Ich hingegen bin kein Traum

Sonnabend, der 20. Februar 2016    9:15 Uhr 2° naßkalt M

Ich hingegen bin kein Traum

  1. Die europäischen Nationen waren der Erde stärkste Macht geworden und Europa wurde der das Schicksal der Menschheit bestimmende Kontinent einfach deswegen, weil sich dieser Erdteil auf Mich als den Messias berief und von Mir, wenn auch mehr oder weniger deutlich, die Gebote mit ihren sittlich-moralischen Grundsätzen angenommen hat und, soweit sich eine Nation dieser Annahme Meines Wesens mit der gleichzeitigen Befolgung dieser von Mir aufgestellten Leitsätze zur Erreichung des ewigen Lebens befleißigte, soweit war eine solche Nation gesegnet und Wohlstand durchzog dessen Länder.

  2. Die europäischen Nationen sind ohne diese Befolgung dessen, was Ich ihnen als Messias lebendig vermittelte, nicht denkbar, denn die innere Struktur all dieser Nationen gründet sich eben mehr oder weniger auf Mich als Jesus Christus, ihren von ihnen freiwillig angenommenen Messias im Gegensatz zu den Juden, die durch den Verrat, die Verleugnung und die Kreuzigung ihres Messias alles dessen verlustig gegangen sind, was die europäischen Nationen dann als Meine neuen und von Mir gesalbten, ehemals heidnischen Kinder bekommen haben. Doch wenn nun selbst auch dieses christliche Europa seine Wurzel verleugnet, weil es Mich zunehmend verleugnet und wenn die europäischen Nationen ebenso töricht reagieren, wie es die Juden seinerzeit vorgemacht haben, dann brauchen sie sich auch nicht zu wundern, wenn sie das Schicksal dieser Juden werden teilen müssen.

  3. Daß sich bei den aus ihrer Heimat vertriebenen, die europäischen Nationen beneidet habenden Juden, sodann Neid, Eifersucht und alle anderen, das menschliche Wesen verpestende Triebe und Züge eingestellt haben, ist auch nicht verwunderlich und so spaltete sich die Judenheit in die zwei bis heute vorherrschende Teile derjenigen, die sich noch auf die Thora und damit noch auf Moses beziehen und die deswegen wissen, daß ihr Messias kein weltliches Reich gründet und jenen Juden, die zumeist als diese neuen und nicht dem eigentlichen Geschlecht der alten Juden zugehörigen Khasaren entstammen und von denen der die Erde unterjochende Zionismus stammt, der nun heutzutage auch schon alle Nationen und Völker mit seinem satanischen Geist verpestet hat und der nun dabei ist, die Schlinge des Todes immer fester um die Christenheit zu ziehen.

  4. Diese neuen Juden sehen ihr Heil in der weltlichen Herrschaft, sie sind völlig degeneriert, was das Geistige betrifft und sind somit in der Geschichte dieses Planeten die mit Abstand sich am tiefsten in die Materie verloren habende Gemeinschaft der Jünger ihres Meisters Satan und nun wollen und sollen sie das fortführen, was Satan schon vor 2000 Jahren mit Meiner Kreuzigung zu erreichen versucht hatte und dort ja im Großen kläglich gescheitert ist.

  5. Nicht nur Europa steht im Fokus dieser Auseinandersetzungen, doch findet eben hier als Mutterkontinent aller anderen, was das Christentum betrifft, eben eine besonders heftig geführte Auseinandersetzung zwischen diesen heimlichen und nun auch schon offen zutage getretenen Machthabern der Erde statt und deswegen haben die Zionisten als eben jene Nachfolger der Juden, die Mich seinerzeit kreuzigen ließen, nun selbst die Ermordung der Christen beschlossen und so befinden sie sich auch schon im gewissen Blutrausch, denn ihnen reichen die hunderte Millionen von dahingeschlachteten Menschen nicht aus und so wollen sie mit einem weitaus größeren Blutbad endgültig das Schicksal der Christen besiegeln.

  6. Und ja, weltlich betrachtet stehen die Zeichen günstig, daß ihnen ihr Vorhaben gelingt, denn alle wichtigen Organe der Staatskörper befinden sich in ihrer Hand und ihr wißt ja, wie leichtfertig selbst ihr euch vom Juden und sogar auch vom Zionisten in eurer Seele habt kaufen lassen und wieviel mehr ist dies den Übrigen geschehen, die den Verlockungen Luzifers in sich nicht widerstehen konnten und die noch weitaus tiefer in die Abgründe des Trieb- und Genußlebens gefallen sind. Dieser Hurerei auch der Christen und der übrigen Völker sowieso, doch dieser Hurerei besonders der Christen wegen, die durch den Abfall der amerikanischen Tochter vom wahren Glauben an Mich bedingt, sich eben durch die zu nahe Bekanntschaft mit den Juden und sodann mit jenen, sich hinter diesen Juden versteckt gehaltenen Zionisten eingelassen haben, entspricht in eurem innerseelischen Zustand jener die Triebkräfte in sich freigelassenen Menschen, die dies entgegen Meiner Gebote und entgegen Meiner ihnen ins Gewissen predigenden Ermahnungen dennoch getan haben.

  7. Ihr wißt dies und ihr solltet es auch nicht ableugnen, daß ihr alle bis auf äußerst wenige Ausnahmen, die Ich hier auch nicht ansprechen brauche, den Zionisten in euch entfesselt habt, denn wie sonst hätte diese satanische Gemeinschaft solch eine mächtige Stellung innerhalb des globalen Erdmenschen einnehmen können, wenn nicht in jeden Einzelnen von euch dazu diese Bereitschaft zur Entfesselung Luzifer-Satans in sich bestanden hätte! Was Ich euch hier in diesen Mitteilungen über den Mißbrauch von Nervenäther mitgeteilt habe, das ist genau diese von Mir zu allen Zeiten angeprangerte Hurerei - und da ist niemand frei von euch!

  8. Als eure Väter nach dem letzten großen Krieg sich nach Ruhe und Frieden sehnten und als Folge all der Enttäuschungen sich mehr und mehr in die Sexualität verloren, da haben die unreifen Weiblein solcher Männer sich sogleich wie Nebukadnezar aufgeführt und haben keinen anderen mehr neben sich geduldet und als Folge solchen Hochmuts seid ihr alle - und Ich sage dies nicht um euch zu verurteilen, sondern damit ihr endlich begreift warum dies nun um euch herum geschieht und geschehen muß was da gegenwärtig geschieht - auch schon diese kleinen, hochmütigen Cäsaren geworden und habt in eurem Trotz euer christliches Erbe zum großen Teil sinnlos vergeudet.

  9. Ihr habt im großen gehurt, ihr habt das Nervenäther-Reservoir oder sagen wir auch, ihr habt den Nervengeist verplempert, ihr habt eure Außenlebenssphäre verplempert, ihr seid dem Kreuz ausgewichen, ihr habt Meine euch zugewiesenen Korrekturen nicht angenommen, ihr habt eure Seele mehr und mehr ins Fleisch ziehenlassen und damit einher ging automatisch auch schon die von außen zuerst versteckte und dann immer sichtbarer werdende Zerstörung des Christentums vonstatten. Doch ihr nanntet das Befreiung. Ihr wolltet frei sein, ihr Männer wolltet euch endlich einmal austoben, habt euch in die Empörung gegen euer christliches Erbe verrannt, habt euch in die Sexualität verloren, wolltet eine freie Liebe haben, die doch nur frei ist und sein kann in dieser reinen geschwisterlichen Liebe, die eben gerade nicht sexuell ist, sondern frei davon - und damit habt ihr dem Zionisten1 in euch Tür und Tor geöffnet. Eure Väter, durch den Krieg zermürbt und von ihren Weiberfurien sodann dominiert und des täglichen Gezänks überdrüssig, sind dann auch oftmals dem Alkohol und anderen Drogen verfallen und haben euch nicht mehr so recht streng in die Zucht nehmen können, wie ihr dies benötigt hättet, denn eure Mütter haben sich über euren Trotz mit euch verbunden und wie gesagt, es sind nur wenige Ausnahmen unter euch und so dürft ihr nicht glauben, daß gerade ihr die Ausnahmen seid. Also seid ihr Söhne zuerst schon die Verräter eurer leiblichen Väter geworden, denn anstatt ihnen zu helfen, habt ihr dem Zionisten in euch geholfen freizuwerden!

  10. Die Töchter unter euch haben sich ebenfalls nicht mit Ruhm bekleckert, sondern sie sind da noch tiefer gefallen, denn sie haben sogar den Mann in sich bekämpft. Sie haben sich sogleich von der Mutter gegen ihren Vater vereinnehmen lassen und sind sofort zu diesen dominierenden, die mitfühlende und liebliche Schwester in sich tötende Furie geworden, die sodann später auch ihre Mutter im Altenheim entsorgt hat, wie es so heißt. Sie sind, dem Zionisten gleich, sofort und ohne irgendeine Berechtigung oder Leistung auf die Stufe des Mannes gehoben worden, denn so - wie dieser Zweig der Zionisten sich sofort über die eigentlichen Juden aufgeschwungen hat und sie dominiert indem er dort weltliche Gelüste erweckt und weiter, wie dann später dieser Hauptzweig am Aste Luzifers sogar die Christenheit betörte mit seiner typisch weiblich-luiferischen Raffinesse, denn der wahre Satan entspricht ja solch einem Weib was euch da nun als diese euch beherrschenwollenden Zionisten entgegenschlägt, - so hat sich solch ein eigentlich christlich demütig sein sollendes Weiblein auch zur Beherrscherin des Mannes aufgeschwungen und glaubt allein durch den Raub von Nervenäther oder im alten Sprachgebrauch gesagt, sie glaubt allein durch ihre hurerischen Erpressungsmittel da eine bessere Welt schaffen zu können als jene, die doch wenigstens noch auf Mich gegründet war, während ihre Welt, nun deutlich erkennbar, nur eine rein höllische Machination geworden ist, wo nun sogar schon solche Weiblein als Propheten auftreten, während sie jedoch nur Luzifer in sich und anderen den Weg bereiten.

  11. Kein Weiblein ist von Mir aus zum Amt des Propheten berufen worden, denn die Gefahr dieses Nervenäthermißbrauchs ist bei dem schwächeren Weib ja noch viel größer als beim Mann und somit kann und wird doch gerade in solch einer extremen Situation, in der sich nun die Menschheit befindet, doch sicherlich nicht das schwächere Weib von Mir aus sogar noch über den Mann gestellt werden und also werde Ich ihm doch nicht die Männerarbeit zumuten, die ein reifer und stärkerer Mann gerade soeben auszuführen imstande ist, doch das Weiblein eben nicht. Ich werde doch nicht das Weib in seiner anmaßenden Stellung auch noch bestärken oder glaubt ihr etwa, Ich würde Meine gesamte Ordnung einfach umstellen, nur damit das Weib herrschen kann ganz so, wie es Satan ja auch noch träumt und wie es diese Gemeinschaft der Zionisten da ebenso erträumt, die in ihrem Wesen eben auch diesem Weib entsprechen!

  12. Als Folge dieser das Wesen des Weibes verkehrenden Einstellung und jene des Mannes reduziert habenden Bestrebungen sind ja nun beinahe überall jene armen heimatlosen Geschöpfe entstanden, die sich zum einen nicht mehr geschlechtlich verstehen und identifizieren können, die also nicht mehr wissen, ob sie Männlein oder Weiblein sind und als weitere Folge sind auch all diese Migrationsströme der ihre Heimat aufgebenden Fremden entstanden, die auch nur Reichtum und Wohlstand woanders suchen, anstelle daß sie selbst darum ringen.

  13. Nun, erkennt ihr alle euren Mutwillen? Erkennt ihr endlich euren Verrat an Christus, eurem Herrn und Vater? Erkennt und versteht ihr, wie auch ihr euch von Mir abgewendet und der luziferischen Verblendungswelt zugewendet habt! Erkennt ihr eure Schuld und wißt ihr also auch, warum ihr infolge dessen bestimmte Erfahrungen werdet erleben müssen!

  14. Ja, Ich weiß, daß ihr das nicht mehr hören wollt, denn ihr predigt ja immer die Vergebung jenen, denen ihr Böses angetan habt. Warum sage Ich es euch also noch immer und immer wieder und warum weise Ich euch ständig darauf hin? Sollte es Mir denn als liebevollen Vater eine Freude machen euch ständig auf eure Fehler hinzuweisen oder was ist der Grund, daß Ich gerade hier darauf herumreite, all diese von Mir angesprochenen Punkte zu beherzigen und alles das abzustellen, was Ich hier bei euch bemängele?

  15. Nun, da ihr mit der Vergebung ja keine Probleme habt sofern sie jene betrifft, denen ihr Böses angetan habt, so müßt ihr euch eben auch dieses Maß gefallenlassen, mit welchem ihr austeilt oder anders gesagt: Da nun beinahe alle von euch noch der Korrektur bedürfen aufgrund dessen, was ihr bisher noch nicht korrigiert habt und es, eurer Blindheit wegen, auch nicht sehen wolltet und es, eurer Taubheit wegen, auch nicht hören wolltet und es, eurer Stummheit wegen auch nicht ansprechen wolltet, deswegen muß Ich also wieder den Störenfried machen und muß es euch unter die Nase reiben damit ihr begreift, warum euch nun in dieser Drangsal geschieht und geschehen muß, was da euretwegen zwecks Ausreifung eurer Seele geschehen wird - und für euch sehr traurig ist es auch, daß doch noch viele unter euch, die dies hier schon seit Jahren lesen, noch nicht einmal die getreue Braut geblieben sind, sondern eure Hurerei, also euer Mißbrauch von Nervenäther hat euch bisher sogar noch die Geburt eures Geist-Kindes verwehrt. Mit einer so lauen Einstellung bezüglich der geistigen Wahrheiten und mit solch einer blinden und taubstummen Weise, wie die meisten von euch noch immer geistig handeln, ist ja niemanden geholfen.

  16. Ihr wollt doch diesen Bürgerkriegen, diesen Plünderungen und all diesen Morden, diesen Kriegen und Naturkatastrophen entkommen und wollt doch den neuen Menschen in euch erleben und wollt dadurch die neue Erde auch außer euch erleben und wollt somit den neuen, frischgeborenen globalen Erdmenschen als die Gesamtheit der sodann überlebenden Menschheit kennenlernen, oder nicht!

  17. Wenn da also die höchsten Ziele vor euren Augen liegen und ihr noch immer geistig blind und taubstumm dahin schlafwandelt, wenn ihr dann den Juden gleich, euren Messias noch immer nicht real und höchst lebendig in euch erwecken und erleben wollt, wie wollt ihr mit einem reinen Trost-Jesus- oder Trost-Messias all das Kommende überstehen wo ihr doch den realen und einzig wahren Messias in euch benötigt, sogar dringend benötigt und von woanders her als nur innerhalb von euch wird Er bestimmt nicht auftreten.

  18. Also reinigt euch nun endlich und klärt da eure persönliche Geschichte damit die Blockade eures Geistes damit auch beseitigt wird. Sollte Ich denn die ungetreuen Bräute auch noch für ihr Hurenleben belohnen? Ich will und werde euch nicht richten, doch die Wahrheit richtet euch schon, sofern ihr nicht endlich euer Leben, euer bisheriges Leben völlig aufgebt und ändert in der Weise, daß Ich da sicherlich kein Trost und keine Illusion und also kein Nervenäther bin, noch benötige, noch verteile sondern Ich bin höchst real und bin insofern die einzige Realität und nur ihr seid die Träumer, die da nun aufzuwachen beginnen aus dem Schlaf ihres luziferischen Traumlebens.

  19. Wer Mich also real in sich und allerdings auch außer sich erleben will, der muß deswegen auch eine reale Liebe haben und da hilft sicherlich keine Illusion, da hilft kein Trost, da helfen keine Ablenkungen sondern nur die zielgerichtete Hinwendung und höchst demütig bewußte Liebe zu Mir und von daher ausgehend sodann zum Nächsten. Ich bin real, Meine Lieben, doch weder euer gegenwärtig luziferisch errichtetes Europa, noch eure luziferische Weltordnung, noch all diese Vorhaben der Zionisten und auch nicht eure, in euch noch herumschleichende Heiden und Nomaden und Pseudochristen sind real. Nur der Christ in euch, nur Mein Geist in euch, nur der Messias in euch, also nur Jesus Christus in euch ist und bleibt Realität. Alles andere ist nur ein Traum der vergeht. Vergebt jenen, die euch da Böses angetan, denn bedenkt, bevor euch da Böses angetan wurde, habt ihr es schon zuvor getan. Ihr seid nicht die Opfer eures Lebens, sondern ihr seid die Täter und Gestalter eures Lebens. Kommt zu Mir, kommt endlich wirklich zu Mir und verwechselt Mich nicht mehr mit eurem luziferischen "Jesus". dem ihr da alle gedient habt und an welchem ihr Forderungen gestellt habt. Ich bin kein Traum, Ich bin. Doch ihr müßt es nun werden und sein!

    Amen. Amen. Alle diese Träume von Europa, sie werden nun zerrinnen. Amen.






1Der Zionist steht geistig betrachtet für Luzifer, der den Menschen vorgaukelt daß sie in der Materie ihr Glück finden.