Vater oder Sohn - Wer Ich bin

Sonnabend, der 6. August 2016 9 Uhr tagsüber 22° M

Vater oder Sohn - oder Wer Ich bin

  1. So schreibe wieder nieder, was Ich dir eingebe und sei konzentriert, damit diese wichtigen Punkte hier dir eingeflößt, von deiner Seele auch nicht verdorben werden!:

  2. Heute will Ich euch diese alte, und rein von Luzifer stammende Irrlehre aufzeigen und korrigieren, die gerade unter den Christen ihre doch so dringliche "Geistbildung" verhindert hat, so daß nun erst recht die Christenheit schwach, faul und träge geworden ist, so sehr, daß sie nun um ihre Existenz zu kämpfen hat.

  3. Wie konnte es geschehen, daß so eine kleine Irrlehre den gesamten Vergeistigungsprozeß der Christenheit verhindert oder zumindest extrem aufgehalten hat und es dem Gegner erlaubt, die Christen wie die Hasen zu jagen und sie beinahe schon auszutilgen und welche Irrlehre ist dies überhaupt?

  4. Nun, wenn ihr euren leiblichen Vater oder den diesbezüglichen Vertreter nicht kennen würdet, dann könnte die seelische Abnabelung und die damit verbundene Selbständigkeit eures sich in Meiner Liebe bekunden sollenden Seins nicht oder kaum erreicht werden und somit hat der Vater, seelisch betrachtet, für euch die äußerst wichtige Funktion die Abnabelung seitens der Abhängigkeit der Seelen-Mutter einzuleiten, während eure leibliche Mutter eben für das seelisch-leibliche Wohl zu sorgen hat, wobei hier das Übergewicht allerdings auf das leibliche Wohl gerichtet ist. Eure Mutter soll euch aus dem noch körperlichen Triebleben befreien und abnabeln von diesem tierischem Sein und soll euch die nötige Sicherheit und Geborgenheit geben, so daß ihr als Kinder euer tierisches Erbe aufzugeben bereit seid. Doch darf das leibliche Wohl niemals über das Wohl der Seele gesetzt werden, damit eben mangels Geistes nicht dieser extreme Fall der seelischen Dekadenz eintritt, so wie dies den Nationen erdweit geschehen ist, die sich vom anglo-amerikanischem Tandem dominieren und somit seelisch zugrunde richten lassen.

  5. Wie hart das geistlose, zionistisch geprägte Amerika die Nationen bestraft, die sich aus ihrer seelisch-materiellen Abhängigkeit begeben wollen, dürfte euch ja mit dem Hinmorden der Völker hinreichend bekannt sein und nun wird soeben ganz Europa zur Schlachtbank geführt, damit es sich eben nicht auf die alten Werte besinnt oder gar mit Rußland zusammen die völlig morsche und untaugliche Versorger-Mentalität abändert und auf eine moralisch festere Grundlage stellt. Wie hart das ungetreue Weib England und wie hart dessen ungetreue Tochter Amerika den sie liebenden Mann und Vater bestraft und aburteilt, könnt ihr ja nun gegenwärtig schon in eurem Lande millionenfach erleben und erdweit geht der Geschlechterkampf dieser in die primitive Versorgerschiene gefallenen Menschheit weiter.

  6. Wäre der leibliche Vater jedoch deutlich auch nach Außen hin erkennbar in Meiner Liebe verblieben, so hätte ihn kein Weib da irgendwie bezirzen können, doch wie ihr alle wißt und an euch selbst erlebt habt, so hat dies nicht funktioniert und Luzifers Plan der Zerstörung der Familien ging auf und damit einher ging auch die Zerstörung und Entrechtung der Völker, denn wer sich nicht unter Meinem Schutz gesellt, der wird vom Gegner zermalmt.

  7. Nun, das ist ja nur diese leiblich-seelische Sub-Dominante, doch die sehr viel wichtigere geistigere Haupt-Dominante, um es einmal so zu benennen, ist ja eben die geistige Entwicklung der Seelchen hin zu Mir, ihrem wahren Vater. Doch wenn dort schon diese Vorstufe der leiblich-seelischen Abhängigkeit von der Mutter nicht überwunden wird, dann wird folgerichtig auch nicht dieses eigentliche Ziel dieser Menschwerdung erreicht werden, denn der Mensch soll sich nach Meinen Vorbild zum Gottesmenschen erheben und soll nicht bei seiner luziferischen Seelen-Mutter stehenbleiben!

  8. Was folgt also daraus, Meine Kinder? Daß erst durch die Annahme von Vater und Mutter mit der in aller Liebe geschehen sollenden, liebevollen seelischen Abnabelung sodann auch mit den Eltern zusammen die geistige Anbindung an Mich geschehen kann, denn erst wenn alles seelische soweit erkannt, gelöst und überwunden wurde, kann die geistige Anbindung an Mich geschehen und das macht euch allesamt zu Meinen Kindern, so daß ihr selbst mit euren Eltern nicht mehr diese seelische Abhängigkeit habt, sondern euch der gemeinsamen brüderlich-geschwisterlichen Liebe erfreut.

  9. Und daraus folgt wiederum, daß Luzifer genau das verhindern muß, will er sein irdisches Gewaltreich erhalten und so wird die Funktion der Eltern gnadenlos zerschlagen und eben so gnadenlos wurde seinerzeit das deutsche Vaterland zerschlagen und wie Ich schon mehrmals sagte, würde es kein Deutschland und keine Deutschen mehr gegeben haben, wenn Ich Mich nicht dieses Vaters dort erbarmt hätte und so habe Ich es beschützt vor den Teufeleien der Zionisten und denen, die diesen Vatermördern Gehör schenken.

  10. Doch in Hinblick auf den "Geistbildungprozeß" war dies nicht das Problem, denn gerade diese teuflische Ränke der Churchills, Roosevelts, Stalins etc. also jenen, die dem Rockefeller- oder dem Rothschildclan dienten, hatte zur Folge, daß durch solch große Kreuze sich sogleich eine äußerst effiziente geistige Entwicklung unter den Entrechteten und Geknechteten hätte einstellen können, wenn, ja wenn sie denn die nötige Demut und Akzeptanz hätten, Wer ihr eigentlicher geistiger Vater ist!

  11. Das Wissen war verbreitet, Mein Leben bekannt, doch leider wollten auch die unter der Fuchtel der zionistischen Vatermörder stehenden Völker aufgrund ihres Trotzes noch immer nichts von Mir wissen, Der Ich sie doch schon genügend geschützt und vor der völligen Vernichtung gegenüber diesen Tigern und Schlangen in Menschengestalt bewahrt habe. Sie hörten stattdessen auf diese Tiger und Schlangen, die sie mit den Versprechungen von Freiheit, zügelloser sexueller Freiheit sowie auch der Gleichstellung durch diese zügellose Emanzipation köderten. Sie wollten nicht wissen und auch heutzutage noch nicht, Wer ihr eigentlicher, sie liebhabender und sie mit Seinem Leben verteidigt habender Vater ist! Sie wollten nicht wissen, daß und warum Ich am Kreuze die Sündenlast der Menschen abgeleistet habe, so daß sie nun durch das Bekenntnis und in dieser Liebe zu Mir als ihrem geistigen Vater sodann auch den verlorengegangenen "Geistbildungsprozeß" mit eben der Folge der Geistigen Wiedergeburt hätten erlangen können! Sie wollen nicht wissen - und gerade heutzutage ist diese Teufelei zur großen Blüte erstanden - daß Ich als Gott selbst Mich in diesen kleinen menschlichen Leib habe eingezeugt eben um euch ein lebendes Beispiel zu geben, zu welch großem Opfer sich die ewige Gottheit in ihrer höchsten erbarmenden Liebe zu ihren gefallenen Geschöpfen hinabbeugt, zu Geschöpfen, welche die gute und höchst erbarmende Vaterliebe mit den Füßen treten, die sie verhöhnen, verspotten und noch immer tagtäglich kreuzigen!

  12. Nun, wenn also auf diese Weise der höchst dringend benötigte "Geistbildungsprozeß", also die geistige Kindszeugung in der Seele der Menschen aufgrund ihrer eigenen Dämlichkeit unterbleibt, wie sollte und wie könnte Ich, als Der von solchen Abtrünnigen, dem Tier in sich huldigenden Scheinchristen, denn noch solche für ihren Verrat und für ihre milliardenfache Kreuzigung gegenüber Mich auch noch belohnen, wenn sie zuerst sogar noch Meinen irdischen Vertreter - und das ist hier ihr leiblicher Vater -gekreuzigt und getötet haben und dies im weiteren Dekadenzschritt auch noch mit Mir tun! Sollte Ich also wirklich so fahrlässig dumm und verächtlich unweise sein, Mich für Vatermörder einzusetzen, die nichts anderes im Sinne haben, als Mich, Der Ich sie in ein paradiesisches Leben geführt habe, wieder und wieder zu kreuzigen, nur damit sie diesem luziferischen Phantom einer Freiheit und Gleichheit nachjagen, die letztlich im pursten und schlimmsten Chaos endet!

  13. Nun, nun, Ich meine, selbst die größte Liebe muß auch so weise sein, daß sie nicht selbst ihr Leben leichtfertig verspielt. Ich habe zwar als Menschensohn Mein Leibliches für euch geopfert und habe auch all das Seelisch-luziferische aufgegeben, doch damit habe Ich auch alles Geistige zurückgewonnen, welches der Gegner in euch schon erobert hat. So auch müßt ihr verfahren und euch in der Liebe zu Mir und euren Nächsten alles vergeistigen wollen, was dort Luzifer vermaterialisiert hat.

  14. Wenn der den Gegner bezwingende und ihn in der Ohnmacht haltende Vergeistigungsprozeß eurer Seele also nur dadurch geschieht, daß ihr Mich über alles zu lieben imstande seid und aus dieser euch verschafft habenden Liebe auch schon eure Nächsten, denn damit haltet ihr überhaupt erst das gewisse Kreuz aus, wie kommt es denn, daß dort noch soviele angebliche Christen glauben, sie müßten nicht ihren Vater Jesus über alles lieben, sondern es täte sich auch mit dieser undifferenzierten Liebe gegenüber Gott? Wie will denn der kleine Mensch, diese kleine Seele, diese Monade im Angesicht der Gottheit sich erkühnen, die ewige, die unendliche, die heilige Gottheit zu lieben wenn er doch schon sekündlich, minütlich und stündlich gegen diese Liebe verstößt und wie will solch ein Seelchen denn diese unendliche Gottheit im Herzen erfassen!

  15. Niemand wird dies können und der Einzige, der dies kann, bin Ich als euer Vater Jesus! Nur in Mir ist diese Gottheit eins und ausgesöhnt, denn darum habe Ich als großes Liebesopfer gerungen und mußte deswegen Meine Weisheit, also Meine Seele, Mein Licht, den Sohn, in der Wiedergutmachung für Luzifer aufopfern. Ich mußte alles an Licht stellvertretend für Luzifer hergeben, denn Mein Leib und Meine Seele entstammten als Menschensohn aus den Lichtatomen Luzifers, doch der Geist eben nicht. Ich habe als dieser besagte Menschensohn euch Menschensöhne gezeigt, daß auch ihr, Mir gleich, alles aufgeben sollt, wollt ihr diesen Vergeistungsprozeß eurer Seele erleben. Niemand außer Mir konnte das für euch tun und Johannes der Täufer sollte es Mir seinerzeit nach tun, doch war dessen Seelen-Mutter noch zu stark und nun steht ihr eben auf dieser Geiststufe und könnt und sollt es Mir gleichtun, doch müßt ihr dazu eben auch euer täuferisches Gerechtigkeitsgefühl nun Meiner Liebe unterstellen!

  16. Wer von euch jedoch noch diesen großen Irrtum begeht, der ja direkt der Lieblingsidee Luzifers entspringt, daß dieser nämlich glaubt, so wie dies die Heiden mit ihrem Allahglaube und ihrem Jehova- Wahnglaube tun, sie könnten unter Umgehung von Jesus Christus, Der Ich doch selbst als Gott respektive Jehova bin, dort diesen Gott lieben ohne Mich als Jesus zu lieben, so lieben und huldigen sie damit nur Luzifer und seht, meine Kinder, das sind dann auch schon die Völker Luzifers.

  17. Ich bin also nicht nur der Sohn Gottes, sondern bin Gott Selbst. Ich als Menschensohn machte Mich euch seinerzeit nur deswegen gleich, damit ihr ein Vorbild habt und es auch schafft! Dieser Sohnesglaube an Mich ohne Mich jedoch als Gott selbst anzusehen, läßt euch Menschen also nur den Vergeistigungsprozeß eurer Seele blockieren und genau das bezweckt Luzifer. Seht, Ich als Menschensohn befolgte alles, was der Vater als die Liebe, der Weisheit als dem Sohn empfahl und Ich stellte Meine Weisheit, Mein Licht damit unter Meine Liebe. Ich ließ Mein Licht von den Juden erlöschen, jenen Juden, die sich damit zu Kindern Luzifers angedient haben! Ich hörte auf den Vater in Mir, Ich hörte als Weisheit also auf Meine Liebe und damit kreuzigte Luzifer den Menschensohn. Er vernichtete in dieser Meiner völligen Selbstaufgabe in des Vaters Willen also Mein gesamtes Menschlich-Luziferisches und somit konnte Ich denn auch schon als geistiges Wesen in der reinsten Liebe erneuert auferstehen und damit wies Ich euch den Weg zur Vergeistigung eurer Seele.

  18. Dieser Punkt, wo ihr euch nun befindet, ist also eminent wichtig, denn ihr als Söhne verwandelt euch damit auch in den Geistmenschen und dann seid auch ihr der Vater der euren, also all dieser euch umgebenden Seelenmenschen. Das ist diese geistige Auferstehung der Seele und wird auch mit dem Begriff der Geistigen Wiedergeburt bezeichnet. Auch ihr als Menschensöhne (es versteht sich, daß hier unter diesem Begriff auch Meine Töchter verstanden sind) werdet die Vergeistigung mit Meinem Geist der Liebe, also mit dem Vatergeist erleben.

  19. Deswegen habe Ich Meine Jünger seinerzeit auch darüber belehrt und habe sie des öfteren darüber befragt und selbst Petrus war dort nicht sicher und wurde deswegen auch noch zum Verräter. Wer in Mir, Jesus Christus, nur den Sohn sieht, der ist damit eben auch noch ein Verräter an seinem Geist, denn er hält damit diese Vergeistigung seiner Seele aus dem besagten Grund auf, den Ich hier nochmals deutlich herausstellen will:

  20. Ihr könnt nicht Gott über alles lieben, sondern ihr könnt nur Jesus, also nur Mich über alles lieben, denn Ich allein bin euer Vater und bin des ewigen Gottes Liebe und Weisheit und habe Mich als dessen Weisheit zu euch gesandt damit ihr den Vater in all der Liebe kennenlernt und somit bin Ich euch zur Gottesliebe erstanden, indem Ich euch als persönlich, konkreter Gottmensch entgegentrete um euch zu Mir als Vater zu führen. Wer Mich jedoch als diesen Führer zur Einheit von Liebe und Weisheit trennt und in Mir nur wieder den Sohn respektive die Weisheit sehen will, der Ich als Menschensohn ja auch war, der kann Mich nicht über alles lieben, denn er wird im Zweifel darüber sein, Wen er eigentlich über alles lieben sollte. Also Mich, die Weisheit als Sohn oder Mich die Liebe als Gott, also Mich als Sohn oder Gott als Vater und was mit dem Heiligen Geist geschehen soll, weiß er dann auch nicht. Dabei bin Ich doch alles in allem, denn Ich bin die Liebe, das Licht und das Leben. Ich bin doch schon ewig Gott, der Heilige Geist und die unermeßliche Weisheit, bin die Wahrheit und das ewige Leben, doch für euch, für eure geistige Entwicklung bin Ich als Messias gekommen, denn ihr wart durch diese zwei Fälle schon zu weit entfernt von Mir, als das Ich euch hätte gleich ohne Umweg zu Mir hinziehen können.

  21. Und seht, schon ist der Vergeistigungsprozeß eurer Seele unterbunden, wenn ihr diesen wichtigen Punkt nicht begreift und also nicht wißt, Wen ihr dort lieben solltet. Wenn ihr in Mir als Jesus nicht die Vereinigung von Liebe und Weisheit erblicken könnt, wenn ihr in Mir nicht den ewigen Gottvater erblicken könnt oder wollt, dann seid ihr eben noch nicht genügend "gekreuzigt " worden so daß sich in euch noch zuviele Lichtatome Luzifers befinden, also jener störrische und kalte Geist, der da mehr seinem Verstand huldigt und weniger oder kaum auf sein Herz hört!

  22. Doch wenn ihr in eurer Seele diese Einheit Meines Wesens hergestellt habt und wenn ihr Mich als Meine Söhne und Töchter, also als Menschensöhne, dann auch schon erkennt und zu lieben imstande seid, dann erst beginnt die Vergeistigung eurer Seele.

  23. Wieviel Leid muß gegenwärtig die katholische Kirche ertragen, die dem Petrus seinerzeit gleich, diesen Punkt nicht deutlich genug herausgestellt hat und wie sehr wird sie unter diesem Verrat leiden, in Mir als Jesus diese Einheit der Liebe als Vater, Sohn und Heiliger Geist unterschlagen und verkannt zu haben und es nutzt ihr nichts, daß ihre Oberen dort die Füße und den Allerwertesten der Zionistenführer küssen, denn sie hat den Prozeß der Vergeistigung der ihnen anvertrauten Seelchen blockiert und zerstört und ebenso dumm und unreif ist die evangelische Kirche vorgegangen, die in Mir alles mögliche, nur nicht Gott selbst erblickt. Wer Meine Leibesmutter Maria noch als Gottesmutter hinstellt und all diese Heiligen verehrt, der vermag es doch nicht, Mich über alles zu lieben und wer in Mir nur einen Religionsstifter oder Propheten sieht, der kann seine Seele auch nicht vergeistigen.

  24. Selbst ein Petrus kam seinerzeit ins Gefängnis als Zeichen dieser sich von Mir isoliert habenden Einstellung der Seele, nicht genau zu wissen, Wer Ich so eigentlich sei - und so wird es auch all solchen ergehen und sie werden von ihren Kerkermeistern im Gegensatz zu Petrus noch mißhandelt werden, wenn sie nicht schnellstens zur Umkehr bereit sind. Dann werde Ich Meine Engel aussenden und solche von ihren Begierden heilen und befreien können. Den Petrus konnte Mein Raphael noch rechtzeitig helfen, denn dieser Apostel war demütig genug um seinen Fehler zu erkennen, doch dem Täufer konnte Ich seinerzeit nicht mehr helfen, denn er bestand auf seinen Irrtum und wer von euch noch immer dieser Lieblingsidee von Luzifer huldigt, der möge sich nicht bei Mir beschweren, wenn er da nun von seinen Begierden, von seiner Traurigkeit, von seiner Einsamkeit und von seiner Verzweiflung seelisch zugrunde gerichtet wird.

  25. Wisse, du trauriges Kindchen Meiner Liebe, auch wenn du Mich noch nicht bekennen kannst weil der Gegner in dir noch zu stark ist, so habe Ich dich aber dennoch schon im Herzen verwahrt, denn wer den Sohn immerhin ehrt und in ihm den Vater noch nicht erblickt, der wandelt dann zwar schon einen harten Kreuzesweg so wie alle diese Pfaffen, Priester und sonstige Scheinchristen, doch auch diese werden, dem Dismas gleich, Mich noch erkennen und selbst wenn es erst am Kreuzigungstag sein sollte. So wirst auch du Mich erkennen, denn die Kreuzigung wird es zurechtbiegen. Freilich wäre es wohl klüger, dem Petrus gleich, sich noch vor der Kreuzigung aus dem Staube zu machen. Doch leider ist solch eine Demut nicht jedem zu eigen, doch für dich und für euch, wäre es zu wünschen.

    Amen. Amen. Amen.