Das Ringen um die Wahrheit

Freitag, der 5. Februar 2021 – 10 Uhr – tagsüber 5° M

Das Ringen um die Wahrheit

  1. Gegenwärtig sieht es ja nun noch immer schlimm auf der Erde aus und das, wo doch schon etliche Streiter Meiner Liebe unterwegs sind und wo der Tag inmitten all der Drangsal schon angebrochen ist. Doch das drohende Gewölk will noch nicht verziehen und die Wahrheit Meiner Liebe hat sich in den Herzen der Menschen noch nicht durchsetzen können und deswegen ringt die bessere Menschheit um die Wahrheit, was ja nun auch nicht schlecht ist, doch besser wäre es, sie würde um Meine Liebe ringen.

  2. Die Wahrheit an sich ist immer relativ und was dem einen gut und wahr dünkt wird dem anderen so nicht schmecken und somit gibt es also auch schon soviele Wahrheiten, wie es Meinungen gibt, denn die normal übliche Wahrheit wird allein von der Position des Ich-Bewußtseins bestimmt und zwar abhängig davon, wo genau und in welchem Fragment der Seele sich das Ego soeben befindet. Nur dann, wenn sich das Ich-Bewußtsein eines Menschen im Zentrum, also bei Mir befindet oder besser gesagt, nur dann, wenn ein Mensch Mich mit all seiner Liebe ergriffen hat, wird er einen Zipfel der Wahrheit erhaschen je nach dem Grade seiner Liebe zu Mir. Ihr sagt ja nicht ohne Grund, daß die Wahrheit bei Gott sei, denn Gott ist die Wahrheit, das Licht und das Leben!

  3. Doch damit ist Gott eben nicht definiert, denn dem einen ist es Luzifer, dem anderen ist es sein Weib, der Mammon oder was auch immer. Gott ist nur in und durch Mich definiert, denn Gott und Ich sind eins. Nur, wer Mich liebhat und somit den allgemeinen Gottesbegriff auch schon konkret anschaulich in seinem Herzen weiterentwickelt hat, weil er Jesus Christus als Gott erkannt und liebgewonnen hat, nur derjenige befindet sich in der Wahrheit, die Ich auch schon Selbst bin. Ich bin die Wahrheit, das Licht und das Leben!

  4. Nun wären allerdings alle anderen Menschen, die Mich aus irgendeinem Grund so nicht kennengelernt haben und eben auch die Kinder im großen Nachteil, wenn Ich nicht noch ein anderes geheimes Kriterium ins Herz der Menschen gelegt hätte und seht, das eben ist euer Gewissen. Ein jeder Mensch hat ein Gewissen demzufolge er sich durch die von ihm real geleistete Nächstenliebe auch schon innerlich wohl befindet, während im Gegenteil sich dessen Herz schon zuzieht und ihn also beengt, wenn er sich gegen sein Gewissen ausgesprochen hat. Das Gewissen ist somit auch schon wie ein unsichtbarer Richter, der euch alle Taten vergilt, wobei die guten Taten auch wie eine geistige Nahrung zu verstehen sind, während die schlechten Taten euch und andere schädigen. Letztlich kommt eh auf euch zurück, was ihr anderen angetan habt! Euer Gewissen läßt euch damit auch schon die Wahrheit der Liebe fühlen!

  5. Nun schaut unter diesem Gesichtspunkt der ewigen Wahrheit in Mir, in Jesus Christus, auf den gegenwärtigen Zustand eurer Erde. Was seht ihr dort? Seht ihr etwa, daß die Menschen sich Meines Wesens, Meiner Gottheit und damit Meiner väterlichen Liebe zu ihnen bewußt sind? Das ist wohl nur höchst selten der Fall, was ihr ja nun deutlich genug mit euren Nächsten erlebt. Von Gott mögen sie alle schwafeln, denn das tut nicht weh, doch von Jesus Christus in vollem Glauben und in der vollen Hingabe zu sprechen, das tut noch vielen sehr weh und somit seid ihr da noch immer ein wenig sprachlos, sofern ihr mit der allgemeinen Welt und diesen typischen Weltmenschen zu tun habt.

  6. Euer kleiner Kinderglaube, der Mädchenglaube, kann sich demzufolge noch nicht in dieser Welt durchsetzen die da voll von irgendwelchen Wahrheiten ist, doch die rechte Wahrheit, Meine väterliche Liebe zu den Menschen, zu euch und ihnen, kann gegenwärtig nur von wenigen geteilt werden. Der Gott der Juden, Jehova, Der ja nur in der Vorstufe der Menschheit aufgrund deren Unreife ihnen in dieser weit entfernten unpersönlichen Gestalt erscheinen konnte, hat sich doch in der Liebe zu Seinen Menschenkindern hier persönlich in Jesus Christus eingezeugt und dadurch ist die Wahrheit, die zuvor noch weit entfernt irgendwo thronte, doch sogleich ziemlich handfest und konkret und für jedermann faßbar geworden.

  7. Haben die Christen, die wahren Christen allerdings, Mich deswegen sogleich ergriffen und damit ihren persönlichen, ihnen Kraft gebenden väterlichen Gott akzeptiert und liebgewonnen und somit auch ihr Gewissen gestärkt, so stehen die Juden ja noch immer bei ihrem endlos weit entfernten Gottesbegriff, betäuben damit ihr Gewissen und versäumen es, sich einen persönlichen und sie inniglich liebenden Himmlischen Vater nicht nur vorzustellen, sondern sich IHM auch sogleich anzunähern. Diese daraufhin erfolgende Spaltung in deren Bewußtsein, daß sie zwar um Jehova wissen, Ihn jedoch nicht als Jesus Christus anerkennen, hat sie deswegen auch deutlich in die Materie zurückgeworfen und somit haben sie eine völlig andere Wahrheit als jene, die sich schon deutlich bei Mir befinden. Mit den Genüssen der Materie haben sie ihr Gewissen weiterhin abgewürgt. Die Materie und hier besonders der Handel damit wurde zu ihrer Wahrheit.

  8. Was ist mit den Mohammedanern, die dort auch einen gewissen Gottesbegriff kennen, der jedoch mit Mir nichts zu tun hat, denn weder bin Ich ihr Allah, noch bin Ich dem Mohammed erschienen und was ist mit den zum jüdischen Glauben übergetretenen Nomadenvölkern, also den Khasaren als den neuen Juden? Was hat deren zionistischer Gottesbegriff überhaupt noch mit Meiner Wahrheit zu tun? Sie sind ja noch soweit von Mir entfernt wie da der Nordpol vom Südpol entfernt ist. Die anderen Religionen lassen wir einmal außer Acht, denn sie sind für unsere Betrachtung hier nicht relevant.

  9. Ihr seht schon allein bei dieser kurzen Erläuterung, wie heillos zerstritten nicht nur deren Gottesbegriffe, sondern eben auch deren Wahrheiten sind. Wer ein reines Gewissen hat, der steht auch der Wahrheit sehr nahe. Die Wahrheit, die einzige ultimativ ewig gültige Wahrheit, die eigentliche Stimme des Gewissens also, lautet: Jesus Christus ist die Wahrheit, das Licht und das Leben! Ihr wißt das zwar durchaus, doch mangelt euch aber dennoch die Kraft, diesen Glauben auch erfolgreich in eurer Umgebung durchzusetzen. Warum ist das so, daß ihr aus eurem Wissen, aus eurem Gewissen, noch keine real gültige Kraft schöpfen könnt?

  10. Als Ich euch beispielsweise empfahl dort diese Masken nicht zu tragen, nicht um damit diese Scheinpandemie zu unterlaufen, sondern vor allem deswegen, damit ihr auch Erfahrungen darin sammelt, wie es ist von Mir konkret beschützt zu werden, da waren es nur sehr wenige, die das auch in der Liebe zu Mir umsetzen konnten, doch die weitaus größere Mehrheit unter euch hat sich dazu nicht aufraffen können, denn ihre Angst vor der Welt, ihre Angst vor Luzifer und seinen Schergen war größer. Ihr wißt warum ihr es nicht umsetzen konntet, denn die Lust, der Genuß sitzt euch noch zu sehr in den Knochen und dieser Genuß ist es, der euer Gewissen betäubt, der euch dort vor Angst auch schon lähmt oder schlottern läßt. Eure nur theoretische Liebe zu Mir hat euch damit die Praxis der Liebe verunmöglicht.

  11. Damit sind wir auch schon beim Kern dessen angelangt, worauf Ich hier hinaus will:

  12. Wenn dort irgendwelche Luziferisten sich im Glanz ihrer nur weltlichen Autorität suhlen und die verunsicherten Menschen mit ihrem Machtgehabe verängstigen, so wißt ihr doch deutlich, daß solche gewissenlosen weltlichen Popanze doch nur ihre angebliche Macht mißbrauchen. Aber dennoch seid ihr kaum in der Lage, euch dieser mißbräuchlich ausgeübten Macht zu widersetzen obwohl ihr doch wißt, daß ihr Meine Kinder seid, die Kinder des Allmächtigen Gottes. Nun, wie verhält es sich also mit der Kraft eures Glaubens? Reicht denn euer Glaube noch nicht einmal aus um sich solchen kleinen Forderungen des Gegners zu widersetzen? Nein, das tut er eben nicht! Und warum hat euer Mädchenglaube da noch keine Kraft sich gegenüber solchen Kleinstluziferisten durchzusetzen?

  13. Weil ihr selbst auch noch so rechte Kleinstgläubige seid und die Praxis der Liebe und Nächstenliebe ja noch nicht richtig begonnen habt. Eure Liebe ist zumeist noch die Liebe zu euch selbst, ist also nur theoretisch zu Mir, doch praktisch taugt sie nichts und euer Gewissen, die andere Bezugsgröße eurer Liebe zu Mir und den Nächsten, ist ebenfalls noch betäubt. Wenn ihr Mich tatsächlich vollauf erkannt hättet und zu lieben imstande wäret, dann hättet ihr genügend Kraft um solche Kleinstforderungen des Gegners unschädlich zu machen. Doch euer Glaube, also eure innere Batterie, wird noch zuwenig von dem Strom der Liebe zu Mir und den Nächsten aufgeladen und deswegen ist diese Batterie zumeist leer!

  14. Auch meine damaligen Jünger bis auf Johannes, waren nach Meiner Kreuzigung wie von Sinnen und fürchteten diese weltliche Macht. Sie konnten sich mit ihrer Wahrheit, welche die einzig gültige Wahrheit überhaupt ist, nicht beim Volke durchsetzen. Das Volk hatte Mich zuvor im Herzen aufgegeben, hatte durch die Last seiner Sünden das Gewissen betäubt und oftmals schon getötet und demzufolge mußte Ich sodann stellvertretend für sie, auch den Kreuzestod erleben und ähnlich ist es auch heutzutage selbst unter den Christen, die ihr Gewissen ebenfalls betäubt und oftmals auch getötet haben. Und genau deswegen verfügt ihr momentan auch nicht über diese Auferstehungskraft von Mir, weil in eurer Seele sich noch zuviele Anteile des Heiden tummeln.

  15. Die Wahrheit ist, selbst die Christen haben Mich wieder aufgegeben und huldigen der Welt um ihr Gewissen weiterhin zu betäuben. Wer von denen weiß denn noch, daß Ich Selbst, Gott der Allmächtige bin, Der da nur ihrer Glaubensprüfung wegen so demütig und klein in Jesus Christus daherkommen muß. Es ist doch ihre und also auch eure Prüfung und ihr werdet daraufhin geprüft, wie groß Ich in eurem Herzen schon geworden bin. Lebt ihr schon die Wahrheit eurer Liebe zu Mir oder ist eure Liebe noch immer ein Selbstbetrug, weil ihr zu allererst nur euch selbst zu lieben imstande seid und damit den Heiden in euch pflegt. Das genau ist die Frage! Wen also liebt ihr mehr!

  16. Daraus eben ergibt sich die Kraft. Liebt ihr noch euch und euresgleichen, so ist eure Glaubensbatterie ständig leer und muß über den Zustrom von Nervenäther gefüllt werden und somit taugt solch ein Glaube auch nichts, weil er das Gewissen betäubt und schließlich tötet. Das tun alle diese Satans-Anhänger, alle diese Politschergen Luzifers, diejenigen also, die dort von der Neuen Weltordnung träumen, von ihrem großen Reset phantasieren und die deswegen auch im Blut der Menschen baden, die sie mit ihren Giftspritzen und sonstigen Todesmitteln schon ganz gut um die Ecke bringen, weil sie ihr Gewissen schon getötet haben. Oder liebt ihr tatsächlich Mich, den demütigen und kleinen Jesus, der doch euch zuliebe so klein und ohnmächtig daherkommen muß, denn eure Liebe zu Mir soll und wird Mich doch erst dann in euch großwerden lassen.

  17. Eure Liebe zu Mir erst wird Mich in eurer Seele großwerden lassen und damit bewältigt ihr die Praxis der Liebe und könnt erst dann die Welt erfolgreich überwinden. Wenn die Luziferisten voller Stolz, voller Überheblichkeit und aufgebläht in ihrem Nervenätherwahn dort besonders Meine Kinder verfolgen, dann gelingt es ihnen nur deswegen, weil Meine Kinder ihre Glaubensbatterie noch immer nicht vollständig geladen haben. Wenn ihr doch nur einmal in der Kraft eures Glaubens der Welt standhalten würdet, dann wären auch diese Neuen Juden, die dort mit ihrem Reset drohen, schon eine Randnotiz in der Geschichte der Menschheit und ihr würdet zur Hauptperson.

  18. Ja, es wird sicherlich einen Reset geben, doch der kommt von Mir her und er wird völlig anders ausfallen als es sich diese Lieblinge Luzifers erträumen. Auch sie werden die Praxis Meiner Liebe an sich selbst erfahren und Meine Kinder werden deutlich über sie triumphieren. Ich werde euch, also jenen, die Mich tatsächlich über alles zu lieben bereit sind, auch Meinen Geist, den Überwindergeist, den Pfingstgeist oder wie auch immer ihr ihn heißen möget, zukommen lassen. Es wird ein Brausen und Toben in der Welt sein und der Gegner wird an der Auferstehung von Mir in euch sich die Zähne ausbeißen und wird zermalmt werden.

  19. Doch bevor es soweit ist, solltet ihr noch weitaus inniger und weitaus effektiver daran arbeiten, Mir noch möglichst nahe zu kommen. Geht in die Stille, besprecht euch des Tages innerlich mit Mir und laßt euch keineswegs von dem, was ihr dort draußen in der Welt mitbekommt, noch groß beirren. Es muß alles so sein, denn die Menschheit wird gesiebt, die Spreu wird vom Weizen getrennt. Was beirren euch denn solche Forderungen nach einer Giftspritze und dem Zeichen des Tieres, wenn ihr damit doch nur in der Welt, die ihr ja nun deutlich überwinden solltet, wieder einen festen Platz findet. Laßt sie doch in ihre Theater gehen, laßt sie in ihre Urlaubsziele in ferne Länder fliehen, laßt sie doch überhaupt alle luziferischen Todesgenüsse genießen und laßt sie also locken und mit ihren angeblichen Freiheiten diese verängstigten Menschen verführen. Wem die Welt lieber ist als Mir, der soll und muß doch an dieser seiner Weltenliebe zugrunde gehen, denn was der Mensch liebt, das zieht er in sich hinein. Und wenn da eben die meisten Menschen jene Welt Luzifers lieben, die sie doch eindeutig tötet, dann wollen sie es so haben und ziehen sich diese Giftspritze selbst zu. Doch warum soll das ebenfalls euer Schicksal sein, die ihr Mich doch liebet? Ich hingegen bin das Leben und wer an Mich glaubt und Mir vertraut, der wird leben!

  20. Wie gesagt, es ist euer aller Prüfung angesagt wen ihr tatsächlich liebhabt. Das war und ist immer so, denn dieses irdische Prüfungsleben ist ja eben die Prüfung wer von euch dort in Meine Himmel gelangt. Ein jedes Leben muß sich diesen Prüfungskriterien stellen und bedenkt, wie seinerzeit gerade auch die Soldaten dort in Stalingrad um ihr Leben kämpfen mußten und bedenkt auch, wie ja schon vor ca. 100 Jahren ebenfalls eine große Tötungsaktion mit ähnlichen Giftspritzen von derselben luziferischen Kabbale losgetreten wurde. Diese Erde hier ist immer der Ort der Prüfung und Entscheidung und genau deswegen seid ihr doch auch hier.

  21. Also keine Müdigkeit vorschützen, sondern hurtig weiter mit neuer und frischer Energie aus dem Liebesglauben zu Mir generiert, um euch mit Mir an eurer Seite durch diese irdischen Gegebenheiten zu bewegen, denn es muß alles so sein. Der Himmel ist es wert, daß er mit eurem gesamten Leben erstritten wird.

  22. Amen. Amen. Amen.