Aktuelle Kundgabe
































 
 



 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 











 

Donnerstag, der 19. November 2020 morgens 6:15 Uhr tagsüber 8° M

Der kommunistische Scheinhimmel

  1. So wollen wir mit der Analyse der von Luzifers Knechten geschaffenen „Ismen“ fortfahren und betrachten dazu wieder den Kommunismus, also dasjenige Glaubenssystem, welches gegenwärtig auf Erden, doch besonders in Europa installiert wird. Ich habe euch allerdings beigebracht, daß ihr zuerst auf die familiäre Situation schauen solltet um von dorther sodann den Blick nach Außen, auf die solch eine Gesellschaft bestimmenden Prinzipien zu werfen. Die familiären Verhältnisse sind also stets ausschlaggebend und hier besteht die Kernfrage darin, wie es um die Beziehung zwischen dem Manne und seinem Weibe steht, denn von dorther leitet sich letztlich alles ab.

  2. Da jedoch, um diese Frage der Beziehungen zwischen den Geschlechtern zu klären, hier deutlich die göttliche Frage gestellt wird, denn eine jede menschliche Beziehung reflektiert ja eben die Stellung des Menschen zu Mir, so lautet die eigentliche Kernfrage: Inwieweit sind dort der einzelne Mann sowie auch das Weib auf Mich hin ausgerichtet? Leben sie wahrhaft diese Liebe und den Glauben an Mich, so daß Ich sie auch wie Mein Augapfel schützen kann oder leben sie irgendwelche Is-men und damit bezeichne Ich gottlose Glaubenssysteme.

  3. Der Zustand einer jeden Gesellschaft leitet sich grundsätzlich davon ab, inwieweit sie sich an Mich hält und wenn schon die einzelne Familie sich an alles mögliche, nur nicht an Mich hält, dann tritt an die Stelle der Liebe und der Hingabe zu Mir dann allerdings irgendein luziferisches Glaubenssystem, denn aus der Seele des Menschen, welche ja nun deutlich luziferisch ist, gebiert sich sodann solch ein geistloser Ersatzglaube, also ein inhaltsloses Glaubenssystem welches dort nur wieder äußerliche Züge trägt.

  4. Wir haben also einen entscheidenden Faktor zu berücksichtigen, welcher das Leben der Menschen bestimmt und das ist deren Liebe zu Mir und von daher ausgehend zum Nächsten. Verliert der Mensch die Liebe zu Mir, dann verliert er damit auch die wahre Nächstenliebe, denn niemand vermag seinen Nächsten real zu lieben, wenn er sich diese Liebe nicht zuvor von Mir verschafft hat! Das bedeutet ganz konkret, daß sich weder Mann noch Weib lieben können, wenn sie sich das Fundament dieser Liebe nicht von Mir besorgt haben.

  5. Das also ist die Grundvoraussetzung zum erfolgreichen Leben, die darin besteht, sich das Fundament des Lebens überhaupt erst einmal zu beschaffen. Gelingt das, dann gibt es damit auch keine Is-men, denn dann hat Luzifer kaum noch den nötigen Spielraum um zum einen die Menschen gegenüber Mich und zum anderen auch gegenüber den Nächsten aufzuhetzen. Die erste Abspaltung seitens Luzifer besteht also darin die liebevolle Beziehung einer beliebigen Gemeinschaft untereinander zu zerstören und an die Stelle der Liebe zu Mir sodann ein inhaltsloses Glaubenssystem zu errichten, welches als sogenanntes Surrogatkonstrukt die Illusion vermittelt, Mich gewissermaßen ersetzen zu können.

  6. Anstelle sich für den Himmel erreichbar zu machen um den Prozeß der Seelenvergeistigung erfolgreich zu absolvieren, damit eben der Geist die Seele erobert, geschieht eben genau das Gegenteil. Nun, ihr hier, die ihr Meine Mitteilungen insoweit kennt, wißt damit auch, daß an die Stelle der wahren Nächstenliebe welche schnurstracks zu Mir führt, weil sie eben auch deutlich von Mir kommt, dann eben die Ich-Liebe tritt und das heißt, hier einmal ganz klipp und klar auf Deutsch gesagt: Die Ich-Liebe zerstört die Nächstenliebe! Vermag es der Mensch in der wahren Nächstenliebe auch tatsächlich die von Mir ihm gereichten Kreuzlein zwecks seiner Seelenvergeistigung anzunehmen und hält er damit diese Nächstenliebe auch durch, so ist ihm solch ein Verhalten in der egoistischen Ich-Liebe völlig fremd, denn diese lebt allein vom Nervenäther und hat mit Meinem Geist nichts zu schaffen!

  7. Die Ich-Liebe will den Himmel also nur für sich allein und wenn es geht, dann möglichst schnell und vor allem schon hier auf Erden. Der Himmel der Ich-Liebe besteht im möglich größten Nervenätherrausch, also letztlich im Machtrausch, denn der Scheingeist Luzifers hat es in sich, daß er solchen Menschen die Illusion der Macht vermittelt. Ob das nun die Macht des sexualisierten Mannes ist mit einem Weiblein den Geschlechtsverkehr zu praktizieren und sich auf diese Weise über diesen Nervenrausch seinen Himmel über seinen, auf Vulgär-Deutsch gesagt, Pimmel zu holen; ob das nun die Macht eines Weibes ist, durch ihre angebliche Schönheit die sinnlichen Männer zu verführen; ob das nun die Macht der Hochfinanz ist die Menschen durch ihr Geld zu verlocken; ob das nun die Macht eines Kriegsherrn ist, sich seine Ziele gewaltsam über sein Militär zu verschaffen; ob das nun die Macht der Priester ist, die Gläubigen durch ihre angeblich größere Nähe zu Gott zu bezirzen, usw.

  8. In Meiner Liebe geht das freilich niemals und deswegen nehmen jene, welche real Meinen Himmel auch nicht erreichen wollen oder können, dann ihr Schicksal selbst in die Hand und wollen mit aller Macht ihren Himmel auf Erden verwirklichen. Das genau ist jenes materielle Prinzip, bei welchem der luziferische Scheinhimmel aufgrund des Genusses von Nervengeist dann eben als Ersatz für Meinen realen Himmel herhalten muß. Mein realer Himmel bleibt solchen naturgemäß verschlossen, doch dafür verschaffen sie sich ihren selbst zusammengestrickten Scheinhimmel.

  9. Der reale Weg zum Himmelreich ist im christlichen Weg eindeutig vorgezeichnet, denn Ich Selbst habe ihn euch gelehrt und vorgelebt. Der irreale Weg ist der antichristliche Weg, welcher sich dort als Ausgeburt Luzifers jenen Menschen aufprägt, die mit Mir soweit auch nichts zu tun haben wollen. Der reale Weg, das Christentum also, führt geradewegs zu Mir in Mein Himmelreich, doch der irreale Weg führt ebenso schnurstracks in den Scheinhimmel, also in die Hölle, denn der Scheinhimmel Luzifers ist die Hölle der Materie, welche allein nur durch ihren Scheingeist, sprich durch Nervenäther, belebt wird.

  10. Damit nun möglichst viele Menschen diesen Scheinhimmel Luzifers auch erreichen, deswegen hat er über seine Helfer überall die Versuchungen und die Verlockungen groß in Szene gesetzt und so prangt das nackte Fleisch der Weiber auch schon überall um die schwachen Männerherzen zu verlocken und ebenso gibt es überall Kauf- und Konsumreize und sonstige Angebote aus der Hölle, denen der schwache, von Mir abgefallene Mensch, sodann erliegt.

  11. Das Christentum, so wie es von Mir her gedacht ist, führt wie gesagt zur Seelenvergeistigung und damit eben zu Mir, doch dieser gegenteilige Weg, der Weg des Antichristen, der nun gegenwärtig schon auf Erden, und hier besonders in Europa installiert ist, führt in die Abhängigkeit von Nervenäther und zielt deswegen auch deutlich auf das Reich Satans. Seine Glaubenssysteme sind immer nur materiell ausgerichtet, denn die Materie ist sein Reich und alle seine Richtlinien zur Erlangung des Scheinhimmels können mit den Begriffen des Kommunismus, Kapitalismus, Bolschewismus, Marxismus, Globalismus, Zionismus, Hedonismus usw. erfaßt werden, die allesamt materiell ausgerichtet sind. Doch da letztlich die große Mutter aller dieser Is-men der gottlose Kommunismus ist, aus welchem sich dort deren Kinder ergeben, deswegen betrachten wir hier vor allem dieses höllische Gebräu.

  12. Wenn also innerhalb einer Familie der Mann und Vater gottlos ist, eben weil er primär materiell ausgerichtet ist, dann ist er damit auch schon grundsätzlich sexueller Natur, da diese Sexualität nur auf die materielle Vereinigung fixiert ist und keineswegs die geistige Vereinigung der geschwisterlichen Liebe zum Ziel hat. Gleichzeitig jedoch unterliegt solch ein Mann auch allen anderen Verlockungen seitens Luzifer, denn der Nervenätherrausch kennt letztlich keine Grenzen und somit verfällt solch ein Mensch sehr leicht dem Alkohol oder anderen Drogen und es versteht sich, daß er auch finanzielle Probleme haben wird, denn er vermag es nicht, sein Geld zusammenzuhalten.

  13. Angst und Lust treiben bei solchen merkwürdige Blüten und so taumeln sie ständig hin und her und drohen sinnbildlich zwischen den Felsen von Skylla und Charybdis zerschellt zu werden. Die Lust nach dem Nervengeist Luzifers verzehrt sie und die Angst vor ihren daraus resultierenden Schandtaten holt sie wieder ein. Jene Weiber, die sich in solchen Familien befinden, sind auch keinen Deut besser und also vergreifen sie sich auf seelischer Basis auch schon an ihren Kindern und hetzen sie naturgemäß gegenüber solch einen Vater auf. Wir müssen allerdings hier nicht noch tiefer auf das Elend solcher rein materiell gesinnten Menschen eingehen sondern es reicht, daß ihr die Folgen dieser luziferischer Glaubenslehren erkennt.

  14. Solche Familien werden freilich ständig vom Gegner generiert, denn er macht sich deren Glaubenslosigkeit zunutze und bezirzt sie sodann mit seinen Is-men und hier eben bevorzugt dem Kommunismus. Der Himmel ist solchen Menschen verschlossen, die schon gegenseitig als Mann und Frau mehr höllisch zusammenleben und also ist es auch systembedingt, daß sich im völkischen Maßstab, sofern die meisten Familien so materiell gesinnt sind, sich dann auch der Kommunismus wie von selbst einstellt – und seht – das genau ist nun besonders in Europa geschehen!

  15. Im Rußland vor ca. 100 Jahren, wo die in Amerika residierende Rothschild-Dynastie als die beherrschenden Spekulanten mit ihrem Mammon die russische Revolution durch Trotzki einleitete, der mit diesem Clan dort auch verwandtschaftliche Beziehungen hegte, waren ja schon zuvor unter dem Zarenreich alle diese oben angesprochenen Verhältnisse eingerissen, wo ein unglaublich korrupter Adel mit den schlimmsten Auswüchsen menschlicher Abart die Massen im Elend gehalten hat, während ein schwacher Zar dem nichts groß entgegensetzen konnte, so sehr er es auch versuchte. Die Folge davon war, daß sich der gottlose Kommunismus als Gegenbild des christlich-orthodoxen Glaubens manifestierte, denn die verarmte Bevölkerung, die von dem Krebsgeschwür des Adels und Geldadels dort ausgesaugt wurde, hatte sodann auch von solch einem christlichen Glauben die Nase gestrichen voll. Der Nährboden für den gottlosen Kommunismus war gegeben und aufgrund jahrzehntelanger subversiver Vorbereitung seitens gewisser Umtriebe des Rothschildclans und deren Vasallen konnte das Zarenreich erfolgreich gestürzt werden.

  16. Der russische Adel hatte zuvor äußerst gewaltsam regiert und die Bevölkerung war regelrecht in die Leibeigenschaft getrieben worden, die Bestrebungen des Zaren, das Los des Volkes zu erleichtern wurden ständig torpediert und regelrecht hintertrieben eben auf Geheiß der Rothschilds und somit nahm das Unglück seinen bekannten Lauf. Lenin übernahm nach dem gewaltsamen Umsturz die Herrschaft und errichtete das typisch gottlose Gewaltsystem, bei welchem durch Angst die Massen gefügig gemacht wurden und als Stalin später kam, war das ganze antichristliche System soweit gediehen und wurde von ihm vervollständigt, so daß man Stalin ohne weiteres als den Antichristen in menschlicher Gestalt, also in optima Forma, bezeichnen konnte.

  17. Die Rothschilddynastie auf der einen Seite ließ die Menschen beinahe schon erdweit verarmen und zog durch ihre Industrien unglaubliche Summen an Geld heraus, die durch das Leid der Arbeiter erkauft wurden und vermittelte auf der anderen Seite dafür den notwendigen Nervenäther um das arme Volk auch bei Laune zu halten. Bedürfnisse wurden geschaffen von denen die Menschen zuvor gar nicht gewußt hatten, daß sie diese überhaupt bräuchten und so wurde die materielle, also die industrielle Revolution aus dem Boden gestampft um die Menschen in den Bann zu ziehen und davon abhängig zu machen und auf der anderen Seite kamen sodann der Kapitalismus als auch der Kommunismus auf um genau solchen Menschen das himmlische Heilssystem auf Erden zu versprechen und in Rußland fanden sie dort einen guten Nährboden, doch die Hauptverantwortlichen residierten zuerst in England und später in den Vereinigten Staaten von Amerika.

  18. Zum Kommunismus gehört also immer die seelische Verarmung und Isolation desjenigen Volkes, welchem er aufgezwungen wird und damit dies auch gelingt, muß zuvor der Nährboden entsprechend vorbereitet sein, indem die Prinzipien des Christentums erfolgreich zerstört werden. Die Massen werden unter Zwang gesetzt und rufen sodann nach der Befreiung ebenso, wie das in einer kleinen Familie abläuft, bei welcher der Mann aufgrund seiner verzweifelten Situation der Abhängigkeit von Nervenäther gewalttätig wird und Druck ausübt um eben an den Nervenäther zu gelangen und sein Weib sich sodann mit den Kindern gegen ihn solidarisiert und aus dieser, die Familie zerstörenden beiderseitigen Abhängigkeit vom Nervengeist Luzifers ergibt sich nach Außen hin sodann das Glaubenssystem des gottlosen Kommunismus, denn der Mann und sein Weib haben dann auch schon ihren Glauben an Mich verloren.

  19. Nun werdet ihr sagen, daß dies mit dem damaligen Rußland ja durchaus so gewesen sein mag, doch mit der Bildung des heutigen antichristlichen Europas kann das doch unmöglich übereinstimmen, denn den Menschen des Westens ging es, allgemein betrachtet, doch ziemlich gut und hier im westlichen Europa gab es doch diese große Massenverelendung nicht.

  20. Nun, das mag zwar stimmen, doch andererseits besteht der Kommunismus nicht deswegen, weil es da nach Außen hin so scheußlich ausschaut wie seinerzeit in Rußland. Wie war es denn mit der angeblichen sexuellen Befreiung, mit der angeblichen Befreiung der Frau vom angeblich bösen Mann, mit dem Massentourismus, mit dem Leben in Saus und Braus in sämtlichen Bereichen, mit der bewußten Zerschlagung aller christlichen Werte durch jene Slogen beispielsweise: Der Bauch gehört mir! Ich kann mein Kind abtreiben wie ich es will! Ich kann machen, was ich will! Das alles sind ja deutlich seelische Standpunkte, die dort auf den Nervengeist von Luzifer beruhen.

  21. Der Kommunismus ist ja nur die äußere Folge des inneren Zersetzungsprozesses des christlichen Glaubens und als solcher ist er letztlich eh immer antichristlich. Da er nun antichristlich ist, deswegen muß er eben auch den Ersatz-Himmel durch seinen Scheingeist vermitteln und das genau ist ja auch die Industrielle Revolution, welche materielle Güter anstatt geistiges Gut verspricht; das genau ist die Sexuelle Revolution welche eine rein leibliche Vereinigung anstatt eine geistige fordert; das auch ist die Emanzipatorische Revolution, die die Befreiung vom „bösen Manne“ fordert. Das alles sind ja nun deutlich luziferische Befreiungsorgien und es kommt dann folgerichtig auch die Revolution der Kinder gegenüber ihren Eltern sowie des Volkes gegenüber seiner Regierung und zuguterletzt Jeder gegen Jeden. In der antichristlichen Revolution wird die Familie zerschlagen und der einzelne wird von dem anderen isoliert, die Nächstenliebe wird sehr gründlich vernichtet und unabhängig davon, wie schön die Gesellschaft nach Außen hin ausschaut, sind auf der seelischen Seite schon die größten Zersetzungserscheinungen zu erkennen.

  22. Betrachtet euer gegenwärtiges Europa und ihr werdet erkennen, wie der Zersetzungsprozeß aller geistigen Werte, also aller christlichen Werte, schon geschehen ist. Nun, wenn das nicht schon deutlich gottlos ist, was hier gegenwärtig abläuft! Eure Agla mit ihrem angestrebten stalinistischen System habt ihr euch also redlich verdient. Schaut auf diese Schein-Pandemie und ihr werdet sehen, wie dort ein großes Angstgebilde erdweit erzeugt wurde eben aufgrund der zuvor großzügig befreiten Lust, und gerade Deutschland oder besser gesagt die deutschen Länder, wozu auch Österreich und Teile der Schweiz gehören, sind im Haupt-Schußfeld des Kommunismus, denn gerade das Herz soll nun endgültig dämonisiert werden, was ja bis Dato so nicht funktioniert hat, denn seinerzeit hat dies das sogenannte Dritte Reich verhindert.

  23. In diesen Ländern, und nicht nur dort, regieren also die Politiker von Rothschilds Gnaden und hier wird nun vor allem durch die nun aufkommende Impfpflicht die ultimative Befreiung von der Geißel des Corona-Virus versprochen nach denselben Prinzipien, wie das den damaligen geknechteten Arbeitern und Bauern im alten Rußland versprochen wurde mit der Landreform, die jedoch niemals kam. Das hier hinter dieser angeblichen Geißel einer Krankheit nichts steckt ist symptomatisch für den Kommunismus, denn hinter all seinen nur aufgebauschten Werten steckt nichts als gebackene Luft.

  24. Wenn schon das Weib innerhalb ihrer Familie dort eine Angst vor einem an sich nur verzweifelten Manne hat, der dort unter der Last seiner Verantwortung zusammenbricht, weil er ja nun auch deutlich von seinem Weib und seinen Kindern im Stich gelassen wird und deswegen zu Alkohol oder sonstigem greift, so steckt ja auch dort in der Angst oder Verzweiflung des Mannes letztlich auch nur ein Nichts, das nur durch seine Glaubenslosigkeit gegenüber Mir, Jesus Christus, initiiert wird und sich sodann in einem gewaltigen Schauspiel aufbauscht. Würde sich solch ein Mann an Mich wenden und/oder zöge sein Weib darin nach, dann würde diese gesamte Angst und Verzweiflung in sich zusammenbrechen und seht, ebenso ist dies mit dieser angeblichen Pandemie der Fall.

  25. Wären die Völker noch christlich gesinnt, dann gäbe es solch eine den Kommunismus fördernde Pandemie auch nicht, denn die Menschen würden das sofort durchschauen und so nicht zugelassen haben. Doch die heutige, glaubenslose Menschheit schafft sich ihre eigenen Götzen, von welchen sie sodann beherrscht wird. So wird der sexuelle Mann vom Weibe beherrscht, so wird das emanzipatorisch verdorbene Weib von Luzifer beherrscht, so wird der auf das Geld schielende Mensch vom Mammon beherrscht und so werden solche Völker vom Kommunismus, sprich vom Antichristen beherrscht.

  26. Es ist eben so, daß die Glaubenslosigkeit unter den Menschen auch schon deren Dämonen erzeugt, von welchen sie sodann auch beherrscht werden!

  27. Doch jetzt kommen wir zum Eigentlichen, worum es Mir an sich geht:

  28. Ich habe hier Meine Mitteilungen durch den Schreiberling nicht deswegen gegeben um euch unter Angst und Schrecken zu versetzen, sondern Ich mußte sie euch geben, damit ihr endlich begreift, welch eine Macht und Kraft ihr im wahren Glauben besitzen könntet. Eure Kraftlosigkeit und Ohnmacht habt ihr ja nun hinreichend erlebt und von daher habt ihr damit genügend Erfahrungen gesammelt, wie es ist, euer Leben weitgehend ohne Mich auszurichten. Was nutzt es denn, wenn ihr dort des Lorberwerkes kundig seid, als der wichtigsten, jemals der Menschheit gegebenen Offenbarung von Mir, wenn ihr die Wahrheit dessen nicht an euch lebendig erfahren werdet?

  29. Ihr müßt deswegen, um zum richtigen Geistmenschen zu erstehen, auch die kraftlose Weise des rein seelischen Menschen an euch selbst erfahren um erst dann die Kraft Gottes in euch, die Geistkraft, also die Kraft Jesus Christus in euch zu erkennen! Doch genau das werdet ihr nur dann an euch erfahren können, so euch im Zuge der Seelenvergeistigung Mein Geist überkommt! Im Kommunismus, Kapitalismus und anderen materiellen Glaubenssystemen seid ihr kraftlos, denn dort werkelt nur die reine Seele aus dem besagten Nervenätherfundus heraus und schwächt sich damit.

  30. Im wahren Glauben an Mich, der durch eure Liebe zu Mir noch mehr befeuert wird und welcher euch eure Seele mehr und mehr vergeistigen läßt, werdet ihr aus dieser Ohnmacht und Kraftlosigkeit eurer nur seelisch agierenden Weise, endlich hinausgelangen, denn nur in der Auferstehungskraft von Mir in euch, also nur dort wo, wie Mein Paulus sagt „Jetzt lebe nicht mehr ich in Christus, sondern Christus lebt in mir!“ werdet ihr von der Kraftlosigkeit eurer Seele befreit werden. Das nun ist allerdings etwas, was ihr so noch nicht kennt, denn bislang hatte euch die Glaubensschwäche noch allezeit fest im Griff.

  31. Deswegen ist es gerade auch eurer geistigen Entwicklung wegen sehr günstig, was da nun gegenwärtig so auf Erden abläuft, denn erdweit soll nun dieser gottlose Kommunismus auch bleibend verankert werden. Als Ich vor ca. 2000 Jahren auf die Erde kam, war es für die damaligen Verhältnisse ebenso, denn die jüdische Priesterschaft war im Großen vom Glauben abgefallen und hatte sich auf ihre Kabbala konzentriert und versuchte mit dieser rein luziferischen Doktrin dann auch schon konsequent, den Erdkreis zu beherrschen. Diese damalige Doktrin der Juden ist ähnlicher Natur wie die neue Doktrin der neuen Juden von heute, denn sie sind vollauf materialistisch, d.h. also rein höllischer Natur.

  32. Seinerzeit bin Ich Selbst gekommen, um als das im Fleische lebendig gewordene Wort Gottes dafür zu sorgen, daß Luzifer geschlagen wurde. Luzifer wurde sicherlich deutlich geschlagen, doch kommt dieser Erfolg ja eben nur Mir zugute und jenen, die es, wie Meine Apostel beispielsweise, mit Mir zusammen unternahmen und noch immer unternehmen, Luzifer ebenfalls erfolgreich den Prozeß zu machen. Wer Mir glaubt und Mir darin folgt, der wird mit Mir zusammen ebenfalls Luzifer bezwingen und seht, das genau steht nun, 2000 Jahre später, wieder im Großen an.

  33. Für euch handelt es sich also nur darum, Meine damalige Tat für eure heutige Zeit zu wiederholen und deswegen habt ihr auch die besten Bedingungen dafür um euch zu bewähren, denn ihr habt Mich ja nun deutlich an eurer Seite. Im Prozeß der Seelenvergeistigung kommt es von ganz alleine dazu, daß in einem gewissen Stadium sich der Gegner mehr und mehr offenbart und euch somit „nötigt“, sich noch mehr an Mich zu wenden mit der Folge, daß ihr dabei eure Seelenvergeistigung nun noch effektiver umsetzen könnt. Genau in dieses Stadium gelangt ihr nun, denn die von Mir zugelassenen Bedingungen erdweit werden auch die Gutwilligen unter euch dazu veranlassen, sich bewußt dem Gegner entgegenzustellen um ihn zu besiegen.

  34. Ob das nun in den USA so ist, in Europa, in Rußland, in Asien, wo auch immer. Überall hat es der auf Mich vertrauende Mensch leicht, sich die nötige Glaubenskraft zu besorgen um diese Unglaubenssysteme von Luzifer zu bezwingen. Ihr dürft da keineswegs einem anderen Führer folgen, denn das geht schief, wie ihr wißt.

  35. Auch ein Präsident Trump, der demnächst im Amte bestätigt wird, verfügt nicht über die Fähigkeiten, dem Tiefen Staat da erdweit den Garaus zu machen. Ebensowenig, wie es Hitler seinerzeit vermochte dieses Problem endgültig zu klären, ebensowenig kann dies ein anderer Mensch auf Erden schaffen, sondern die Bezwingung des Gegners, der für euch heutzutage in diesem Gebilde des Tiefen Staates auch äußerlich vorgebildet wird, ist immer nur mit Mir möglich und zwar in der Weise, daß dies nur seelisch vergeistigte Menschen vermögen. Doch weder Napoleon, Hitler, Putin noch Trump haben ihre Seele vergeistigt und insofern sind oder waren nicht sie es, die den Gegner bezwingen.

  36. Aber sie können, so wie dies der gegenwärtige amerikanische Präsident auch deutlich zeigt, dennoch in der Hinwendung zu Mir sozusagen aus der guten Seele heraus, wenn und weil sie ihre Kreuzlein geduldig ertragen, dann auch schon im gewissen Umfang mithelfen, den Gegner schachmatt zu setzen. Nun, Trump hat ja deutlich genügend Kreuzlein ertragen und insofern kann Ich ihm da auch entgegenkommen insoweit er also in sich den Nervengeist Luzifers bezwungen hat. Ebenso tat Ich dies auch bei Hitler, Napoléon und anderen, doch niemand von denen hat es vermocht, den Gegner vollauf außer Kraft zu setzen.

  37. Aber Ich konnte sie zumindest schon gut für diese gewissen Aufräumungsarbeiten einsetzen seinerzeit und ebenso ist dies heutzutage der Fall. Doch ohne Mich läuft da überhaupt nichts und deswegen wird sich sicherlich von Amerika ausgehend nun auch demnächst diese große Befreiungswelle der geknechteten Völker auch erdweit einstellen, doch ohne Meinen Eingriff, den Ich ja auch, euch wenigen Lorberlesern bekannt, durch den „Feind der Lüfte“ vornehmen werde, würde sich nichts zum Guten ergeben. Ich habe jüngst in diesen Mitteilungen darauf hingewiesen, es allerdings nur so leicht pro Forma angesprochen, wer oder was dieser Feind aus den Lüften ist.

  38. Also habt da nun keine Furcht und denkt nicht, der Gegner habe nun schon gesiegt, sondern wisset, daß gerade eurer Reife wegen auch das Unkraut gut gedeihen muß, um sodann von euch als Meine Schnitter abgeschnitten und verbrannt zu werden, denn allüberall dort, wo sich eines Meiner wahren Kindlein befindet, werde Ich den Feind aus den Lüften zum dessen Freund werden lassen, und das Unkraut wird verbrannt!

  39. Amen. Das euch ein Wort des Trostes. Amen.