Schuldfrage und Klärung

Sonntag, der 25. Oktober 2015  9:30 Uhr  bedeckt tagsüber 15° M


Schuldfrage und Klärung

  1. Doch Meinen Kindern geschieht nichts angesichts dieser Trübsal, denn ihr seid in Meiner Liebe entrückt diesem Heulen, Jagen und Toben der Hölle, weil euch Mein Geist, um den ihr in all den Jahren gerungen habt, dann auch schon behütet und beschützt. Ihr sagt nun also: Lob und Preis dem Herrn, unseren Vater und König, daß Er Sein Versprechen wahr gemacht und uns aus dieser Bedrängnis befreit hat und uns noch weiterhin wunderbar und für die Weltmenschen unglaublich segnen, stärken und aufrichten wird auch dort, wo alle anderen zerschlagen, verstört, irre an sich und der Umwelt geworden sind.

  2. All diese Wahnwitzigen, die dem Mammon dienen, alle jene, die den Baal anbeten und somit alle, die da vor allem auch gleichgültig zu Mir geschaut haben weil sie sich von der Welt haben blenden lassen, werden von den Mächten der Finsternis bedrängt, sie werden gejagt und gehetzt, sie werden nirgends Ruhe finden bis sie sich endlich einmal im Herzen besinnen und an Mich wenden, dem Einzigen, Der sie erretten wird. Wer sich nicht an Mich wendet, weil er schon zu sehr der Hölle dient, der wird eben das Opfer Satans und wird auf dessen Tisch des Todes geschlachtet, dem schwarzen Altar.

  3. Das besagt, daß eben alle diejenigen, die noch die Lehre Luzifers befolgen, die seine nur auf Nervenäther beruhenden Illusionen teilen, dann als innerlich leer und hohl von Mir ausgesondert werden und nicht die Neue Erde erleben werden. Das besagt, daß alle diese "Geistlosen" als Verächter Meines Namens sowie als Verfolger der wahren Christen, also Meiner Kinder, sich ihr Waterloo soeben selbst zubereiten. Sie werden vom Angesicht der Erde getilgt und mögen sie sich auch all die Schätze der Erde zusammengeraubt und geklaubt haben, so nutzt ihnen dieser Mottenfraß nun nichts mehr. Die Hure, der falsche Prophet und ihre Buhler werden fallen!

  4. Der letzte Papst, ein Deutscher, war klug genug auf Meine Einsprache gehört zu haben und somit ist das Papsttum beendet und das, was da nun in den Kirchen geschieht, geschieht im Namen Luzifers, denn die Kirchen insgesamt haben sich von Mir losgesagt und dieser so genannte neue Papst hat nichts mehr mit Mir gemein und bei den Protestanten ist es um nichts besser. Ihr seht ja beinahe schon überall den Antichristen, denn das, was da erdweit geschieht, ist die Anbetung und Hervorrufung Luzifers, ist diese große Evokation Satans.

  5. Allerdings wird diese Entrückung für Meine Kinder nicht so ausschauen - und Ich wies in mehreren Kundgaben hier darauf hin und muß dies dennoch immer wiederholen, eurer Trägheit wegen - daß sie wie in einem Elfenbeinturm fern der Wirklichkeit geschieht oder sie nur von Ferne zuzuschauen brauchen, nein, eure Entrückung geschieht immer nur im Einklang mit dem Prozeß der "Geistbildung". Wer da hat, dem wird gegeben und so wird er sukzessive weiter ausreifen, doch wer da noch nicht hat, wer sich also noch nicht als Mein Kind erwiesen hat, weil er sich eben nicht als Meine getreue Braut erwiesen hat, dem wird auch das, was er da sonst alles auch haben mag, eben genommen werden.

  6. So hatte beispielsweise der Letzte eurer großen Politiker, der sich noch ernsthaft auf Mich berufen hat und der deswegen in Meinem Segen deutlich stand, demzufolge auch Grundlegendes für sein Land und Volk tun können. Doch nun ist beinahe schon alles, was Bismarck hatte aufbauen können in der Hinwendung zu Mir auch schon wieder zerstört worden. An Bismarck könnt ihr erkennen, wie wohltuend gerade auch für das deutsche Volk ein zumindest halb Geistig Wiedergeborener hat wirken können. An Hitler hingegen, der ebenfalls ein Herz für die Menschen hatte, könnt ihr sehen, daß er zwar sehr wohl aufgrund seiner nur seelischen Reife sicherlich für Europa ein neues Zeitalter ähnlich dem Napoleon hätte einleiten können und von Mir aus wäre es ihm auch gewährt worden, doch da er eben noch völlig abstrusen, rein heidnischen Ideen folgte und mit seinem Ariertum nur bis Indien gelangte und also nicht bis hin zu Mir, so konnte Ich ihn also auch nicht erretten aus den Klauen des weltweiten Finanznomadentums.

  7. Dazu hätte er Meine Hilfe benötigt und deswegen reichte dann auch nicht mehr die Kraft von ihm und von seinem Volke aus, sich der Macht des Bösen erfolgreich gegenüberzustellen. Sicherlich war gerade Hitler auf einem guten Weg soweit, doch ging er ihn nicht konsequent zuende. Er blieb in Indien stehen und das, obwohl ihm doch einige die Wahrheit gesagt hatten und er hätte das Lorberwerk in seinen früheren Jahren sehr wohl durcharbeiten können und er hätte damit die Neue Bibel für sein Volk gehabt. Er hätte damit das Ariertum bis nach Atlantis zurückverfolgen können, also bis zu Hanoch, und Ich sagte es euch schon vor Jahren, daß Hanoch dasjenige Atlantis ist, welches da Tausende von Forschern mit Zehntausenden von Büchern suchten, suchen und beschreiben, während Ich es euch in einem kleinen Heftlein kundgegeben habe, wie es sich mit Hanoch-Atlantis verhält. (Schmerzende Seele Heft 4).

  8. Doch Hitler verstand Meine Mission nicht und also wollte er dann  korrigieren, was Ich seiner Meinung nach nicht hinbekommen hätte und so wurde er auf Geheiß Luzifers dann eben der Neue Führer. Nun gut, solchen Fehler tun die heutigen Regierenden oder Leitenden ihrer Völker sicherlich ebenfalls - und das sogar noch weitaus schlimmer. Hitler hatte wenigstens noch eine Liebe für sein Volk während Stalin hingegen wie der leibhaftige Antichrist wütete und heutzutage gibt es da etliche, die dieser stalinistischen Doktrin folgen. Ich könnte also etliche der Heutigen als Antichristen bezeichnen, doch gibt es auf Mich bezogen oder besser gesagt: Von Meiner Warte aus betrachtet gibt es keinen Antichristen, sondern dies gilt nur für jene Menschen, die den Geist in sich zu "bilden" versäumt haben.

  9. Nur für sie treten dann solche Antichristen auf und nötigen sie auf Leben und Tod, den für ihr ewiges Leben unabdingbar dringlichen Geist zu erwerben und weil aufgrund der Trägheit und des so typischen Wohlgenusses der Menschen solchem, die große Mehrheit der Völker ausmachenden Typus des Genußmenschen anders nicht beizukommen ist, so muß es halt ein personifizierter Antichrist sein, zu welchem ihr den Stalin ohne weiteres zählen könnt.

  10. Und da sind wir auch schon bei der großen Schuldfrage des russischen Volkes angelangt, das einen Lenin und Stalin hat hochkommen lassen und das ihren guten Landesvater vorher hat umbringen lassen. Nun, ihr könnt sagen, daß ja solch ein Frevel, der wie ihr wißt von den zionistischen Kräften ausgeführt wurde, doch im Verlaufe der Generationen wohl sicherlich abgebüßt sein müßte und daß gerade die heutige Nation unter Putin nichts mehr mit der damaligen Generation gemein hat und daß sie deswegen nicht mehr darunter zu leiden hätten. Ach, wenn ihr das glaubt, warum glaubt ihr nicht auch, daß doch eure Generation, die ebenfalls nichts mehr mit jener des Hitlerreiches zu tun hat, ebenfalls nicht mehr darunter zu leiden hätte?

  11. Wenn ihr das glaubt, warum steht ihr nicht für eure Rechte ein und warum laßt ihr euch von euren Weibern dominieren und warum laßt ihr euch von Amerika dominieren, warum laßt ihr euch von dem Mammon und dessen Schergen dominieren, warum tut ihr nichts gegen das Finanznomadentum, warum lebt ihr da auf Kredit und Schulden, warum laßt ihr dann eine Regierung zu, die euch täglich einhämmert wie minderwertig und schuldbeladen ihr seid und daß ihr da nun Millionen Fremder, die hier nicht her gehören zu Lasten eures Volkes aufnehmt mit der Belohnung dafür vollends ausgeraubt und in Bürgerkriege getrieben zu werden?

  12. Nun, ihr seht, daß es so einfach nicht ist, sondern die Schuldfrage reicht bei den Deutschen, also bei euch schon ins vierte Glied und ein Ende ist nicht abzusehen. Ihr erlebt gegenwärtig ähnliche Strukturen, wie sie vor ungefähr 100 Jahren geherrscht haben, doch ist diesmal eben die Selbstreinigungskraft des Deutschen Volkes beinahe erschöpft, während Deutschland seinerzeit die stärkste Landmacht gewesen ist.

  13. Nun kommt auf euch wieder zurück, was vor ca. 100 Jahren nicht geklärt wurde und es kommt auf alle Nationen zurück, die es ebenfalls nicht geklärt haben. Habt ihr euch hingegen als Mein Kind erwiesen und seid ihr tatsächlich all diesen heidnischen Religionen entflohen und seid ihr tatsächlich bis nach Atlantis als dem nun aufgehenden Vaterland gekommen, sprich, habt ihr auch deutlich und konzentriert die Haushaltung Gottes in der Neuen Bibel durchgearbeitet und seid ihr also dem Untergang eures Vaterlandes entkommen, freilich nicht nur aufgrund des Lesens, sondern aufgrund von Taten der Nächstenliebe, die euren Geist nähren, dann habt ihr zumindest eure Schuld gegenüber Mich abgetragen und somit fangt ihr mit einem neuen Leben an.

  14. Doch wie sollte Ich beispielsweise die russische Nation bewerten, die ihrem Stalin noch weitgehend huldigt und die auch all diese verbrecherischen Taten gutheißt? Es müßten doch wenigstens die nun Führenden mit Stalin als dem Völkerschlächter brechen und sie müßten doch wenigstens, als sich nun christlich zeigende Verantwortliche auch ihr Christentum und damit also auch Mich bekennen, oder? Doch es sind von den Verantwortlichen keine darunter, die dies tun und es sind nur sehr wenige aus dem Volk, die Mich bekennen.

  15. Gehen wir ins Detail und schauen wir also tiefer. Wer von der russischen Regierung beispielsweise oder wer auch von diesen so hochgelobten Professoren als deren Berater ist so ehrlich und gibt zu, was er unter der Hand wohl weiß, nämlich: Daß seinerzeit Stalin den 1939 mit Hitler unterzeichneten Friedensvertrag und gleichzeitig den Angriffsplan gegen Polen sogleich gebrochen hat, denn er ließ die Deutschen entgegen seiner Zusage allein nach Polen einmarschieren mit dem wohlberechneten Schluß, daß Rußland, obwohl mitschuldig am Einmarsch in Polen, dennoch öffentlich unschuldig und sauber dasteht. Doch vor Mir eben nicht, denn Ich weiß sehr wohl um alles. Und warum reden die Herren Professoren, die das Staatsarchiv gut durchforstet haben und die die weitere Wahrheit des stalinschen Angriffspaktes mit England gegen Deutschland zu streiten, kennen, nicht darüber, daß Stalin eben aufgrund des Geheimvertrages mit der Mutter England seinen Vater Deutschland im Jahre 41 mit weit über 100 Divisionen gegenüberstand um Deutschland, und damit Europa, zu überrollen?

  16. Hitler und dessen Generäle bekamen davon Wind und mußten kurzfristig alle Pläne ändern und haben soeben noch zwei Wochen vor dem geplanten Großangriff der Sowjets diesen Angriff abwenden können und somit ist es eben kein Angriff auf das russische Vaterland gewesen, sondern ein Verteidigungskrieg für Deutschland und Europa. Warum getraut sich keiner dieser hochdotierten Köpfe dort in Rußland, die ja dem Präsidenten ins geneigte Ohr flüstern, diese für ihr Vaterland beschämende, geschichtlich schon längst bewiesene Tatsache anzusprechen und stattdessen wird die Mär vom bösen Deutschland und dem friedlichen Rußland wieder und wieder erzählt.

  17. Nun, wenn ihr bedenkt, wie es sich unter den Völkern verhält, die ja letztlich ebenfalls familiär strukturiert und von der Moral her ebenso aufgebaut und gestaltet sind, wie es eine Familie auch nicht anders ist, so wißt ihr also, daß gerade auch Rußland sich zweimal sehr am deutschen Vater versündigt hat, um nun einmal in diesem familiären Kontext zu bleiben. Und, kann so eine Nation, die ja nun die Kraft und das Erbe ihres Vaters mit den Füßen getreten hat und die noch immer nur halbherzig ihren deutschen Vater bekennt, dann erwarten, daß sie von Mir, als ihrem Gott und Übervater dann die dringendst notwendige moralische Kraft erhält um nun, einhundert Jahre nach ihrem ersten großen Versagen der Neuzeit, dann nun endlich die Korrektur zu schaffen und jene, die Völker knechtende Finanznomaden und sonstige Teufelsbrut endgültig zu vertilgen?

  18. Ich meine wohl, daß es nicht geht, wenn man Mich da nur halbherzig bekennt und wenn man seinen eigenen Vater auch kaum bekennt und somit rate Ich diesen Herren Professoren einmal ihre Arbeit gründlich zu tun und empfehle ihnen, sich mit Bismarck auseinanderzusetzen. Doch nicht in ihrer üblichen, oberflächlichen Art und Weise. Bismarck war den Russen ebenfalls wie ein Vater zugeneigt und hat sich gegen das Finanznomadentum gestemmt, soweit dies überhaupt möglich war.

  19. Nein, Ich sehe heutzutage keinen Bismarck unter den Regierenden und Ich sehe zwar, was gerade in Rußland im Guten geschieht, doch dessen Kraft wird nicht ausreichen um diese hundertjährige Schuldfrage aufzulösen wenn die Verantwortlichen nicht deutlicher zu Mir stehen und wenn sie nicht auch ihre Versäumnisse der Vergangenheit deutlicher ansprechen. Auf Lügen ist kein neuer Staat zu errichten!

  20. Euch, Meinen Kindern, rate Ich deutlich, daß ihr euch von Rußland kein Heil versprecht, denn auch von dort ist noch keiner bis zu Mir vorgedrungen und war Hitler wenigstens bis zu Indien gekommen, so sind diese da über die Mongolei nicht hinausgekommen. Als gewisse Ordnungsmacht, die dem zerfallenen amerikanischen Imperium widersteht und die nun auserwählt ist, diesem größenwahnwitzigem Weib die Zügel anzulegen ist es von Mir durchaus erkoren und dazu reicht auch dessen Kraft, doch für den Aufbau und die Gestaltung der nächsten Zweijahrtausende reicht es eben nicht.

  21. Erwartet nur von Mir euer Heil und bleibt ruhig angesichts dieser nun tobenden Überflutung mit Fremden. Haltet euch heraus, es geht euch nichts an. Ergreift da keine Partei sondern bleibt allein bei Mir, denn nur Ich bewahre euch vor dem Verderben. Euer Jerusalem wird nun eben kurz vor dem Untergang noch einmal mit jenen Menschen angefüllt, die diese schlafende und Mich vergessende Nation und darüberhinaus auch alle europäischen Länder aufzuwecken gekommen sind. Doch da ihr schon wach seid, so müßt ihr nicht noch geweckt werden. Beachtet, daß ein jeder Mensch sein innerlich selbst gestaltetes Schicksal von Außen her erleben muß und wird. Laßt euch also nicht von den Finanznomaden vor dem Karren spannen, sondern flieht dem Mammon und verbleibt bei Mir. Dem Nächsten sollte eure Hilfe gelten und nicht dem Übernächsten!

    Amen. Amen. Amen.