die Vertretung von Luzifer selbst! Übrigens wäre das auch eine unglaubliche Völkervernichtung geworden, hätte Ich die andere Groß-Agla, nämlich die Gegenspielerin vom gegenwärtigen amerikanischen Präsidenten Trump dort zugelassen. Doch dann wäre der Untergang der Völkerschaften selbst Mir zu schnell geworden und es hätten somit etliche Menschen, die sich noch zum Guten hin wenden, nicht mehr erreicht werden können.

  7. Also habe Ich, trotz aller Beschleunigungsmaßnahmen hier auf Erden, was die gegenwärtige Agla-Politik angeht, dennoch eine Bremse extra etlicher noch zu erreichenden Menschen anbringen lassen und die heißt, um es einmal auf eure Sprachebene zu übertragen: Donald Trump! Er wird von Mir insgeheim ebenso unterstützt, wie Ich das mit Wladimir Putin tue, doch klar ist auch, daß beide auch wieder ihren eigenen Willen haben und sich also auch jederzeit wieder aus Meiner Führung verabschieden können, wie dies Adolf Hitler seinerzeit leider ja auch getan hat.

  8. Dafür, daß unter dem vorherigen amerikanischen Präsidenten Obama nun das gesamte Amerika durch diese teuflische Fracking-Technologie sozusagen schon reif für die Höllengeister gemacht wurde, die nun frei und ungezwungen sich in der Erdatmosphäre tummeln, dafür mußte Ich andererseits anschließend wieder jemanden zur Präsidentschaft hochkommen lassen, der in den Menschen noch den letzten Rest des äußerlich erreichbaren Guten ansprechen kann und damit ebenso dem Weibe auf die Finger klopft, wie dies in allerdings effektiverem Maße seinerzeit auch Hitler getan hat, der mit der Sexualität nichts am Hut hatte.

  9. So ist hier wieder im erdweiten Maßstab das Ringen um die Kräfte des Guten soweit ausgeglichen, damit nicht durch die Übermacht der Weiber der gesamte Planet noch vernichtet würde, denn in Meiner Barmherzigkeit reicht es schon aus, wenn da nur die gesamte Erdoberfläche einer großflächigen Reinigung unterzogen und nicht noch die gesamte Erde dabei zerstört wird. Es findet also gegenwärtig so etwas wie das letzte Aufbäumen gegen die Kräfte der Finsternis statt und ihr könntet glauben, daß das Gute also auch schon die Oberhand gewinnen würde gerade durch den Eingriff des amerikanischen Präsidenten.

  10. Nun, selbst Hitler, mit seiner moralisch noch größeren Kraft, konnte letztlich auch nicht die völlige Vernichtung Deutschlands und somit nicht die Zerschlagung des Vaterlandes eben durch die Intrige und den Verrat des Weibes verhindern und darum hat sich in der Gegenwart auch schon das Weiber-Regime Luzifers gerade hier in Deutschland gut etablieren können und das bedeutet, daß auch ein Trump, ein Putin oder wer auch immer, nicht die Großreinigungswelle, so sie am Laufen ist, aufhalten kann. Wenn ihr die Offenbarungen verstündet, die Ich Meinem Johannes gegeben habe, so wüßtet ihr darum, daß nun die ersten Siegel schon aufgebrochen sind und daß der sodann erfolgende Ablauf nicht mehr verhindert werden kann.

  11. Die apokalyptischen Reiter sind sicherlich schon längst unterwegs und die weiteren Katastrophen werden folgen müssen, denn so gut wie niemand ist daran interessiert, seine drei Sechsen dort wieder zu beschneiden und sich selbst zum edlen Menschen zu gestalten. Nun reden wir vorerst noch über die zwei Sechsen der Geschlechter und das ist beim Manne, wie schon gesagt, dessen Ungeduld im Zusammenhang mit seinem Genußtrieb und hier eben der Sexualität und für das Weib ist es dessen Ungehorsam in Verbindung mit ihrer Emanzipation, die sie in den Kampfmodus gegen den Mann treibt.

  12. Insgesamt betrachtet ergeben diese zwei Sechsen allerdings wieder die 666, denn Ungeduld, sprich Ungehorsam, Sexualität und Emanzipation ergeben ja nun deutlich diese 666, doch für das jeweilige Geschlecht sind es eigentlich vorerst nur zwei Sechsen. Der Mann, durch seinen Ungehorsam Mir gegenüber, erwirbt sich dadurch die erste Sechs, die sodann in dem bekannten Tröstungsreflex mit einem Weibe sogleich durch die sogenannte Sexualität zur zweiten Sechs führt und genau diese Tätigkeit der zwei Sechsen mündet wieder in der dritten Sechs, wodurch die Emanzipation des Mannes gegenüber Mir entsteht, aufgrund welcher er dann auch schon die gesamte Erde für seine Zwecke ausbeutet und somit zerstört, was ihr beim sogenannten Frackingverfahren, eingeführt durch den vorherigen amerikanischen Präsidenten Obama, schon gut erkennen könnt, so ihr genauer hinschaut.

  13. Das Weib hingegen erwirbt sich ihre erste Sechs schon durch ihren Ungehorsam gegenüber ihrem Vater und später wird das auf ihren Mann oder, wenn es schlimmer kommt, auch schon auf alle Männer übertragen. Die zweite Sechs hingegen kommt mit den sodann in ihr aufsteigenden Bestien hinzu, denen sie durch ihre Unreife bedingt keinen Riegel vorschiebt und diese Bestien von Egoismus und Egozentrik treiben sie in die Emanzipation was soviel bedeutet, daß ihr innerer Seelenkampf auch schon deutlich wahrnehmbar nach Außen hin auftritt und ihre Bestien, die sie nur mit Liebe und Gehorsam Mir gegenüber bezwingen kann, werden sie auf der äußeren Bühne der Wahrnehmung nur in den Kampfesmodus gegenüber ihrem Mann oder den Männern insgesamt treiben. Die Bestien ihrer Seele kehren also von der Außenwelt auf solche Weiblein zurück und treiben sie in den Kampfesmodus gegenüber ihren Vätern und Männern, in denen sie nun plötzlich die Bestien sehen und erleben, eben aufgrund ihrer völlig falschen und verdrehten Wahrnehmungen. Dann geschieht es, in einen weiteren seelischen Reduktionsschritt, daß diese aus ihren Seelen entbundenen Bestien, die hier gewissermaßen ihren Vorseelenkreaturen entsprechen, dann ebenfalls die Sexualität in ihnen beleben und im schlimmsten Falle überhaupt werden sie zu Mann-Weibern bzw. Lesben, denen mit normalen Mitteln nicht mehr beizukommen ist.

  14. Obama als sexuell geprägter Mann hingegen, wollte sein Land in die Unabhängigkeit vom Erdöl führen, doch als Ergebnis seiner Schwelgereien hat er das Land und damit letztlich auch alle Länder in die bald anstehende Großreinigungswelle geführt. Den dritten Weltkrieg, der da im Raume stand, hat er letztlich damit verhindert, doch den weitaus größeren, gesamt irdischen Reinigungskrieg der Natur gegen die ungehorsame Menschheit hat er damit entfacht und auf eine alte Prophezeiung fußend kann man durchaus sagen, daß dieser erste Präsident schwarzafrikanischer Herkunft dort Amerika in den Untergang geführt hat, eben weil er die Bestien seiner Seele, sprich des Untergrundes dort befreite.

  15. Wäre nicht Putin dort in Rußland Präsident und wäre nicht Trump dort in Amerika Präsident, so wäre die Reinigungswelle auch viel zu früh losgebrochen, doch gerade durch diese zwei etwas gescheiteren Präsidenten konnte noch etliches von dem, was sich da im Gesamtorganismus des globalen Erdmenschen gerade in dessen Kopfbereich und in dessen Lunge schon angesammelt hatte, wieder, gewissermaßen ausgeschnupft und abgehustet werden. Rußland (Lunge) als auch Amerika (Kopf) haben somit eine kleine Reinigungswelle durchlaufen, im Völkermaßstab betrachtet, also eine Grippewelle durchlaufen, damit die globale, Großeinigungswelle nicht zu früh ausbrechen wird. Doch richtig frei davon sind sie allerdings nicht geworden.

  16. Für den Gesamtmenschen, den Ich hier extra für euch mit dem Begriff des globalen Erdmenschen belege, steht diese Großreinigung natürlich dennoch an, doch eben zur rechten Zeit auch genau so, wie dies in der Johannes-Offenbarung oder auch hier, in offenen, aber freilich auch bitteren Worten, benannt wird. Diese Kundgaben werden deswegen auch niemanden schmecken, doch des Geschmacks wegen sind sie ja nun auch nicht gegeben, sondern einzig deswegen, um den Genußmenschen einmal deutlich vor Augen zu führen, wohin ihn sein sogenannter „himmlischer Genuß“ geführt hat: Nämlich schnurstracks in die Hölle!

  17. Damit ihr die Wichtigkeit der Grippe als sogenannte Reinigungswelle auch versteht, deswegen will Ich euch einmal ganz grob den Ablauf rein körperlicherseits skizzieren und ihr könnt das Gesagte dann auch schon gut auf den Gesamtorganismus des globalen Erdmenschen übertragen, der sicherlich auch schon stirbt, doch keinesfalls an einer Grippe, denn diese ist nur der Auslöser.

  18. Schaut, durch all den Unsinn gedanklicher oder auch gefühlsmäßiger Herkunft eben aufgrund der überbordenen Triebbetätigungen gerade in Hinblick auf die drei Sechsen, sammelt sich in den Kopfbereich, in dessen Kopfhöhlen also, der, so könnte man durchaus sagen, Absud aller dieser völlig irrelaufenden Gedanken und Gefühle an, denn diese Kopfhöhlen wie z.B. die Stirnhöhle, die Nasenhöhle, die Siebhöhle, die Keilhöhle, etc. sind gewissermaßen wie die Mülldeponien des Gehirns zu betrachten und irgendwohin müssen sich ja nun auch diese gedanklichen und gefühlsmäßigen, rein nervlichen Wahnideen entäußern, die ja nicht in einer konkreten nächstenliebenden Aktion münden, sondern nur die Triebbegierde der Eigenliebe darstellen, wie sie dort im Kopfe simulierend tätig ist.

  19. So ist es ja nun auch kein Geheimnis, daß gerade die Nasenhöhle der von euch so bezeichneten Schwulen und Lesben oftmals völlig zu ist oder eben auch deren Stirnhöhle, denn deren kranke Gedanken- und Ideenwelt nötigt ja förmlich einen schon großen Mülltransport vom Gehirn hin zu den Kopfhöhlen, wobei es sich allerdings versteht, daß dieser Vorgang hier nur entsprechungsmäßig so abläuft, denn in Wahrheit sickert ja nichts vom Gehirn in diese Kopfhöhlen oder auch Höllen nach unten, sondern hier ist nur das allgemeine Prinzip angesprochen was da also bewirkt wird, wenn die Gedanken- und Gefühlswelt völlig außerhalb Meiner Ordnung ist.

  20. Sind nun diese Kopfhöhlen mehr oder weniger zugefüllt mit diesem Absud, dann wird solch ein Mensch krank und muß einer Reinigung unterzogen werden, die dann auch schon in Form einer Grippe auf solche Menschen zukommt. Sind die Höhlen nicht zu schlimm belegt, so genügt eine ganz normale Grippe und der Absud, Schleim oder wie auch immer es benannt wird, kann sodann ausgeschnupft, abgehustet oder manchmal auch, so es schlimmer ist, fiebrig ausgeleitet werden. Niemand stirbt an einer Grippe, sondern höchstens an einer völlig falschen Medikation und das besonders auch dann, wenn der Leib solch eines Menschen eh schon schwach ist und dann auch noch zusätzlich mit einer Impfung belastet wird. Alle Impfstoffe sind schädlich, denn sie entstammen ja nun auch schon der Gedankenwelt einer ziemlich gottlosen und kranken Gesellschaft und somit wird das Problem dadurch sowieso nur verschärft.

  21. Das Problem mit der Grippe gibt es also schon seit Jahrtausenden und damit solange, wie es Menschen gibt, die sich da in ihre unmoralischen Sümpfe verlieren und deswegen muß sich niemand verwundern, wenn dann irgendwann eine Trockenlegung dieser inneren Sumpf und Morastlandschaft angesagt ist. Würden die Kopfhöhlen nicht wieder entleert werden, dann würde der Mensch tatsächlich daran sterben können deswegen, weil sich der Absud immer weiter im Leibe ausbreiten könnte. Nehmen wir dazu einmal ein typisches Beispiel: Rinnt oder tropft da bei jemanden, der eine ganz normale Grippe hat, während seines Schlafes etwas aus dessen Nasenhöhle in den Rachen und von dorther über die Luftröhre bis hinein in den Lungenbereich, dann hat das Ganze nichts mit irgendwelchen Viren zu tun, die sich da im Leibe verbreiten oder welche die Menschen außerhalb davon anstecken können, denn das ist alles purer Unfug, sondern es hat damit zu tun, daß sich dieser giftige Absud bzw. Abfall dort eben weiter bis in die Organe oder auch bis in die Lymphe deswegen hinein verbreitet, weil dort diese gesamte Gedanken- und Gefühlswelt, also dessen Ideenwelt, sich mehr und mehr außerhalb Meiner den Menschen offenbarten Ordnung bewegt. Eben durch diesen Prozeß der zunehmenden Krankheit wird solch ein Mensch von seiner negativen Ideenwelt abgehalten, gelangt in die Demut und erst dann können über die gesamte körpereigene Abwehr eben durch das Fieber diese innerkörperlichen Seuchenherde unschädlich gemacht werden.

  22. Würden sich die Menschen mehr an Mich halten, dann gäbe es auch keine Grippe. Doch woher stammt nun diese scheinbare Ansteckung der Menschen untereinander? Kann da jemand einen anderen so einfach infizieren, wie das immer behauptet wird? Nun, zuerst muß einmal gesagt werden, daß eine normale Grippe nicht ansteckend sein kann, denn sie betrifft vorwiegend den eigenen Kopfbereich und insofern ist ein anderer Mensch damit keiner Gefahr ausgesetzt und somit ist diese Hybris, die ihr dort erlebt, völlig daneben und vollkommen unangebracht.

  23. Doch gibt es gewisse Fälle, die sowohl ansteckend sind, nämlich dann, wenn der Absud der Kopfgrippe dann schon die Lunge oder andere Organe erreicht hat. Dann geschieht es, daß dort die Atmung in Mitleidenschaft gezogen wird und bei einem gewissen leiblichen Verseuchungsgrad, der allerdings schon ziemlich hoch sein muß, weil die entsprechende Ideenwelt solcher Menschen aufgrund ihrer Besessenheit auch schon völlig daneben ist, sollte solch ein Mensch sicherlich isoliert werden und ihr könnt dies mit jenen Vorfällen zur Zeit des alten Judentums vergleichen, wo solche Menschen und deren Häuser dort „Aussatz“ bekommen haben. Diese sich sodann aus der Grippe ergebenden Folgekrankheiten, die ja nur deswegen entstehen, weil solche Menschen mit ihrer Gedanken- und Gefühlswelt völlig außer Rand und Band geraten, sind somit ein wichtiges Indikationsmittel welches anzeigt, wie schlimm es überhaupt um die Gedanken– und Gefühlswelt bei solchen steht, die man getrost als vollkommen besessene Menschen bezeichnen kann. Dann macht es allerdings auch Sinn solche Menschen gegenüber anderen Menschen zu isolieren, damit sie diese nicht mit ihren Wahnideen anstecken können. Eine jede Krankheit entsteht doch eben von dorther und sie ist nicht deswegen ansteckend, weil da irgendwelche Viren herumtoben würden, sondern nur deswegen, weil allein schon diese gesamte Ideenwelt dort, von Luzifer ausgehend, völlig verseucht ist! Nur die Seele, die sich in einer völlig falschen Ordnung befindet kann ihren Leib Schaden zufügen, aber sie kann auch anderen Menschen schaden, insofern sie diese Wahn-Ideen annehmen oder, was bei den Kindern allgemein üblich ist, die für ihre Eltern mittragen, daß solche Kinder dann auch schon leiblich die seelischen Belastungen ihrer Eltern ertragen und damit mittragen. Dieses Mittragen oder auch Ertragen der elterlichen Differenzen und sonstigen Streitereien geht von leichten Ohrenschmerzen bis hin zur Taubheit und weiteren schlimmsten Krankheiten und sogar bis hin zur Lähmung der Beine.

  24. Doch das alles hat ja nun nichts mit einer virulenten Ansteckung zu tun es sei denn, man betrachtet diese Wahnideen als Viren. Eben durch diese Annahme solcher Wahnideen wird erst die Grippe und werden anschließend die anderen, weitaus schlimmeren Folgekrankheiten ausgelöst. In früheren Zeiten, die noch nicht so satanisch wie eure heutige Zeit waren, sprach man deswegen ja auch nicht von der Grippe, sondern von der Influenza. Dieser Begriff drückte die Vorstellung der damaligen Menschen dahingehend aus, daß sie durchaus um den Einfluß von anderen Menschen wußten, doch wie genau das zusammenhängt, ist ihnen unbekannt gewesen, denn was Ich euch hier mitteilen lasse, daß war ihnen unbekannt.

  25. Sie dachten, daß sich über die Atmung und hier also über die Luft sich diese Krankheit durchaus fortpflanzen könnte und das bedeutet eben dieser Begriff der Influenza, doch von den dahinterstehenden nervlich-gedanklichen Konstruktionen wußten sie nichts. Heutzutage, wo die Menschheit allgemein dümmer ist und durch die Tätigkeit der Maschinen und ihrer Herrschaft über sie noch stets dümmer gehalten wird, geistig betrachtet, wissen die Menschen darüber noch weniger und also haben sie den Begriff der viralen Übertragung erfunden und damit auch schon vollständig den Einfluß der wahnhaften Gedanken- und Gefühlswelten nicht nur verdrängt, sondern schon völlig ausgeschaltet und so verschleiern sie die Ursache der Wahnideen als Folge des Nervenäthermißbrauchs völlig und proklamieren dafür die leicht verdauliche, jedoch völlig abwegige These von einer Übertragung mittels Viren.

  26. Diese, durch die Wahnideen aufgrund des Nervenäthermißbrauchs ausgelöste Grippe oder jene Grippe, die durch das seelische Mittragen von anderen geschieht, sei es von Seiten der Kinder oder innerhalb einer Familie oder auf der Arbeitswelt sowieso, wirkt aber nur bei jenen, die dafür ebenfalls empfänglich sind.

  27. Sicherlich kann der Absud des Kopfes, wie schon gesagt, auch schon in die anderen Organe gelangen und dann gibt es die entsprechenden Krankheitsbilder mit ihren Bezeichnungen und niemand käme auf den Gedanken, das ursächlich einer Grippe zuzuordnen. Doch muß bei einer Ansteckung über die Luft, über die Berührung oder wie auch immer, bei dem zu Ansteckenden auch schon diese gewisse Bereitschaft bzw. müssen diese Vorbedingungen der völlig abstrusen Gedanken- und Gefühlswelten also auch schon erfüllt sein und kein moralisch gesunder Mensch stirbt daran, so er von einem solcherart kranken Menschen berührt oder beatmet wird.

  28. Fällt jedoch irgendein Mensch, durch eine übergroße Erregung bedingt, dort in eine große Panik, Angst oder Wut, so können durchaus die Anteile seiner Vorseelenkreaturen wieder kurzfristig auftauchen und dann ist es – ohne deutlicher Anrufung Meines Namens niemanden geraten, dort in dessen Sphäre zu verbleiben. Dazu habe Ich euch ja nun deutlich im Lorberwerk die hinreichenden Stellen aufgezeigt vor allem auch da, wo solche, von ihrer Natur ohnehin schon giftigen Weiber in ihrer Erregung soweit kurzzeitig seelisch degradiert sind, so daß da beispielsweise bei der mathaelschen Witwe in deren Sphäre sich auch schon all dieses Schlangengetier zeigen konnte und bei dem Weibe, die dort mit 7 Männern gebuhlt hatte, war es ähnlich. In solchen Fällen, wo es sich um die größte Erregung der vor Angst oder Wut aufgepeitschten Menschen handelt – und hier sind nicht nur die typischen Fanatiker als die gewissen Phariäser gemeint, sondern auch die Weiblein eben besonders anfällig dazu, ist es eh niemanden angeraten sich in diesen höllischen Sphären solcher Menschen aufzuhalten, denn wie gesagt, dort ist nicht mehr der übliche Mensch handelnd tätig, sondern dort sind die Bestien der Vorseelenkreaturen für eine kurze Zeit tätig und nur derjenige Mensch, der dort schon deutlich in Meinem Geiste steht, kann solche Attacken unbeschadet überstehen.

  29. Versteht, daß gerade die Panik oder überhaupt eine übergroße Angst die unmündigen Menschen dazu bewegt, sich kurzzeitig in ihren Vorseelenstufen zu verlieren und dann sind sie für diese Zeit nicht mehr als Menschen ansprechbar, sondern sie sind in ihrem Wesen vor zu großer Angst auch schon wie paralysiert und dann werden sie besonders anfällig für Krankheiten, obwohl sie sonst eigentlich gesunder Natur sind. Ob es nun die Lust eines sich sexuell betätigenden Menschen ist, der dort aufgrund seiner Erregungszustände in die Vorseelenstufen kurzzeitig degradiert, ob es da nun ein sich in ihrer Erregung befindliches emanzipatorisch verseuchtes Weiblein ist, welches sich ebenfalls in ihren Vorseelenzustand wiederfindet oder ob es solch eine, durch den Massenwahn und diese Hysterie hervorgerufene Pandemie ist - diese große Angst jedenfalls oder auch Lust, die ja beides nur extreme Erregungszustände für die Seele bedeuten, lassen sie für eine kurze Zeit in ihre Vorseelenstufen fallen und dann sind sie völlig außerhalb Meiner Ordnung und der Gegner hat sie vollständig unter seiner Kontrolle.

  30. Also solltet ihr unbedingt verstehen, daß an einer normalen Grippe nichts liegt und die für eure Zeit eh völlig normal ist und daß eine Pandemie höchstens in den Gehirnen derjenigen Menschen vorliegt, die sich dort sexuell als auch emanzipatorisch verseucht haben. Solche Menschen, die eh schon ständig zur Lust neigen, sind deswegen auch stets Opfer ihrer Ängste und so kehrt die Angst vor ihren inneren Dämonen und Bestien, die sie selbst in sich entbunden haben, von Außen auf sie zurück.

  31. Da nun gegenwärtig jedoch gerade durch diese extreme Lust, die im Zuge der drei Sechsen auftritt vor allem auch die Angst im Steigen begriffen ist, denn Lust erzeugt immer Angst ebenso, wie eine jede Angst auch wieder Lust erzeugt, deswegen sind solche lustbetonten Agla- und Hanselgesellschaften wie die eurigen eben besonders bedroht und somit wird aus einer Mücke auch schon ein Elefant gemacht. Doch weil nun die gegenwärtige Menschheit dermaßen deutlich an ihren Sechsen festhält, so kommt sie aus diesem Gefängnis von Lust und Angst so auch nicht mehr frei und dann genügt es eben, wenn eine normale Grippewelle auftritt, daß diese Reinigungswelle - die man mit dem gewissen Frühjahresputz der früheren Hausfrauen durchaus vergleichen kann, also auch deutlich sein muß gerade zum Ausklang des Winters hin zur beginnenden Frühlingszeit - dann von gewissen Kreisen wieder für sich und ihren Wahnideen ausgenutzt wird und sie erzeugen dann über die Presse und die übrigen Medien den typischen Massensuggestion- als auch Massenhysterie-Modus, der die Angst nur stets vergrößert, anstatt die Menschheit dahingehend aufzuklären und zu beruhigen, wie Ich dies stets tue und hiermit soeben auch wieder getan habe.

  32. Dann geschieht es leicht, daß alleine durch diese überbordene Angst und Panik eben durch diese bewußte mediale Verseuchung der Gedanken und Gefühle, dann diese Kopfhöhlen noch mehr mit solchen Wahnideen„zugemüllt“ werden und die Menschen, und hier besonders auch die sich schon im höheren Alter befindlichen, auch schon daran versterben können. Eigentlich ist es ja nun auch ein ganz gewöhnlicher Prozeß, daß die älteren Menschen sterben und gerade auch die Lungenkrankheiten nehmen ja nun einen immer größeren Raum ein im gesamten Krankheitsgeschehen und das eben deswegen, weil die Gedanken- und Gefühlswelt der Menschen ebenso wie die Lufthülle der Erde aufgrund all dieser Wahnideen mehr und mehr verseucht wird.

  33. Laßt euch also von keiner Grippe bangemachen, sondern nehmt sie als das an, was sie ist: Eine Reinigung aufgrund eurer unordentlichen Gedanken- und Gefühlswelt! Und flieht vor allem nicht euren Nächsten, sondern steht ihnen bei und flieht lieber all diesem Unsinn der Lust- und Angstgesellschaft heutiger Prägung. Und so ist es auch wieder gut, daß diese kleine- und normale Grippewelle solch eine völlig überzogene Wirkung unter den Völkern entfaltet und die Menschen lernen, so sie willens sind, auch wieder demütig zu werden und können sich leichter von ihren Lüsten verabschieden und ihren Nervenäthermißbrauch abstellen.

  34. Ihr könnt das alles zu eurem Vorteil nutzen und diese sogenannte Corona-Welle kann für euch zum großen Vorteil sein. Doch die Gesamt-Reinigung der Erde von all diesem teuflisch-satanischen Umtrieben kann durch keine Maßnahme mehr aufgehalten werden. Ihr werdet nun nur noch mehr dafür sensibilisiert, was nun in Bälde geschieht und Ich habe ja eh schon jüngst zu Anfang des Jahres darauf hingewiesen und wohl demjenigen, der zu Mir schaut und sich von der Welt und ihren Sünden dort abgewendet hat. Bei euch hilft dann schon eine kleine Reinigung und ihr werdet es schaffen, doch für die Menschheit im Großen, da helfen nun keine Pillen noch sonstwas, sondern da kommt mehr auf sie zu, als was da seinerzeit vor ca. 100 Jahren geschehen ist.

  35. In eurer Gegenwart wird die gesamte Erde revoltieren und das ist weitaus mehr und viel schlimmer, als was in allen Kriegen bisher gewesen ist. Bedenkt das und ergreift Meine euch rettenwollende Hand deutlicher als bisher!

  36. Amen. Euer Vater Jesus. Amen.




Donnerstag, der 30. Januar 2020 nachts 0:02 Uhr tagsüber 7° M

Die Lauen und Trägen werden es nicht schaffen

  1. Ja, ihr habt richtig gehört, die Lauen und Trägen unter euch werden es hier nicht mehr schaffen! Nun gut werdet ihr sagen, das wird mich ja nun nicht betreffen, denn ich zumindest bemühe mich doch, diese geistigen Vorgaben des Herrn umzusetzen. Das ist sicherlich richtig, aber nur für die wenigsten unter euch gilt das auch und so werdet ihr durchaus die Bewohner der Neuen Erde werden, doch für die Mehrheit ist das leider nicht der Fall, auch wenn sie es meinen, denn sie sind von einem festen und gesunden Glauben noch meilenweit entfernt.

  2. Wer dort selbst zu oft in seines Leibes-Tiefe gebohrt hat um die schlafenden Bestien zu wecken, wer also von euch dort selbst diese Untiefen mutwillig angezapft hat, wer die Dritte Hölle damit in sich geweckt hat, der wird es hier keinesfalls mehr schaffen und das sage Ich nicht als der allmächtige Herr und Richter, sondern Ich spreche hier ebenfalls noch als der gütige Vater! Nicht um Angst zu verbreiten oder um euch dort zu übertriebenen und übereiligen Handlungen anzuleiten, sondern Ich sage hier und jetzt ganz neutral so wie es ist:

  3. Viele von euch sind dermaßen lau in ihrer Seele, denn sie haben sich zu sehr in diese luziferische Welt vergafft und haben ihre inneren Ressourcen dadurch geplündert, so daß auch sie es nicht mehr hier auf Erden vermögen, ihre nun offenliegenden und aus ihnen herausströmenden Triebgeister noch in den Griff zu bekommen. Wer nicht von Anfang an hurtig hier an seiner Seele mitgearbeitet hat um diese Öffnungen seines Leibes zu verschließen, der wird es jetzt nicht mehr schaffen rechtzeitig den Prozeß der Seelenvergeistigung hinzubekommen! Doch habe Ich allen und somit auch euch hier dennoch einen Schatz hinterlassen und so könnt ihr euch konsequent um Meine Werke bemühen, die Ich seinerzeit dem Lorber und heutzutage dem Schreiberling gegeben habe, damit ihr es wenigstens dann drüben hoffentlich noch angehen werdet.

  4. Freilich hätte das Lorberwerk durchaus gereicht, doch da des Menschen Wille zum Geistigen allezeit schwach, doch dessen Fleisch in der Eigenliebe eben stark ist, so habe Ich in Meiner Gnade und Barmherzigkeit noch einmal die Dringlichkeitsstufe mit der Umsetzung der trotz des Lorberwerkes jahrzehntelang brachliegenden Seelenvergeistigung aufgezeigt und bin extra noch einmal hier in den Lebenswinken für euch tätig gewesen um noch zu retten, was nur irgend zu retten ist. So könnt ihr diesen Schatz hier heben, der euch schon noch ins Ziel führen wird, selbst wenn ihr es hier auf Erden nicht mehr rechtzeitig hinbekommt. Es ist alles wichtige für einen jeden von euch hier in der möglichst kürzesten Form, sozusagen hochkomprimiert, dargestellt und somit ist Meine Liebe, Meine Barmherzigkeit, doch auch Meine Gerechtigkeit auch schon wieder übergenügend erfüllt worden, jedoch nicht von euch, sondern von Mir und Meinem Knecht, der ungeachtet seiner eigenen Mängel sich aber dennoch extra euretwegen so mächtig ins Zeug gelegt hat.

  5. Ihr müßt allerdings nicht glauben, daß, wenn da schon erdweit beinahe auf allen Kontinenten diese Tiefenbohrungen mit ihrer, die Lagerstätten aufsprengenden Technologie schon überhand genommen haben und wenn da also der Leib der Erde schon wimmert ob der Hartherzigkeit dieser teuflischen Menschen, daß ihr hier alle mit heiler Haut davonkommen werdet und das schon gar nicht, wenn ihr nicht eindeutig mitgezogen seid und wenn ihr es also nicht abgestellt habt, was Ich hier in diesen Schriften stets angekreidet habe! Deutlicher als hier in diesen Schriften der Lebenswinken kann Ich auch nicht mehr wirken und selbst, wenn des Schreibers Seele nicht immer alles so korrekt erfaßt und ausgeführt hat wie Ich das von ihm wollte, so ist aber dennoch übergenügend geleistet und umgesetzt worden, so daß ein Jeder von euch nun genaustens Bescheid weiß was zu tun und was zu lassen ist, will er an Mein väterliches Herz gelangen, um den Richter in Mir unschädlich zu machen!

  6. Sicherlich bin Ich ein Vater Meinen Kindern, und freilich befinden sich etliche hier unter denen, die diese Mitteilungen auch ernst nehmen und somit wird es euer Schaden auch nicht sein und ihr seid es, an denen sich Mein Herz erfreut. Doch auch ihr seid hier, wie gesagt, nur die Minderheit unter denen, die das hier überhaupt lesen und mitverfolgen. Von all den Tausenden, die das hier mitbekommen, sind es noch nicht einmal Hundert unter euch, die dort ernstlich daran arbeiten und sich bestreben, ihren Seelengarten zu säubern um auch tatsächlich das Unkraut dort zu vertilgen. Nur wenige sind bereit diesen Schatz hier zu heben!

  7. Ihr glaubt doch wohl nicht, daß Ich dort alle diese Schmarotzer, die sich hier unter euch befinden, auch noch frei Haus in Meinen Himmel abliefern werde und ihr müßt auch nicht denken, daß Ich alle diese Lauen und Trägen, die da nur teils des Alibis wegen sich den Anschein geben mitzumachen, hier noch weiter durchschleppe und vor allem müßt ihr nicht denken, daß jene, die hier nur der Neugierde wegen sind weil sie meinen, gewisse Informationen bezüglich des Endes und überhaupt dieser endzeitlichen Abläufe könnten ja nun nicht schaden, daß Ich also solche Lauhansel, die Mir schon stets zuwider gewesen sind, auch noch so liebevoll behandele, wie ein Vater sein liebstes Kind behandelt. Wie soll das denn gehen, wenn sich solche überhaupt keine Mühe geben und wenn sie doch stets die Welt und den Weltlingen zugeneigt sind, doch Mich dort nur zu ihrer wöchentlichen Erbauung einmal so herunterlesen und dann der irrigen Meinung sind, sie gehörten schon zu Meinen Kindern dazu. Ich kenne euch nicht, denn Ich kenne nur diejenigen unter euch, die da auch tatsächlich uneigennützige Werke der Nächstenliebe leisten. Doch das ist nur ein verschwindend kleiner Teil unter euch.

  8. Für euch bin Ich deswegen auch nicht der Vater, sondern für euch bin Ich der Richter. Habt ihr tatsächlich geglaubt, ihr könnt hier meine Schriften so wie die Kolumne einer Zeitung lesen oder ihr könnt hier Meine Worte auseinanderreißen und sie zu eurer eigenen Hexen-Suppe zusammenkochen oder ihr könnt hier Neuigkeiten aufschnappen und sie gewinnbringend und zum Nutzen für euch allein anbringen und denkt ihr wirklich, Ich wüßte nicht über euch Bescheid und ließe Mir, damit den Hanseln gleich, auch schon ein X für ein U vormachen? Arme Narren, die da das alles glauben, arme Toren, die da Meine Worte verdrehen und tumbe Hansel und Aglas, die in Mir den Richter hervorgerufen haben.

  9. Ich lege keinen Wert darauf, ob nun Millionen diese Kundgaben kennen, denn mit solchen ist kein Staat zu machen und eine Handvoll rechter und aufrechter Menschen ist Mir lieber als ein ganzes Land voller selbstgerechter Hanseln und Aglas oder, wie Ich sie früher betitelt habe: Schriftgelehrte, also Rechtsverdreher und Pharisäer mitsamt deren Weibern! Ich sehe euch, Ich kenne euch und Ich werde euch ein Kreuz auflasten, an welchem ihr zu knabbern habt, denn ihr habt in Mir den Richter gewählt. Warum habt ihr denn nicht den liebevollen und gütigen Vater gewählt, warum habt ihr Mich teilweise auch hier in diesen Worten und Werken verlacht, warum habt ihr es nicht ernstgenommen, was Ich hier zu eurer Seelenrettung für Maßnahmen ergriffen habe? Freilich streng, doch sicherlich auch klar und eindeutig und sicherlich höchst wirksam, wenn ihr diese Medizin auch angenommen hättet.

  10. Doch wer den Vater hier verstößt, der hat mit dem Richter zu tun und ebenso, wer Meinen Schreiberling hier verstößt, dessen Wort verdreht, die Schriften verfälscht und auch sonstwie mutwillig sein Eigenes dazumengt, der wird Mich nur noch als Richter erleben, denn den Vater in Mir, Den hat solch einer getötet, Den hat er durch seiner Taten eigenliebigen Drang auch schon wieder gekreuzigt und das bedeutet: Ich kann und werde nun nichts mehr für solche tun, die sich noch immer aus ihren „Inneren Lagerstätten“ beköstigen und damit ihre Seele weiter fragmentieren, ihren Leib weiterhin fraktionieren und demzufolge noch immer Meinem lebendigen Wort fliehen!

  11. Meine wahren Kinder brauchen allerdings keine Angst oder irgendwelche Bedenken zu haben, denn euch habe Ich doch schon erwählt und ihr seid ja nun auch im Buche des Lebens verzeichnet, doch die Ich hier so abmahne, die haben, wie leider stets, durch ihrer Lauheit Drang das Gute in sich schon so weit gelähmt und damit gebunden, so daß nur noch die Dämonen und Bestien in ihnen wirken und das, obwohl Ich doch stets aufgeklärt, gemahnt, gebeten, und beratschlagt habe, was ihr da tun sollt, wollt ihr die neue Erde auch tatsächlich betreten.

  12. Selbst Mein guter Moses durfte seinerzeit, seiner Taten wegen, auch nicht das gelobte Land betreten, doch Moses war ein Engel gegenüber jenen, die Ich hier nun so streng vermahne. Das genau ist die Brut Satans und sind auch die schwarzen Engel Luzifers unter euch, die hier nur den Kopf schütteln, wenn Ich, eurer Rettung wegen, ein wenig streng sein muß. Dann heißt es von solchen sogleich, daß dies hier im besten Falle eine Privatoffenbarung sei und wo die Seele des Schreibers noch mächtig mitmische oder es heißt, daß solch ein liebloser Mensch sich hier alles aus den Fingern sauge, weil er es im Leben sonst auch zu nichts gebracht habe oder es heißt, daß hier eine gescheiterte und lieblose Seele wirke, die sich anmaße nun Gott zu spielen!

  13. Soso, es ist also hier nur eine Privatoffenbarung, doch euren Weiberkram von der Dudde, dem Wölfchen, sowie den anderen Weibern, die von Mir nie berufen wurden, die Ich jedoch, eurer Unreife wegen, nur zugelassen habe und selbst den Swedenborg habe Ich zugelassen und auch Mein Schumi seinerzeit war noch nicht reif genug um richtig zu arbeiten und noch andere, die sich heutzutage erdreisten Mein Wort zu führen, lasse Ich nur zu, doch hier, in diesen Lebenswinken, da bin Ich Selbst am wirken, auch wenn Ich allerdings auch immer die Reife des Schreibersseele berücksichtigen muß. Hier also, wo Ich Selbst tätig bin, da werde Ich von den Meinen auch nur wieder gegeißelt, geschändet und ans Kreuz geheftet, doch jene Werke, wo Luzifer noch deutlich das Sagen hat, die werden von euch favorisiert. Nun, wo Ich also wieder zu den Meinen gekommen bin, da hat Mich die Mehrheit ebenso verworfen, wie das leider stets der Fall gewesen ist.

  14. Was heißt das überhaupt, daß Mein Schreiberling im Leben gescheitert sei? Viele von euch wissen doch, daß Mein Jakob Lorber dort der Kapellmeister von Triest geworden wäre, denn er war, musikalisch betrachtet, ein Genie. Was heißt denn überhaupt Genie? Ein Mensch, der Meinen Geist hat, der also kreativ tätig sein kann in einem bestimmten Bereich, in welchem er seine Liebe gelenkt hat, kann dort auch schon wie ein Genie wirken, weil er es eben von Mir bekommt. Nun, auch dieser Schreiberling hier, der extra seiner Berufung wegen auf seine berufliche Karriere verzichtete, hat genügend Fähigkeiten, die ihn in vielen Berufen bis zur Spitze geführt hätten. Weder beruflich noch privat ist er gescheitert, sondern er mußte sich die strengsten Prüfungen seitens Luzifers gefallenlassen, mehr noch als Mein Lorber, und ihr seht und erlebt doch deutlich, daß er sie bestanden hat im Gegensatz zu all den Tausenden, die da auch die Möglichkeit dazu hatten. Doch wo sind sie hin? Sie sind unter den Stiefeln Satans zertreten worden!

  15. Mein Jakob Lorber durfte keine Familie haben, denn sie hätte ihm diese Arbeit dort verunmöglicht, doch Mein Schreiber hier hat eine 7köpfige Familie geführt und hatte somit ein schon ziemlich großes Kreuz damit zu tragen und Ich habe ihn deswegen auch erwählt, denn er sollte den ganz normal üblichen Weg gehen, den auch ein jeder anderer zu gehen hat und wenn er es schafft, so kann das auch ein jeder, der soweit christlich fundamentiert ist, ebenfalls schaffen. Man sollte doch nicht Meine große Gnade und Barmherzigkeit mit den Füßen treten, denn wenn Ich ihn erwählt habe, dann ist das doch auch ein besonderes Zeichen für euch. Mein Schreiber hier, stand anders als Lorber, deutlich im Berufsleben und hatte seine eigene kleine Firma gehabt und mußte sich also schon gut in dem Weltgeschäfte auskennen um dort zu bestehen und so mußte er auch mit möglichst vielen Berufszweigen vertraut sein, mußte handwerklich arbeiten, mußte studieren, mußte Vater werden und mußte also sein, wie ein jeder von euch, der dort im guten Sinne tätig ist. Macht ihr ihm damit einen Vorwurf, so ist es sogleich um eure Möglichkeit geschehen, das ebenfalls als normaler Mensch zu erreichen!

  16. Mit einem jeden Rufmord, mit einem jeden bösen Wort und mit einem jeden verleumderischen Geschreibsel und Gerede nagelt ihr doch Mich in euch ans Kreuz und ihr glaubt noch, Ich, Jesus Christus, könne oder würde euch helfen, wo ihr Mich doch ans Kreuz genagelt habt?! Wie dumm ihr doch seid! Wo ist denn jemand anderer, der euch dort in den letzten beinahe 20 Jahren soviel an Wahrheit und Aufklärung überbracht hat, so wie dies hier der Fall ist? Niemand ist da und es wird auch niemand anderer kommen! Ich bin nun hier und jetzt und woanders kann Ich, der völligen Taubheit solcher ungeistigen Seelchen wegen auch nicht sein. Und wenn Ich nicht hier wäre, dann könnte doch kein Sterblicher all das hier überleben, was hier schon ausgesagt und an Wahrheit geschrieben wurde.

  17. Es sind schon Menschen in irgendwelche Kerker verschwunden, die weitaus weniger, ja die hundertmal weniger ausgesagt haben als Ich es hier in den Lebenswinken sage und wem das kein Zeichen ist, daß Ich hier Meinen Knecht beschütze, damit ihr doch davon einen Vorteil habt, dem ist eh nicht mehr zu helfen!

  18. Es fehlt nicht viel und Ich werde die Lebenswinke ganz einstellen, denn es sind ja erstens schon genügend Lebenswinke gekommen und zweitens, wozu soll Ich noch weitere Winke herausgeben wenn dort kaum jemand ist, der sie beherzigen will. Meine wenigen Getreuen, hier unter euch, die kann Ich Selbst noch führen oder die kann Ich auch, so unter der Hand und abseits des offiziellen Netzwerkes mit Meinen Weisungen erreichen, doch offiziell über diese so bezeichnete Homepage, welch ein dümmstes Wort überhaupt, wird dann nichts mehr kommen. Für wen denn und warum soll Ich Meinem Knecht noch weiteren Gefahren aussetzen, wenn diese Herde von Hammeln, Ochsen und Ziegen überhaupt nicht gewillt ist, Mir zu folgen?

  19. Soll Ich etwa weiterhin den Säuen Meine Perlen vorwerfen? Nein, das wird nicht geschehen und aus diesem Grunde habe Ich beschlossen, nun die Lebenswinke vorerst für eine bestimmte Zeit ruhen zu lassen, bis sich auch dort die Spreu vom Weizen getrennt hat. Es liegt an euch, wann Ich Mich wieder melden werde und es liegt an euch, ob ihr die neue Erde noch erleben wollt und es liegt einzig nur an euch, ob Ich Mich in euren Herzen zur Auferstehung vorbereite. Ihr Menschlein habt, wie das auch seinerzeit bei Hanoch-Atlantis der Fall gewesen ist - wo selbst meine 10.000 Engel nichts mehr ausrichten konnten und wo auch Mein Mahal dort nichts mehr erreichte und ebenso wie das seinerzeit auch unter den Nephiten und Lamaniten der Fall gewesen ist, die dort in Amerika lebten und wo das vor allem auch auf dem von euch so bezeichneten Mallona der Fall gewesen ist, also dem Planeten zwischen Mars und Jupiter, der von den bösen Menschen zerstört worden ist – also ihr Menschen habt euch im Grunde genommen nicht geändert und so sind es stets nur sehr wenige, die das Himmelreich erreichen werden.

  20. Die Mehrheit gleicht den Schweinen, sie gleicht Judas und für die Mehrheit gebe Ich Meine Worte sicherlich nicht, sondern eben nur für jene, die sich da wirklich bestreben auch tatsächlich Meine Kinder sein zu wollen. Solche Kinder kennen und erkennen ihren Vater und was sind das denn nur für Scheinkinder, die da die Bibel oder sogar angeblich das Lorberwerk kennen und annehmen, doch Mich hier verwerfen? Das sind nur Scheinkinder und für solche Scheinkinder gibt es nur den Scheinhimmel.

  21. Nur wer deutlich im Prozeß der Nächstenliebe steht, wird Mich erkennen, weil er dadurch nämlich um seine Seelenvergeistigung ringt, doch die puren Ich-Menschen, alle diese ihre Sechsen noch belebenden Weltmenschen hier unter euch, treten Meinen Schatz hier mit den Füßen oder zerreißen ihn mit ihren Händen und vergiften ihn mit ihrer Zunge Bosheit!

  22. Ich schaue anfänglich nicht darauf, wie schlimm ihr seid, denn angesichts solcher heutigen Endzeit ist es wahrlich fast schon unmöglich, dort reinen Herzens zu sein, aber Ich schaue eben darauf, ob ihr redlichen Sinnes geworden seid, ob ihr demütiger Gesinnung geworden seid und ob ihr tatsächlich auch bereit seid, eure Füße hin zu Mir zu lenken, eure Hände für eure Nächsten zu betätigen und eure Zunge im Dienst der Nächstenliebe zu bewegen. Ihr habt bei Mir immer die Gelegenheit – und Meine vielen euch korrigieren wollenden Kreuzlein helfen euch dabei - eure Füße, Hände und Zungen in Meinem Sinne zu betätigen, doch wem nun dieser Mein großer Schatz der Lebenswinke auch schon zu schwer zum Heben geworden ist oder wer es seiner Lauheit wegen nicht vermag alles das, was da noch weltlich an ihm klebt herzugeben um diesen Acker hier zu erwerben, der ja nun auch schon für das neue Land, sprich die Neue Erde steht, dem ist wahrlich nicht mehr zu helfen!

  23. Amen. Bemüht euch und bemüht euch redlich! Es liegt nun an euch, ob und wann Ich Mich wieder melden kann und Ich werde Meinen Schreibknecht solange aus den Verkehr ziehen und er wird für euch unsichtbar sein. Amen.


Freitag, der 24. Januar 2020 9 Uhr tagsüber 8° M

Wenn das Tier im Menschen frei wird

  1. Heute nun wollen wir des Menschen Seele dahingehend betrachten, was da also geschieht, wenn Meine Vorgaben mit den Füßen getreten werden und wenn solche Aglas und ihre Hanseln demzufolge das Tier aus ihrer Seele wieder auferstehen lassen.

  2. Ihr wißt es, wie auch der menschliche Leib ebenso wie alle Materie, aus den gebundenen Geistern besteht und daß aufgrund der Tätigkeiten, wie die menschliche Seele ihren Leib benutzt um da die Taten der Nächstenliebe auszuführen, sich deswegen auch der Leib bis hin zur fleischlichen Auferstehung veredeln kann. So wie nun die menschliche Seele eine Stufe höher zu Mir gezogen wird und sich in ihrem Wesen vergeistigt, so auch wird deren Leib durch die Ausführung der Nächstenliebe ebenso eine Stufe höhergezogen und bekleidet sodann solch eine schon vergeistigte Seele.

  3. Darüber steht nun genügend im Lorberwerk und wer sich von euch noch immer nicht darum bemüht, dieses Werk hier tatsächlich auch richtig durchzuarbeiten, dem ist aufgrund seiner Trägheit auch kaum noch zu helfen! Doch für jene, die da ihre geistige Trägheit schon überwunden haben, weil sie die Anstrengung nicht scheuen, ihre Seele dem Vergeistigungsprozeß zu unterziehen, will Ich hier einmal ganz deutlich aufzeigen, zu welchen satanischen Leistungen sich solche, Satan oder auch Luzifer in sich entbunden habende Teufel in Menschengestalt aufschwingen. Wer von euch jedoch Mein, dem Lorber gegebenes Werk noch immer nicht kennt, der hat da seine Hausaufgaben nicht gemacht und er wird demzufolge große Mühe haben, überhaupt zu begreifen, um was es sich hier handelt und er muß nun auch aufpassen, nicht noch ein Raub des Gegners zu werden!

  4. Wenn nun jedoch die Menschen, anstatt mit ihres Leibes Hilfe dort die wahre Nächstenliebe auszuüben, sie ihren Leib vorzugsweise dazu verwenden, ihrer Ich-Liebe zu frönen, dann werden sie damit, wie Ich euch hier nun deutlich bewiesen habe, auch schon die Konsumenten von Nervenäther und entziehen ihrem Leibe damit die nötigen Ressourcen, die sie zur fleischlichen Auferstehung bräuchten und deren Seele, da durch das Ablehnen Meiner Kreuze noch in den drei Sechsen schwelgend, wird dann erst recht nicht den Seelenvergeistigungsprozeß initiieren können und somit bleibt als Folge solch eines bornierten Trotzes auch nur die Aufspaltung deren Seelen in das vorherige Tierstadium übrig.

  5. Deren Seelen entbinden aus sich die vorherigen Tierwesen, denn wie ihr wisset, wird die normal übliche menschliche Seele ja im Durchlaufen der geschöpflichen Stufenreihe zuguterletzt, bevor sie sich ihrem Höhepunkt als Krone der Geschöpfe, also der menschlichen Seele zuwendet, von jeweils zwei Säugetiergattungen und einer Seele aus dem Bereich der Fliegenden Zunft, also der Vögel, gewissermaßen zusammengefaßt und zu einer menschlichen Seele amalgiert.

  6. Doch so, wie nun die Aufwärtsentwicklung aus dem Tierreich hin zu eines Menschen Seele geschieht, so kann auch wieder – und unter dem Genuß von Nervenäther und diesem Mißbrauch vor allem - sich diese Aufwärtsentwicklung auch schon in die rückläufige Entwicklung verwandeln und solch ein Mensch wird sodann mehr und mehr in seiner Seele fragmentiert bis er, je mehr er diesen rückläufigen Prozeß eben durch die Erhöhung seiner Eigenliebe durchläuft, auch schon auf das niederste und primitivste Stadium seiner tierischen Vergangenheit ankommt. Dieser Seelenvergeistigungsprozeß ist also, der Freiheit der Menschen wegen, auch schon reversibel. Solche Tiermenschlein habe Ich seinerzeit auch mit den Ausdrücken belegt und sprach von ihnen als das Nattern- und Otterngezücht oder im anderen Zusammenhang als die Wölfe im Schafsfell oder auch als reißende Bestien.

  7. Deswegen eben ist es besonders wichtig, daß hier auf Erden unbedingt eine christliche Erziehung obwaltet, damit eben genau solch eine rückläufige Entwicklung der menschlichen Seelen nicht geschieht. Es gibt allerdings, was Ich besonders im Lorberwerk ausführlich erläutert und hier in den Lebenswinken nur kurz angerissen habe, auch noch Seelchen von oben, also von den Gestirnen und die haben zuvor schon eine menschliche Gestalt und stehen damit ein wenig weiter weg vom Tierreich. Doch auch sie können fallen, denn auf sie hat es Luzifer ja nun besonders abgesehen und viele von euch hier sind nun eben auch schon von oben. Aber wie gesagt, daß alles ist nun hier in dieser gegenwärtigen Endzeitsphase nicht mehr wichtig, wer von woher ist, sondern es ist nur wichtig, daß ihr euch alle wieder zu Mir hin orientiert um nicht das Schicksal der Aglas und ihrer Hansel zu teilen.

  8. Ich will, um es euch im Verständnis leichter zu machen und auch, weil die Seele Meines Schreiberlings die komplexeren Zusammenhänge auch noch nicht richtig durchschauen kann, hier einmal mit sehr einfach gehaltenen Worten beschreiben, wie das, was in den Seelchen solcher Tiermenschlein vor sich geht, sich nach Außen hin bekundet und so habt dann Acht:

  9. Ihr habt es z.T. schon mitbekommen, wie nun in Australien dort große Buschbrände das Land verheeren und auch schon große Städte wie Sidney oder Melbourne bedrohten und es mag für euch so aussehen, als ob dort Brandstiftungen oder die sogenannte Klimaänderung durch den Kohlendioxid dafür verantwortlich sein sollten, doch Ich sage euch, daß dies keineswegs der Fall ist, sondern hierfür einzig und allein diese, sich in ihrer Seele fragmentierten und hier besser gesagt, fraktionierten Menschen dafür verantwortlich sind, die das Tier in sich entbunden haben.

  10. Wenn dort solche Aglas und ihre Hansel in ihrer eigenen Seele das Tier schon soweit entbunden haben, daß deren Seelen nicht mehr allzuviel menschliche Züge aufweisen, dann haben sie damit gewissermaßen die Nächstenliebe zugunsten der Eigenliebe getötet und somit ihrem tierischen Erbe zur Auferstehung verholfen. In deren eigener Seele steigt sodann aus den Untiefen der tierischen Vergangenheit kommend all das Unreife und somit Böse auf, denn es sind ja nun beileibe nicht alle Menschen dort so sanft wie die Taube oder so geduldig wie das Schaf, sondern in sehr vielen Seelen hausen dort auch noch reißende Tiere und eben keine edlen Haustiere.

  11. Solche Menschen, bei denen dieser rückläufige Seelenentwicklungsprozeß nun dadurch geschieht, daß sie zuvor schon das Weib oder den Mann in sich entbunden haben, fraktionieren damit im eigentlichen Sinne ihre doch menschlich sein sollende Seele und befreien dadurch in sich diese Triebkräfte des Bösen und dieses Böse wird sodann an die Oberfläche ihrer Seele bis hin in ihr Bewußtsein aufsteigen und wird ihr Ich-Bewußtsein korrumpieren, manipulieren und es damit sehr negativ verändern. Das, was genau durch die effektive christliche Erziehung zum Wohle des Menschen und seiner Gemeinschaft unbedingt verhindern werden sollte, wird sich sodann den Weg aus den „inneren Lagerstätten des Leibes“ suchen und wird dort vorzeitig gewaltsam befreit und wird bis hinauf in das Seelenbewußtsein aufsteigen. Die dort im Fleische lagernden Bestien werden also befreit.

  12. Hier wähle Ich bewußt den Terminus von den inneren Lagerstätten des Leibes, um deutlich zu machen, daß eben diese im Fleische der Menschen ruhenden Begierlichkeiten keineswegs hoch ins Bewußtsein aufsteigen sollten, sondern diese inneren Lagerstätten, in welchem ja noch sehr unreife Triebbegierden „lagern“, die man durchaus als Bestien bezeichnen kann, sollten doch erst durch eine hinreichende und meist auch jahrzehntelang andauernde Tätigkeit der Nächstenliebe so nach und nach domestiziert und also auch befreit werden, jedoch immer nur in der Hinwendung zu Mir und der daraufhin erfolgenden erfolgreichen Anwendung Meiner Kreuze, damit sich solch ein Leib auch allmählich und somit auch geduldig veredelt. Genau das alles geschieht im christlichen Kontext unter Meiner Führung und Aufsicht auch schon wie von selbst.

  13. Was hat das nun mit den Bränden in Australien zu tun? Mein Schreiberling als ausgebildeter Geologe hat das sogleich begriffen, doch für euch sind das noch sieben Siegel und so will Ich es euch mit, wie gesagt, möglichst einfachen Worten erklären, was da vor sich geht.

  14. Im Zuge der Erdgas- und Erdölförderung, also der irdischen Energieversorgung, werden die natürlichen Ressourcen der Erde in ihren inneren Lagerstätten erschlossen, indem die Menschen diese Ressourcen eben durch ihre technische Raffinesse abbauen. Durch die Gewinnsucht der Menschen werden immer größere Tiefen erreicht, werden immer tiefere Löcher gebohrt und so werden nun auch schon seit längerem, Verfahren eingesetzt, um diese Rohstoffe und selbst auch Wasser aus den tieferen Schichten, nach oben zu befördern. In den letzten Jahren jedoch hat diese Verfahrenstechnik, gerade auch durch die Raffinesse solcher Ingenieure, die sich da schon gut in ihre Seele selbst fraktioniert und die deswegen ihre Seelenvergeistigung eh schon ad Acta gelegt haben, einen großen Sprung gemacht und so können nun auch Lagerstätten erschlossen werden, welche zuvor nicht erreichbar waren.

  15. Durch einen ungeheuren Druck mit bis zu 1000 Bar wird bis zu einer Tiefe von 5000 m je nachdem, wo genau diese Lagerstätten ruhen, eine Unmenge an Wasser mit gewissen toxischen Substanzen vermischt, in diese Lagerstätten gepreßt um mittels dieser Technologie die bisher dort ruhenden Rohstoffe nach oben hin auszutreiben. Wenn dies beispielsweise, was in der Erdgas Förderung der Fall ist, Tonschieferlagerstätten mit dem in sich gebundenen Erdgas sind, die da nun aufgebrochen, sprich fraktioniert werden müssen, um den dort ruhenden Rohstoff aus seinem normalerweise undurchlässigen Verbund zu befreien, dann werden dazu viele Bohrungen durch die höher liegenden Grundwasserschichten hindurchgeführt und im Zuge der Freiwerdung bzw. Auspressung dieser Gase wird dadurch automatisch das Grundwasser nicht nur kontaminiert, sondern besonders mit dem brennbaren Methangas regelrecht durchsetzt und damit für den Genuß durch den Menschen völlig unbrauchbar gemacht.

  16. Die Erdschichten, die ja nun auf diese unreifen Gase lagern und hier vor allem die Tonschichten, sollen ja eben deswegen diese, in ihrem Wesen noch hochgiftigen oder auch hochexplosiven Gase daran hindern, vorzeitig befreit zu werden. Doch wenn da nun die Klasse der äußerst gewinnorientierten und somit völlig unmoralischen Tiermenschen hier auf Erden gegenwärtig das Sagen in allen Bereichen hat, dann bleibt es allerdings nicht aus, daß sich solche dort auch schon ihr eigenes Feuergrab bereiten. Das war in Hanoch-Atlantis seinerzeit auch nicht anders, denn genau solche Menschen waren es, die aufgrund ihrer extremen Gold- und Juwelengier dort die Fundamente der Berge in die Luft sprengten mit ihren Sprengkörnern. Die daraufhin auf sie zukommende Sintflut war deswegen auch schon ihre eigene Sündenflut und für die heutige Zeit wird das nicht mehr das Wasser, sondern eben das von solchen hochexplosiven Satansmenschen hervorgerufene Feuer sein, mit welchem solche Nattern- und Otterngezüchte, die da vom Wesen her noch sehr dumm sind, sich dann auch schon selbst um ihr irdisches Leben bringen.

  17. Es gibt dazu übrigens auch einen hervorragenden Film, von einem jungen Mann produziert, der da nichtsahnend in dieses satanische Getriebe stolperte und sich daraufhin dreieinhalb Jahre auf dem Weg machte, alles soweit untersuchte und dokumentierte und, da eben noch rein in seiner jungen Seele, auch schon gut durchschaute und den Menschen zugänglich machte.1

  18. Wenn ihr nun bedenkt, wie schlimm seinerzeit dieser regionale Ausbruch zu Sodom und Gomorrha war, der nicht nur diese zwei, sondern insgesamt noch 10 andere Städte und deren Bewohner vernichtet hat und wenn ihr dazu noch wißt, daß dies eben besonders diese Methangase gewesen sind, die für diese Verheerungen verantwortlich sind, dann könnt ihr euch vielleicht vorstellen, welches Schadenspotential dieses wahre Treibgas besitzt, welches nun im großen Stil erdweit befreit wird und worüber nun kaum jemand spricht. Der stets von den Dummerchen ins Feld geführte Anstieg des Kohlenstoffgehalt in der Atmosphäre, den sie da unbedingt reduzieren wollen, ist dagegen so gut wie nichts, denn erstens ist das ein Stickgas und entzündet sich also nicht und zweitens ist er auch das Endprodukt bei dieser Verbrennung der Methangase, die ja nun tatsächlich von den Menschen eben besonders durch das „Fracking“ freigesetzt werden und die eben die wahren Verursacher der „Treibhausgase“ sind, wenn auch nicht so, wie die verdummte Menschheit das nun glaubt.

  19. Die heutzutage leider nun völlig verdummte Menschheit versteht den Zusammenhang eben nicht der darin besteht, daß die Temperaturerhöhung auf der Erde eh nur von der Sonne abhängt und wenn durch des Menschen unglaubliche Blödheit nicht überall die lebensnotwendigen Wälder dort abgeholzt würden, dann würde der Kohlendioxidgehalt auch wieder zurückgedrängt werden.

  20. Deswegen habe Ich angesichts der heutigen, in geistigen Belangen völlig verdummten Menschheit, ja auch in der letzten Mitteilung ausgeführt, daß die normalen Kohlekraftwerke, die dort nur von den konventionell abgebauten Lagerstätten befeuert werden, eben nicht das Problem sind. Diese Technik ist seit Jahrhunderten erprobt und hat gerade im letzten Jahrzehnt sehr effektive Filterungsmöglichkeiten entwickelt und der Ausstoß von den so bezeichneten Treibhausgasen, auf welchen ja nun alle herumprügeln, ist um ein vielfaches geringer als die Methode der fraktionierten hydraulischen Bohrungen, also das „Fracking“. Wenn ihr es genauer wissen wollt, so ist im Vergleich dazu das „Fracking“ mindestens um das Hundertfache bis Tausendfache schlimmer als die normale konventionelle Methode. Konnte diese konventionelle Methode noch einigermaßen sicher beherrscht werden, so ist dies bei der Methode, wo die Erdschichten gewaltsam aufgebrochen werden um die unreifen Gase zu befreien, völlig unmöglich. Niemand kann vorherbestimmen wo die Gase austreten und wohin sie sodann gelangen, ob in Brunnen oder manchmal sogar auch durch die Wasserleitungen bis in den Haushalt oder ob die Bäche und Flüsse davon penetriert werden.

  21. Freilich hat sich die Erdöl Industrie gehütet, darüber genaue Versuche anzustellen oder auch ihre Ergebnisse mitzuteilen und somit steht diese neuere Methode nun wie der Retter da und wird allerorten trotz der immensen Schäden an Mensch, Tier und Umwelt immer stärker propagiert. Das erscheint denjenigen Menschen, die sich dort schon selbst zum Tiermenschen reduziert haben, auch schon eine probate Methode zu sein, um die Energieversorgung sicherzustellen. Verständlicherweise, denn sie sind es ja auch, die sich diese körpereigene Energieversorgung dort aus ihren Organen, also aus ihren inneren Lagerstätten ebenso zu eigen gemacht haben und nun im großen Nervenätherrausch dahinschwelgen und nicht umsonst haben die früheren Forscher von Methan von einem Rauschmittel, ähnlich dem Wein gesprochen und dafür das griechische Wort „Methy“ genommen. Ihr wißt doch sicherlich, daß mit Methylalkohol nicht zu spaßen ist, doch nun wißt ihr auch, daß eine Atmosphäre, die schon gut mit Methan durchsetzt ist, bei einem bestimmten Verhältnis dann eben zu hochexplosiven Ausbrüchen neigt und alles verheerende Brände mit den an sich sonst selten vorkommenden Feuerhosen, also den Feuertornados zeitigt. Wohl demjenigen, der sich treu an Mich hält!

  22. Das Problem mit den völlig untauglichen Windkrafträdern ist - die man ja nun auch absichtlich so ineffektiv als möglich und damit nur als Alibi konstruiert hat und die weitaus besseren Windkraftwerke leider nicht gebaut wurden – daß sie die herkömmlichen, effektiven Kraftwerke schon so gut wie zerschlagen haben und das sogar, wo Deutschland ja nun schon in großem Besitz von leicht zu fördernder Kohle ist. Doch warum wird dieser Betrug dort im großen Stil vorgenommen? Diese Windkrafttechnologie wird deswegen absichtlich so lächerlich gehandhabt, damit eben genau diese in ihrer Seele fraktionierten Menschen auch schon diese „Fracking“ Technologie zur Förderung ihrer Rohstoffe dann in Bälde einsetzen können, die sie als sogenannte Brückentechnologie bezeichnen, womit sie gar nicht einmal so Unrecht haben, denn diese Technologie ist tatsächlich die Brücke zur dritten Hölle, die damit auf die Oberfläche der Erde zu wirken kommt.

  23. Es versteht sich, daß dort die Reservoire des Grundwassers auch absichtlich verseucht werden und ebenso dürfte klarsein, daß nun auch noch die letzten Regeln zur Verhinderung dieser im großen eingesetzten Frackingtechnologie hier in Europa und nun besonders in Deutschland ausgehebelt werden, denn die Aglas und ihre Hansel sind ja nun schon in ihrem Siegestaumel und sie machen in ihrem Nervenätherrausch vor nichts mehr Halt.

  24. Aus diesem Grunde solltet ihr ein Augenmerk auf Australien haben, denn dort könnt ihr die Zukunft sehen, die nicht nur hier in Europa, sondern die nun schon erdweit in Bälde geschieht und die gegenwärtig in den USA schon ein sehr bedrohliches Ausmaß angenommen hat. Das dort aus dem in der Tiefe ruhende Tonschiefergestein, eben durch diese Fraktionstechnologie, befreite Methangas und dessen Derivate gelangen im großen Maßstab in die Atmosphäre und setzen sodann den Entzündungspunkt des Luftsauerstoffs weit herab und somit kommt es sehr leicht und einfach zur Selbstentzündung, wenn nur die sonstigen Gegebenheiten dafür günstig sind und in Australien sind sie nun einmal günstig. Vor allem ist das Land ja auch schon durch die großen Entwässerungsaktionen so gut wie leergepumpt und trockengelegt, denn solche Minengesellschaften, welche diese „Frackingmethode“ einsetzen, verbrauchen ja nun beinahe das gesamte Wasser in der Region und wenn ihr dazu auch noch bedenkt, daß der Großteil des vorherigen Flußwassers dazu auch noch in der Tiefe verbleibt und das Restwasser, welches die Oberfläche erreicht, eh schon hochgiftig ist, so könnt ihr die Trockenlegung dieser Länder auch schon verstehen. Das Wasser wird zum einen der gesamten Region entzogen und es wird mit hochtoxischen Substanzen vermischt und zum anderen verseucht dieses in der Tiefe verbleibende Wasser dann zusätzlich noch das Grundwasser und selbst wenn ein kleiner Teil davon wieder an die Oberfläche gelangt, so ist dieses Wasser zu nichts zu gebrauchen, außer das nun auch die Vegetation extrem darunter leidet. Seht, das ist ein wahrlich teuflisches Gemisch, welches dort aus den Tiefen einmal des Leibes und zum anderen auch aus der Seele solcher sich selbst fraktioniert habenden Menschen kommend aufsteigt und die Gehirne derjenigen blendet und deren Nächstenliebe tötet und ebenso zeigt es sich dort an jenem irdischen Umfeld, an der Vegetation, bei den Menschen und Tieren, sowie überhaupt bei diesen Fundstellen, wo solche Tiermenschen tätig sind.

  25. Auch in Amerika könnt ihr solch teuflisches Treiben sehen und selbstverständlich auch in Südafrika, denn überall dort, wo das Gewinnstreben der Hölle die Moral der Menschen gebrochen hat, wird ja in deren Seelen auch schon dieser Fraktionierungsprozeß initiiert, anstelle Meiner Seelenvergeistigung nachzukommen. Dann erhalten solche Menschen, ob in Afrika, ob in Amerika, ob in Europa oder sonstwo auch schon genau das, was sie da in sich zuvor schon ausgeführt haben. Doch nun kehrt es eben von außerhalb auf sie zurück! Doch um von ihrem teuflischen Treiben abzulenken, wird eben die Mär vom Klimawandel verbreitet.

  26. Gegenwärtig wird gerade in den USA auch schon dort, wo noch vor einhundert Jahren große Kornfelder blühten, wo sich also diese damalige Schatzkammer befunden hat und welche sodann in den 30er Jahren durch das Gewinnstreben dieser Menschen vernichtet wurde, in großem Umfang nach Erdgas mit dieser hydraulischen Methode gebohrt, denn diese Landstriche sind ja eben seit dem damaligen Raubbau völlig verwahrlost und somit betrachteten deren Menschen diese neue Förderungstechnologie als einen Segen, doch Ich sage euch, der Teufel hat noch stets das Denken der Menschen negativ beeinflußt und gerade hier hat er die Seifenblase vom großen Wohlstand aufsteigen lassen, die für viele jedoch auch schon wieder am Platzen ist.

  27. Nun werden sogar, um den Erdgaspreis nicht zu sehr nach unten fallen zu lassen, diese Felder wieder „abgefackelt“ und das bedeutet, daß, da eben diese gesamte unterirdische Region unter einem großen Druck steht, das Erdgas eh schon ausströmt und in die Atmosphäre gelangt und somit will man mit dem Abfackeln sicherstellen, daß der Großteil des Gases auf diese Weise unschädlich gemacht wird, denn niemand kann da nun einfach den Gashahn zudrehen, sondern diese wahrhaft satanische Technologie ist ja eben so konzipiert worden, daß die in der Tiefe gelegenen Lagerstätten möglichst offenbleiben und weil diese Gase ja nun auch schon ihrerseits unter Druck stehen, deswegen ist durch diese Technik auch schon der Teufel geweckt worden, der sie nun am Schlawittchen hat!

  28. Übrigens habe Ich genau das auch schon vor ca. 2000 Jahren mit den Meinen besprochen und wer von euch das Große Evangelium Johannes kennt und hier eben die besagten Stellen im 6. und im 8. Band2, der weiß ja nun, nach Kenntnis dieser Mitteilung hier, was Ich seinerzeit ausgesagt habe ohne dort auf diese Einzelheiten zu verweisen, die Ich euch hier soeben erkläre, denn die Menschen seinerzeit hätten das nicht verstanden. Ich sprach dort deswegen nur von dem Gewinnstreben der Menschen, die dazu auch in die größten Tiefen vordringen um die fossilen Brennstoffe zu fördern und sagte also sinngemäß, daß dadurch auch der Anteil der brennbaren Gase in der Atmosphäre enorm erhöht würde mit der leidigen Folge, daß nun auch schon die großen Städte hier auf Erden in Brand geraten würden, um eben diese schuldigen Sodomiter auszutilgen, denn die neue Erde müßte ja eben im Großen gereinigt sein. Ebenso habe Ich euch im GEJ auch erklärt, wieso gerade diese Schwefelgase und überhaupt alle diese Fäulnisgase und Methan gehört ja auch dazu, die Seele der damaligen Menschen eben über diesen gewissen Nervenäthermißbrauch schon ziemlich tief in das Gebiet der abscheulichen Sexualität getrieben haben. Der Begriff der Sodomie stammt ja deswegen auch von dorther, doch heutzutage ist es hier auf Erden in jeder Beziehung schlimmer! Wenn einmal dieser sodomitische Wahn die gesamte Erde erfaßt hat, dann steht auch schon ein globales Ereignis an und die Erde wird durchs Feuer gereinigt!

  29. Diese teilweisen geruchlosen Gase und überhaupt alle diese Ausströmungen der fossilen Brennstoffe sind also schon wie der Nervenäther zu verstehen und dieser Nervenäther geht in Resonanz mit dem Leibe und bricht dort, bei diesen davon betroffenen Menschen, auch schon deren „innere Lagerstätten“ auf und solche Menschen werden schnell zur Beute dieser Unzuchtsgeister. Der Genuß in sexuellen Belangen wird stets vergrößert, die Triebbegierde tut ein Übriges und schon ist die Menschheit durch die Nutzung von solchen Energien, wie sie hier besonders das Erdgas darstellt, innerlich gefangen und die Moral solcher Menschen bricht völlig usammen.

  30. Dieses Beispiel hier von Australien zeigt also an, wie es zukünftig auf der gesamten Erde zugehen wird, vor allem auch deswegen, weil diese bornierte Menschheit dort auf den relativ unschuldigen Kohlenstoff herumhackt, der ja als Ablenkung extra von diesen, die irdische Atmosphäre zerstörenden sich selbst fraktioniert habenden Seelen, deswegen auch ins Feld geführt wird. Die dumme Menschheit wird dort durch ihre Hysterie auch schon gut in den Massenwahn mit dem angeblichen Klimawandel getrieben und die wahren Vernichter von Erde, Pflanzen, Mensch und Tier, also alle diese Aglas und ihre Hansel, die schon zuvor ihre eigene Seele weitgehend zerstört haben, die lachen sich ob der Blödheit dieser Gören und deren Gefolge auch schon ins Fäustchen.

  31. Ich Selbst jedoch bin Derjenige, welcher zwar nicht zuletzt lacht, denn Lachen liegt Mir nicht, Der aber bestimmt, daß auch diese Verursacher solcher globalen Katastrophe, bei welcher die Erde schon gut mit dem Feuer gereinigt wird, zur Rechenschaft gezogen werden und diese Brut der Schlange wird mitsamt ihrem Gelege selbst in den Flammen ihrer Eigenliebe umkommen!

  32. So habt dort ein besonderes Auge auf all diese Brände und merkt auf, wenn es auch bei euch zu heiß und trocken werden sollte, denn das kommt keineswegs vom sogenannten Klimawandel, sondern von diesen Satansanhängern in Menschengestalt, die dort, wo sie tätig sind, den Regionen das Wasser entziehen und somit die Wüsten einladen, sich da auch genüßlich auszubreiten. Solche Brände und Großbrände sind ja nun auch schon des öfteren in Deutschland aufgetreten, doch die Zusammenhänge hat bis Dato noch niemand erkannt und deswegen weise Ich euch darauf hin. Es wird schon noch bunt genug in diesem Jahre werden!

  33. Amen. Euer Vater Jesus. Amen.



1Gasland von Josh Fox

2GEJ Bd. 6 Kap. 207 Absatz 12 und GEJ Bd. 8 Kap. 186 Absatz 6