Neue Kundgaben‎ > ‎

Tag der Entscheidung

Donnerstag, der 3. September 2020 morgens 7:45 Uhr tagsüber 19° M

Tag der Entscheidung

  1. Worauf Ich jüngst hingewiesen habe, daß eben gerade eure heutigen teuflischen Zustände hier auf Erden die Menschen in eine Entscheidung zwingen, wem sie dort folgen wollen, Mir oder dem Gegner, das will Ich noch einmal deutlich anhand eines Beispiels herausstreichen, damit ihr versteht, warum Ich den irdischen Machthabern scheinbar solch eine große Macht einräume.

  2. Wir wählen dazu diese große Demonstration vom letzten Wochenende in Berlin. Ich höre allerdings wieder etliche aufseufzen und stöhnen, die noch immer der Meinung sind, weil sie Mich nicht kennen, daß der Allmächtige ja nun andere Sorgen hätte als sich um eine beliebige Demonstration zu kümmern, denn daran läge das Heil des Universums sicherlich nicht, was da eine Handvoll Krakeeler so alles angestellt hat.

  3. Ja, genau deswegen, weil da tatsächlich noch etliche so denken und dabei die Tatsachen völlig unterschlagen, daß Ich Mich sogar um den Flügelschlag einer Mücke kümmern muß, die ja wohl doch weit unter dem Menschen steht, genau deswegen muß Ich, Der Ich sicherlich alles weiß auch wissen, warum Ich da nun hier genau diese Demonstration von über einer Million Menschen zu Berlin anführe und euch nicht mit einem, eurer Meinung nach, wichtigeren Thema komme.

  4. Merkwürdig bleibt es immerhin, daß die Menschen in Bezug auf ihre geistige Entwicklung so unglaublich träge sind und anstelle, daß Ich da schon Millionen Menschen erblicke, die dort erfolgreich im Prozeß der Seelenvergeistigung stehen, sehe Ich nur eine wahrlich kümmerliche Anzahl. Weil das also so ist, daß die Trägheit auch der Meinen sie mal wieder wie mit Sirup umfängt, so können sie schlecht ihre Flügel des Geistes entfalten und stehen darum auch schlechter da, als eine Mücke, die dort hurtig herumsaust und sich nicht darum kümmert, was der träge Mensch da wieder denkt und grübelt, außer, daß sie solche dann ansticht um sie einmal kurzzeitig aus ihrer üblichen Ich-Beschäftigung herauszureißen.

  5. Auch ein Mücklein hat seine Mir ihm gegebene Bestimmung und wenn der Mensch dort einmal wieder in seiner üblichen Trägheit versinkt, dann zeigen sie ihm deutlich, was sie davon halten. Wenn das nicht reicht, nun, dann können auch schon andere Plagen kommen, die so, wie das zur Zeit im großen China geschieht, als regelrechte Heuschreckenplage auftreten um das arme, aber durchaus auch sehr träge Volk der Chinesen einmal darauf aufmerksam zu machen, daß es da noch eine übergeordnete Macht gibt, die alles leitet und an welcher man sich zu wenden hat, will man aus seinem Elendsdasein herauskommen.

  6. Dort in China schlägt also die Natur schon deutlich ihre Kapriolen und nachdem viele Menschen unter einer großen Überschwemmung zu leiden haben, haben sie es nun mit einer Heuschreckenplage zu tun und wenn das noch immer nicht reicht um solche aus ihrer Trägheit herauszureißen, dann gibt es ja noch andere Plagen. Der Tag der Entscheidung der chinesischen Bevölkerung steht also noch nicht an und ihre übergroße Mutterpartei, die Partei Luzifers, dieser kommunistisch-antichristliche Block dort, kann beinahe noch schalten und walten wie sie will. Nur noch ein wenig mehr von diesen Katastrophen der Natur und es tut sich auch dort an der Basis etwas und die Menschen werden beginnen einmal darüber nachzudenken, was für sie besser wäre. Entweder sich von den Antichristen dort so weit ausrauben zu lassen, daß das Leben eigentlich nicht mehr lohnt, oder sich endlich einmal aufzuraffen, sich die Kraft dazu von Mir über die wahre Nächstenliebe zu erbeten, um dieses Regime dort aus dem Lande zu prügeln.

  7. Da sich in China immerhin die nächste Stufe dessen zeigt, was hier gegenwärtig im westlichen Europa und insbesondere in Deutschland abläuft, deswegen weise Ich euch auch daraufhin. Diese geistig trägen Menschen dort sind nur noch über große Katastrophen aufzuwecken, denn sie haben den Tag der Entscheidung innerhalb ihrer Seele schon längst versäumt gehabt und sich deswegen dem luziferischen System dort ergeben, doch in Europa steht es momentan an, sich eindeutig zu entscheiden. Genau das also war jüngst in der großen Demonstration in Berlin zu sehen und zu lernen, denn wenn sich mehr als eine Million Menschen friedlich versammeln um gegen die eigene Regierung zu protestieren, dann hat das freilich etwas zu sagen und so ist es allemal besser, sich rechtzeitig um seine seelisch-geistige Position zu kümmern und dafür einzustehen um im Sinne der Nächstenliebe zu reagieren, als dort später von den schrecklichen Plagen seitens der Natur heimgesucht zu werden!

  8. Noch werdet ihr nur von euren euch Regierenden heimgesucht und die Natur hält sich zurück, doch in China ist das eben so nicht mehr gegeben, der noch größeren Trägheit dieser Menschen dort, die sich mit zu großem Eifer in die Materie gestürzt haben.

  9. Zurück zu Berlin, wo sich diese große Anzahl der demonstrierenden Bevölkerung sehr friedlich zeigte, aber dennoch sehr konsequent darum ringen mußte, sich Gehör bei den Oberen zu verschaffen. Es hat auch funktioniert, trotz der Provokation der Ordnungshüter, die ja eigentlich nicht dazu da sind, solche friedlichen Menschen noch zu provozieren. Doch da eben diese ganze Demonstration eindeutig im Zeichen der Nächstenliebe stand, deswegen auch stand sie unter Meinem Schutz und wer das sehen wollte, konnte ja nun deutlich den Halo um die Sonne dort über die Siegessäule sehen.

  10. Diese Menschen dort, weit über eine Million, haben es tatsächlich hinbekommen sich in ihrer Seele aufzuraffen um eine Entscheidung für sich selbst zu fällen, die weit über das hinausgeht, was da eine ganz gewöhnliche Demonstration anstrebt, die ja oft genug nur von gewissen Leutchen dort instrumentalisiert wird für ihre eigenen Zwecke. Doch genau so war es diesmal eben nicht, weil nicht der einzelne Mensch im Mittelpunkt dessen stand, sondern das gesamte Volk stand im Fokus dieser Bewegung, die nun mit großer Disziplin und einer guten Organisation es geschafft hat, entgegen der herrschenden Politik, entgegen den teilweisen Entgleisungen der Polizei, entgegen der etablierten Presse und vor allem entgegen all diesen trägen Menschen, wie sie hier auch unter euch leider noch weilen, sich aufzuraffen um für die Nächsten ein Zeichen zu setzen, welches sicherlich von großer Wichtigkeit ist.

  11. Da haben freilich etliche unter euch die Nasen gerümpft und gerade die noch immer in ihrem Hansel- oder in ihrem Agla-Zustand verharren, waren sich zu schade und zu fein, um dort für sich selbst einmal die Entscheidung zu treffen, wem sie denn endlich einmal konsequent folgen wollen. Hört, wer der Nächstenliebe folgt, der folgt auch Mir, auch wenn das denen dort zu Berlin kaum so deutlich bewußt gewesen ist!

  12. Warum konnte denn diese Demonstration so friedlich verlaufen? Weil sie eben unter dem Zeichen der Nächstenliebe stand. Es ist doch dabei nicht wichtig, ob da gewisse Menschen ihre persönlichen Probleme haben, ob sie dort eigene Zwecke verfolgen oder was auch immer, denn erstens hat jeder Mensch seine gewissen Probleme und zweitens muß solch ein Ereignis ja auch hinreichend vorbereitet und also professionell, wie ihr immer sagt, organisiert werden.

  13. Was das betrifft, so stand dort eine sehr schlagkräftige Organisation dahinter und wenn ihr bedenkt, was da alles im Zuge solch einer Bewegung gemeistert werden muß, die ja letztlich von allen Seiten argwöhnisch betrachtet und verboten werden soll, dann dürfte euch klarsein, daß ohne Meinen Segen nichts funktioniert hätte. Ich konnte Meinen Segen auch genau deswegen gerne erteilen, weil da viele mit einem hohen Maß an Nächstenliebe agierten und das allein berührte Mein Herz! Wieviel persönliches Engagement dort herrschte, wie sehr sich einzelne dort über mehrere Tage mit nur nötigstem Schlaf, wenn überhaupt, eingesetzt haben, welches Maß an uneigennütziger Nächstenliebe dort herrschte, das weiß freilich nur Ich allein, doch einem jeden, der da nicht mit Blindheit geschlagen ist, müßte das ja eigentlich auch deutlich aufgefallen sein. Alle diese Menschen haben nun groß in ihrer Seele gewonnen und sind Mir einen großen Schritt nähergekommen, ohne es freilich zu wissen.

  14. Weiterhin war und ist es ein gutes Zeichen, daß dort auch ein Kennedy vertreten war, der dort die Mühe auf sich genommen hatte und der sich nicht zu schade war inmitten des Trubels standzuhalten um deutliche Worte zum Wohle der Menschen zu sprechen!

  15. In eurer heutigen Diktatur, denn das Agla-Regime ist eine reinrassige Diktatur, solch ein Ereignis mit nur geringfügigen Störungen über die Bühne laufen zu lassen, ist schon ein sehr mutiger Akt von einem jeden, der dabei gewesen ist. Erinnert euch einmal an Robert Blum vor ca. 170 Jahren, wie er sich dort zur Gewalt hat hinreißen lassen und dessen Kundgebungen seinerzeit waren eben nicht aus diesem friedlichen Geist heraus geboren. Ich habe etwas gegen Krakeeler und all diese gewöhnlichen Demonstrationen, wo es nur darum geht für die eine oder andere Partei dort das Gold zu schürfen. Doch darum ging es hier eben nicht, sondern dies war und ist die Bewegung des Volkes!

  16. Nun, ihr braucht ja nur nach China schauen um eure Zukunft zu sehen, wenn es euch als Volk nicht gelingen sollte, dort für eure Rechte einzutreten. Euer Volk hat sich freiwillig selbst vom Feinde berauben und schwachmachen lassen und muß nun deutlich dafür büßen, daß sie diese ähnlichen Bestrebungen, die schon vor über 100 Jahren hier innerhalb von Europa gelaufen sind mit dem Brennpunkt Deutschland, bzw. dem Dritten Reich, noch immer dämonisiert, obwohl seinerzeit dort noch weitaus mutigere Menschen für das Wohl ihres Volkes eingesprungen sind und ja, auch sie standen unter Meinem Segen ebenso wie diese Befreiungsaktion des Volkes zu Anfang er 90er Jahre.

  17. Doch wer die eine Befreiungsbewegung dämonisiert und die andere dafür in den Himmel lobt, der zeigt damit deutlich an, wo er steht und daß er von geistigen Prozessen keine Ahnung hat und daß er sich noch keinesfalls im Prozeß der Seelenvergeistigung befindet. Das war sicherlich auch der Hintergrund bei den meisten dort in Berlin, die ja tatsächlich noch immer glauben, das damalige Dritte Reich sei ein Dämonenreich gewesen ohne zu begreifen, daß es seinerzeit, rein politisch betrachtet, ja noch schlimmer als heutzutage gewesen ist und daß diese damalige Bewegung noch immer die größte freiheitliche Bewegung eines Volkes gewesen ist, gegenüber der Versklavung durch dieselben Mächte, die auch heute wieder am Ruder sind und also auch diesmal wieder von der heutigen Freiheitsbewegung bekämpft werden.

  18. Damals war jedoch das Christentum immerhin noch im Volke verankert und was glaubt ihr wohl würde geschehen, wenn diese gegenwärtige Bewegung des Volkes, welches ja ebenfalls um Freiheit ringt, sich noch weiter artikuliert, noch mehr Zulauf erhält, noch mehr an Nächstenliebe aufbringt und dann letztlich Mich doch wieder nur verfehlt, weil sie wieder falschen Führern anhängen? Die Bewegung Hitlers seinerzeit war eindeutig mutiger, war kompetenter, war gezielter, war von weitaus mehr Nächstenliebe getragen und dennoch hat es am Ende nicht gereicht, die Menschen im großen Maßstab aufzuklären, um die Erde von den Dunkelmächten zu befreien, weil sie Mich letztlich ja nun leider doch verfehlt haben.

  19. Die heutige Bewegung dieser an sich guten Kräfte im Volke, welches jedoch im Gegensatz zum Dritten Reich nicht mehr die Selbstreinigungskräfte aufbringen kann um sich als Volk dort gegen die Dunkelseite zu stellen, sondern es bleiben nur immer wenige im gesamtgroßen Maßstabe betrachtet, kann deswegen auch nur überleben, wenn es mit den Alliierten und hier speziell mit den Vereinigten Staaten und mit Rußland kooperiert. Das war seinerzeit so nicht gegeben, sondern diese zwei genannten Nationen standen ja eben unter der Fuchtel Luzifers und somit konnte sich Hitler auch nicht durchsetzen. Dieser Punkt ist heutzutage also weitaus leichter umzusetzen als seinerzeit.

  20. Deutschland ist gegenwärtig noch immer das Zentrum des Tiefen Staates, denn hier hat Luzifer seinen Hauptsitz und das war im damaligen Reich so nicht gegeben, sondern seinerzeit war das satanische Zentrum in England und teilweise in den USA und in Rußland eben genauso strukturiert, wie Ich es euch mit den Hinweisen auf eine typische Familie erklärt habe, bei welcher sich die Mutter mit den Kindern gegen den eigenen Mann und Vater ihrer Kinder stellt, wobei sie ihn dämonisiert und dann letztlich durch die Kinder meucheln läßt.

  21. Doch die Völkerfamilie von heute ist dahingehend aufgewacht, weil sich Rußland und Amerika eindeutig gegen diese satanischen Triebe stellen, denen sie noch vor über 100 Jahren erlegen waren, doch dafür ist Deutschland gefangen worden nicht zuletzt auch deswegen, worauf Ich schon hingewiesen habe, durch diese völlig idiotischen Umerziehungskampagnen gegenüber dem deutschen Volk, welches man dadurch unnötig drangsalierte und schwächte. Das ist auch der Grund, warum sodann im erdgroßen Maßstab letztlich alle Völker dahinsiechen und von einer kleinsten Minderheit dominiert werden können. Amerika hat dort, seelisch-geistig betrachtet, eine sehr große Schuld auf sich geladen und England sowieso.

  22. Solange also solche, an sich guten Demonstrationen wie diejenige zu Berlin in der Nächstenliebe verbleiben, solange kann Ich sie, auch wenn sie die Bewegung des Dritten Reiches leider dämonisieren, noch unterstützen, denn sie stehen ja nun noch ganz am Anfang und der Prozeß der Seelenvergeistigung kann dort überhaupt noch nicht greifen. Doch wenn sich diese Bewegung dafür hergibt nun auch diese guten völkischen Eigenschaften und den Mut und überhaupt das damalige Ringen Deutschlands mit dem noch immerhin besten Politiker, den es je hatte, weiterhin zu dämonisieren und wenn sie dort eine Spaltung vornehmen um diese guten Kräfte, die da im Volke schlummern, einfach auszugrenzen, dann werde Ich Meinen Segen von dieser Bewegung zurückziehen und diese ganze Bewegung bricht in sich zusammen und die chinesischen Verhältnisse werden auch hier mehr und mehr um sich greifen!

  23. Man kann ja nun nicht die legitimen Rettungsmaßnahmen des Deutschen Volkes von früher so einfach dämonisieren, denn dann steht man ja nun deutlich unter derselben Fuchtel jener, die auch heute ein jedes freiheitliches Ringen der Völker blockieren und damit begeben sich diese heutigen „Freiheitskämpfer“ ja unnötigerweise in den Sog ihrer Feinde und lassen sich von ihnen ja doch nur wieder dominieren und aufspalten. Wenn also das Ringen um die Befreiung eines Volkes von jenen dunklen Mächten, die es selbst in ihrer Unreife großgezogen hat, erfolgreich sein soll, dann muß dazu der ganze Lug und Trug der Gegner offenbart werden und die Freiheitskämpfer von früher müssen rehabilitiert werden. Der ganze Sumpf all dieser Lügen und Gräuelgeschichten muß trockengelegt werden, denn sonst wird eine jede freiheitliche Bewegung des Volkes, die das nicht vermag, schon im Ansatz scheitern!

  24. Wer da um seine seelische Befreiung vom sogenannten Bösen ringt und dafür noch immer diejenigen Befreier von früher schlechtredet und ihnen die Legitimation zur Befreiung abspricht, der hat damit seine eigene Befreiung verspielt. Ich kann ja nun schlecht den heutigen Freiheitskämpfern vergeben in dem, was sie dort selbst an Bösem tun und getan haben, wenn sie nicht bereit sind, anderen zu vergeben was sie dort, ihrer Meinung nach, getan haben. Wer anderen nicht vergeben kann, der wird sich selbst ein Bein stellen, denn er wird Mich, die göttliche Macht und Kraft damit außen vor lassen. Deswegen auch Mein dringender Rat an jene, die da tatsächlich gut begonnen haben, sich nicht noch unnötigerweise wieder von denjenigen einfangen zu lassen, die dort diese mutigen Streiter von vor ca. 100 Jahren dämonisieren, die mit weitaus größerer Berechtigung um die Freiheit ihres Volkes gerungen haben und das waren seinerzeit, ob ihr es hören wollt oder nicht, weitaus reifere und tatsächlich auch bessere Menschen als jene, die da heutzutage auf die Barrikaden gehen!

  25. Wollt ihr freiwerden vom Bösen in euch, dann müßt ihr das Böse auch in euren Vorstellungen und also in eurer Seele erkennen und müßt dort zuerst aufräumen, denn sonst wird euch von Außen her der Feind besiegen, den ihr innerlich wieder stark gemacht habt. Wer nicht mit dem Dritten Reich von früher her seinen Frieden schließen kann, der wird auch keinen äußeren Frieden finden und der Kampf in solchen Seelchen, die dort die eine Befreiung der 90er Jahre in den Himmel loben und die andere der 30-40er Jahre von zuvor dämonisieren, wird ihre Seelen zerreißen und sie werden ohnmächtig gegenüber den Feinden sein, die sie da selbst in ihrer Seele aufgebaut haben!

  26. Darum gab es ja auch das Scharmützel dort am Reichstag, denn der Gegner dieser Volksbefreiungsaktion konnte dort ziemlich leicht der Bewegung einen Schaden deswegen zufügen, weil eben diese guten völkischen Kräfte schon von vornherein isoliert und blockiert wurden. In einen jeden Riß und Spalt wird der Gegner versuchen einzudringen, um diese Bewegung zu zerstören. Warum dort in dieser Friedensbewegung noch nicht die völkischen Kräfte, die Kräfte der Seele überhaupt gebündelt werden können, liegt sicherlich auch daran, daß von Seiten des Mittelstandes, welcher diese Bewegung stützt, dort noch große Berührungsängste herrschen und sie noch immer keinen Frieden mit sich und ihren Vorfahren geschlossen haben, der üblichen Thematik wegen, die wir hier ja mit all diesen Nervenmustern hinreichend angesprochen haben.

  27. Solange dort im Mittelstand nicht dieser Aufarbeitungsprozeß im Sinne der Schmerzenden Seele geschieht, worauf Ich ja nun stets hinweise, solange blockiert sich der Mittelstand selbst und kann deswegen auch leicht vom Gegner überrannt werden. Erst wer einig in seiner Seele ist und den Vergebungsprozeß mit seinen Eltern und Ahnen erfolgreich durchlaufen hat, kann dem Feinde trotzen und genau damit das nicht geschieht, wird das damalige Dritte Reich noch immer von diesen Feinden des Volkes dämonisiert.

  28. Beachtet das, sonst werden sich chinesische Verhältnisse auch in Deutschland und Europa einstellen!

  29. Amen. Das ein ernster Hinweis und ein guter Rat an etliche, die dort gut begonnen haben, doch in der Gefahr stehen, daß die gesamte Bewegung kippt! Amen.