Neue Kundgaben‎ > ‎

Das ungehorsame Weib II

Sonntag, der 23. August 2020 - 15:15 Uhr – tagsüber 23° M

Das ungehorsame Weib II

  1. Nun wollen wir einmal in Anbetracht der aktuellen Lage innerhalb von Europa und hier insbesondere von Deutschland wieder mehr auf die dahinterliegenden geistigen Gegebenheiten schauen, die das Weib nicht nur dermaßen überhöht und somit höchstgradig verluziferisiert haben, sondern wir wollen auch wieder auf die kleinste Zelle der Nation schauen, nämlich in eine ganz normale Familie, denn von dorther als die Keimzelle der Nation wird alles, was ihr später im erdgroßen Maßstab sehen könnt, letztlich geboren.

  2. Im politisch-wirtschaftlichen Rahmen könnt ihr sehr deutlich mittels der künstlich losgetretenen Pandemie erkennen, die ja in Wirklichkeit nur eine ganz gewöhnliche Grippe darstellt, wie hier die gesamten Funktionsträger manipuliert wurden und tatsächlich bereit sind, das gesamte Privateigentum dem Staat zu überschreiben oder, wenn die Firmen dazu nicht bereit sind, sie dann einfach eben durch das Lügengespinst der Corona-Pandemie diese Firmen kaltschnäuzig auflaufen zu lassen, um sie durch alle möglichen und unmöglichen Restriktionen nicht nur zu erpressen, sondern sie schlichtweg zu vernichten. Gerade der Mittelstand als die Basis der Wirtschaft, die ja deswegen auch familiär ausgerichtet ist, wird demzufolge aufs Korn genommen und damit ausgemerzt.

  3. Wer seine Lektionen über den Kommunismus gelernt hat, der wird ohne große Mühe feststellen, daß dies genau der Vorgehensweise des Kommunismus entspricht bei welcher letztlich alles, was von den Vätern her aufgebaut und dort an privatwirtschaftlicher Initiative zum Wohle der Gemeinschaft entwickelt wurde, dann unter einem großen Haß allgemein vernichtet wird zugunsten einer kleinen Clique, die sodann eine solche Nation beherrscht, dessen korrupte Führung diesen ganzen Staat oder eben solch eine Nation auch schon an diese dahinterstehende Clique verscherbelt hat. Die gesamte öffentlich verbreitete Literatur über den Kommunismus ist eh höchst dummes Zeugs und dient nur der Ablenkung.

  4. Wer die Geschichte soweit kennt, der wird das sehr gut im Rußland vor ca. 100 Jahren sehen, wo eine diesbezügliche, das Christentum und damit den Vater hassende Gruppe, dann alles das vernichtet hat, was in jahrhundertelanger Tradition gewachsen ist und die damaligen Juden, welche die Anführer dieser Revolte stellten, haben ja auch offen zugegeben das Christentum vernichten zu wollen. Religion war für sie eh nur das Opium fürs Volk.

  5. Das könnt ihr sehr deutlich gerade auch im gegenwärtigen Deutschland erkennen, wo alles das, was die Väter dort in mühsamer Kleinarbeit aufgebaut haben, im großen Maßstab auch schon vernichtet wird unter dem Deckmantel einer sogenannten Pandemie oder was auch immer. Hier, im Kommunismus, trifft sich also der gesamte Haß des Weibes gegenüber dem Manne und Vater und ruht nicht eher, bis alles vollständig vernichtet ist, was die Männer dort aufgebaut haben. Der Kommunismus und deren Derivate wie der Bolschewismus, der Zionismus, Marxismus, etc. ist also eindeutig die Herrschaft des Weibes über den Mann, was jedoch nur derjenige erkennen kann, der den dazu benötigten Geist besitzt!

  6. In einem funktionierenden Staatswesen werden die Versorgungsunternehmen alle von diesbezüglich kompetenten Männern geführt und wenn ihr euch beispielsweise daran erinnert, wie wohlhabend das Deutschland der 60er oder 70er Jahre gewesen ist mit den erfolgreich geführten Unternehmen von der Bundesbahn, der Post, der Telefon, der Elektrizität etc. und wo sich innerhalb der leitenden Funktionen auch noch kein Weiblein befand, dann könnt ihr ungefähr erahnen, wie dieser Prozeß der Vernichtung der väterlich geführten Staatshaushalte bzw. der übergeordneten Nation so ungefähr abläuft.

  7. Diese Herzstücke des Transportwesens und der Kommunikation werden zuerst förmlich zerschlagen, denn all diese Unternehmen sind ja nun eindeutig männlich-väterlich strukturiert und somit konzentriert sich der Haß der Aglas und Hanseln zuerst darauf, diese Strukturen dort zu vernichten und dazu bedienen sie sich der Privatwirtschaft in der Weise, daß nun genau jene großen Konzerne dort das Staatseigentum unterhöhlen und mehr und mehr Filetstückchen aus diesen Unternehmen herausbrechen. Sind diese staatlichen Unternehmungen dann soweit geschwächt, daß sie wirtschaftlich betrachtet nicht mehr effektiv funktionieren können, dann strömen immer mehr Weiber in die Führungsetage und gleichzeitig mit dem sodann erst recht einsetzenden Verfall dieser Unternehmen beginnt ein immer größer werdendes Geflecht zwischen diesen reststaatlichen Gebilden und dieser von den Großkonzernen beherrschten privaten Unternehmungen bis sich dann in kurzer Zeit auch schon das Übergewicht dieser privaten Großkonzerne gegenüber solchen Staaten einstellt, denn diese Aglas mitsamt ihren Hanseln räumen den Großkonzernen immer mehr Befugnisse und Rechte ein und lassen damit das Tier von der Kette.

  8. Hatte einstmals die Nation das Sagen darüber, wie und wo diese Konzerne dort tätig sein durften und wurden diese privaten Konzerne dann von der staatlichen Aufsichtsbehörde, dem Kartellamt, auch dahingehend kontrolliert, so ist das nun in dieser, durch all diese Aglas und Hanseln eingeleiteten förmlichen Vernichtung des väterlich-kompetenten Staatswesens so nicht mehr möglich und da selbst das staatliche Bankwesen sich dort dieser Transformation in diese weibliche Struktur hat beugen müssen, so gibt es nun auf der gesamten Staatsebene keine effektiv funktionierenden, vom Kern her auch der Nächstenliebe unterstehenden Organe, sondern nun wird alles von diesen wenigen Großkonzernen dominiert; von den Multinationalen Konzernen, wie ihr sie nennt.

  9. Im selben Atemzug, wie die Nationen dort von diesen Aglas und Hanseln geschwächt und ihrer Kompetenz beraubt wurden, sind gleichzeitig diese multinationalen Konzerne gewachsen, die dort in der Summe ihrer Macht dann letztlich mehr zu sagen haben, als eine beliebige Nation. Dadurch hat das Vaterland seine Vormacht verloren, hat seine Handlungsfähigkeit eingebüßt und alle diese letztlich dem Weibe dienenden Großunternehmungen, die vom Wesen her ja eh jüdischer Natur sind, diktieren den Nationen wo es langgeht und aus solch einer höchst primitiven, die Nächstenliebe zerschlagenden weiblichen Struktur entstehen sodann diese übernationalen Wirtschaftsgemeinschaften wie die EG, die sich dann zunehmend in alle, letztlich vor allem auch privaten Bereiche einmischt und fertig ist das Monstergebilde einer EU, einer europäischen Gemeinschaft, die vom Kern her zutiefst antifamiliär ist, den Mann und Vater hassend, das Triebleben exorbitant ausufernd lassend und so eigentlich das Tier überhaupt vorbildet. Der Antichrist hat soweit in solchen Strukturen das Sagen und das genau könnt ihr nun besonders gut in Deutschland erkennen.

  10. Dann ist es soweit, daß eben der größte multinationale Konzern solch eine vom Weibe zerstörte Nation auch schon so gut wie im Besitz hat und die Bewohner solch einer einstigen Nation, die nun nur zu bloßen Staatsbürgern verkommen sind, wurden dadurch ziemlich deutlich zu Sklaven gemacht mit einem diesbezüglichen Personal-Ausweis. Das war in der damaligen Sowjetunion der Fall, ebenso in China und nun spielt sich das Ganze im heutigen westlichen Europa ab.

  11. Auf der Ebene der Familie läuft das im Kleinen ebenso. Der Vater wird mehr und mehr respektlos behandelt, es wird hinter seinem Rücken gehetzt, gemeuchelt und rufgemordet und das Weib organisiert hinter dem Manne schon diese seine Stellung vernichtende Revolution. Um sich zu behaupten muß der Mann einen großen Aufwand betreiben, doch letztlich kommt er nicht mehr dagegen an und unterliegt der Allianz von Mutter und Kind, die nach Außen hin all diesen Großkonzernen und multinationalen Konzernen entsprechen und vor allem auch ist dann die Judikative ebenfalls schon vollständig vom Weibe unterwandert, so daß der Mann auch von dorther kein Recht bekommt. Die Exekutive, die einstmals rein männlich war, denn gerade die Polizei und das Militärwesen müssen verteidigungsfähig sein, ist ebenso verweiblicht worden und letztlich erlebt sich der ganz normale Mann, sowie er sich im christlich-patriarchalischen Gewand zeigt, auch schon von allen Seiten gehetzt und er wird auch de facto wie ein Wild gehetzt und gejagt.

  12. Ebenso wie das intrigante, den Vater und damit das Christentum hassende Weib nicht nur im Juden und hier insbesondere im Khasarentum und den von dorther stammenden Zionisten vorgebildet wird, die über die Rothschildgruppe ja auch den größten multinationalen Konzern bilden, ebenso wurde es seinerzeit auch von England, später von Amerika und jetzt erst recht auch durch China repräsentiert und je schlimmer der „Haßgrad“ der betreffenden Länder ist, desto mehr männlich-väterliches wird zerstört bis soweit, daß ganze Weltenkriege deswegen losgetreten werden, die in Wahrheit, geistig betrachtet, dann allerdings nur die auf die äußere Weltbühne übertragenen Ehekriege sind.

  13. Dies alles ist gerade hier in den Lebenswinken auch schon hinreichend thematisiert worden und soll darum auch nicht wiederholt werden. Aber angesprochen und in aller Klarheit aufgezeigt werden muß, was eben geschieht wenn schon innerhalb der kleinsten Zelle der Nation dort das Weib nicht mehr gewillt ist der Familie zu dienen, sondern sie sich explizit darum bemüht, den Mann zu verlassen, die Familie zu sprengen nur um einer Chimäre einer Freiheit zu folgen, die einzig auf dem Versprechen Luzifers ihr gegenüber beruht, der sie dort mit dem Nervengift der Emanzipation in die Ferse als auch in die Brust gestochen hat.

  14. In die Ferse bedeutet, daß solch ein emanzipatorisch verdorbenes Weib weder geistig gehen will und kann, noch, durch ihren Trotz bedingt, überhaupt irgendetwas von dem verstehen will, worum es sich bei dieser Art ihrer Scheinfreiheit eigentlich handelt. In die Brust gestochen bedeutet, daß dort die sich im Herzen befindende Nächstenliebe völlig betäubt und oftmals auch so gut wie getötet wird! Dafür jedoch wird solchen Weibern in deren Köpfen das Blaue vom Himmel hineingelogen und es wird ihnen vorgegaukelt, daß sie allein mächtig sind und alles schaffen könnten, wozu der angeblich schwache und unfähige Mann nicht imstande sei.

  15. Und fertig ist der Großkonsument von Nervenäther, denn da sie letztlich den Geist in sich getötet haben oder im besten Falle nur betäubt, so können sie ja nur von der Scheinenergie Luzifers, also vom Nervenäther leben und damit sind sie auch schon völlig abhängig von Drogen und sonstigen Präparaten, welche dort ihre Gehirne vernebeln.

  16. Ihr müßt wissen, daß eine jede Droge, wenn sie mißbräuchlich verwendet wird, dann wie ein äußerst besitzergreifendes Weib beim Manne wirkt und ihm eine reichhaltige Ersatzwelt vortäuscht, die es ja nur in seiner Phantasie gibt. So ist beispielsweise das „Hanf-Weib“, also der Konsum von dem angeblich so harmlosen Haschisch dermaßen besitzergreifend, daß es für die betreffenden Männer sehr schwer ist, sich davon zu befreien. Sie lassen sich lieber seelisch-leiblich auszehren anstatt diesem Weibe dort auf die Finger zu schlagen. Was tun jedoch solche Drogen? Sie behindern eben sehr effektiv den Prozeß der Seelenvergeistigung und somit behindert ein jedes Weib, welches sich von ihrer Familie losgerissen hat um Luzifer zu dienen, dann auch die geistige Entwicklung all jener, mit welchen sie in Berührung kommt und so ähnlich agieren alle solche mißbräuchlich verwendeten Drogen nebst dem Alkohol, dem Tabak, etc.

  17. Freilich war im damaligen England oder im nachfolgenden Amerika dort das kommunistische System nicht so deutlich ausgeprägt wie beispielsweise im Rußland unter Lenin und Stalin oder im China unter Mao, doch das muß es nach außen hin auch nicht sein, denn die damals diese Länder beherrschenden Gruppen – und hier insbesondere die Rothschilds, mußten sich den Gegebenheiten dieser Länder auch einigermaßen anpassen und konnten deswegen das Privateigentum auch noch in gewissen Grenzen gelten lassen, denn der Haß gegenüber dem Christentum war seinerzeit dort noch nicht auf dem Höhepunkt.

  18. Doch heutzutage ist der Haß gegenüber Mir und in Vertretung gegenüber dem Vater und Manne sicherlich auf dem Siedepunkt, wenn man beispielsweise das Verhalten von China betrachtet und auch in Deutschland wird schon sehr deutlich das reale Christentum verfolgt und an dessen Stelle ist eben das parasitäre Scheinchristentum getreten, welches ja letztlich überhaupt keine kräftigen männlichen Züge mehr aufweist, denn gerade innerhalb der Kirchen ist die Stellung des Mannes schon längst eliminiert worden.

  19. In China tritt schon offen zutage, was in Deutschland und Europa noch etwas versteckter zu finden ist, doch aufgrund der seelischen Strukturen zwischen China und Europa, die da in gewissen Umfang fast schon identisch sind was die Stellung des Weibes betrifft, findet nun auch in Europa eine zunehmende Verfolgung des ganz gewöhnlichen Menschen und hier vorwiegend des christlich eingestellten Mannes statt und nicht zufälligerweise ist dieser Corona-Wahn dort in China aufgetreten und wurde durch den Tiefen Staat, wie ihr das nennt, nun in alle Nationen verbreitet. Weiterhin kommt aus China eine große Anzahl von gefährlichen Drogen mit welcher die westlichen Länder systematisch überschwemmt werden und auch ein neues Nervengift, stärker als Heroin, wird nun zunehmend in die westlichen Länder geflutet. Da ist der seinerzeit herrschende englische Opiumhandel, den beispielsweise das englische Weib ausführen ließ, gar nichts dagegen.

  20. Ihr müßt allerdings die Reihenfolge betrachten um zu verstehen, warum sich letztlich eine mehr oder weniger kommunistische Bewegung überhaupt erst etablieren kann. Seht, wenn sich das Weib dort emanzipatorisch verderben läßt, dann benötigt sie ja nun auch unbedingt einen Beistand um sich gegenüber den von ihr böse gesprochenen Mann zu behaupten bzw. um ihn sodann gänzlich zu verlassen und wenn es geht, dabei auch noch zu vernichten. Diesen Beistand holt sie sich über ihre Kinder. Im eigentlichen geistigen Sinne jedoch unterstehen die Kinder dem Vater, denn dieser ist es, der dort die Verantwortung für sie gegenüber Mir innehat und ebenso auch muß der Mann und Vater sein Weib getreulich führen können, denn letztlich ist auch das Weib noch irgendwie ein Kindchen, wenn man es vom Trotz her betrachtet.

  21. Also müssen im ersten Schritt bei solchen Weibern ja auch schon deutlich die Kinder dem Vater abspenstig gemacht werden und diese Kinderchen werden nun also gewissermaßen vorbereitend für die spätere Trennung dann auch erstens schon zum Allgemeingut deklariert, so daß die Mutter daraufhin schon ein großes Mitspracherecht bekommt und im zweiten, sodann folgenden Schritt wird der Mann und Vater dämonisiert und die Kinder werden ihm gänzlich entzogen bzw. geraubt und im dritten Schritt werden die Kinder dann mehr und mehr der staatlichen Aufsicht unterstellt und selbst die Mutter wird sodann entmachtet. Das also ist nichts anderes wie der Kommunismus in solchen Familien! Alles, was der Mann und Vater dort aufgebaut und geschaffen hat, wird von solchen Weibern sogleich beansprucht und damit zum Allgemeingut überführt und im darauf erfolgenden nächsten Schritt werden die Männer und Väter dann gewissermaßen entmündigt und deren Werke werden vernichtet und zuguterletzt wird alles vernichtet.

  22. Nun, das könnt ihr sehr deutlich an der Handhabung dieser Corona-Geschichte erkennen, wo insbesondere die funktionsfähigen Männer völlig ausgeschaltet werden und sich dem Agla-Weib beugen müssen. Ein Weib, welches das Christentum mit den Füßen tritt, ist deswegen, vom Prinzip her betrachtet, schon kommunistischer Auffassung und wenn dann viele solcher Familien einer Nation von solchen Weibern zerstört werden, dann dauert es nicht lange und der Kommunismus ersteht sodann auch außerhalb als diese staatstragende Form, wo die Zerstörungswut des Weibes sozusagen schon fest in die Verfassung eingeschrieben wird, auch wenn sie dort von deren Hanseln ausgeführt wird. Wenn es die Vorsicht erfordert ist das Weib listig genug, um sich hinter ihren Hanseln zu verstecken,

  23. Gleichzeitig mit solchen Weibern ziehen also auch deren Hanseln an denselben Strang. Sicherlich ist der Kommunismus heutiger Prägung zwar in China sehr vehement zu erkennen und das zutiefst antichristliche Element ist auch dort schon sehr deutlich gegeben, doch in Europa läuft das noch alles unterhalb der bewußten Wahrnehmung der meisten Menschen, die ja eh nur noch Pseudo-christlicher Gesinnung sind. Wenn nun also in Europa das Christentum wieder erstehen will, so müssen zuvor solche Strukturen in den Familien abgeschafft werden, wo das Weib bzw. wo die Mutter sich der Kinder mißbräuchlich zuneigt, um mit ihnen ein Bollwerk gegen den Mann und Vater zu bilden.

  24. Die gesamte familienrechtliche Stellung muß hier eindeutig zugunsten des christlichen Mannes und Vaters geändert werden um zu verhindern, daß aus dem Manne ein Trottel bzw. ein Hansel generiert wird, der dort auf Geheiß einer Agla alles vernichtet. Seht, auch deswegen, damit dem Weibe nicht die Munition gereicht wird um die eigene Familie zu zerschießen, auch deswegen habe Ich eine eindeutige eheliche Ordnung hinterlassen und habe deutlich verfügt, daß und warum das Weib ihrem Manne zu dienen hat.

  25. Es gibt hier auch unter euch noch etliche Weiber, die ihrem Manne die Kinder stehlen und die mit den Kinderchen zusammen ein luziferisches Bündnis gegenüber ihrem Manne eingegangen sind und das, obwohl Ich gerade hier seit Jahren davor warne und obwohl ja selbst in der Bibel und im Lorberwerk sowieso die Stellung des Weibes eindeutig skizziert ist.

  26. Wer von den Weltmenschen so handelt, die ja eh nichts von Mir kennen und deswegen auch nichts annehmen können, der steht sicherlich unter einem großen Kreuz und wird entsprechend dafür büßen, doch wer da unter euch die Kenntnis der Wahrheit über die ordnungsgemäße Familienordnung besitzt und wer dennoch glaubt, sich nicht daran halten zu müssen, der wird von Mir ein noch größeres Kreuz erhalten.

  27. Im völkergroßen Maßstab wird das Weib allerdings nicht mehr zur Besinnung kommen und ihre Hansel dort schon überhaupt nicht. Nun, gerade darum auch steht eben eine Großreinigung an. Doch hier unter euch sollte es eigentlich nicht mehr der Fall sein, daß sich hier ein Weib noch so benimmt, als wenn sie von Tausend Teufeln besessen wäre! Ihr, Meine Täubchen, kennt die Wahrheit! Haltet sie ein und folgt eurem Manne, so er sich christlich darum bemüht Mir zu folgen oder helft ihm deutlich, so er wenigstens in einer guten Nächstenliebe steht. Macht ihr hingegen eure üblichen Spielchen, so hat sich das mit eurer Seelenvergeistigung erübrigt und ja, es ist leider auch so, daß da noch ein soeben geistig geborenes Kindlein auch wieder abgehen kann. Bedenkt das!

  28. Das ein sehr wichtiger Hinweise an etliche unter euch, die da noch zu oft heucheln und ihr eigenes Süppchen kochen. Euer Ewigkeitsleben steht auf dem Spiel! Amen. Amen.