In der Seelenfalle des Alttestamentaren

Freitag, der 15. Juli 2016 7:00 Uhr 16° tagsüber kühl-herbstlich M

In der Seelenfalle des Alttestamentaren

  1. Nun, Meine Lieben, ihr könnt in Hinblick auf eure eigene Seelenvervollkommnung ja durchaus zufrieden sein, wenn ihr euren Heiden und Nomaden in den Griff bekommen habt, wenn ihr euch also in der Liebe zu Mir in eurer Seele durchgesetzt habt. Dann nimmt die Vergeistigung eurer Seele ihren Gang und ihr kommt Mir näher und näher und ferne wird euch dieses, die Völker versklavende System der Juden und Scheinjuden, also dieses, eure Seele in der Abhängigkeit haltende Finanznomadentum sein, das nun auf alle Nationen dieser Erde übergestülpt werden sollte. Die Verbindung der Talmudjuden mit dem, aus dieser Verweltlichung resultierenden Zionismus der Scheinjuden, also der Rothschilds und Rockefellers, ist nach denselben Prinzipien entstanden, wie dies seinerzeit die Katholische Kirche mit dem Jesuitismus praktizierte, denn aus der jeweiligen diesirdischen materiellen Einstellung der kirchlichen Machthaber ergab sich der extreme Zweig der Jesuiten, die dort nach militärischem Vorbild die Eroberung der Erde in Angriff genommen haben. Unter dem Mantel der Frömmigkeit wüteten diese Tiger und Wölfe bestialisch unter der Menschheit und ihre Hochzeit der Vernichtung begann genau dann, als sich die guten, reformatorischen Kräfte dort auf Mich besannen, um die Lösung von diesen extrem verweltlichten Machthabern der Kirche anzustreben.

  2. Freilich wüteten diese Machtmenschen der Jesuiten auch gegen das Weib und sie verstanden es, den Glaubensspalt in eine jede einzelne Familie hineinzutreiben, denn ihre Macht ergab sich allein aus der Zerstörung jener christlichen Werte, die sie jedoch vorgaben zu schützen. Als Folge entstand daraus der 1. Dreißigjährige Krieg.

  3. Wie Ich schon gesagt hatte, befand sich diese extrem verweltlichte Abart des Katholizismus in Gestalt des Jesuiten damit sehr nahe an jenen Juden, die Mich dort mit unverhohlener Freude gekreuzigt haben aufgrund der Tatsache, beinahe alle, sich auf Mich gründende, in der wahren Nächstenliebe zum Ausdruck kommenden Verhaltensweisen auszulöschen. Es gab also auf geheimen, innersten Seelenfundament heraus eine sehr große Verwandtschaft mit jenen talmudistischen Juden, die, von außen betrachtet, angeblich bekämpft wurden. Nun, die Talmudjuden ahmten diese Struktur der Jesuiten nach und setzten dort noch die Krone drauf indem der Talmudist Adam Weishaupt, nach gründlichem Studium des Jesuitismus, sodann den noch effektiveren Geheimorden der Juden entwarf und ihn dem dummen und trägen Adel als angebliche Befreiung von der Bevormundung der Kirche versprach. Freilich hat er vergessen zu erwähnen, daß die noch immer gegebene Freiheit dann letztendlich vollständig abgeschafft werden würde, sollte sich dieses luziferische Illuminatentum einmal durchgesetzt haben.

  4. Die Aufklärung als Gegenbewegung gegen die Bestrebungen der Jesuiten setzte folgerichtig ein, doch hatte sich eben auch hier schon der Talmudist an die Spitze gesetzt, um diese ganze völkische und die Seele des Menschen von den sie versklavenden Strukturen zu befreiende Massenbewegung doch nur wieder erneut einzufangen, um sie zwar dem Jesuiten zu entreißen, jedoch mit dem Ziel, sie dem noch viel extremeren talmudistisch-kabbalistischen System zu unterwerfen.

  5. Weil der gesamte Adel schon zu sehr korrumpiert war, so durchschaute er nicht, genausowenig wie eure heutigen Volksvertreter, diese subtile und äußerst geheime Einfädelung seitens der Talmudjuden und so wurden diese alten Machthaber folgerichtig entthront, denn mit ihrer, vom Talmudjuden insinuierten Politik verstärkte sich nur der Zwiespalt zwischen dem Volk und den Regierenden, etwas, worüber diese Talmudjuden frohlockten und insgeheim bereiteten sie sich auf die öffentliche Übernahme der Regierung vor. Doch da solche Geheimorden nicht imstande sind, die Völker richtig zu führen, denn sie handeln ja gegen die vitalsten Lebensinteressen der Völker, indem sie naturbedingt eine jede familiäre Ordnung zerstören müssen um ihr Herrschaftsprimat zu errichten, deswegen ergibt sich aus diesem, die Familie zerstörenden und die Völker versklavenden Herrschaftsdruck wieder die Rückkehr und die Sehnsucht zu Mir und den damit verbundenen familiären, rein christlichen Werten.

  6. Also haben ihre gesamten Räte- und sonstige kommunistischen, bolschewistischen, marxistischen oder wie auch immer bezeichneten Republiken nicht funktionieren können, denn diese Geheimbünde der Talmudisten, - die sich dann später weiter zum Zionisten formten und hier eben besonders durch den Einfluß der Scheinjuden, der Khasaren, - leben einzig aus der Zielsetzung heraus, alles christliche und damit alles familiäre zu zerstören. Doch da eben alle funktionierende Ordnung sich allein aus dieser familiären Ordnung ergibt, die im Christentum die höchste Blüte zeitigt, so werden diese geheimen Orden und Bünde ihr Ziel niemals erreichen können!

  7. Als die Jesuiten die Familien durch diesen Glaubenszwist entzweiten, da entstand erst recht das Chaos mit dem 1. Dreißigjährigen Krieg und als die Talmudisten beinahe sämtlichen europäischen Adel unterwandert hatten, da entstanden die letzten großen von euch so bezeichneten Weltkriege, die insgesamt jedoch auch nur den 2. Dreißigjährigen Krieg ausmachen, denn die Prinzipien sind immer dieselben.

  8. Wenn nun also, aufgrund der erdweiten Verflechtungen und Verbindungen, welche dieser bisher extremste Geheimbund der Zionisten geschaffen hat, das erdweite Chaos damit am größten wird und für euch hier in Europa, als das Lieblingsmodell der Rothschilds die Lage nun prekär geworden ist, wie übrigens auch das Amerika der Rockefellers, so wird es am Kulminationspunkt der dicht vor Augen stehenden Verwirklichung all dieser luziferischen Weltberrschungszenarien dann folgerichtig knallen und das Alptraumgebilde einer reinen zionistischen Machtelite wird genauso auseinanderplatzen, wie dies die Jahrhunderte vorher bei den Jesuiten, dann dem auf diesen folgenden talmudistischen Illuminatentum geschehen ist und nun auf dieses sich daraus entwickelt habende Zionistentum noch viel mehr geschieht.

  9. Alle diese jesuitischen, talmudistischen oder zionistischen Geheimorden beziehen ihre Herrschaft ja nur aus dem Trotz der Menschen und speisen sich letztlich aus dem Nervenäther, also aus den Illusionen, die sich aus der Verneinung und der Verleugnung des Kreuzes ergibt. Wenn all diese Nerven- und Seelenmuster nur durch die Annahme des Kreuzes in der folgenden Demut korrigiert werden können, - denn erst dadurch wird der Abödungsprozeß vom Nervenäther-Mißbrauch in Gang gesetzt und wenn alle diese und solche Geheimbünde dort explizite Verträge mit Luzifer geschlossen haben, also Teufelspakte um eben nicht diese sie korrigierenwollenden Kreuze anzunehmen, um eben nicht Meine sie in ihrer seelischen Ausbildung weiterführende geistige Reife anzunehmen, dann wird solchen Geheimbündlern und Teufelsanbetern ja nur wieder Nervengeist anstatt die Wirklichkeit gereicht werden und wie sollen und wie wollen solche dann eine bleibende Ordnung konstituieren, wenn sie alle diese Ordnung garantierenden Funktionen und Rahmenbedingungen eliminieren!

  10. Seht, Meine Kinder, das sind eben diese Illusionen, die solche allein aus dem Genuß ihres "Weltengeistes" Luzifers extrahieren, obwohl doch von vornherein völlig klar ist, daß sich auf diesen Scheingeist eh nichts gründen kann und wird.

  11. Wenn der Jude Mich nicht erkannt hat- bis auf sehr wenige Ausnahmen - wie will Mich denn dieser vom Judentum abgeleitete khasarische Schein- und Geldjude erkennen? Und wie will dann jemand, der Mich nicht nur nicht erkannt hat, sondern der auch alles unternimmt um Mich nicht erkennen zu wollen, dann irgendetwas Sinnvolles oder Bleibendes oder Ordentliches aufbauen? Seht, das ist so unsinnig als wenn ihr versuchen würdet den Mond gleich einem Apfel zu verschlingen.

  12. Warum aber sage Ich euch das?

  13. Nun, weil ihr, so ihr irgendwo noch jene nervlichen Muster erregt und daraufhin euch dem Nervengeist Luzifer unterwerft, um es einmal so prägnant zu formulieren, dann sicherlich auch noch dafür in eurer Seele bezahlen werdet, denn Luzifer gibt nichts umsonst. Ihr werdet, wo auch immer ihr in eurer Seele euren luziferischen Illusionen nachgeht und davon träumt sie in die Wirklichkeit umzusetzen, dann mit der bitteren Erkenntnis dafür bezahlen müssen, daß die Wirklichkeit nicht betrogen werden kann. Ihr wißt, wie es einem Drogenabhängigen in seiner Entzugszeit geht, nicht wahr! Nun denn, so auch habe Ich die Demütigen unter euch die letzten Jahre hier im Entzug gehalten, denn diese Abödung vom Nervenäther ist ja diese eure Entziehungskur und mit diesen Texten, Mitteilungen, Aufklärungen und Kundgaben habe Ich alle diejenigen von euch dem luziferischen Zugriff entziehen wollen, damit ihr eben nicht dort irgendwo oder irgendwem zum Opfer fallt, nur weil ihr, den törichten Weiberpropheten gleicht, die noch allezeit nach Nervenäther gieren, in welcher Form auch immer!

  14. Seid ihr genügend abgeödet, dann kann der Vergeistigungsprozeß eurer Seele auch fortschreiten und dann müßt ihr nicht den Talmudisten, den Zionisten, den Koranisten oder anderen zum Opfer fallen. Wer jedoch von euch seinen Seelenreinigungsprozeß nicht genügend angegangen ist, wer da also wie üblich geschludert hat, der wird sodann im großartigen Kampf nach außen hin, ob er es will oder nicht, hineingezogen werden und er wird dem einen oder anderen erliegen. Ihr müßt beileibe nicht gegen den Islam streiten oder gegen den Zionisten, doch ihr müßt diese primitiven Strukturen, für die solche Sekten stehen, in euch erkennen und überwinden. Seid ihr innerlich frei davon, dann werdet ihr von Außen her nicht belangt werden können, doch wer von euch noch so typisch alttestamentarisch ausgerichtet ist, der wird sich eben diese dort geführten großen Seelenszenarien noch gefallenlassen müssen, denn wer wirklich in seiner Seele soweit abgeödet ist, daß er auch tatsächlich bei Mir verbleibt, der wird gewissermaßen all diesem unsinnigen Treiben entrückt sein. Doch niemand glaube, er sei dem Treiben entrückt, wenn er diese Begierden noch in seiner Seele hat. Auch darin gleicht er dem Weiberpropheten, denn dieser hat noch allezeit in seiner Seele, was er nach Außen mehr oder weniger bekämpft und deswegen auch habe Ich im letzten Wort an euch auch über solche Priester und Bibelchristen gesprochen, die ja gut und gerne gegen den Islam streiten, doch ihren eigenen Hochmutsgeist, mit welchem sie Mich beispielsweise in den Neuoffenbarungen verwerfen, den erkennen sie nicht und somit ist es folgerichtig, daß solche Blinden dann auf andere Blinde treffen und sie sich gegenseitig bekämpfen, doch das sollt ihr eben nicht tun. Ihr sollt von dieser luziferischen Seelenfalle des alttestamentarischen Bibelchristen, also des Scheinchristen, nicht mehr gefangen werden, sondern ihr sollt nun allein auf Mich vertrauend und auf Mein Leben bauend, diesem Fallstrick Luzifers entgehen!

    Amen. Beachtet das und euch wird nichts geschehen. Amen.