Die Welt in euch

Freitag, 17. Juli 2009 15:30 Uhr M

Die Welt in euch

  1. Wir schauen einmal kurz auf die Welt, und Ich werde euch ein wenig die innere Sehe öffnen, damit ihr klar und deutlich den Widersacher in seinem geheimen Tun erkennen könnt, denn so wie auch einige von euch nicht in ihren geheimsten Taten oder Träumen von anderen erkannt werden wollen, so ist es auch mit Luzifer und seinen kühnsten Plänen. Was Luzifer begehrt, ist dagegen kein Geheimnis, und deshalb ist auch allgemein bekannt, daß er nach der Weltherrschaft strebt, nur das "Wie" ist hier die Frage. Luzifers Welt ist freilich nicht Mein Himmlisches Reich, sondern seine Welt ist das Ergebnis der drei höllischen Zustands-Bereiche, in welche die Seele des Menschen gelangen kann. Mit dem Begriff "Welt" ist nun alles gemeint, was nur irgend unter der Herrschaft der Seele steht. Die Seele Luzifers steht in Herrschaft zur Materie, und ähnlich wie eure Seele sich über den Nervenäther dem Körper mitteilt und diesen zu entsprechenden Handlungen veranlaßt, ähnlich besetzt der luziferisch-materialisierte Geist die Nervenbahnen und Knoten des irdischen Bereiches, welcher in euch und genauso in dem Planeten Erde vorgebildet ist und will über diese Besetzung, oder auch durch diese luziferische Durchdringung mittels seiner Ideen und Wahnvorstellungen, die Erde mitsamt ihren Bewohnern nötigen, sich von Meiner Herrschaft der Liebe und Nächstenliebe abzuwenden, um sich der Gerechtigkeit und Wiedergutmachung seiner bis heute verletzten Seele zuzuneigen. Das luziferische Denken und Wollen hat also keinen direkten Zugriff auf eure Seele und ist nicht mit dem Einfluß gleichzusetzen, der vom Geist aus auf eure Seele zugreift, sondern genau das Gegenteil ist der Fall, weil über die Besetzung der Nerven das fleischliche Denken und Fühlen Luzifers sich nur mittelbar eurer Seele mitteilen kann. Mein Einfluß gegenüber eurer Seele geht allein vom Geist aus, umgeht dadurch die Nerven und den Körper, so daß man sagen kann, daß Mein Geist euch unmittelbar ohne Umweg oder Ablenkung überkommt, und von daher erhaltet ihr durch diese geistige Durchdringung Meinerseits dann auch schon die so dringend benötigte Immunität gegenüber allen fleischlich-satanischen und auch gedanklich-luziferischen Einflüssen, wenn ihr es denn tatsächlich wollt.

  2. Der luziferische Einfluß macht sich über eine Verbreitung bemerkbar, die also nicht geistig ist, sondern die vom Wollen und Tun her einen seelisch-nervlich-körperlichen Komplex bildet, bei welchem die Kraft der Seele aus dem Geistigen, also von Mir, dann über die Begierden, die im Blute des Menschen hausen, hin zu den Nerven und dessen luziferischen Träumereien bis hinauf zur Seele aufgesaugt wird, gewissermaßen von unten aus dem Fleisch bis nach oben zur Seele aufsteigt und diese durchdringt, ohne jedoch durch die Kraft Meiner Liebe aufgehalten oder unschädlich gemacht zu werden, weshalb auch alle Menschen innerhalb der luziferischen Einflußsphäre nicht nur blut- sondern schon nervenkrank sind. Beginnt der Heilungsprozeß, weil in solch einem traurigen Stadium eines schon nervlich zerrütteten Menschen, der von seinen Begierden abhängig ist, dann auf irgendeine Art und Weise der Prozeß der Abhängigkeit von seinen Begierden unterbrochen wird, am besten eben durch Arbeiten und Beten, was die Alten schon wußten und nicht umsonst den Begriff „Ora et Labora“ prägten, so wird über eine anfangs noch sehr schwache Liebe dann auch ein wenig Meines göttlichen Liebegeistes auf diesen Menschen übergehen und diesen, je nach Intensität seiner Nächstenliebe, dann auch schon stärken und diese Nerven wieder heilen, die Abhängigkeit von einer Sucht also überwinden und den Willen desjenigen vom Willen Luzifers abkoppeln.

  3. Meine Heilmittel, d.h. Mein Geist arbeitet deshalb entgegengesetzt dem eurer Mediziner, denn anders als deren Heilmittel, die ja auch nur von unten, also über den Körper eingenommen bis hinauf zu den Nerven reichen und die Seele so gut wie nicht erreichen, wirkt Mein Geist gleich von oben herab auf eure Seele, durchdringt diese nach dem Grade ihrer liebtätigen Arbeit am Nächsten und gibt eurer Seele nun erst die Chance, tatsächlich gesund zu werden. Daß eine gesunde Seele denn auch schon die nervlichen Krankheiten und gleichzeitig auch die körperlichen Gebrechen überwindet, versteht sich von selbst. Wer von seiner luziferisch-nervlichen Krankheit befreit werden möchte, die ja gerade durch die Verseuchung mit der Sexualisierung beginnt und die in völliger Verblödung der Seele endet, die von Mir nichts wissen will und auch nichts weiß, denn sonst wäre sie ja nicht so verblödet (des Geistes aus Mir entblößt), wer also von seiner luziferisch-nervlichen Krankheit befreit sein möchte, der muß und kann dies nur im Schweiße seines Angesichts schaffen, denn anders als durch einen liebetätigen Dienst am Nächsten geht dies nicht. Darauf habe Ich allerdings schon beim Falle Adams und Evas hingewiesen und dort sehr deutlich gemacht, daß nur über Blut, Schweiß und Tränen die Lustseuche der Begierden des Körpers überwunden werden kann. Denn so, wie durch die Sexualisierung sich das seelisch-nervliche Substrat des luziferischen Geistes eurem Fleisch mitteilen kann und dieses zu allerhand Schandtaten erregt und dort Zelle um Zelle erobert und somit auch Nervenbahnen und Nervenknoten durchdringt, die sich ihrerseits wieder aus dem Fleische mästen und dieses Fleisch verändern und für ihre triebhaften Zwecke mißbrauchen, so erobert die luziferische Einflußsphäre auch Mensch um Mensch, Nation um Nation, bis gewissermaßen der ganze Mensch und im Großen dann gleichzeitig auch beinahe die ganze Menschheit weltweit durchseucht und gegenüber Meinem Geist isoliert ist.

  4. Was die einzelne Zelle wieder heilt und was den einzelnen Menschen wieder mit seinem Nächsten verbindet ist, wie gesagt, die konkrete Nächstenliebe, ist also der Dienst in aller Demut am Nächsten, und daß dieser sehr schweißtreibend ist, das habt ihr schon erlebt, und das werdet ihr weiterhin erleben. Aber gerade deswegen auch erlebt ihr die Freude der Befreiung eurer körperlichen Zellen und Organe, darüberhinaus eurer nervlichen Organe und vor allem überwindet ihr dann auch die Abhängigkeit gegenüber eurem Gehirn als Hauptsitz Luzifers, und ihr erlebt die beseligende Liebe in eurem Herzen und seht dies auch bei euren Nächsten, wie sich deren Antlitz sanft und liebevoll verändert in dem Maß, wie das Luziferische flieht oder sich in der Liebe ergreifen läßt und sich mitverwandelt.

  5. Kann man euch und die Welt also in die drei Bereiche von Körper, Nerven und Seele gliedern, die Luzifer erreichbar sind, so kann man damit auch diese Erde als kleinstes Abbild der gesamten luziferischen Welt verstehen, die durch diesen Abfall des großen Engels von Mir gebildet wurde und kann dort ebenfalls die körperlich-nervlich-seelischen Strukturen finden. Bei Mir gibt es jedoch eine andere Einteilung, nämlich die vom Geist, der Seele und dem Körper, aber weil durch die zwei Fälle der Menschen der ursprünglich dritte Bereich des Geistes mehr oder weniger verlustig gegangen ist, oder anders gesagt, dieser dritte Bereich wird von Luzifer konsequent ausgeklammert, so wurden aus den an sich nur zwei Bereichen zwischen der Seele und dem Körper eben jener des Körpers zugehörige Bereich der Nerven überdimensioniert und dem luziferischen Reich zugeschrieben, damit also dem Gehirn vorbehalten, während eure Herzbildung dagegen sehr schwach dimensioniert ist. Die beiden Bereiche der Seele und des Körpers entsprechen in ihrer Bildung, so wie sie sich auf allen Gestirnen und Planeten zeigen, denn auch schon der ersten und der zweiten Hölle. Allerdings gibt es nur auf dieser Erde jenen dritthöllischen Bereich im tiefsten Innern verborgen, während auf allen anderen Gestirnen und Planeten nur die übrigen zwei Bereiche einmal des körperlichen Fleisches und zum anderen der substantiell geistigeren Seele vorhanden sind, jedoch fehlt dort das geistig-göttliche aus Mir, welches Luzifer, durch das sich zutiefst in der Materie Begründen und Verfestigen, in seinen eigenen Geist verkehren will. Nur hier auf dieser Erde herrscht der zutiefst abgrundböse Geist Satans, welcher die Kraft besitzt, die übrigen Bereiche des Fleisches und der Seele zu dominieren, und deshalb kommt auch nur hier der Größenwahn und gleichzeitig auch der Schwachsinn zustande, der sich daraus ergibt, wenn sich das Fleisch mit dem Fleisch gütlich tut.

  6. Deshalb gilt auch nur für diese Erde der Begriff der Welt und ist darum auch nur hier die Prüfungsanstalt Meiner Kinder, weil sie nur innerhalb der dritt- und damit der höchsthöllischen Einflußsphäre von Satan sich in der Liebe zu Mir und damit gegenüber dem Nächsten entwickeln können und, wie ihr nun selbst an euch festgestellt habt, auch entwickeln müssen, weil sonst der Druck aus dieser satanischen Einflußsphäre zu groß wird und eure Seele durch den erzbösen Geist des Gegners überdeckt und beinahe ausgelöscht würde. Luzifer hat sich durch die zwei Fälle sehr entschieden von Mir abgewendet, und nachdem der Fall von Adam und Eva sichtbar wurde - und bis heute immer wieder bestätigt wird - entstand der dritthöllische Bereich auf dieser Erde, und damit wurde die Möglichkeit, daß Luzifer sich weiter in die Unreife und also in die tiefste Gottesentfernung verstieg, dann auch schon auf dieser Erde Realität, und Luzifer verwandelte sich dadurch in Satana, weil sie sich als Gegnerin Meiner Liebe verstand und gleich Mir nun auch Welten schöpfen wollte, wenn auch nur, um sich an ihrer Zerstörung zu weiden, während Ich Mich über jede Entwicklung in der Liebe freue und deshalb um die Erhaltung und Entwicklung alles Geschaffenen bemüht bin. Weil Luzifer, nunmehr zur Satana gewandelt, sich als eigenständige Schöpferin ohne die Inanspruchnahme Meiner Liebe versteht, so wird und kann ihr auch nichts "Schöpferisches" gelingen, und von daher kann sie nur mittels ihrer reproduktiven Kraft gleich wie ein Affe versuchen, Mich in allem nachzuäffen, welche Unternehmung jedoch von vornherein zum Scheitern verurteilt ist, weil, wie oben bedeutet, selbst das Nachäffen Meiner Werke für sie unmöglich ist, und was daraus entspringt, das seht ihr ja zur Übergenüge. Allerdings kann sie zerstören, und diese Fähigkeit, die übrigbleibt, wenn man aus seinen eigenen Werken Meine Liebe isoliert, hat Satana zur gewissen Perfektion entwickelt, die jedoch gewissermaßen vor Mir auch nur wieder "äffisch", d.h. stümperhaft ist, weil Ich alles das von ihr Zerstörte sogleich wieder mit neuen Formen und mit neuer Liebe beschenke.

  7. Wenn jedoch ein Bereich innerhalb der Seele eines Menschen noch nicht Meiner göttlichen Liebe angegliedert ist und Ich darum auch noch nicht wirken darf und kann, dann hat der dritthöllische Zustand von Satana, die später als Satan eigentlich die erste Geschlechtsumwandlung forderte und an sich auch erlebte (HHG), das Recht und die Kraft, die zwei übrigen Reiche des Körpers und der Seele, also der 1. und der 2. Hölle zu beeinflussen. Dieser Beeinflussung seitens aller möglichen Teufel, die zum Reiche aller Höllen gehören und die sich aus den Seelen armer Verstorbener ergeben, welche aus eigenem Willen dem dritthöllischen Bereich erlegen sind, sollt ihr Meine Liebe entgegenstellen, und je nach der Intensität eurer Liebe zu Mir könnt ihr euch dem Reich des Gegners versagen und damit also alle drei höllischen Bereiche überwinden.

  8. Wenn Ich in vorherigen Worten deutlich gemacht habe, daß ihr im zweiten Zustandsbereich eurer Liebe zu Mir steht und ihr von daher bemüht seid, euch des Luziferischen zu entsagen, so ist damit auch gesagt, daß ihr dem dritthöllischen Bereich in euch zwar nicht mehr unterliegt, aber daß ihr damit aus dem Einflußbereich Satans entkommen seid, das habe Ich nicht gesagt, und das wißt ihr selbst ebenfalls. Der dritte höllische Bereich in euch ist versiegelt, aber das Siegel könnte noch immer wieder gebrochen werden, was allerdings in eurem Zustand kaum geschieht, und deshalb habt ihr jetzt wieder euren Ausgangspunkt von einst erreicht, den eurer Heimat, dort, von woher ihr eigentlich stammt, und dort gibt es diese dritte Hölle nicht, und deshalb habt ihr dem Gegner nun schon einiges abgetrotzt und somit überwunden, was Ich mit der Sexualisierung des Menschen bezeichnet habe. Damit habt ihr ebenfalls auch die nervliche Zerrüttung überwunden, welche bis in dieses Stadium hineinwirkt. Solange euch Luzifer in euren Träumereien und Verletzungen erreichen kann, solange seid ihr noch nervlich instabil, und solange steht ihr noch in einem gewissen Einflußbereich seiner Sphäre, aber das wird bei euch nur noch selten vorkommen, denn sonst wäre das Siegel zerbrochen. Hier in diesem Stadium handelt es sich also vorzugsweise darum, sich seine seelisch-nervliche Gesundheit zurückzuerobern, indem man die luziferischen Zustände in sich erkennt, um sie in Meiner Liebe zu überwinden. Da ist eine harte und schweißtreibende Arbeit vonnöten.

  9. Das ist euer Zustand, und ihr wollt nun endgültig aus diesem Zustand freikommen, wo euch Satan- oder, weil ihr in den übrigen Bereichen seid, wo euch also Luzifer nicht mehr belangen kann, denn die Gefahr, daß die finsterste Hölle nicht wieder aufbricht, ist ja noch nicht völlig überwunden. Der zutiefst unreife Geist aus der dritten Hölle kann sich eurer Seele über den Nervenäther, also über eure Nerven, mitteilen und tut dies überall, wo ihr nicht in Meiner Liebe fest und sicher steht, aber dieses unbändige Erzböse kann sich an euch nicht mehr so austoben, weil ihr die vergangenen Jahre besser gelernt habt, euch in Zaum zu nehmen. Wie fest und sicher ihr nun steht, das könnt und müßt ihr sogar zwecks weiterer Ausreife an euren Nächsten erkennen. So könnt ihr dort entweder die "Hölle einer Ehe" oder aber die Himmlische Liebe erleben, jedenfalls müßt ihr die Kraft und den Zustand Meiner Liebe immer wieder am Nächsten erproben und somit auch bestätigen - und dann gehört sie euch! Also führe Ich euch getreu durch alle höllischen Zustände, in denen ihr euch verirrt habt, bis ihr dem dritten Bereich - dem Dritten Reich in euch - widersagt habt.

  10. Doch um den dritten Bereich zu überwinden, müßt ihr soviel Liebe durch Taten uneigennütziger Nächstenliebe aufgespart haben, daß ihr Mich dann auch schon konkret als Vater und Führer sichtbar erkennt, und damit müßt ihr solch eine tiefe Liebe haben, die nun allen Anfechtungen auch aus der dritten Hölle standhält.

  11. Gut, soweit dürfte das für euch auch nachvollziehbar sein, und erst jetzt kommen wir zur Sichtweise, wo für euch, die ihr um die Löse eurer persönlichen Höllen ringt, der Schnittpunkt mit der äußeren Welt wieder zusammenfällt, wo also eure innere geistig-seelische Beschaffenheit mit der äußerlichen Konkretisierung in Form der euch umgebenden Welt deutlich vor Augen steht:

    Im ersten Bereich, der von euch überwunden wurde, steht die Sklaverei und die völlige Vereinsamung gegenüber Meiner Liebe, und diesen Zustand könnt ihr noch in den armen und von euch so bezeichneten Entwicklungsländern sehen und bei euch sogar im Westen dort, wo der puren Sinnenlust gefrönt wird. Luziferische Mächte und damit vor allem die Kolonialmächte als unselige Kaufmanns- und Militärstaaten haben dort das Sagen und beuten diese Menschen für sich aus, und allerhand Drogen, Prostitution, Mord, bestimmen dort das Tagesgeschehen. Die Familien sind nicht in der Lage, sich als Familien zu behaupten, die dritte Hölle tritt dort mehr oder weniger deutlich zutage, und Ich will hier nicht näher auf das eingehen, was ihr ohnehin schon wißt.

    Im Bereich zwei erscheint nach außen alles gut und funktionabel zu sein, die Körper gesund und das Fleisch wohl gemästet, doch die Seele klagt über den übermäßigen Druck, den dieses Fleisch hervorruft, und diesen Zustand findet ihr in euren Ländern. Die Seelen dieser Menschen sind unfrei, und für das körperliche Wohl dieser Menschen müssen die Geknechteten des 1. Bereiches herhalten. Die zweite Hölle hat hier sehr deutlich ihre Herrschaft. Funktionierende Familien gibt es nicht, dafür jedoch jede Menge an geschäftsmäßigen Strukturen, die anstelle der Familie gesetzt sind. Die Nationen sind ebenfalls noch sehr abhängig, die Beziehung untereinander und die Beziehung der Menschen zu den Eltern ist sehr belastet, und auch die Beziehung zum Nachbarn und vor allem auch zum eignen Vaterland sind sehr problematisch. Der eigene Staat wird mehrheitlich abgelehnt, die eigene Herkunft wird geleugnet (soweit sie von Mir ist). Dieser Zustand ist nicht ganz so schlimm wie der erste, aber trotzdem ist auch hier alles in gewissen Tendenzen vorhanden, wenn auch nicht in dieser konkreten Ausprägung.

  12. Im dritten Bereich gibt es ebenfalls keine Familien auf dem Prinzip der Liebe und Nächstenliebe basierend, dafür jedoch allerhand Nutzkonstrukte und Gütergemeinschaften. Es gibt keine Vaterländer mehr, keine Nationalstaaten, sondern nur noch eine globale Staatengemeinschaft. Es gibt selbstverständlich keinen Gott der Liebe mehr, aber dafür eben den Gott des Mammons und der kalten, gerechten Logik und Vernunft. Der Verstand hat seine Herrschaft über die Herzen angetreten, und das Geld ist an die Stelle der Nächstenliebe gerückt. Globale, über den Erdkreis zerstreute Familien, globale Führer, globale Künstler und Sportler, globales Geld und ebenfalls eine globale Vereinsamung, was die Beziehung zum Schöpfer betrifft, dafür jedoch als Trost die Verfügbarkeit über sämtliche Materie, derer man habhaft werden kann. Es gibt keine Geschlechtertrennung mehr in der Weise, daß da biologische Unterschiede eine Verschiedenheit auch in der Seele bedeuten. Das Weib ist dem Manne gleich, und es gibt von daher auch keine funktionierende Ehe mehr, weil die Verantwortung des Mannes vor Mir in Frage gestellt ist, und ebenfalls hat der Mann auch nicht mehr die Verantwortung gegenüber seinen Kindern, es gibt niemanden mehr, den er vertreten darf, weil er sich von Mir abgewendet und seiner Frau zugewendet hat, und selbst die Kinder haben dadurch schon Rechte, die sie auf die Höhe des Mannes stellen. Der Mann hat sich selbst zum Waisen vor Mir rückentwickelt und ist dadurch ein unmündiges Kind geworden, und die Vormundschaft vertritt dafür das auf Luzifer blickende Weib. Es gibt dann auch schon Klon-Geschöpfe, nebst Pflanzen also auch Tiere und Menschen und es gibt die beliebige Geschlechtsumwandlung, so wie es Luzifer vorgemacht hat. Alles das, was vorher einer göttlichen Moralvorstellung unterlag und darum nicht praktiziert wurde, wird nun in einer triumphalen Geste zelebriert und verwirklicht. Der Mensch wähnt sich an der Spitze seiner Macht und träumt den Traum Luzifers von der Weltherrschaft.

  13. Diese drei höllischen Stadien der Welt habe ich allerdings noch sehr verhüllt skizziert, und es kommt hier für euch nur auf das Prinzip an, daß ihr auch versteht was dort geschieht und daß ihr vorbereitet seid. So, wie Ich selbst euch durch den Dschungel der Unreife und der gefallenen Seelen führe, damit ihr helft und aufrichten könnt wo es nottut, so schreitet ja auch Luzifer durch seine Reihen und bekämpft und zerstört, wo er etwas erblickt, was in Meiner Liebe noch nicht hinreichend gefestigt ist. Und weil Luzifer über diese Erde die Herrschaft innehat, soweit diese Erde noch im alten Triebleben steckt, insoweit hat er auch die Herrschaft über euch inne, wenn ihr noch diese alte Erde im Herzen tragt. Luzifer hat mit seinem Gefolge die Nationalstaaten durch sein eigens dazu geschaffenes Geld zerstört, hat die Verantwortlichen von der Sexualität abhängig gemacht. Deutschland wurde aus seiner starken Bindung zu Mir gerissen und hat sich zu früh von einem falschen Führer blenden lassen, der anstelle Meiner Liebe doch nur die größtmöglichste Wiedergutmachung gefordert hatte und muß bis heute dafür leiden, daß sich die damaligen Männer von Luzifer haben blenden lassen, und Deutschland muß bis heute dafür bluten, daß nach dem großen Weltkrieg sich nun auch die Frauen von Luzifer betören lassen, ihn anstelle von Mir in den Herzen der Männer bevorzugen und, wo sie Mich in eines Mannes Herz erblicken, sie Mich dann fürchten und fliehen. Deutschland muß heute noch immer Tribut an die luziferischen Staaten zahlen, die es in der Knechtschaft halten, weil die Männer sich unter die Herrschaft von Luzifer und damit auch unter die Herrschaft ihrer Frauen gestellt haben, weil die Männer sich weigern, von Mir etwas anzunehmen und dadurch nicht die nötige Gegenkraft haben, um die Länder oder um ihre Frauen zu ertragen. Deutschland wurde mit voller Absicht zwangssexualisiert, wurde absichtlich zwangsemanzipiert und in Bezug auf Meine schöpferische Tätigkeit nun auch zwangssterilisiert - und was an Deutschland erfolgreich erprobt und umgesetzt wurde, wurde dann auch in alle anderen Länder exportiert.

  14. Solange Deutschland noch ein Bollwerk gegen die Pläne Luzifers war, solange sich das Land mit seinen Menschen von Mir aus hat erreichen lassen, solange war Ich noch immer zugegen und die Liebe in den Herzen aller konnte fließen, doch als das Bollwerk, durch eigene Hand geschwächt, dann dem Zugriff des Gegners unterlag und fiel, da fiel gleichzeitig auch der Widerstand in den anderen Nationen, und nun steht schon sehr bald der kommende Fürst Luzifers zur Stelle, um die vakante Stelle im Herzen der Menschen einzunehmen. Aber in Meinen wenigen Getreuen, die nun auch weltweit verstreut sind, bin Ich als mächtiger Führer der Liebe zugegen und trotze der Gewalt der Finsternis.

  15. Und nun öffne Ich ein wenig eure innere Sehe und ihr werdet ganz kurz den Zustand der Welt und euren eigenen Reifezustand erkennen können. Ihr seht, wo ihr schon auf Schlangen treten könnt und der vom Gegner inszenierten Sexualität trotzt und wo ihr auf das Gift der Skorpione obacht geben müßt, wo euch also die luziferische Beredsamkeit noch verletzen kann.

  16. Haltet inne und schaut in euer Herz, denn Ich werde es euch deutlich fühlen und sehen lassen, damit niemand von sich sagen kann, er wäre unvorbereitet dem Gegner unterlegen, denn Ich selbst bereite euch zu.

Amen. Amen. Amen.