Die Schuldfalle - Teil II

Donnerstag, der 2. Mai 2019 9:30 Uhr tagsüber 17° wolkig

Die Schuldfalle Teil II

  1. Nun ist ja sogar die erdweite Idiotie der Schuldfrage dermaßen eingerissen, daß von diesen Großspekulanten auch schon alle Menschen, also auch die Kinder in die Schuld getrieben werden mit dieser völlig wahnwitzigen Behauptung des Klimawandels aufgrund von angeblich menschlichen Eingriffen. Das Klima hängt allein von der Sonne ab. Das scheint ein kluger Schachzug für diese Geld-und sonstige Genußsüchtler zu sein, daß sie sich nun weiterhin an der Angst der Menschen weiden und diese ständig zu vergrößern versuchen.

  2. Die Schuld wird nun also immer extremer gehandhabt und das Korsett für die Menschheit wird immer enger und waren es vorher nur die Juden, die Schuld daran bekamen Mich getötet zu haben und kehrte sich die Schuld sodann um, weil nun die Juden, sprich das Weib dem Mann vorwarfen ihn dominiert und ausgebeutet zu haben, denn sie wollten nun endlich freiwerden von der Vormundschaft des Mannes, des Vaters oder wie hier auf der erdgroßen Bühne, von der deutschen Vaternation, von der Herrschaft der Christen über die Juden oder von der Vorherrschaft der Weißen über die Schwarzen, so sind nun auch schon alle Menschen mit der Schuldfrage besudelt.

  3. Mit der Schuld werden die Menschen also geknebelt und damit sie diese Schuldknechtschaft auch ertragen und sich nicht vor Empörung entzünden, deswegen werden sie mit den Genüssen abgefertigt und befriedigt. Die große Schuld von Mir abgefallen zu sein, versüßen sie sich dann auch schon mit ihrer Ersatzliebe, ihrem Nervenätherwahn, und die von solchen Menschen geschaffene Industrie lockt sodann auch noch zusätzlich das Tier aus ihnen heraus und um nun ihre künstlich geschaffenen Bedürfnisse zu befriedigen, müssen sie sich noch weiter verschulden. Sie rutschen tiefer und tiefer in die Abhängigkeit vom Nervengeist und werden sodann völlig luziferisiert und der fleischgewordene Antichrist, der nun beispielsweise politischerseits in eurer Agla und religiös in eurem Papst vorgebildet ist, nimmt sodann Gestalt an.

  4. Die Schuldfrage und dessen Lösung rückt in die Ferne und niemand weiß mehr die genauen Ursachen und alles ist in dem entfesselten Tiermenschentum verdunkelt, vernebelt und zur Unkenntlichkeit entstellt und anstatt der reinen Wahrheit tritt nur noch das genaue Gegenteil auf und aus Rechts wird Links, aus Rot wird Grün, aus Oben wird Unten, aus dem Weibe wird der Mann und aus Luzifer wird der Erlöser gemacht.

  5. Doch genau von diesem Wahn will Ich euch befreien und schenke euch hiermit wieder die reine Wahrheit ein!

  6. Wenn es also nur eine reale Schuld gibt die darin besteht, sich an der Gottheit zu versündigen, dann sind alle anderen Theorien und Schuldzuweisungen nichtig, soweit sie aus dem Trotz und dem Beleidigtsein der Menschen resultieren. Dann verletzt schon die Wahrheit eines von Mir den Menschen gesendeten Propheten deren völlig verdorbenes Gefühl und sie wollen ihn eher töten als daß sie daran dächten sich zum Guten zu ändern.

  7. Gehen wir noch tiefer ins Detail und betrachten dort einmal einen typischen Antichristen in dessem respektlosen und menschenverachtenden Denken, der da aus sich heraus folgert: Da sich der einzelne Mensch nur gegenüber Gott versündigt, so wäre er nach dieser Definition schon frei von einer Schuld gegenüber einem Nächsten und genau dieses Recht nimmt der zutiefst hochmütig gefallene Mensch, also der Antichrist, für sich in Anspruch, weil er sich schon selbst wie Gott betrachtet. Dann setzt er damit alle anderen in die Schuld, die ihn beleidigen, nur schief anschauen oder was auch immer und kann tun und lassen wie er will. Seht, das ist der gesamte luziferisch-satanische Konflikt, um den es sich hier auf Erden handelt und genau den müßt ihr überwinden.

  8. Solch ein zutiefst gefallener hochmütiger Mensch achtet also niemand anderen als nur sich selbst und er ist die Gottheit, die andere in die Schuld versetzt. Da nun ein Großspekulant vom Schlage eines Rothschilds genau diese Position vertritt, so beherrscht er mit seinem Geld die Menschen und versetzt sie damit in die Schuld. Doch solche Gemeinschaften wie die Hutterer, die beispielsweise innerhalb ihres Ordens dort kein Geld benötigen und anwenden, sind deswegen auch nicht in die Schuld zu versetzen und wenn sie auf ihre Weiber achtgeben und sie achtsam führen und sich die Männer dort vollernstlich auf Mich berufen, dann haben sie ihre Schuldknechtschaft damit getilgt. Doch wenn solche christlichen Gemeinschaften nicht deutlich genug auf Mich als Jesus Christus fundamentieren, sondern sich nur wieder an ihrem großen Gotte weiden, dann werden auch sie hochmütig und unterliegen damit einer Schuld.

  9. Nicht Ich als Heilige Gottheit erlöse euch von der Schuld, sondern Ich als Jesus Christus tue dies in Meiner Liebe zu euch und genau darauf müssen auch solche, an sich schon ziemlich schuldfreie Gemeinschaften achtgeben, daß sie Mich auch tatsächlich über alles lieben wollen. Meine Gottheit ist Heilig und tötet demzufolge einen jeden Übertreter Meiner Ordnung, doch Ich als Jesus Christus, als euer Messias, stelle in Meiner Liebe zu euch diese Ordnung wieder her. Ein Antichrist jedoch beruft sich auf die Heiligkeit seiner Stellung und tötet sodann nach Belieben, denn er hält sich ja für Gott, doch daß dort etwa der kleine und demütige Jesus kommen würde um diese Schuld auf sich zu nehmen und um sodann den eigentlichen Schuldigen zu bekehren, das geht dort allerdings nicht, denn genau das ist dem Antichristen ein Greuel.

  10. Das ist ein überaus wichtiger Unterschied in der Stellung zu Mir, Der Ich ja eh der einzige Gott bin. Tritt in irgendeiner Gemeinschaft nur solch ein großherrlicher Gott auf, an welchem nicht diese demütige Liebe von Jesus Christus sozusagen geschwisterlich klebt, dann ist solch eine Gemeinschaft antichristlich und sie hat nichts mit Mir zu tun, denn Ich bin der Gott der Liebe und nicht derjenige des Gerichtes. Ich als Jesus vertilge eure Schuld, sofern ihr euch bekehrt, bereut und Buße tut, denn Ich will euch retten und das bedeutet, daß Ich euch aus der Schuldknechtschaft befreien will.

  11. Wieso ist das überhaupt eine Schuldknechtschaft? Weil sie eben durch diese ständige Schuld eine ständige Abhängigkeit hervorruft, da sich die Schuld doch stets mit der Lust tröstet und den Genuß zelebriert. Eine jede Schuld und also ein jegliches Schuldbewußtsein benötigt demzufolge einen Genuß, durch den diese Schuld weiter aufrechterhalten wird. Also jemand, der ein starker Trinker ist und vom Alkohol abhängig geworden ist, der muß ständig seine eigene oder eben die Schuld der anderen dadurch aktualisieren, indem er eben trinkt und in diesem sodann erfolgenden Nervenätherrausch diese ihn belastende Schuld gewissermaßen ertränkt und wenn er das nicht mehr vermag, so versucht er oftmals sich sein schuldhaftes Leben zu nehmen indem er sich aufhängt oder ertränkt.

  12. Das genau will Ich stets verhindern und insofern nehme Ich diese Last und Bürde solcher Seelen vorerst auf Mich, damit sie wieder von sich und ihrer meist auch nur eingebildeten Schuld freikommen.

  13. Diejenigen jedoch, die dort zu Führern ihres Volkes berufen worden sind, dürfen beileibe keine Trinker oder sonstwie sexuell oder emanzipatorisch gestörte Menschen sein und wenn sie es doch sind, so wie dies mit Churchill oder auch Roosevelt der Fall war und bei euren heutigen Volksverführern sowieso, dann zeigen sie damit auch nur die mehrheitliche Gesinnung ihrer Völker an, deren Volksseele schon so weit verdorben ist.

  14. Nun, bei Cäsar, Augustus, Napoleon oder Hitler war das allerdings nicht der Fall, denn das waren durchaus saubere Naturen. Cäsar konnte Mich zwar noch nicht kennen, das war ja vor meiner Erdenzeit, dafür jedoch wußte Augustus sehr gut über Mich Bescheid, doch Napoleon und Hitler hätten Mich besser kennenlernen können und für ihr Versäumnis Mir gegenüber stehen sie in der Schuld, denn seht, Augustus war ihnen seinerzeit darin überlegen in der Kenntnis von Mir, denn er wurde bestens von Cyrenius und auch Kornelius über Mich aufgeklärt. Doch gerade aus den schon schwachgewordenen Lorberkreisen hatte niemand dieses Format um Hitler dort vollernstlich auf Mich hinzuweisen.

  15. Wenn sich dort die hochmütigen Menschen wie Gott selbst geben, und zumindest versuchen sie das in ihrer jeweiligen Sphäre, so wie es diese Großspekulanten tun mit ihrem Gelde oder etliche abgehobene Wissenschaftler in ihrem Wissensgebiet oder ein Casanova in seinem Lustbereich nebst einer großen Hure, die sich ebenfalls schon wie eine Göttin wähnt, dann versündigen sie sich damit gegenüber ihren Mitmenschen, denn alle solche hochmütigen Genußsüchtler bzw. sexipierten Menschen setzen ihre Mitmenschen in die Schuld und weil in einem jeden Nächsten letztlich Ich Selbst, respektive Mein Geist lebt und leben will, so versündigen sie sich damit dennoch gegenüber Mich im Nächsten.

  16. Also ist diese obenbesagte Definition der Antichristen, daß man sich nur gegenüber der Gottheit versündigen, sprich verschulden könnte, so nicht richtig aus dem Grunde, weil in eines jeden Menschen Herzen Ich Selbst lebe. Somit muß die Definition der Schuld anders gefaßt werden und wir kommen zum Schluß, daß nun alles, was gegen den göttlichen Geist gerichtet ist, als Schuld aufzufassen ist. Wer Mich dort als reinen Menschen beleidigt oder wer euch dort in eurem menschlichen Zustand beleidigt, das könnt ihr durch eine leichte Vergebung schon aus der Welt schaffen. Doch wer Meinen Geist beleidigt und wer also wider den göttlichen Geist handelt, der steht unbedingt in einer tiefen Schuld, denn er ist dabei sein Gewissen zu töten und damit tötet er auch schon seinen Nächsten.

  17. Also nochmals: Eine Schuld besteht nur immer dann auch real, wenn man sich an Meinem göttlichen Geist versündigt und genau solch eine Schuld kann nur Ich Selbst vergeben. Was also ist die Schuld der Menschen? Daß sie eben den Prozeß der Seelenvergeistigung blockieren oder anderweitig hintertreiben!

  18. War Hitler nun diesbezüglich schuldig? Ja, sicherlich, denn er hat die Menschen auf sich fixiert und hat den Weg zu Mir blockiert und es lag in seinen Möglichkeiten Mich besser kennenzulernen! Ist Hitler jedoch auch der anderen Schuld überführt dort beispielsweise die Juden vernichtet oder andere Gräueltaten begangen zu haben? Nein, keineswegs, denn das ist nur die eingebildete Schuld der Juden und ihrer Interessensgruppen und hier hauptsächlich der Großspekulanten, nun dem Vater, dem Vaterland und letztlich Mich emanzipatorisch zu entthronen!

  19. Hier kommen wir nun zur eingebildeten Schuld dieser Antichristen, denn alles, was ihnen deren Genußleben untersagt oder sie hindert, weiterhin in ihren Genüssen zu schwelgen, wird von ihnen als Todfeind betrachtet und ausgeschaltet. So wie die Liebe eine reale Liebe ist, so sie Mir zugewendet ist, so wird sie zu Haß, wenn sie sich von Mir abwendet und so wie diese reale Liebe zu Mir den Geist gebiert und entwickelt, so gebiert diese Haßliebe, also die Angst und die Lust, nur den Genuß als den besagten Antichristen!

  20. Der Antichrist kehrt somit alles um und betrachtet die wahre Liebe als Bedrohung und der Antichrist haßt Mich und er empfindet also Haß und Angst gegenüber Mich und euch, Meinen Christkindern. Er hat die Angst, daß er in seinem Haß Meiner Liebe letztlich doch wird weichen müssen und somit versucht er alles, um die Christen zu verfolgen und zu töten, denn nur dann kann er sicher sein, daß er ungestraft weiterhin sündigen und Schuld auf Schuld aufhäufen kann. Der Antichrist ist der fleischgewordene Turm zu Babel, dem keine Schändlichkeit zuwider ist und er lebt nun davon Angst und Haß sowie Lust und Genuss zu erzeugen, denn diese Hure Babels taumelt von einer Schuld in die andere.

  21. So wie Meine Kinder die höchste Seligkeit im Umgange mit Mir erleben, so erleben diese Antichristen nur einen höchst kurzzeitigen Rauschzustand, der das Tier in ihnen befriedigt und diesen versuchen sie mit allen Mitteln zu verlängern. Sie wollen ihren Genuß also verlängern und da der höchste Genuß des Antichristen darin besteht, Mich, respektive die Christen zu vernichten, so ist ihnen jede Gelegenheit recht, das zu unternehmen. Schaut euch nun genau innerhalb vom westlichen Europa um und ihr seht dort deutlich das Wüten des Antichristen! Doch auch sie müssen, wie weiland Herodes oder auch Kaiphas konstatieren, daß es mit der ständigen Genußverlängerung so nicht mehr geht und dann ist ihr Ende auch schon gekommen und seht, eure Agla taumelt eh schon.

  22. Ihr, Meine Kinder, dürft nur die reale und nicht die eingebildete, rein auf Nervenäther basierende Schuld anerkennen. Es gibt nur eine reale Schuld und die besteht darin, sich an Meinem Geist zu versündigen, ob nun hier, weil man Meinen Schreiberling aufgrund dessen geistiger Tätigkeit haßt, die ja doch von Mir kommt oder bei irgendeinem Nächsten, an welchem man sich geistig versündigt, weil man dessen Seelenvergeistigung bewußt blockiert und weil man dadurch nun auch gegen die 10 Gebote verstößt.

  23. Die heute bei euch auf Erden so vollmundig geführte Schuldfrage und die daraufhin getätigten Schuldzuweisungen sind völlig obsolet, also völlig nichtig und entbehren damit jeder realen Grundlagen. Sie entstammen nur der verletzten Eitelkeit des Weibes und deren Hanseln und sind nur der Ausfluß Luzifers und dessen trotziger Gesellen, weil sie keine Demut haben und deswegen nicht auf ihren Genuß verzichten wollen. Es gibt also nur die eine Schuld sich gegenüber Meinem Geist versündigt zu haben!

  24. Wenn sich dort ein Großspekulant versteigt nun die Menschheit mit seinem Gelde versklaven zu wollen und wenn er dazu die Menschen erdweit in die Schuld zwingen muß um sein Vorhaben zu verwirklichen, so geht das nur, wenn er dort eine eingebildete Schuld gewissermaßen illusionär erschafft, so wie er das zuvor mit dem christlichen Vater und dem Manne getan hat, den er für böse erklärt hat und danach tut er es mit dem Weibe und so müssen die auch schon außerhalb ihrer Familien arbeiten und zuletzt mit den Kindlein, die dort geimpft und anderweitig mißbraucht werden und nun mit der erdweiten Hysterie der Klimaveränderung.

  25. Sicherlich haben die Menschen auch eine Mitwirkung daran, wenn die Sonne sich dermaßen exaltiert zeigt, doch das allein gebiert sich aus der realen Schuld der Menschen Meiner Gottheit gegenüber und hat nichts mit den üblich verlogenen Erklärungen zu tun.

  26. Warum bin Ich überhaupt so klein und demütig als Jesus gekommen, zu euch gekommen? Damit Ich euch aus der Schuldknechtschaft befreie und ihr wieder freie Menschen werdet, frei von der Schuld der Gottesanmaßung, sprich Emanzipation und frei von der Schuld des Genießens bis hin zum Tod, denn genau das ist der Grund der Sexualität, daß sie euch in den Seelentod treibt. Aus diesen zwei Fällen des Bewußtseins, die euch in den seelischen Tod treiben könnten, wenn sie exzessiv gehandhabt werden, will Ich euch befreien und ihr erhaltet von Mir sodann auch die Kraft, um alle eingebildete und rein illusionäre, allein von den Menschen aufgrund ihrer Dogmen euch aufoktroyierte Schuld zu erkennen und mit einem Schlag, wie Alexander der Große, diesen gordischen Schuldknoten zu zertrümmern.

  27. Werft nun alle die eingebildete Schuld von euch, denn genau das sind die Dogmen, die euch versklaven. Euch wird von dem Anhang Luzifers als diesen Großspekulanten und anderen Satansdienern, beispielsweise den Befürwortern eures großluziferischen Reiches mit dem Namen Europa oder dieser verlogenen Klima-Sekte, eine völlig illusionäre Schuld eingeredet, die in Wirklichkeit niemals besteht und bestanden hat. Mit dieser nur eingebildeten Schuld setzt man euch unter Druck und bringt die Menschen dazu, daß sie sodann in der daraufhin erfolgenden Lust in einer wahren Triebexplosion sich Genuß um Genuß zuziehen und sich dadurch immer tiefer in die reale Schuld verstricken und das bedeutet, sie entfesseln das Tier in sich. Diese Lüste, diese Genüsse und also diese Schuld resultieren doch nur aufgrund der Angst, weil solche Menschen zuvor real gegen Meine Gebote verstoßen haben und wenn sie nun diese Ablenkungen und diese Betäubung ihres Schuldbewußtseins rückgängig machen wollen, so brauchen sie sich doch nur an Mich zu wenden und sich vertrauensvoll Meiner Führung zu überlassen. Wenn sie das jedoch nicht tun, sondern sich weiterhin mit ihren Genüssen trösten, so ist das ihre reale Schuld Mir gegenüber! Dadurch erwecken sie das Tier in sich und dadurch werden sie sodann von diesem Tier, welches nun von Außen in der Gestalt des typischen Antichristen auf sie zukommt, vertilgt als Konsequenz ihrer Schuld, das Tier in sich befreit zu haben!

  28. Die Gottesanmaßung als reale Schuld, hier in diesem Begriff der Emanzipation versteckt und verborgen, zerstört euch, denn in der Mißachtung eures Vaters und des Mannes mißachtet ihr Mich und in der Sexualität erlebt ihr die Entfesselung des Tieres. Das zusammen treibt euch in die reale Schuld und ihr vermögt das Tier nicht mehr zu bändigen, welches ihr selbst freigemacht habt und solch eine Gesellschaft vergreift sich an der unschuldigen Natur des Kindes. Dann wird es auch schon höchste Zeit, daß Ich dort entsprechende Gegenmaßnahmen ergreife und die erdweite Reinigung und Vertilgung solcher Antichristen mitsamt deren Anhang beginnt.

    Versteht unbedingt, daß ihr, so ihr in der realen Schuld Mir gegenüber steht, ganz leicht von Luzifer und dessen Anhang dominiert werden könnt. Diese können jedoch immer nur eine illusionäre Schuld, also eine zusätzliche Scheinschuld, also eine einfach aus der Luft gegriffene Schuld halluzinieren, denn alle deren Behauptungen sind Lügen und nichts beruht auf der Wahrheit. Schaut euch beispielsweise das Geld an, welches sie da einfach aus der Luft schaffen und mit ihrem Vorhaben das Umlaufgeld abzuschaffen und es durch das elektronische Zahlungsmittel zu ersetzen, wird das ja überdeutlich. Je mehr die Menschen sich in die reale Schuld Mir gegenüber verstricken, desto mehr werden sie vertiert und desto größer ist die Macht dieser Luziferisten, obwohl diese ja nur mit ihren Einbildungen und Halluzinationen arbeiten. Da reicht es aus, wenn nur ein unschuldig Kind des Kaiser neue Kleider anschaut und den Lug und Trug durchschaut. Es wird Zeit, Meine Lieben, daß ihr zu diesen unschuldigen Kindern ersteht!

  29. Das zur Klärung der Schuldfrage, die nur Ich Selbst, Jesus Christus klären kann und nur derjenige, der sich vollgläubig auf Mich beruft, nur der wird aus dieser Schuldknechtschaft freikommen. Amen. Amen.