Die Neue Bibel

Sonnabend, der 10. Oktober 2015 morgens 3:00 Uhr tagsüber 17°   M

Die Neue Bibel

  1. Die Zeichen stehen auf Sturm und wohl jenen, welche diese Zeichen und Zeiten verstehen und sich danach kehren, was Ich ihnen in den Geboten Mosis sowie in den Worten der Propheten angeraten habe und vor allem ein großes Wohl denen, die sich da an Meine Worte halten, so wie Ich sie in eurer Neuen Bibel, dem Lorberwerk, gegeben habe.

  2. Die Neue Zeit bricht an und mit Windeseile werden die alten und völlig verkrusteten Strukturen aller gegenwärtigen Religionen sowie auch aller Kulturen aufgebrochen, das Innerste wird nach Außen gekehrt und sichtbar wird der Kern, der Lebenskern. Dieser ist das in allen Religionen mehr oder weniger verhüllte Gotteswort in welchem Ich wiederum auf diese Erde zurückkehre. Ich, Jesus Christus, Der der Menschheit enthüllte Gott kehre nun wieder in Mein Eigentum zurück, doch wie üblich, erkennen Mich selbst die Meinen nicht.

  3. Als Menschensohn kehre Ich zurück und es ist beileibe nicht so, als ob Ich diese beinahe 2000 Jahre dauernde Zeit seit Meiner Verklärung und Auferstehung nicht hier auf dieser Erde gewirkt hätte, denn bei Meinen Kindern und werdenden Kindern bin Ich ja allezeit am Liebsten, doch ist dieser Satz so zu verstehen, daß Ich nun in euch, Meine wenigen, sich erdweit befindenden Kinder als die Neuen Menschen, als die Menschensöhne zurückkehre. Ihr wenigen seid der Menschensohn, denn in euch lebt und webt Mein Geist und in euch bin Ich Fleisch geworden.

  4. Mein Wort ist in euch Fleisch geworden und somit wächst und gedeiht in euch Mein Geist als jener Geist, den ihr euch durch die Annahme des Kreuzes eben in der höchsten Liebe zu Mir und euren Nächsten erworben habt. Ich kehre in euch wieder zur Erde hernieder was bedeutet, daß in euch Mein Jesusleben ersteht, daß in eurer Seele Mein Geist aufersteht, daß also in eurer Seele Mein Sohn - und das ist das Geistkind, also der Menschensohn, aufersteht. Versteht dies, glaubt es und handelt danach!

  5. Ihr dürft nicht gegen eure Nächsten aus eurer Seele her tätig sein, sondern ihr sollt aus dem Geist heraus tätig werden, ihr sollt aus Mir heraus tätig sein und dazu ist eure Umgebung zu dieser Zeit auch schon bestens vorbereitet. Ihr kennt die Neue Bibel, ihr kennt Mein euch geoffenbartes Wort welches Ich dem Lorber diktiert habe, ihr wißt um viele Schöpfungsgeheimnisse die Ich euch wenigen offenbart habe. Ihr kennt Mich, ihr kennt die Haushaltung Gottes, ihr kennt Meinen Plan eurer Vergeistigung, ihr wißt um die Löse des großen gefallenen Engels Luzifer, die in euch stattfindet, ihr kennt etliche der der großen Mehrheit der Menschen noch unbekannten Geheimnisse, ihr wißt um den Aufbau des Universums, kennt die Gestalt der unzähligen Globen insgesamt, jenes von euren noch sehr unreifen und zumeist noch sehr dummen Wissenschaftlern benannten Weltalls oder Kosmos, wißt also, daß dieser Kosmos im eigentlichen die unglaublich große Gestalt des in die Materie gefallenen Urerzengels Luzifers ausmacht und ihr kennt und wißt auch noch um die Urgeschichte der Menschheit und daß also tatsächlich jene ersten Kinder Adams an die 1000 Lebensjahre erreichten und euch ist ebenso bekannt, daß mit Adam nicht der erste Mensch sondern eben das überaus wichtige Bewußtseinsstadium des ersten freien Menschen überhaupt aufgetreten ist, denn vorher gab es schon unzählige Geschlechter jener noch unfreien Menschen und erst nach der Zerstörung jenes Planeten zwischen dem Mars und dem Jupiter bekam die Menschheit vor über 6000 Jahren die Möglichkeit nun von Angesicht zu Angesicht ihrem Schöpfer gegenüberzutreten, welcher Kulminationspunkt dann schon vor 2000 Jahren mit Meiner Niederkunft erreicht wurde.

  6. Und nun steht also auch schon für euch ein neues, unglaublich hoch entwickeltes Bewußtseinsstadium an, nämlich Meine Menschwerdung oder anders ausgedrückt, die Entstehung des Geistlebens in eurer Seele so, wie da eben ein Säugling bis zum Erwachsenen heranwächst, doch diesmal eben in euch selbst und das, Meine Kinder, ist euer wahres Selbst, denn das ist der Gottmensch in euch. Ihr seid je nach der Reife dieses Menschensohnes in euch dann schon selbst der Ratgeber, der Friedefürst, der Wunderbar, der Held, der Heiland, denn ihr seid es sodann aus Mir heraus, denn anders geht es nicht - und das wißt ihr ebenfalls.

  7. Mein Leben beginnt sich in euch zu entfalten und das ist für euch wunderbar und kein Weltmensch kann es sehen oder verstehen oder an sich selbst erleben, sondern nur derjenige, welcher Meinen Geist bekommen hat kann dieses Wunder der Schöpfung und Neugeburt des Menschen erleben. Zu diesem Neuen Menschen gehört freilich auch eine Neue Erde und ebenso auch eine Neue Bibel und sicherlich auch das Zusammenleben mit Mir. Ich komme also zuerst verhüllt in euch wenigen wieder und zwar so, wie es geschrieben steht, daß Ich in den Wolken wiederkehre, denn genau das besagt dieser Verhüllungsakt in euch und Ich mußte all diese Jahrhunderte in solch verhüllender Sprache sprechen, damit euch da kein Schaden geschehe, denn der Lebensfeind und hier eben auch besonders jene sich dem Mammon zutiefst andienenden Finanznomaden hätten die Entstehung eures Geistes zu verhindern versucht - was sie ohnehin schon tun, doch dann wäre es noch weitaus schlimmer gewesen und es hätte dann auch kaum noch einer von euch geschafft und also habe Ich über solche höchst wichtigen Lebenstatsachen nur immer verhüllt gesprochen.

  8. Nun allerdings tut das nicht mehr Not, denn im Freudentaumel über ihren angeblichen Sieg nehmen diese Baalsdiener kaum noch Notiz von diesem so bezeichneten Geistbildungs- bzw. Kindbildungsprozeß und so haben sie mehr damit zu tun, sich als die künftigen "Weltherrscher" zu fühlen und wähnen sich in ihren Illusionen schon sicher, während doch gleichzeitig ihr Ende schon eingeläutet wird. Dieses Völkchen, also diese neuen Juden, diese zionistischen Finanzjuden im Gegensatz zu den alten und ihrem Jehova treugebliebenen Juden kennen kaum noch Maß und tanzen da wieder um ihr Goldenes Kalb und also lassen wir sie ruhig noch ein Weilchen herumtanzen, denn der neue Mosis steht schon bereit.

  9. Doch spreche Ich viel lieber von der Neuen Bibel und Ich ersuche euch, daß ihr Meinen Rat des konzentrierten Durcharbeitens dieser Himmelschrift auch befolgt, denn wer da nicht diese Schrift versteht und wer also nicht diese Himmelssprache erlernt hat und wer sie nicht durch entsprechende Liebestaten verfestigt hat, der wird zwar alles mögliche sein können, doch ein Geistkind, ein Gotteskind sicher nicht.

  10. Wer im himmlischen Reich sein will, der muß auch dessen Sprache und Bedingungen kennen und wenn Ich es euch, also jenen Berufenen, schon sehr leicht gemacht habe dieses Werk zu erhalten, dann dürft ihr auch nicht zögern und jene, die es kennen, die jedoch die konkreten Taten der Nächstenliebe scheuen weil sie noch immer nur reine Ich-Menschen geblieben sind, auch jene werden jetzt in der kürzer werdenden Zeit kaum noch die Gelegenheit haben ihre Seele genügend vorzubereiten auf die Brautschaft und somit kann Ich ja nicht solche unreifen und geistig trägen Gesellen mit Meinem Geist bedenken, wenn sie noch immer nicht in Gang gekommen sind und ihre seelischen Aufnahmeorgane noch verstumpft halten.

  11. Ich habe soeben etliche der Berufenen im Auge und diejenigen fühlen es innerlich, daß Ich sie meine und du, Mein Kind, welches Ich jetzt ganz gezielt anspreche und im Herzen ein wenig kneife, du weißt sehr genau, wie faul und träge du bisher gewesen bist und daß es dir nun bald an den Kragen geht, denn zulange hast du an all diese unsäglichen "Weiberpropheten" festgehalten und hast diese Schriften hier und wie gesagt vor allem auch das Lorberwerk als die Neue Bibel links liegengelassen und hast mit den Taten der Nächstenliebe gegeizt. Warum bekam beispielsweise Mein Schreiber hier kaum Unterstützung und hat da alle Zeit die Arbeit für euch getan, während ihr im Großen geschwelgt und gepraßt habt! Nun, Ich werde es euch nehmen und jenen geben, die es nötiger haben!

  12. Ich kann allerdings auch wieder die Worte versiegeln und euch mit euren "Weiberpropheten" alleinlassen und dann werdet ihr hoffentlich merken, wie sie euch aussaugen und euch nichts als völlig untaugliche und nichtssagende Worte geben. Ihr könnt euch auch wieder in all eure Sekten begeben oder gleich in ihnen bleiben, doch mit der gewünschten Geistbildung wird es dann wieder nichts und so euch entweder diese Plage oder die nächsten betreffen, dann könnt ihr ja schauen, wie ihr dort mit euren Sekten und Lichtkreisen herauskommt aus jenen Situationen, die ihr euch selbst zubereitet habt.

  13. Nun gut, ihr wißt es durchaus und nur euer geheimer Hochmut läßt euch die Taten der Nächstenliebe verhindern und so flieht ihr vor Mir lieber in all diese Sekten, Organisationen und sonstige Benebelungsvereine und genau deswegen müssen gerade euretwegen auch diese Plagen sein.

  14. Allerdings wäre euch die Sänfte lieber, die euch da schaukelt und weiter schlafen läßt und ihr seid höchst beleidigt über diese harte Wahrheit, die Ich euch vorhalten- und euch um die Ohren hauen muß um eure rein luziferische Verteidigungsanlage zu durchbrechen. Die Römer hatten dafür den Widder, der Joshua die Posaunen und Ich habe nun extra für euch träge Gesellen des Schlaraffenlandes eben diese Plagen zugelassen. Doch wer von euch nun auf Moses hört, der Ich in dieser Analogie ja schon selbst bin, der wird es auch noch schaffen, doch gänzlich unbehelligt bleibt er eben nicht, denn dazu reicht die Zeit nicht mehr aus.

  15. Wer zulange in seiner Hölle verbleibt, der erhält eben etliche Malzeichen und so seid ihr auch schon gezeichnet mit dem Mal des Tieres und um dieses Malzeichen aus euch zu entfernen, da gebraucht es schon eine harte Tortur, was euch auch nicht unbekannt ist. Wem die Teufelszeichen in seiner Seele schon eingebrannt sind und hier nenne Ich nur wieder den Alkohol, den Rauchgeist, die Spielsucht oder noch deutlicher die Trunksucht, die Rauchlust, die Spiel- und Sexlust sowie die anderen teuflischen Genüsse, der kann doch nicht darauf hoffen, daß ihn der Geist dort leicht errettet, wenn er diesen Geist weder beachtet, noch gehegt, noch gepflegt hat.

  16. Ihr meint da in eurer Kurzsicht, daß ihr in der größten Drangsal unter diesen Plagen nur zu Mir rufen bräuchtet und schon seid ihr gerettet. Nein, Meine Lieben, so geht das bei euch nicht, denn ihr seid Wissende! Ihr habt euch wissentlich beschmutzt und habt euch wissentlich in die Hölle begeben und ihr habt wissentlich die Gebote gebrochen. Es ist schon richtig, daß ein Ruf aus tief bedrängter Seele zu Mir euch schon erretten wird, jedoch keinesfalls so, wie ihr es glaubt und wünscht, sondern immer nur so, daß ihr in euch diese Hölle werdet bezwingen müssen und dazu gebe Ich euch die Kraft und Befähigung immer entsprechend eurer Liebe und Nächstenliebe und da ihr aber nur ein großes Maß an Eigenliebe habt, so werdet ihr deswegen von Mir auch nicht viel annehmen können, denn ihr seid Nervenäther gewöhnt doch den gibt es von Mir nicht und für das andere fehlt euch vorerst die Befähigung und so wird es bestimmt nicht leicht gehen mit eurer Errettung.

  17. Diese Worte hier an die Wissenden, die nur für sich selbst wissen und wissen wollen und, wenn schon für andere, dann nur um sie zu dominieren und eben nicht um ihnen zu helfen, sollen jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, daß die wahren Wissenden doch auch schon da sind und daß sie sich schon konsequent bemühen, die in der Liebe lebenden wahren Geistkinder zu sein. Ihr seid Meine Wissenschaftler des Geistes und ihr durchbrecht leicht all diese Beschränkungen eurer höchst dogmatischen Wissenschaftler, die auch nur an der Saugflasche Luzifers hängen. Meine wirklichen Kinder, also jene, die da um Meinen Geist ringen und jene, die ihn schon haben, werden Unglaubliches erleben, denn Mein Geist wird euch eine völlig neue Schöpfung offenbaren, einmal in euch und zum anderen auch außerhalb von euch.

  18. Diese nun schon groß anstehende Christenverfolgung sowie auch dieses Aufeinanderhetzen der Christen und Mohammedaner soll euch nicht mehr beirren, denn ihr wißt von wem aus und warum dies geschieht und den Mohammedanern habe Ich es ja auch schon gezeigt und durch ihre Kenntnis der Protokolle Zions1 wissen sie ebenfalls um diese letzte große Auseinandersetzung und so hat nun jeder von euch seine Bewährungsprobe. Nutzt sie und nutzt sie gut, denn es geht um alles oder nichts.  Bleibt weiterhin die Tatchristen und jenen, noch auf sich selbst bezogenen Scheinchristen sage Ich noch einmal deutlich, daß sie diese kommenden Plagen so nicht überstehen werden.

  19. Es wird ernst und so bemüht euch redlich und die Hilfe wird nicht unterm Weg bleiben.

    Amen. Euer Vater Jesus durch einen Knecht. Amen.


  1. 1Programm der Zionisten von 1897 beim Kongreß zu Basel