Die rechte Ordnung

Dienstag, der 27. Oktober 2020 – 16:40 Uhr – tagsüber 12° M

Die rechte Ordnung und der dahinterstehende Ernst

  1. So schreibe hurtig und bringe dasjenige zu Papier, was Ich dir soeben in der Stille eingeflößt habe und sei gewiß, daß Ich dir das Fehlende in deinem Schreibfluß auch noch rechtzeitig ergänzen werde!

  2. Die Reinigung der Seele, und hier ist explizit die menschliche Seele gemeint, ist vor allem auch eine Befreiung davon, was der unreife und mehr dem Tiere zugeneigte Mensch dort seinen Nächsten und damit freilich eben auch seinem Leib und darüberhinaus auch seiner eigenen Seele angetan hat und im übergroßen, dem sogenannten globalen Maßstab, könnt ihr das auch deutlich daran erkennen, was man somit dem Volke, sprich, den Völkern, angetan hat.

  3. Um euch nicht mit dem Tiefgeistigen zu überfordern, wähle Ich zur Darstellung dessen, worauf Ich hinaus will, jenes Verhältnis, welches Ich euch in der Organisationsform eines beliebigen Staates oder auch Gemeinwesens seinerzeit schon im Lorberwerk deutlich vor Augen geführt habe und das auch hier in diesen Schriften hin und wieder betonte:

  4. Es ist dies der seelische Aufbau eines jeden Wesens, welcher sich in der Entsprechung nach Außen in der Materie durch die 52 betreffenden Behörden bzw. Institutionen einer Gemeinde oder eines Staates wiederfindet. Ihr solltet es wissen, daß das Jahr mit seinen 12 Monaten und den sich daraus ergebenden 52 Wochen, sich sicherlich auch in den seelischen Funktionen eines Menschen, als auch eines beliebigen Volkes finden lassen. Auch die vier Jahreszeiten haben diesbezüglich eine große Bedeutung, denn sie stellen übergeordnet den gefühlsmäßigen Rahmen dar, in welchem das Leben eingebettet ist. Die kleinste Einheit, die Woche mit ihren 7 Tagen spiegelt ebenfalls ein zusammengefaßtes Ganzes dar, in welchem letztlich alle 52 Wochen in einer jeweiligen, den Jahreszeiten entsprechenden Gefühlsregung zum Ausdruck kommen.

  5. Wenn Ich also die Erde in sieben Tagen erschuf, so sind damit letztlich auch nur die Sieben Göttlichen Eigenschaften genannt, mit denen Ich alles erschuf. Da Ich in der Ganzheit Meines Wesens diese sieben Eigenschaften ausmache und diese sieben Schöpfungstage Meine Eigenschaften symbolisieren, so bedeuten sie mitnichten einen zeitlichen Rahmen. Es versteht sich, daß zur Bildung der Erde, wenn man es zeitlich betrachtet, schon unzählige Millionen von Jahren vonnöten sind, doch unter dem Gesichtspunkt Meiner Mir innewohnenden Eigenschaften ist das jedoch nur jeweils ein Schöpfungstag, also ein Höchstmaß an der jeweiligen Eigenschaft, die sich pro Tag, welcher als definierter Abschnitt einer Schaffenskraft gilt, manifestierte und die dort am 1. Tag innerhalb Meiner Liebe sich formte, die sodann am 2. Tag in Meiner Weisheit ausgeboren wurde, die sich am 3. Tag dann willentlich festigte und mehr und mehr Gestalt annahm, welche am 4. Tag innerhalb Meiner göttlichen Ordnung als fertig daseiend sich der Freiheitsprüfung unterwerfen mußte, die am 5. Tag genau diese ernsten Prüfungskriterien an sich erleben mußte, die sodann am 6. Tag geduldig auf ihre Vollendung nun auch in seelisch-geistiger Hinsicht ausharrte um sodann am 7. Tag, dem Sonntag, nicht nur äußerlich vollendet, sondern nun auch innerlich vergeistigt ihr Dasein für die Ewigkeit entfaltet, denn in der Barmherzigkeit liegt der Schlüssel zur Ewigkeit.

  6. Diese Schöpfungswoche bezeichnet demzufolge eindeutig den Anfang, das Werden und das Ende in endloser Abfolge, denn letztlich gibt es kein Ende, sondern es gibt immer wieder neue Stufen und Abfolgen von Wochen, von Monaten, von Jahren bis hin zu Äonen von Jahren bis der Prozeß der Vergeistigung soweit fortgeschritten ist, daß solch eine Schöpfung sodann von der Zeit befreit, nunmehr in die Ewigkeit hinüberwechselt.

  7. Doch das ist hier nicht das Thema, denn soweit seid ihr noch nicht. Insofern kann Ich auch nur eine kleine Sequenz aus dieser Ewigkeit herausnehmen und also betrachten wir einmal ein Jahr, welches in seinen 52 Wochen gegliedert ist und stellen es dem jeweiligen Bezugspunkt eines Gemeinwesens, dem Staatswesen beispielsweise, entgegen, so wie Ich das schon anfänglich im Lorberwerk kundgetan habe, doch hier möchte Ich es ein wenig tiefer beleuchten.

  8. Das Jahr entspricht in dieser Vorstellung also deutlich dem Gemeinwesen und hier bezeichnen wir das Gemeinwesen der Einfachheit halber als Staatswesen. Der Staat ist soweit eins, also einig mit sich, wie er dort gut über die Runden in einem bestimmten Zeitraum kommt. Die klimatischen Verhältnisse, die Beziehungen zu anderen Staaten, die internen Beziehungen etc. das alles ist in diesen 52 Wochen eines Jahres als zeitlicher Rahmen gegeben. In der seelischen Konstitution eines Menschen, der ja in der Vielzahl ein Volk ausmacht, kommen nun ebenfalls alle inneren Verflechtungen seitens der Familie, seinen Nächsten sowie jedoch auch die äußeren Verhältnisse betreffend seiner Umgebung, seiner Arbeit, dem Klima usw. zum Ausdruck und somit finden sich auch alle Dispositionsverhältnisse, wie sie in einem äußeren Jahreszyklus zum Ausdruck kommen, in der Seele eines Menschen wieder

  9. Der einzelne Mensch muß sich also diesen 52 Wochen mit allen unterschiedlichen materiellen als auch seelischen Verflechtungen stellen und das schafft er nur dann erfolgreich, wenn er in sich zuvor die entsprechenden Regularien entwickelt hat, die ihm sämtliche Hindernisse erfolgreich trotzen lassen, die von Seiten der äußeren als auch der inneren Natur auftreten. Zuerst wird er sicherlich ausschließlich über den Prozeß der Erziehung seitens seiner Eltern und Nächsten soweit dafür vorbereitet, bis er schlußendlich unter Meiner Aufsicht und Führung im Prozeß der Seelenvergeistigung seinen seelischen Abschluß und seinen geistigen Neuanfang findet. Die ersten 7 Jahre wird er von seinen, noch teilweisen vorhandenen tierischen Vorseelenstadien befreit und deswegen muß er ganz von vorne anfangen und muß letztlich alles von seinen Eltern annehmen und gehorsam befolgen. Dieses kindliche Stadium ist also jenes der Liebe und dann folgt jenes der Weisheit, dann kommt das Stadium des Willens und so fort. Mit zunehmendem Alter gelangt der Mensch mehr und mehr in die äußeren Verhältnisse und denen kann er nur dann erfolgreich standhalten, wenn er zuvor in sich die dazu nötige Grundfeste erworben hat!

  10. Unter dem Begriff der Schmerzenden Seele habe Ich euch seinerzeit die gewissen Komplikationen erklärt und darauf hingewiesen, wie wichtig es ist, daß die Eltern zum Wohle des Kindes sich dort gemeinsam auf Mich hin ausrichten, denn wo das nicht gegeben ist, wird im betreffenden Kindchen noch irgendeine Last zurückbleiben und sich sodann mit dem eigenen Trotz verbinden, welcher sich später als die entsprechenden Wunden der Seele äußert, so wie dies mit der Emanzipation oder der Sexualität geschieht, die selbst, wenn sie dann endlich einmal erkannt und abgestellt sind, als diese gewissen Narben aber dennoch den Menschen hin und wieder reizen.

  11. Also muß, damit der Mensch sich von Jahr zu Jahr vervollkommnen kann bis er sodann den Prozeß der Seelenvergeistigung beginnt, nicht nur von innen heraus, also von Seiten der Eltern und sonstigen Erziehern, sondern auch von außen her eine notwendige Struktur der Meiner Göttlichen Eigenschaften entsprechenden äußeren Funktionen gewährleistet sein. Und seht, das genau sind dann eben diese 52 Regenten mit ihren jeweiligen Organisationen eines jeden Staates als die sogenannten Behörden.

  12. Die Liebe wird zuerst naturgemäß innerhalb der Familie erlebt und somit beginnt der Mensch auch dort seinen Werdegang. Dann richtet sich sein Fokus mehr und mehr nach Außen und also wird die Weisheit entwickelt und der Bereich der Ausbildung beginnt und hier ist nicht nur eure Art der Schule gemeint, sondern eine jede Ausbildung und insofern auch das Berufsleben. Dann folgt die Festung des Willens um der Außenwelt auch standzuhalten und so schreitet der Mensch in seiner Entwicklung fort.

  13. Der Wille zum Wohle einer Gemeinschaft handelnd aufzutreten, wird von der jeweiligen Regierung geformt und somit vertritt die Regierung auch den guten Willen des einzelnen. Die Ordnung wird von der Polizei, den Richtern, Staatsanwälten, Rechtsanwälten usw. entsprechenderweise vertreten, der notwendige Ernst kommt im Militärwesen zum Tragen, die Geduld wird durch die Ärzte, dem Gesundheitswesen also deutlich artikuliert und die Barmherzigkeit steht für die Religion, welche die Menschen wieder mit Mir verbinden sollte. Jede dieser 7 Organisationsformen zerfällt wieder, so daß sich insgesamt die 52 leitenden Behörden ergeben, die sich dort in dem Zeitraum eines Jahres bewähren müssen.

  14. Nehmen wir als Beispiel den Bereich der Ordnung und hier steht die Polizei für das ausführende Organ dieser von den Richtern ausgesprochenen Ordnung, und die Anwälte etc. vertreten jene der Ordnung unterliegenden Parteien, die da untereinander streiten. Doch auch die Feuerwehr gehört zur Ordnung dazu, denn sie muß dafür Sorge tragen, daß die entsprechenden Brände rechtzeitig und also ordnungsgemäß, gelöscht werden können.

  15. Die Geduld hingegen, die sich mehr mit den Krankheiten oder auch Katastrophen befaßt, denn sie müssen geduldig ertragen werden, ist sicherlich auch ein sehr ernstes Problem und Katastrophen und Kriege sind ebenso äußerst ernste Begebenheiten, doch hier liegt dieser Bereich etwas weiter oder besser gesagt etwas gereifter vor und somit ist das Gesundheitswesen als Geduldsmerkmal geistig etwas höher stehend als der Ernst. Zuerst kommt freilich der Ernst, denn die Ordnung muß oder sollte eingehalten werden und wenn das nicht geschieht, dann kommen als diese gewissen Folgen des Ungehorsams die sogenannten Urteile in Form von Krankheiten sprich Katastrophen und somit greift hier eine Funktion in die nächste.

  16. Am Schluß und gleichzeitig als neuer Anfang steht die Religion, denn mit ihr beginnt ein höheres Stadium, in welchem der kleine Mensch mit seiner Ohnmacht die Anbindung an die Allmacht erhält, sofern er dazu bereit ist.

  17. Soweit in aller Kürze diese 7 Eigenschaften, die sich dort innerhalb der 52 Wochen eines Jahres beziehungsweise unter der Herrschaft der 52 Regenten einer einen jeden Staat ausmachenden funktionellen Organisationsform in Form einer Behörde ergeben. Die innerseelischen Eigenschaften treffen hier mit diesen 52 Regenten als Leitende dieser jeweiligen Institutionen des Staates, oder besser gesagt, dessen Behörden, aufeinander und genau dort, wo der einzelne Mensch innerhalb seiner Seele noch die gewissen Defizite hat, wird er von Außen her kommend mit einer jeweiligen Behörde konfrontiert werden.

  18. Im wahren Christentum ist es allerdings so, daß den 52 Regenten dieser Behörden auch ebensolche Menschen als Volk gegenüberstehen, die in ihrer Seele ebenfalls diese Grundordnung eingehalten haben, weil sie ihren Trotz besiegten und den Prozeß der Seelenvergeistigung mehr oder weniger gut aushalten. Ist das Volk durch die Verinnerlichung Meines Wesens schon soweit christlich gesinnt, so werden dies auch diese 52 Regenten widerspiegeln. Auch im alten Judentum seinerzeit wurden diese 52 Regenten als jene Richter angesprochen, die dort sorgfältig darauf geachtet haben, daß das Volk Mir gegenüber treu verblieb und dieser alte Begriff des Richters bezieht sich im Eigentlichen eigentlich auf diese entsprechenden 52 Regenten. Dann muß man somit auch keinen König installieren und eine sogenannte Regierung, wie ihr sie heutzutage auf Erden habt, schon überhaupt nicht, weil Ich Selbst dann nämlich diese Regierung innehabe, wenn die jeweiligen Regenten ihre Aufgabe gut ausführen.

  19. Doch je mehr Luzifer wieder Eingang in die Herzen der Menschen gefunden hat, werden eben diesbezüglich genau diese 52 Regenten des jeweiligen Staatswesens korrumpiert und am schlimmsten ist es freilich, wenn sich dort an dessen Spitze eine Agla oder ein Hansel einfinden. Regiert erst einmal ein Weib irgendeine solcher Behörden, dann hat Satan dort sein Ziel erreicht und gerade euphorisch ist er, wenn er an die Spitze eines Volkes, eines Staates, einer Nation auch schon ein Weib oder einen Hansel hieven konnte, denn dann regiert er letztlich selbst und macht was er will. Er wirbelt mit wahrem diabolischen Eifer alles durcheinander, ganz genau so, wie ihr dies heutzutage bei euch auf Erden erlebt, wo das zionistische Weib mit ihrer Geldwirtschaft alles dominiert.

  20. Nun muß Ich Mir wieder die Litanei von etlichen unter euch anhören, die in der Harthörigkeit ihres Seins nicht verstehen wollen, warum der Diabolus seine große Macht entfaltet, wenn eine Weiber- oder Hanselherrschaft etabliert ist. Nun, ihr braucht ja nur einmal offenen Auges eures Weges gehen und aufmerken, was ihr da so alles erlebt. Wo funktioniert denn noch etwas richtig, so wie es sein soll und so wie es früher oftmals gewesen ist? Und dann schaut euch einmal die Struktur irgendeiner Behörde an, beispielsweise einer Polizeibehörde, die von einem Weiblein geführt wird oder einem Hansel, der ja ebenfalls das Weib in seiner Seele überhöht hat und sich selbst damit seelisch zu einem Weib verschnitten hat!

  21. Ich habe es oft genug gerade hier in diesen Schriften verlautbaren lassen, warum das Weiblein solche Tätigkeiten tunlichst unterlassen soll zum Wohle der Gemeinschaft. Nun, wenn ihr euch erinnert, liegt es daran, daß eben das Weib immer eine Quelle von Nervenäther benötigt, wenn es sich aus dem Kreis ihrer Familie eigenwillig entfernt hat. Dort, an der Seite ihres Mannes, da ist ihre ganze Liebe und Funktion gegeben zum Wohle der Familie, des Volkes und also zu Meiner Freude zu wirken, doch in der Außensphäre, die vom kräftigen Manne durchdrungen werden soll, der das auch besser vermag, kann sich das Weib so nicht behaupten und deswegen muß sie dazu ihre seelische Grundhaltung gewissermaßen ändern, muß sich also mehr zum Manne hin transformieren, welcher Prozeß sich nach eurem Sprachgebrauch Emanzipation nennt.

  22. Solch ein sich selbst zum Zwitterwesen transformiertes Weiblein oder eben solch ein Hansel, verfügen dann nicht mehr über die nötige Grundfestigkeit und werden somit leichter ein Opfer von Luzifer, was ihr ja nun besonders gut bei der Agla mit ihrem Gefolge in Deutschland erkennen könnt und das bedeutet, Luzifer greift sodann mehr und mehr in die Geschicke nicht nur des Staatswesens ein, sondern letztlich in die Seele eines jeden Einzelnen ein, genau so, wie er dies zuvor bei solchen Aglas und Hanseln getan hat die sodann genau das, was Luzifer mit ihnen tun konnte, weil sie einverstanden waren, es dann ebenso mit den von ihnen regierten Völkern machen wollen.

  23. Dort, wo der betreffende Mensch innerhalb seiner Seele noch nicht die Reinigung von seinen tierischen Grundzügen vorgenommen hat, wird er sodann von Außen mit der seinem Zustand entsprechenden Behörde konfrontiert und wenn es ganz schlimm um solch einen Menschen bestellt ist, dann sieht er sich förmlich von Außen umzingelt.

  24. Jetzt, in einer Zeit, wo aus einer ganz lapidaren Grippe eine angeblich die gesamte Menschheit bedrohende Pandemie gemacht wurde, erlebt ihr ja nun deutlich, wie die Behörden - die unter dem Weiberregime beinahe schon alle soweit luziferisiert worden sind, daß sie nicht mehr der Bevölkerung vorstehen und ihnen dienen, sondern nur noch irgendwelchen anonymen Hintergrundmächten Luzifers, - die Grundrechte des Menschen auch schon abschaffen und beinahe alle 52 Regenten mit ihren jeweiligen Behörden unterstehen deutlich dem Gegner und momentan besonders deutlich die Gesundheitsbehörde, die Polizei, die Kirchen, die Medien.

  25. Die Liebe innerhalb der Familien ist weitgehend zerstört. Kaum jemand hat noch Kontakt zu seinen Verwandten, wenn er diese überhaupt noch kennt. Die Ausbildung ist soweit zum Erliegen gekommen, die Schulen sind nur noch unnütze, den Verstand überfrachtende und den Geist abtötende Industrien geworden, die Regierung handelt bevorzugt zum Nachteile ihres Volkes, die Ordnungsmächte verfolgen das eigene Volk barbarisch, das Militär bereitet sich vor jetzt auch gegenüber dem eigenen Volk handgreiflich zu werden, das Gesundheitswesen ist zum Krankheitswesen verkommen und die Priesterschaft hängt weitgehend am Tropfe Luzifers und hier ist Mir der gegenwärtige Papst besonders widerlich!

  26. Summa Summarum sind auch schon alle 52 Regenten mitsamt der Regierung von Luzifer entfesselt worden deswegen, weil die Menschen in sich die Dämonen entfesselt haben, die nun für sie sichtbar, von Außen kommend, auf sie einschlagen. Die Menschheit bekommt also nur das, was sie da selbst zuvor verursacht hat. Wer sich in seiner eigenen Seele freiwillig fragmentiert hat und damit in die Vorseelenstufen degradiert ist, der hat damit seine Seele „gefrackt“ und erlebt nun von Außen, wie ihn das sogenannte „Fracking Verfahren“ nicht nur der Erdölindustrie, sondern der 52 Regenten bedroht.

  27. Freilich gibt es auch gute Nachrichten, denn nicht alle Menschen haben sich freiwillig zum Tier gestaltet. So gibt es etliche, zu denen auch die meisten zählen, die das hier lesen, die eben standhaft gegenüber vielen Versuchungen geblieben sind oder aber, sie haben da in den letzten Jahren endlich einen seelischen Reinigungsprozeß vollzogen, nicht zuletzt auch wegen dieser Schriften hier, die Ich euch als ultimative Rettungsleine zuwerfe!

  28. Sie haben sodann in sich, sofern es Männer sind, das Weib wieder gezügelt und haben begonnen die 52 Regenten ihrer Seele wieder auf den richtigen Kurs zu trimmen und stehen dann nur noch dort im Streit mit diesen genannten Behörden, wo sie selbst noch in sich zu lau geblieben sind.

  29. Jüngst hatte Ich ja deutlich auf diese Demonstrationen gerade auch in Berlin hingewiesen, die sich dort für Frieden und Gerechtigkeit einsetzen und die sich damit gewisse, oftmals sehr negative Auseinandersetzungen seitens der Polizei und der Gerichte zuziehen. Nun ist es allerdings glücklicherweise so, daß schon in etlichen Behörden die Regenten kalte Füße bekommen, weil beispielsweise Teile der Ärzteschaft schon dabei sind, die Seiten zu wechseln um von der Ich-Liebe auf die Nächstenliebe hinüber zu wechseln. Ebenso ist dies auf Seiten der Informationsmedien zu beobachten, die mehr und mehr erwachen und kritisch gegenüber diesem Regime geworden sind. Selbst auf Seiten der Ordnung und hier besonders der Anwaltschaft und etlicher Richter tut sich einiges und so haben sich gute Kräfte geäußert und sind dabei, sich mehr und mehr zu stabilisieren um die rechte Ordnung wieder herzustellen.

  30. Doch auf Seiten der Polizei grummelt es nur im Geheimen vor sich hin, denn den Mut dort deutlich nach Außen zu gehen um für das Wohl der Gemeinschaft einzustehen, hat kaum jemand und es fehlt darüberhinaus ein entsprechender offizieller Ansprechpartner. Dort herrscht logischerweise ein Defizit, denn der Wille zur Macht, der hier seitens des Agla-Regimes artikuliert wird, kann letztlich ja nur auf den Prinzipien von Ordnung und Ernst agieren und innerhalb des Ernstes ist hier die Angst bevorzugt angesprochen. Wenn die Polizei sich vom Volke abspaltet, also genau das, was vom Regime als Handlanger des Tiefen Staates beabsichtigt wird, dann wird auch später das Militär gegen das eigene Volk einschreiten und die Richter werden sich hüten, sich dem in den Weg zu stellen.

  31. Ihr erlebt deswegen momentan eine heikle Situation, weil sich die Polizei ihrem inneren Reinigungsprozeß unbedingt stellen muß, um die Schwarzen Schafe, diese gewissen gewaltbereiten Polizei-Einheiten, dort auszutreiben. Gelingt ihr das nicht, dann wird sie von ihnen ebenso dominiert, wie seinerzeit die Jesuiten die katholische Kirche dominiert haben und die Verfolgungen der Protestanten und die sogenannten Hexenprozesse begannen bis hin zum 30jährigen Krieg, oder wie dies den Juden geschehen ist, die sich dort von den von ihnen ins Leben gerufenen Zionisten haben überrennen lassen. Die Ordnung ist hier also eine wesentliche Schaltstelle im Gefüge der Macht seitens der Regierenden und wenn sie einmal im Interesse korrupter Regierungen ebenfalls korrumpiert wurde, dann wird die Lage sehr ernst und das Militär wird mehr und mehr gegen das Volk eingebunden.

  32. Wenn erst einmal der erste Demonstrant von den Ordnungshütern getötet wird, dann ist der Graben zwischen Volk und Polizei schon zu tief geworden um noch ohne große Probleme überwunden zu werden. Das seht ihr ja gut in China, wo die Ordnungskräfte eindeutig gegen das eigene Volk handeln und in der Türkei ist das auch nicht anders. Hier sollten jetzt unbedingt de eskalierende Maßnahmen von beiden Seiten ergriffen werden, einmal von den Demonstranten, die da oftmals mit lautem Geschreie und recht undiszipliniert vorgehen, sowie von den Ordnungshütern, die da ihre gewissen Schlägertrupps endlich in den Griff bekommen müssen.

  33. Nein, Deutschland alleine verfügt nun nicht mehr über die entsprechende Reinigungskraft um diese Säuberung in allen 52 Behörden insgesamt aus sich heraus hinzubekommen, doch diese höchst wichtigen Ämter der Polizei, der Richter und Anwälte sowie auch der entsprechenden Medien könnten durchaus wieder zurückerobert werden. In anderen Ländern, und hier besonders in der Schweiz, in Österreich und in den Niederlanden ist es ähnlich. Nun ist die Bereitschaft auf beiden Seiten gefragt und Ich habe dort durchaus etliche gute Streiter Christi auf beiden Seiten, die da nun geduldig aufeinander zugehen müssen. Sie dürfen sich keinesfalls vom Tiefen Staat her aufpeitschen lassen um sich sodann feindlich gegenüberzustehen. Hier muß und sollte sich die Nächstenliebe unbedingt durchsetzen und genau deswegen stehe Ich ja nun auch im Hintergrund bereit. Doch offiziell eingreifen, wie manche Toren das fordern, kann und darf Ich nicht aufgrund der Willensfreiheit der Menschen.

  34. Dieser amerikanische Präsident wird übrigens in den nächsten Jahren diesen Sumpf des Tiefen Staates noch mehr und mehr trockenlegen und von daher schwappt sodann auch die Welle auf Europa und hier besonders auf Deutschland über und davon habe Ich ja schon vor 2000 Jahren im Lorberwerk gesprochen. Deutschland hat durch diese enormen Greuel- und Hetzpropaganda jedoch seine Hauptwiderstandskraft verloren, weil die Jugend gerne diesen Lügen geglaubt hat und es heutzutage kaum möglich ist, außer hinter verschlossenen Türen, einmal die Wahrheit anzusprechen, daß Adolf Hitler diesen Befreiungsschlag gegenüber den Mächten der Finsternis seinerzeit mit seinen Getreuen noch weitaus erfolgreicher umgesetzt hat als momentan. Diese Dämonisierung der damaligen erfolgreichen Befreiungsbewegung kostet dem gegenwärtigen Deutschland die Kraft, die es bräuchte, um sich von der gegenwärtigen Gewaltherrschaft von alleine zu befreien. Wäre das deutsche Volk näher bei Mir gewesen, so hätte es diese unglaubliche Lügen auch nicht geglaubt.

  35. Auch das Problem von Hitler, nicht deutlich und nahe genug bei Mir gewesen zu sein, findet sich leider auch bei fast allen seinen heutigen Anhängern wieder und somit verfügen auch sie nicht über die Kraft, die sie bräuchten, um den Gegner in sich zu bezwingen, denn allerhand heidnische Vorstellungen sind noch in deren Seelen vorhanden. Etliche, in der Nächstenliebe auch gute Menschen, stehen deswegen noch immer vereinzelt und verloren in der Landschaft herum weil sie es nicht schaffen, sich dem wahren Christentum zuzuwenden und ihre Ausrede lautet ständig, daß sie mit den Kirchen und deren Greuel nichts zu tun haben wollen. Doch was habe Ich denn damit zu tun? Wer da von solchen noch nicht differenzieren kann, zeigt deutlich auf, wie sehr er noch unter der Fuchtel des Heiden – und das ist allerdings Luzifer – steht.

  36. Hier ist das Deutsche Volk also keineswegs souverän und deswegen muß Amerika dort helfend einspringen und Rußland tut dies im kleineren Maßstab ebenso, denn gerade diese zwei Nationen haben mit ihren Haßreden seinerzeit dort das Fundament der Willensschwäche und eben der Weiberherrschaft in Deutschland gelegt. England, welches allerdings noch schlimmer gewesen ist, hat sich jedoch schon selbst soweit zerstört und ist noch weniger handlungsfähig als Deutschland, wenn das auch nach Außen hin anders ausschauen mag.

  37. Es fällt also alles auf die Völker zurück, was sie in der Unreife ihres Wesens anderen angetan haben. Wäre der Haß seinerzeit nicht so exorbitant gegenüber Deutschland gewesen, das niemals daran dachte in den Krieg gegen andere Nationen zu ziehen und die Falle, die England ihnen mit Polen stellte nicht erkannt hat, dann gäbe es diese heutige Konstellation so eben nicht, wo der Tiefe Staat gerade in Deutschland noch eine sehr große Machtposition innehat!

  38. Das noch einmal ein kleiner Hinweis auf die bevorstehenden Auseinandersetzungen bzw. internen Reinigungen seitens der Ordnungskräfte, hier speziell auch der Polizei, damit sie nicht gegenüber dem Volke feindlich gesinnt sind und vor allem muß sich jedoch auch das Volk – und hier besonders diese Demonstranten von allen weibischen Geschreie und sonstigen Hanselhandlungen distanzieren. Besser wäre es freilich, es würden sich nur Männer zu einer beliebigen Demonstration einfinden, denn dann wäre die Wirksamkeit weitaus höher! Gelingt nun die Reinigung auf beiden Seiten nicht, dann wird es ernst und an China seht ihr, was sodann geschieht!

  39. Amen. Amen. Amen.

Comments