Die Zahl 66 oder die Verseuchung der Gehirne

Sonntag, der 29. März 2020 – 10:50 Uhr – tagsüber 6° M kurzzeitig leichter Schneefall

Die Zahl 66 oder die Verseuchung der Gehirne

  1. So schreibe nun doch wieder einmal offiziell etwas, denn in Meiner Gnade kann Ich Mich durchaus erweichen lassen, wenn Ich da zumindest bei einigen, das Bemühen sehe, die Hand an ihren Seelengarten zu legen um ihr Unkraut herauszureißen. Trotz alledem gilt es aber auch hier weiterhin, daß Ich euch in eurem Unsinn dort noch immer werde ertragen müssen, denn ob nun so, wie im besten Falle bei Meinen damaligen Aposteln oder wie hier im schlechtesten Falle nun bei euch - die ihr freilich auch noch zu Meinen Aposteln der Neuzeit erstehen könntet, zumindest der bessere Teil von euch und das auch nur, wenn ihr endlich einmal eure zwei Sechsen dort besser in den Griff bekommen würdet - ertragen muß Ich euch ohnehin stets und in solch finstersten Zeiten erst recht!

  2. Die erste Sechs, die euch dort noch immer im Griff hält ist euer Genußleben und hier freilich besonders auch die Sexualität, während die zweite Sechs, was ihr wohl wißt und hier sind nun die Weiblein gemeint, euer völlig irrsinniger Kampf gegen den Mann, gegen den Vater und letztlich also gegen Mich Selbst ist. Diesen Kampfmodus der Weiber, der ja nun letztlich das gesamte Christentum über den Haufen geworfen hat, benenne Ich mit dem für euch Weiblein so harmlos klingenden Begriff der Emanzipation, welcher jedoch in Wahrheit – geistig betrachtet – ein wahrer Mordbrenner an den Familien und überhaupt am gesamten Staats- und Volkswesen ist.

  3. Nun, wenn ihr verstanden habt, daß und warum das Weib dem Wesen des Juden entspricht, dann dürfte euch doch so ziemlich klarsein, warum das Christentum gegenwärtig so gut wie vernichtet ist. Wohl dem Manne, der sein Weiblein da noch führen und leiten kann, weil er sich deutlich und inniglich an Mich hält und wohl dem Weibe, welches sich ebenfalls danach richtet, was Ich ihr angeraten habe! Doch bei denjenigen Männern, die sich in ihrer Untreue lieber an ihre erste Sechs halten, nämlich die Ungeduld im Geistigen oder, mit etwas anschaulichen Worten belegt, mit der Ungeduld zur Nächstenliebe und sich dann viel lieber sexuell betätigen als dort in einer wahren und also uneigennützigen Nächstenliebe zu sein, wird in deren Weiblein der Jude wieder auferstehen, der Mich seinerzeit schon ans Kreuz nageln ließ und dann sind auch folgerichtig solche Männer selbst schon dran!

  4. Die zwei Sechsen, also die 66, genügen schon von allein um das Christentum auszulöschen und letztlich, wenn man es konsequent betrachtet, genügt schon die erste Sechs, also die Ungeduld. Warum, so werdet ihr nun fragen, soll durch die Ungeduld das gesamte Christentum und damit also auch vor allem der Prozeß der Seelenvergeistigung zum Erliegen kommen? Nun, das ist doch wohl sonnenklar deswegen, weil in der Ungeduld ja eben auch der Ungehorsam liegt und im Ungehorsam liegt wie in einem Keim verborgen, auch schon alles andere Verderbliche und eben auch der Hochmut. Wer demütig ist, der ist gehorsam, doch wer von der Demut nichts hält, der wird von dem Hochmut aufgestachelt und solche sind es, die Mich noch immer in ihrem Herzen ans Kreuz nageln!

  5. Also ist die erste Sechs letztlich auch wieder der Ungehorsam, der gerade hier auf dieser Erde doch von den liebenvollen, aber auch gestrengen Eltern aus ihren Kindern herausgetrieben werden muß, wollen sie liebevolle Kinder erziehen, die sich streng gegenüber Lug und Trug durchsetzen können und eben keine Bestien, wie sie heutzutage schon allerorten durch die Lauheit der Eltern bedingt zu erkennen sind. Deswegen ist das Christentum, nur das Christentum, die alleinige Religion des Gehorsams der Männer und Väter gegenüber Mich, ihrem Vater, doch wenn sie das nicht beherzigen, so kommt in Mir der Richter und allmächtige Gott zum Tragen und dann werden solche Männer von ihren Weibern entthront und wie das dann aussieht, daß seht ihr ja nun gegenwärtig auf der gesamten Erde mehr oder weniger deutlich und besonders deutlich nun gerade hier in Deutschland, dem Zentrum der Weiberherrschaft bzw. dem Zentrum des Tiefen Staates, um es einmal so zu benennen. Solche ungetreuen Weiber werden dann logischerweise ihrerseits wieder von ihren Kindern entthront, die sie ja nun selbst auch zu Verrätern an ihren Vätern erzogen haben und somit kommt auf sie nur zurück, was sie selbst dort verursacht haben.

  6. Hat einmal in einer Familie oder überhaupt in einem Volke oder Staatswesen das Weib das Sagen, dann wird in Blitzesschnelle alles das verzehrt und vernichtet, was die Männer dort in Jahrhunderten aufgebaut haben. Und nein, hier bezieht sich das nicht, was Ich übrigens schon früher deutlich ausgeführt habe, weder auf die Zarin Katarina die Große noch auf Maria Theresa in Österreich, denn gerade diese Frauen waren dem Manne treu und führten letztlich nur dessen Arbeit fort und gerade sie haben den Juden in sich unschädlich gemacht! Doch für euer Agla-Weib dort gilt das freilich nicht, im Gegenteil, sie ist die personifizierte Emanzipation oder besser gesagt, die Vertretung von Luzifer selbst! Übrigens wäre das auch eine unglaubliche Völkervernichtung geworden, hätte Ich die andere Groß-Agla, nämlich die Gegenspielerin vom gegenwärtigen amerikanischen Präsidenten Trump dort zugelassen. Doch dann wäre der Untergang der Völkerschaften selbst Mir zu schnell geworden und es hätten somit etliche Menschen, die sich noch zum Guten hin wenden, nicht mehr erreicht werden können.

  7. Also habe Ich, trotz aller Beschleunigungsmaßnahmen hier auf Erden, was die gegenwärtige Agla-Politik angeht, dennoch eine Bremse extra etlicher noch zu erreichenden Menschen anbringen lassen und die heißt, um es einmal auf eure Sprachebene zu übertragen: Donald Trump! Er wird von Mir insgeheim ebenso unterstützt, wie Ich das mit Wladimir Putin tue, doch klar ist auch, daß beide auch wieder ihren eigenen Willen haben und sich also auch jederzeit wieder aus Meiner Führung verabschieden können, wie dies Adolf Hitler seinerzeit leider ja auch getan hat.

  8. Dafür, daß unter dem vorherigen amerikanischen Präsidenten Obama nun das gesamte Amerika durch diese teuflische Fracking-Technologie sozusagen schon reif für die Höllengeister gemacht wurde, die nun frei und ungezwungen sich in der Erdatmosphäre tummeln, dafür mußte Ich andererseits anschließend wieder jemanden zur Präsidentschaft hochkommen lassen, der in den Menschen noch den letzten Rest des äußerlich erreichbaren Guten ansprechen kann und damit ebenso dem Weibe auf die Finger klopft, wie dies in allerdings effektiverem Maße seinerzeit auch Hitler getan hat, der mit der Sexualität nichts am Hut hatte.

  9. So ist hier wieder im erdweiten Maßstab das Ringen um die Kräfte des Guten soweit ausgeglichen, damit nicht durch die Übermacht der Weiber der gesamte Planet noch vernichtet würde, denn in Meiner Barmherzigkeit reicht es schon aus, wenn da nur die gesamte Erdoberfläche einer großflächigen Reinigung unterzogen und nicht noch die gesamte Erde dabei zerstört wird. Es findet also gegenwärtig so etwas wie das letzte Aufbäumen gegen die Kräfte der Finsternis statt und ihr könntet glauben, daß das Gute also auch schon die Oberhand gewinnen würde gerade durch den Eingriff des amerikanischen Präsidenten.

  10. Nun, selbst Hitler, mit seiner moralisch noch größeren Kraft, konnte letztlich auch nicht die völlige Vernichtung Deutschlands und somit nicht die Zerschlagung des Vaterlandes eben durch die Intrige und den Verrat des Weibes verhindern und darum hat sich in der Gegenwart auch schon das Weiber-Regime Luzifers gerade hier in Deutschland gut etablieren können und das bedeutet, daß auch ein Trump, ein Putin oder wer auch immer, nicht die Großreinigungswelle, so sie am Laufen ist, aufhalten kann. Wenn ihr die Offenbarungen verstündet, die Ich Meinem Johannes gegeben habe, so wüßtet ihr darum, daß nun die ersten Siegel schon aufgebrochen sind und daß der sodann erfolgende Ablauf nicht mehr verhindert werden kann.

  11. Die apokalyptischen Reiter sind sicherlich schon längst unterwegs und die weiteren Katastrophen werden folgen müssen, denn so gut wie niemand ist daran interessiert, seine drei Sechsen dort wieder zu beschneiden und sich selbst zum edlen Menschen zu gestalten. Nun reden wir vorerst noch über die zwei Sechsen der Geschlechter und das ist beim Manne, wie schon gesagt, dessen Ungeduld im Zusammenhang mit seinem Genußtrieb und hier eben der Sexualität und für das Weib ist es dessen Ungehorsam in Verbindung mit ihrer Emanzipation, die sie in den Kampfmodus gegen den Mann treibt.

  12. Insgesamt betrachtet ergeben diese zwei Sechsen allerdings wieder die 666, denn Ungeduld, sprich Ungehorsam, Sexualität und Emanzipation ergeben ja nun deutlich diese 666, doch für das jeweilige Geschlecht sind es eigentlich vorerst nur zwei Sechsen. Der Mann, durch seinen Ungehorsam Mir gegenüber, erwirbt sich dadurch die erste Sechs, die sodann in dem bekannten Tröstungsreflex mit einem Weibe sogleich durch die sogenannte Sexualität zur zweiten Sechs führt und genau diese Tätigkeit der zwei Sechsen mündet wieder in der dritten Sechs, wodurch die Emanzipation des Mannes gegenüber Mir entsteht, aufgrund welcher er dann auch schon die gesamte Erde für seine Zwecke ausbeutet und somit zerstört, was ihr beim sogenannten Frackingverfahren, eingeführt durch den vorherigen amerikanischen Präsidenten Obama, schon gut erkennen könnt, so ihr genauer hinschaut.

  13. Das Weib hingegen erwirbt sich ihre erste Sechs schon durch ihren Ungehorsam gegenüber ihrem Vater und später wird das auf ihren Mann oder, wenn es schlimmer kommt, auch schon auf alle Männer übertragen. Die zweite Sechs hingegen kommt mit den sodann in ihr aufsteigenden Bestien hinzu, denen sie durch ihre Unreife bedingt keinen Riegel vorschiebt und diese Bestien von Egoismus und Egozentrik treiben sie in die Emanzipation was soviel bedeutet, daß ihr innerer Seelenkampf auch schon deutlich wahrnehmbar nach Außen hin auftritt und ihre Bestien, die sie nur mit Liebe und Gehorsam Mir gegenüber bezwingen kann, werden sie auf der äußeren Bühne der Wahrnehmung nur in den Kampfesmodus gegenüber ihrem Mann oder den Männern insgesamt treiben. Die Bestien ihrer Seele kehren also von der Außenwelt auf solche Weiblein zurück und treiben sie in den Kampfesmodus gegenüber ihren Vätern und Männern, in denen sie nun plötzlich die Bestien sehen und erleben, eben aufgrund ihrer völlig falschen und verdrehten Wahrnehmungen. Dann geschieht es, in einen weiteren seelischen Reduktionsschritt, daß diese aus ihren Seelen entbundenen Bestien, die hier gewissermaßen ihren Vorseelenkreaturen entsprechen, dann ebenfalls die Sexualität in ihnen beleben und im schlimmsten Falle überhaupt werden sie zu Mann-Weibern bzw. Lesben, denen mit normalen Mitteln nicht mehr beizukommen ist.

  14. Obama als sexuell geprägter Mann hingegen, wollte sein Land in die Unabhängigkeit vom Erdöl führen, doch als Ergebnis seiner Schwelgereien hat er das Land und damit letztlich auch alle Länder in die bald anstehende Großreinigungswelle geführt. Den dritten Weltkrieg, der da im Raume stand, hat er letztlich damit verhindert, doch den weitaus größeren, gesamt irdischen Reinigungskrieg der Natur gegen die ungehorsame Menschheit hat er damit entfacht und auf eine alte Prophezeiung fußend kann man durchaus sagen, daß dieser erste Präsident schwarzafrikanischer Herkunft dort Amerika in den Untergang geführt hat, eben weil er die Bestien seiner Seele, sprich des Untergrundes dort befreite.

  15. Wäre nicht Putin dort in Rußland Präsident und wäre nicht Trump dort in Amerika Präsident, so wäre die Reinigungswelle auch viel zu früh losgebrochen, doch gerade durch diese zwei etwas gescheiteren Präsidenten konnte noch etliches von dem, was sich da im Gesamtorganismus des globalen Erdmenschen gerade in dessen Kopfbereich und in dessen Lunge schon angesammelt hatte, wieder, gewissermaßen ausgeschnupft und abgehustet werden. Rußland (Lunge) als auch Amerika (Kopf) haben somit eine kleine Reinigungswelle durchlaufen, im Völkermaßstab betrachtet, also eine Grippewelle durchlaufen, damit die globale, Großeinigungswelle nicht zu früh ausbrechen wird. Doch richtig frei davon sind sie allerdings nicht geworden.

  16. Für den Gesamtmenschen, den Ich hier extra für euch mit dem Begriff des globalen Erdmenschen belege, steht diese Großreinigung natürlich dennoch an, doch eben zur rechten Zeit auch genau so, wie dies in der Johannes-Offenbarung oder auch hier, in offenen, aber freilich auch bitteren Worten, benannt wird. Diese Kundgaben werden deswegen auch niemanden schmecken, doch des Geschmacks wegen sind sie ja nun auch nicht gegeben, sondern einzig deswegen, um den Genußmenschen einmal deutlich vor Augen zu führen, wohin ihn sein sogenannter „himmlischer Genuß“ geführt hat: Nämlich schnurstracks in die Hölle!

  17. Damit ihr die Wichtigkeit der Grippe als sogenannte Reinigungswelle auch versteht, deswegen will Ich euch einmal ganz grob den Ablauf rein körperlicherseits skizzieren und ihr könnt das Gesagte dann auch schon gut auf den Gesamtorganismus des globalen Erdmenschen übertragen, der sicherlich auch schon stirbt, doch keinesfalls an einer Grippe, denn diese ist nur der Auslöser.

  18. Schaut, durch all den Unsinn gedanklicher oder auch gefühlsmäßiger Herkunft eben aufgrund der überbordenen Triebbetätigungen gerade in Hinblick auf die drei Sechsen, sammelt sich in den Kopfbereich, in dessen Kopfhöhlen also, der, so könnte man durchaus sagen, Absud aller dieser völlig irrelaufenden Gedanken und Gefühle an, denn diese Kopfhöhlen wie z.B. die Stirnhöhle, die Nasenhöhle, die Siebhöhle, die Keilhöhle, etc. sind gewissermaßen wie die Mülldeponien des Gehirns zu betrachten und irgendwohin müssen sich ja nun auch diese gedanklichen und gefühlsmäßigen, rein nervlichen Wahnideen entäußern, die ja nicht in einer konkreten nächstenliebenden Aktion münden, sondern nur die Triebbegierde der Eigenliebe darstellen, wie sie dort im Kopfe simulierend tätig ist.

  19. So ist es ja nun auch kein Geheimnis, daß gerade die Nasenhöhle der von euch so bezeichneten Schwulen und Lesben oftmals völlig zu ist oder eben auch deren Stirnhöhle, denn deren kranke Gedanken- und Ideenwelt nötigt ja förmlich einen schon großen Mülltransport vom Gehirn hin zu den Kopfhöhlen, wobei es sich allerdings versteht, daß dieser Vorgang hier nur entsprechungsmäßig so abläuft, denn in Wahrheit sickert ja nichts vom Gehirn in diese Kopfhöhlen oder auch Höllen nach unten, sondern hier ist nur das allgemeine Prinzip angesprochen was da also bewirkt wird, wenn die Gedanken- und Gefühlswelt völlig außerhalb Meiner Ordnung ist.

  20. Sind nun diese Kopfhöhlen mehr oder weniger zugefüllt mit diesem Absud, dann wird solch ein Mensch krank und muß einer Reinigung unterzogen werden, die dann auch schon in Form einer Grippe auf solche Menschen zukommt. Sind die Höhlen nicht zu schlimm belegt, so genügt eine ganz normale Grippe und der Absud, Schleim oder wie auch immer es benannt wird, kann sodann ausgeschnupft, abgehustet oder manchmal auch, so es schlimmer ist, fiebrig ausgeleitet werden. Niemand stirbt an einer Grippe, sondern höchstens an einer völlig falschen Medikation und das besonders auch dann, wenn der Leib solch eines Menschen eh schon schwach ist und dann auch noch zusätzlich mit einer Impfung belastet wird. Alle Impfstoffe sind schädlich, denn sie entstammen ja nun auch schon der Gedankenwelt einer ziemlich gottlosen und kranken Gesellschaft und somit wird das Problem dadurch sowieso nur verschärft.

  21. Das Problem mit der Grippe gibt es also schon seit Jahrtausenden und damit solange, wie es Menschen gibt, die sich da in ihre unmoralischen Sümpfe verlieren und deswegen muß sich niemand verwundern, wenn dann irgendwann eine Trockenlegung dieser inneren Sumpf und Morastlandschaft angesagt ist. Würden die Kopfhöhlen nicht wieder entleert werden, dann würde der Mensch tatsächlich daran sterben können deswegen, weil sich der Absud immer weiter im Leibe ausbreiten könnte. Nehmen wir dazu einmal ein typisches Beispiel: Rinnt oder tropft da bei jemanden, der eine ganz normale Grippe hat, während seines Schlafes etwas aus dessen Nasenhöhle in den Rachen und von dorther über die Luftröhre bis hinein in den Lungenbereich, dann hat das Ganze nichts mit irgendwelchen Viren zu tun, die sich da im Leibe verbreiten oder welche die Menschen außerhalb davon anstecken können, denn das ist alles purer Unfug, sondern es hat damit zu tun, daß sich dieser giftige Absud bzw. Abfall dort eben weiter bis in die Organe oder auch bis in die Lymphe deswegen hinein verbreitet, weil dort diese gesamte Gedanken- und Gefühlswelt, also dessen Ideenwelt, sich mehr und mehr außerhalb Meiner den Menschen offenbarten Ordnung bewegt. Eben durch diesen Prozeß der zunehmenden Krankheit wird solch ein Mensch von seiner negativen Ideenwelt abgehalten, gelangt in die Demut und erst dann können über die gesamte körpereigene Abwehr eben durch das Fieber diese innerkörperlichen Seuchenherde unschädlich gemacht werden.

  22. Würden sich die Menschen mehr an Mich halten, dann gäbe es auch keine Grippe. Doch woher stammt nun diese scheinbare Ansteckung der Menschen untereinander? Kann da jemand einen anderen so einfach infizieren, wie das immer behauptet wird? Nun, zuerst muß einmal gesagt werden, daß eine normale Grippe nicht ansteckend sein kann, denn sie betrifft vorwiegend den eigenen Kopfbereich und insofern ist ein anderer Mensch damit keiner Gefahr ausgesetzt und somit ist diese Hybris, die ihr dort erlebt, völlig daneben und vollkommen unangebracht.

  23. Doch gibt es gewisse Fälle, die sowohl ansteckend sind, nämlich dann, wenn der Absud der Kopfgrippe dann schon die Lunge oder andere Organe erreicht hat. Dann geschieht es, daß dort die Atmung in Mitleidenschaft gezogen wird und bei einem gewissen leiblichen Verseuchungsgrad, der allerdings schon ziemlich hoch sein muß, weil die entsprechende Ideenwelt solcher Menschen aufgrund ihrer Besessenheit auch schon völlig daneben ist, sollte solch ein Mensch sicherlich isoliert werden und ihr könnt dies mit jenen Vorfällen zur Zeit des alten Judentums vergleichen, wo solche Menschen und deren Häuser dort „Aussatz“ bekommen haben. Diese sich sodann aus der Grippe ergebenden Folgekrankheiten, die ja nur deswegen entstehen, weil solche Menschen mit ihrer Gedanken- und Gefühlswelt völlig außer Rand und Band geraten, sind somit ein wichtiges Indikationsmittel welches anzeigt, wie schlimm es überhaupt um die Gedanken– und Gefühlswelt bei solchen steht, die man getrost als vollkommen besessene Menschen bezeichnen kann. Dann macht es allerdings auch Sinn solche Menschen gegenüber anderen Menschen zu isolieren, damit sie diese nicht mit ihren Wahnideen anstecken können. Eine jede Krankheit entsteht doch eben von dorther und sie ist nicht deswegen ansteckend, weil da irgendwelche Viren herumtoben würden, sondern nur deswegen, weil allein schon diese gesamte Ideenwelt dort, von Luzifer ausgehend, völlig verseucht ist! Nur die Seele, die sich in einer völlig falschen Ordnung befindet kann ihren Leib Schaden zufügen, aber sie kann auch anderen Menschen schaden, insofern sie diese Wahn-Ideen annehmen oder, was bei den Kindern allgemein üblich ist, die für ihre Eltern mittragen, daß solche Kinder dann auch schon leiblich die seelischen Belastungen ihrer Eltern ertragen und damit mittragen. Dieses Mittragen oder auch Ertragen der elterlichen Differenzen und sonstigen Streitereien geht von leichten Ohrenschmerzen bis hin zur Taubheit und weiteren schlimmsten Krankheiten und sogar bis hin zur Lähmung der Beine.

  24. Doch das alles hat ja nun nichts mit einer virulenten Ansteckung zu tun es sei denn, man betrachtet diese Wahnideen als Viren. Eben durch diese Annahme solcher Wahnideen wird erst die Grippe und werden anschließend die anderen, weitaus schlimmeren Folgekrankheiten ausgelöst. In früheren Zeiten, die noch nicht so satanisch wie eure heutige Zeit waren, sprach man deswegen ja auch nicht von der Grippe, sondern von der Influenza. Dieser Begriff drückte die Vorstellung der damaligen Menschen dahingehend aus, daß sie durchaus um den Einfluß von anderen Menschen wußten, doch wie genau das zusammenhängt, ist ihnen unbekannt gewesen, denn was Ich euch hier mitteilen lasse, daß war ihnen unbekannt.

  25. Sie dachten, daß sich über die Atmung und hier also über die Luft sich diese Krankheit durchaus fortpflanzen könnte und das bedeutet eben dieser Begriff der Influenza, doch von den dahinterstehenden nervlich-gedanklichen Konstruktionen wußten sie nichts. Heutzutage, wo die Menschheit allgemein dümmer ist und durch die Tätigkeit der Maschinen und ihrer Herrschaft über sie noch stets dümmer gehalten wird, geistig betrachtet, wissen die Menschen darüber noch weniger und also haben sie den Begriff der viralen Übertragung erfunden und damit auch schon vollständig den Einfluß der wahnhaften Gedanken- und Gefühlswelten nicht nur verdrängt, sondern schon völlig ausgeschaltet und so verschleiern sie die Ursache der Wahnideen als Folge des Nervenäthermißbrauchs völlig und proklamieren dafür die leicht verdauliche, jedoch völlig abwegige These von einer Übertragung mittels Viren.

  26. Diese, durch die Wahnideen aufgrund des Nervenäthermißbrauchs ausgelöste Grippe oder jene Grippe, die durch das seelische Mittragen von anderen geschieht, sei es von Seiten der Kinder oder innerhalb einer Familie oder auf der Arbeitswelt sowieso, wirkt aber nur bei jenen, die dafür ebenfalls empfänglich sind.

  27. Sicherlich kann der Absud des Kopfes, wie schon gesagt, auch schon in die anderen Organe gelangen und dann gibt es die entsprechenden Krankheitsbilder mit ihren Bezeichnungen und niemand käme auf den Gedanken, das ursächlich einer Grippe zuzuordnen. Doch muß bei einer Ansteckung über die Luft, über die Berührung oder wie auch immer, bei dem zu Ansteckenden auch schon diese gewisse Bereitschaft bzw. müssen diese Vorbedingungen der völlig abstrusen Gedanken- und Gefühlswelten also auch schon erfüllt sein und kein moralisch gesunder Mensch stirbt daran, so er von einem solcherart kranken Menschen berührt oder beatmet wird.

  28. Fällt jedoch irgendein Mensch, durch eine übergroße Erregung bedingt, dort in eine große Panik, Angst oder Wut, so können durchaus die Anteile seiner Vorseelenkreaturen wieder kurzfristig auftauchen und dann ist es – ohne deutlicher Anrufung Meines Namens niemanden geraten, dort in dessen Sphäre zu verbleiben. Dazu habe Ich euch ja nun deutlich im Lorberwerk die hinreichenden Stellen aufgezeigt vor allem auch da, wo solche, von ihrer Natur ohnehin schon giftigen Weiber in ihrer Erregung soweit kurzzeitig seelisch degradiert sind, so daß da beispielsweise bei der mathaelschen Witwe in deren Sphäre sich auch schon all dieses Schlangengetier zeigen konnte und bei dem Weibe, die dort mit 7 Männern gebuhlt hatte, war es ähnlich. In solchen Fällen, wo es sich um die größte Erregung der vor Angst oder Wut aufgepeitschten Menschen handelt – und hier sind nicht nur die typischen Fanatiker als die gewissen Phariäser gemeint, sondern auch die Weiblein eben besonders anfällig dazu, ist es eh niemanden angeraten sich in diesen höllischen Sphären solcher Menschen aufzuhalten, denn wie gesagt, dort ist nicht mehr der übliche Mensch handelnd tätig, sondern dort sind die Bestien der Vorseelenkreaturen für eine kurze Zeit tätig und nur derjenige Mensch, der dort schon deutlich in Meinem Geiste steht, kann solche Attacken unbeschadet überstehen.

  29. Versteht, daß gerade die Panik oder überhaupt eine übergroße Angst die unmündigen Menschen dazu bewegt, sich kurzzeitig in ihren Vorseelenstufen zu verlieren und dann sind sie für diese Zeit nicht mehr als Menschen ansprechbar, sondern sie sind in ihrem Wesen vor zu großer Angst auch schon wie paralysiert und dann werden sie besonders anfällig für Krankheiten, obwohl sie sonst eigentlich gesunder Natur sind. Ob es nun die Lust eines sich sexuell betätigenden Menschen ist, der dort aufgrund seiner Erregungszustände in die Vorseelenstufen kurzzeitig degradiert, ob es da nun ein sich in ihrer Erregung befindliches emanzipatorisch verseuchtes Weiblein ist, welches sich ebenfalls in ihren Vorseelenzustand wiederfindet oder ob es solch eine, durch den Massenwahn und diese Hysterie hervorgerufene Pandemie ist - diese große Angst jedenfalls oder auch Lust, die ja beides nur extreme Erregungszustände für die Seele bedeuten, lassen sie für eine kurze Zeit in ihre Vorseelenstufen fallen und dann sind sie völlig außerhalb Meiner Ordnung und der Gegner hat sie vollständig unter seiner Kontrolle.

  30. Also solltet ihr unbedingt verstehen, daß an einer normalen Grippe nichts liegt und die für eure Zeit eh völlig normal ist und daß eine Pandemie höchstens in den Gehirnen derjenigen Menschen vorliegt, die sich dort sexuell als auch emanzipatorisch verseucht haben. Solche Menschen, die eh schon ständig zur Lust neigen, sind deswegen auch stets Opfer ihrer Ängste und so kehrt die Angst vor ihren inneren Dämonen und Bestien, die sie selbst in sich entbunden haben, von Außen auf sie zurück.

  31. Da nun gegenwärtig jedoch gerade durch diese extreme Lust, die im Zuge der drei Sechsen auftritt vor allem auch die Angst im Steigen begriffen ist, denn Lust erzeugt immer Angst ebenso, wie eine jede Angst auch wieder Lust erzeugt, deswegen sind solche lustbetonten Agla- und Hanselgesellschaften wie die eurigen eben besonders bedroht und somit wird aus einer Mücke auch schon ein Elefant gemacht. Doch weil nun die gegenwärtige Menschheit dermaßen deutlich an ihren Sechsen festhält, so kommt sie aus diesem Gefängnis von Lust und Angst so auch nicht mehr frei und dann genügt es eben, wenn eine normale Grippewelle auftritt, daß diese Reinigungswelle - die man mit dem gewissen Frühjahresputz der früheren Hausfrauen durchaus vergleichen kann, also auch deutlich sein muß gerade zum Ausklang des Winters hin zur beginnenden Frühlingszeit - dann von gewissen Kreisen wieder für sich und ihren Wahnideen ausgenutzt wird und sie erzeugen dann über die Presse und die übrigen Medien den typischen Massensuggestion- als auch Massenhysterie-Modus, der die Angst nur stets vergrößert, anstatt die Menschheit dahingehend aufzuklären und zu beruhigen, wie Ich dies stets tue und hiermit soeben auch wieder getan habe.

  32. Dann geschieht es leicht, daß alleine durch diese überbordene Angst und Panik eben durch diese bewußte mediale Verseuchung der Gedanken und Gefühle, dann diese Kopfhöhlen noch mehr mit solchen Wahnideen„zugemüllt“ werden und die Menschen, und hier besonders auch die sich schon im höheren Alter befindlichen, auch schon daran versterben können. Eigentlich ist es ja nun auch ein ganz gewöhnlicher Prozeß, daß die älteren Menschen sterben und gerade auch die Lungenkrankheiten nehmen ja nun einen immer größeren Raum ein im gesamten Krankheitsgeschehen und das eben deswegen, weil die Gedanken- und Gefühlswelt der Menschen ebenso wie die Lufthülle der Erde aufgrund all dieser Wahnideen mehr und mehr verseucht wird.

  33. Laßt euch also von keiner Grippe bangemachen, sondern nehmt sie als das an, was sie ist: Eine Reinigung aufgrund eurer unordentlichen Gedanken- und Gefühlswelt! Und flieht vor allem nicht euren Nächsten, sondern steht ihnen bei und flieht lieber all diesem Unsinn der Lust- und Angstgesellschaft heutiger Prägung. Und so ist es auch wieder gut, daß diese kleine- und normale Grippewelle solch eine völlig überzogene Wirkung unter den Völkern entfaltet und die Menschen lernen, so sie willens sind, auch wieder demütig zu werden und können sich leichter von ihren Lüsten verabschieden und ihren Nervenäthermißbrauch abstellen.

  34. Ihr könnt das alles zu eurem Vorteil nutzen und diese sogenannte Corona-Welle kann für euch zum großen Vorteil sein. Doch die Gesamt-Reinigung der Erde von all diesem teuflisch-satanischen Umtrieben kann durch keine Maßnahme mehr aufgehalten werden. Ihr werdet nun nur noch mehr dafür sensibilisiert, was nun in Bälde geschieht und Ich habe ja eh schon jüngst zu Anfang des Jahres darauf hingewiesen und wohl demjenigen, der zu Mir schaut und sich von der Welt und ihren Sünden dort abgewendet hat. Bei euch hilft dann schon eine kleine Reinigung und ihr werdet es schaffen, doch für die Menschheit im Großen, da helfen nun keine Pillen noch sonstwas, sondern da kommt mehr auf sie zu, als was da seinerzeit vor ca. 100 Jahren geschehen ist.

  35. In eurer Gegenwart wird die gesamte Erde revoltieren und das ist weitaus mehr und viel schlimmer, als was in allen Kriegen bisher gewesen ist. Bedenkt das und ergreift Meine euch rettenwollende Hand deutlicher als bisher!

  36. Amen. Euer Vater Jesus. Amen.