Neue Kundgaben‎ > ‎

Die Prüfung des Glaubens bestehen

Sonnabend, der 20. März 2021 morgens 7:45 Uhr tagsüber 10° M

Die Prüfung des Glaubens bestehen

  1. Es kommt eine Zeit, in welcher die Menschen auf ihren Glauben an Mich geprüft werden und viele werden verzagen und verzweifeln. Es kommt eine Zeit, in welcher die Menschen glauben es wird nicht mehr schlimmer werden, aber es wird noch schlimmer und so rufen sie nach dem Richter und dem Donnergott, der doch endlich das Feuer vom Himmel auf die Bösen regnen lassen solle und seht, diese Zeit ist nun da. Es kommt eine Zeit, in welcher die Lebenden die Toten beneiden und seht, diese Zeit ist schon sehr nahe. Es kommt eine Zeit der Verfolgungen, der Drangsal, wie sie schlimmer auf Erden nicht gewesen ist und unter welcher alle Meine Kinder zu leiden haben. Eine nur kurze Leidenszeit für meine edleren Kinder, bis auch sie all ihre Schlacke aus dem Reich des Tieres losgeworden sind, doch eine längere Zeit für jene, die sich als Meine Kinder bezeichnen, doch deren Taten das Gegenteil beweisen.

  2. Es wird für Meine Lieblinge nur eine kurze Phase von drei Monaten bis hin zum halben Jahr sein, bis dahin sie dann vollauf gereinigt sind und wie die Edelsteine in Meiner Liebe funkeln. Es wird für die noch mehr der Welt Verhafteten eine Prüfungsphase bis zu drei Jahren sein, bis auch sie ihren Glauben an Mich durch das Feuer ihrer Liebe bestätigen, doch diese Zeit wird eine Zeit der Leiden sein. Es wird für die mehr Lauen und Trägen eine elendig lange Zeit sein, bis auch sie durch die Leiden bedingt, sich endlich wieder zu Mir kehren. Doch für die Kinder der Welt, die Kinder der Schlange, die Satan heißt, für deren Brut und Gelege wird die Zeit erbarmungslos sein. Diese Zeit wird ihr Richter sein und die Sonne wird als ausführendes Organ auf ihre ohnehin schon versteinerten Herzen und ausgedörrten Hirnen brennen. Sie werden von ihrem Heilsbringer, den sie da als Satan, Luzifer, Gog, Magog etc. verehren, betrogen; sie werden sogar noch um die Scheinfrüchte ihrer teuflischen Arbeit gebracht und werden ernten, was sie gesät haben und so wird sie das große Nichts, welches sie anbeten, auch folgerichtig verschlingen.

  3. Aber es kommt auch eine Zeit, in welcher der Glaube an Mich gleichsam wie der Fels in der Brandung steht und der Finsternis standhält und seht, nun ist sie schon da. Aber es kommt auch eine Zeit, in welcher die Trübsal und die Finsternis den Meinen nichts anhaben können und seht, auch sie steht schon vor der Tür. Doch Meine Kinder halten ihre Herzenstür verschlossen und rühren sich nicht, sondern sie verbleiben in der inneren Hinwendung zu Mir damit Ich, als Der sie liebende Vater, dann auch schon Meine Streiter lossenden kann um sie aus der Drangsal zu befreien. Die Liebe Meiner Kinder zu Mir wird deren Herzenstüre öffnen, durch welche Ich sodann hindurchtrete um sie zu befreien aus der Drangsal, die da nur äußerlich ist.

  4. Doch wer sich von dieser nur bloßen Äußerlichkeit soweit beeindrucken läßt, so daß er darüber auch seinen inneren Frieden verliert, seine Bindung zu Mir verliert und sogar mit Mir hadert, weil Ich nicht so will, wie er es will, der wird allerdings in diesen äußeren Wirbeln der Welt hineingerissen und droht in diesem Strudel unterzugehen. Nur ein dringliches Flehen zu Mir kann ihn noch vor der Welt und diesen ihn verschlingen wollenden Drachen erretten, denn Ich muß ja nun auch deutlich sehen, ob sich solch ein träger Gesell nun endlich einmal in seiner Seele aufrafft um tatsächlich zu Mir gelangen zu wollen. Das sind nun leider die allermeisten, die da aufgrund ihrer Schwäche, ihres allezeit weibischen Verhaltens und ihrer Labilität in Fragen des Glaubens und in Bezug auf ihre Nächstenliebe nun in den Schmelzofen Nebukadnezars geworfen werden.

  5. Deren Seelenschlacke ist schon so fest geworden und hüllt deren gesamtes Wesen schon ein, so daß Mir nichts anderes übrigbleibt als sie durchs Feuerbad gereinigt sodann in das kalte Wasser zu werfen damit sie anschließend durch ein paar wirklich grundsolide Hammerschläge vollauf geläutert doch noch zum guten Erz erstehen. Das genau steht nun im Großen an, denn die Glut der Sonne wird sie zubereiten und vieles tierische aus ihnen treiben, welches ohne diese heiße Glut freiwillig eben nicht aus ihnen weichen würde. Das Wasser Meiner Gnade wird sie abkühlen und in ihrem nun neuen und demütigen Wesen werden auch sie getrost die Hammerschläge des Schicksals ruhig entgegensehen und werden diesmal ihre Lebensewigkeitsprüfung bestehen.

  6. So wird es sein, so soll es sein!

  7. Also haltet stand, glaubt und vertraut Mir, dem Ewigen denn Ich weiß sehr genau, was Ich da zu eurem Wohle alles zulassen muß, damit ihr das hehre Ziel auch erreicht, zu welchem ihr seinerzeit aufgebrochen seid und den Irdischen unter euch sage Ich: Ihr könnt nun vollständig aus der Hand Satans befreit werden und als Meine Kinder die gleichen Rechte erhalten wie jene, die von Mir ausgesandt wurden um euch zu helfen. Euch sei durch diese kurze Prüfungsphase hindurch ebenfalls der Weg zum Himmel bereitet und ihr steht sodann im selben Verhältnis wie Meine Kinder, die von oben gekommen sind. Bedenkt, was Ich euch damit gewähre und so bleibt auch ihr unverzagt, hadert nicht und laßt die Verführungen der Welt nicht mehr zu, sondern widersteht deren Lockungen deutlich.

  8. Amen. Amen. Amen.





Comments