Die Geburt der Nächstenliebe

Sonnabend, der 7. Januar 2016 8:45 Uhr -5° M

Die Reinigung des Fleisches und die Geburt der Nächstenliebe

  1. Nun, wie gefällt euch euer Europa, wie gefällt euch Amerika oder Rußland und wie gefallen euch die deutschsprachigen Länder überhaupt? Ist es nicht hoch an der Zeit daß Ich nun wieder heimkehre in Mein Reich hier auf Erden, welches diese Teufel dort in Menschengestalt sinnlos zerstört haben indem sie es den Dämonen in sich erlaubten, die Herrschaft über sie anzutreten. Ich bin vor beinahe 2000 Jahren auch in solch einer finstersten Zeit hineingeboren und kam über ein reinstes Weib hernieder zur Erde um Mir einen neuen Himmel zu erschaffen, einen Himmel für Meine Kinder und ebenso komme Ich in euch hernieder, so ihr ebenfalls Meine reinste Braut sein wollt und ihr sollt nun Meinen Himmel in euch erzeugen!

  2. Meine Mission seinerzeit war erfolgreich, denn Ich verwandelte den Sündenpfuhl in ein Paradies, wenn dies auch freilich viele Jahrzehnte benötigte, damit diese Seelenreinigung sich auch nach Außen hin unter die Völker sichtbar manifestierte und erst als der ständige Unruheherd Jerusalem von der ersten römischen Macht auf Mein Geheiß hin zerschlagen wurde, erst dann kehrte Ruhe unter die Völker ein. Doch schon Tausend Jahre später erstand ein neues Jerusalem, allerdings nur dem Namen nach, der anzeigen sollte, daß Ich, der Gott Jehova dort eine Ruhestätte hätte, was jedoch mitnichten der Fall war und ist, denn niemals kehre Ich ein in dieser größten Hurenstadt, die Mich als Vater ebenso gekreuzigt hat wie dies das richtige Jerusalem schon zuvor getan hat und ca. 2000 Jahre vor Meiner leiblichen Niederkunft waren auch die Hanochiten in ihrer großen Stadt mitsamt des Umlandes und der anderen Städte nicht klüger und so ergab es sich, daß dann eben so um die 500 Millionen Hanochiten, oder wie ihr heute sagen würdet, Atlanter, von der Welle der Reinigung hinweggeschwemmt wurden. Atlantis ging also in den Fluten seiner über es zusammenschlagenden Sünden unter und das spätere Jerusalem, welches sich ebenfalls als Sündenbabel ausgezeichnet hat, ging in den Schlägen der Römer unter nachdem diese Stadt schon Jahrhunderte zuvor aufgrund ihrer Gräuel gezüchtigt und bestraft wurde.

  3. Doch schon etwas über eintausend Jahre später hatten die Nachfolger der Römer, die Germanen und später daraus die Deutschen, nicht mehr die seelische Kraft um sich von ihrem Sündenbabel zu Rom zu befreien und somit konnte das Krebsgeschwür der Glaubens- und Sittenlosigkeit unbedenklich um sich greifen und nun, noch einmal eintausend Jahre später sind ja schon beinahe alle großen Städte zum Sündenbabel verkommen und es ist nicht nur Rom, wo der Antichrist haust, sondern es ist wieder eine Stadt namens Jerusalem in der ein größerer Antichrist haust und es ist auch eine Stadt New York als größtes Sündenbabel zu nennen, in der sich überhaupt der und die größten Antichristen darin üben, noch mehr Menschen ihrem Baal zu opfern.

  4. Als das ungetreue Weib England eben aufgrund der Aufnahme zuvieler Talmudjuden, die ja den Kern der antichristlichen Gesinnung bilden, sich dadurch in seiner Volksseele zu sehr degenerierte und sodann gemäß seiner talmudistischen Logik erfolgreich versuchte seinen getreuen deutschen Ehemann auszuschalten, wobei dies in den von ihr und ihrer Tochter Amerika inszenierten Weltkriegen gelang, da erst ging die teuflische Saat vollends auf und wuchs zu jener Höhe an, wie Ich sie in den letzten Säulen von Keenan beschreiben ließ (siehe HHG Bd 1), obwohl sich dieses Gesicht der 10 Säulen vordergründig zwar bis auf die Zeit der Sündflut bezog. Doch gilt der geistige Sinn dieser Schauungen für die Jetztzeit umso mehr, denn Hanoch-Atlantis war ja nur die kleine Vorstufe zu dem nun viel größeren Gericht, welches sich Satan mit seinen Helfern da heutzutage erdweit zugezogen hat.

  5. Der Mann, als der von Mir mit der Führung seiner Familie beauftragte Verantwortliche, wurde gewaltsam entthront und an die Stelle des sich auf Mich berufenden Mannes kam sein törichtes und von Mir dazu niemals berufenes Weib und dieser gewaltsame Putsch in den Familien gelang auch nur, weil er mit den zur Zeit geltenden erdweiten Nervenmustern konform verlief, denn die Talmudjuden - und hier sind vor allem auch die neuen Juden gemeint, die als Scheinjuden oder als Ashkenazi, als Ostjuden oder als Khasaren bezeichnet werden - die sich zuerst innerhalb der törichten Judengemeinschaft, die ja selbst das zu Mir ungetreue Weib vorbilden, bis an deren Spitze vorgearbeitet haben und dies gleichzeitig auch in England und später in Amerika und auch kurzzeitig in Rußland nebst anderen Ländern vermochten, denn der antichristliche Kern von England und Amerika besteht eben aus diesen Talmudjuden, doch in Deutschland als dem Vaterland der westlichen Nationen schafften sie es dank Hitler nicht, - aber die Talmudjuden wie gesagt, konnten dennoch schon vorher das Christentum soweit in dessen Volksseele zersetzen und betäuben, so daß sie durch das Merkelregime zum finalen Todesstoß ansetzten um nun auch hier in Europa diesen Talmudgeist mitsamt der schlimmsten antichristlichen Gesinnung einziehenzulassen und das alles unter dem Deckmantel einer angeblichen Nächstenliebe, die sie frech von der europäischen Völkergemeinschaft forderten, obwohl sie selbst es sind und gewesen sind, welche diese Migrationsströme oder sagen wir auch Völkerwanderung willentlich und wissentlich mit der rechten Hand auslösten, während sie mit ihrer Linken sogleich das europäisch-nordisch-germanische Volk auslöschen wollen, denn es ist ein Rassenkrieg des Völkchens Luzifer, also der Talmudjuden gegen Meine Völker.

  6. Die Volksseelen und damit die Gemeinschaft der Christenheit wurden und werden damit von Innen heraus zersetzt und die schlimmsten Gräuel seit Anbeginn treten nun schon frech und offen vor Mein Angesicht und lästern ja schon lange nicht mehr Mich als den Vater, sondern sie lästern Mich auch in Meiner Gottheit. Nun gut, dazu sage Ich nur soviel als: Atlantis läßt grüßen und wer sich von den heutigen Menschen und Machthabern dazu hinreißen läßt, dort konsequent den antichristlichen Geist zu fördern, für den wäre es besser, er wäre niemals geboren worden, denn Ich werde solche Satanisten freilich nicht wieder irgendwo auf einem anderen Planeten oder Gestirn oder sonstwo inkarnieren lassen und ebensowenig im Jenseits vor sich hin dümpeln lassen, sondern sie gelangen schnurstracks in das Zornfeuer Meines Willens.

  7. Als also der Vater aus der Führung seiner Familie nicht nur gewaltsam entfernt wurde, was die Sichtweise der Nationen betrifft, denn auch als Adolf Hitler dort Einhalt zu gebieten wußte und gerade dabei war, den Volkstod der europäischen Völker abzustellen, sondern als in der Seele eines jeden einzelnen sich schon diese die Seele verpestende und den Geist blockierende Geisteshaltung der Talmudisten durchzusetzen begannen, vor allem mit der von Mir schon oft genug gegeißelten Versexualisierung und Emanzipierung der Geschlechter, da wurden der Hölle damit weit die Pforten bis in die tiefste Tiefe geöffnet und diese dritte Hölle, also der Zustand der tiefsten Hölle, der sich seitdem unter den Völkern eingefunden hat, erreicht nun auch schon seinen Endzustand.

  8. Es gibt so gut wie nichts, was nicht von den Dämonen in Menschengestalt dort veruntreut, vergrault und vernichtet wurde und doch, Ich muß es euch eben auch wieder sehr deutlich sagen, gibt es dabei selbst unter euch keine Unschuldigen in der Weise, daß ihr euch hättet nicht vom antichristlichen Talmudgeist berücken lassen. Ich habe es hier oft genug aufgezeigt, worin eure eigenen Versäumnisse und Fehler liegen und somit brauche Ich das nun nicht noch wieder ansprechen. Auch ihr habt den Nomaden, den Heiden, den Juden oder Alttestamentaren überhaupt nicht aus eurer Seele verbannt, jedenfalls nicht genügend.

  9. Also bin Ich euch wieder hier in diesen Schriften entgegengekommen um euch darüber ins Gewissen zu predigen und euch aufzuklären, was ihr tun könnt um eben diesen Talmudgeist loszuwerden, welcher im Kern zutiefst antichristlich ist, was Ich weiter oben ja auch schon aufgezeigt habe.

  10. Die Völker haben aus eigenem Antrieb, wenn auch unterstützt von außen über die nun herrschenden Nervenmuster, die Dämonen des Fleisches in sich gestärkt und das Band der Nächstenliebe zerrissen, in das Ich das Fleisch wohlweislich eingelegt habe. Nur die uneigennützige Nächstenliebe reinigt und befreit das Fleisch von diesen Übeln und hält die Seele sauber, denn wo das Fleisch nicht durch diese Nächstenliebe gezüchtigt wird, dort steigt diese dämonische Ichliebe Luzifers auf, was ihr ja nun deutlich erdweit sehen könnt. Diese Nächstenliebe ist also das Kreuz und der Schlüssel, mit welchem euer Fleisch gereinigt und eure Seele gezüchtigt sowie auch schon gestärkt wird, so ihr sie im Herzen belebt.

  11. Und, Meine Lieben, da seid auch ihr noch immer nicht rein und frei genug von diesen Teufeln in euch, denn mit eurer Nächstenliebe sieht es ja auch noch mehr dunkel als helle aus. Wenn Ich da jemanden als Werkzeug Meiner Liebe und Erbarmung euch gegenüber gesetzt habe und mußte mir dieses Werkzeug auch so zubereiten, daß dessen Wille freibleibt damit er nicht nur ein Werkzeug Meiner Liebe und Aufklärung sondern darüberhinaus auch ein völlig freier Mensch bleibt, so muß solch ein, nach altem Sprachgebrauch als Prophet bezeichneter Mann, da jedenfalls eine weitaus größere Reinigung und Kreuzigung durchlaufen als jene, denen er von Mir aus vorgesetzt ist, denn das seht ihr wohl ein, daß die Eltern immer mehr wissen und können als ihre Kinder und selbst die elterliche Liebe zu ihren Kindern steht weitaus höher als umgekehrt.

  12. So sagte Ich denn, daß ein solcher Mensch siebenfach geprüft werde im Vergleich zu euch, die ihr da nur einmal geprüft werdet und das erklärt ja auch, warum es kaum jemanden gibt, der diese harte Schulung hier durchlaufen hat und genau deswegen seid ihr ständig umgeben von Weiberpropheten und sonstige Großsprecher, die da nämlich auch ihre nur einfache Prüfung auf andere verteilen. Das will und werde ich jedoch bei Meinen Schreibern, Knechten, Willensbekundern oder Propheten niemals dulden, daß sie dort auch nur ein Kreuzlein ablegen, sondern Ich will und werde ihnen sogar noch mehr Lasten auferlegen, so sie das auch nur zu tun in Erwägung ziehen. Und seht, Meine Kinder, so gibt es also in eurer Zeit so gut wie keine Gerechten vor Mir, denn aufgrund eurer Trägheit und dem, was Ich hier ständig angemahnt habe, ist in den Volksseelen so gut wie keine Vergeistigung mehr geschehen und leider auch hier bei euch in Deutschland nicht mehr, welches Ich Mir als Herzland habe zubereiten wollen!

  13. Die Anhänger Swedenborgs verköstigen sich dort mit der ehelichen Liebe und damit ist explizit die Sexualität gemeint und dort tummeln sich auch schon alle, die sich was darauf zugute halten nebst den hochmütigen Weiblein, denn das haben sie aus den Werken Swedenborgs geschöpft und gut, daß dann allerdings keine Vergeistigung einer Seele sondern höchstens nur die Verblödung solch einer stattfindet, ist dann auch nur die logische Folge und kann deswegen auch schon innerhalb dieser sektenähnlichen Gemeinschaft deutlich beobachtet werden.

  14. Die Anhänger von Dudde bleiben sogleich auf der Stufe ihrer luziferischen Seelenmutter stehen, die letztlich auch nur in Mir den bösen und gestrengen Vater predigte, doch will Ich dieses Werk vorerst dennoch für die Kleinen und noch sehr dunklen Menschen gelten lassen, für die der Vater noch zu hoch am Firmamente der Liebe steht, doch die schon mehr erwachsen sind, die brauchen sich damit wahrlich nicht noch zu befassen.

  15. Der Schumi wurde schon gleich vor ca. 100 Jahren von der Zeloten Gemeinde getötet und dessen Schriften sind weitgehend verpönt, während die Anhänger Lorbers seitdem den Fehler machen, sich zu lieblosen Zeloten zu gestalten und das, wo Ich noch extra zu Anfang der HHG darauf hingewiesen habe, daß dies Werk nur dem Reinen ungefährlich ist deswegen, weil in diesem Konzentrat Meiner Liebe ja auch das Unkraut bedenklich gedeiht, so nicht immer wieder vor allem diese tätige und das Fleisch reinigende Nächstenliebe vollzogen wird.

  16. So geht doch einmal auf eine beliebige Tagung oder ein Treffen solcher Lorberianer und ihr könnt deutlich sehen und erleben, wie sie der Nächstenliebe konsequent ausweichen und dazu sogar noch Mein Liebeswerk zur Hilfe nehmen, ganz so, als wenn Ich das so gewollt hätte. Nein, auch dort bin Ich nicht anzutreffen, denn wo keine Nächstenliebe waltet sondern nur diese kalte Weisheit Luzifers, dort bin Ich nicht anzutreffen und von den übrigen brauchen wir erst überhaupt nicht zu sprechen bis auf Meinen Seltmann, der wahrlich Mein Sohn schon gewesen ist. Doch mit dessen Schriften liegen die Zeloten eh schon übers Kreuz und somit sind sie in irgendeiner Schubladen dem Verrotten preisgegeben.

  17. Ihr fragt euch, ob es also keine Gerechten in Meinem Sinne gäbe und wie es sich mit der "Geistbildung" überhaupt verhalte? Nun, seid ihr etwa schon so weit dort Meine Gerechten zu sein oder habt ihr den Vergeistigungsprozeß eurer Seele da konsequent in Angriff genommen? Wenn also ihr da schon sehr geschludert habt, obwohl ihr doch an der Quelle schon seid, wieviel mehr haben dann also all die anderen geschludert die da in der Weisheit Swedenborgs schwelgten oder in der Kinderstube Duddes herumtobten, wenn selbst diejenigen, die Mein größtes den Menschen jemals gegebenes Wort, nämlich das Lorberwerk, weder verstehen noch in der Liebe zu Mir und ihren Nächsten umgesetzt haben. Deswegen doch muß Ich es euch und ihnen hier doch so oft ins Gewissen predigen!

  18. Warum habt ihr euch denn nicht konsequent um die Vergeistigung eurer Seele bemüht? Nun, ihr habt sicherlich nicht glauben wollen oder glauben können, wie äußerst schlimm diese Auswirkungen eurer Trägheit sind, doch jetzt könnt ihr sie doch schon gut beobachten. Jetzt seht ihr doch, wohin euch diese die Völker beglückende Befreiung aus dem Band der Nächstenliebe geführt hat, nämlich mitten in den tiefsten seelischen Abgrund hinein! Wenn Ich dort eine Ordnung gesetzt habe derzufolge die Menschen ihren Leib züchtig halten sollen und dazu sollen sie sich auch der, sie in ihren Trieben zurechtweisenden und sie züchtigenden, Nächstenliebe bedienen und vor allem sollen sie die sie züchtigende Hand ihres Vaters verkosten ohne etwa aufsässig oder sonstwie empört zu sein und wenn sie solche Züchtigungen nicht ausgehalten haben oder wenn sie sogar schon von zu schwachen Vätern und sogar von nur alleinerziehenden Mütter nicht gezüchtigt sondern sogar noch mehr in die Triebe verlockt wurden, so ist dadurch eben der Vergeistigungsprozeß der Seele blockiert und genau das ist doch von Anfang an das Ziel Luzifers und genau das hat er über sein Lieblingsvölkchen, den Talmudjuden, der Menschheit aufoktroyiert, denn die Menschheit steht nun nicht etwa in der Sphäre des Vaters, so wie dies beim gesunden Christentum der Fall ist, sondern die Menschheit steht hier noch in der Sphäre der luziferischen Seelen-Mutter, die ihren Mann und Vater konsequent ausgeschaltet hat nach dem Muster von England und der Tochter Amerika.

  19. Doch jetzt erst wird es euch bewußt, welchen Preis ihr nun selbst für die Zerstörung eurer eigenen Familien zu zahlen habt, denn jetzt seht ihr die Folgen eurer Handlungen und da ist guter Rat teuer. Doch Ich habe euch schon seit über 10 Jahren hier mehr oder weniger darauf hingewiesen, eine Änderung eures Zustandes vorzunehmen und so predigte Mein Sohn hier euch den Jesaja, denn ihr befindet euch alle kurz vor der Eroberung Babylons oder, um mit den gegenwärtigen Verhältnissen zu sprechen: Ihr befindet euch alle kurz vor der Eroberung des dritten Römers als Nachfolger jenes zweiten Römers, welcher letztlich das deutsche Volk gewesen ist.

  20. Wer sind jedoch die dritten Römer?

  21. Es dürfte für jene, die dort an sich gearbeitet haben und die also auch aufgepaßt haben keine Überraschung sein daß Ich damit das russische Volk meine, jedenfalls jene, die da auf ihre germanischen bzw. nordischen Wurzeln schauen und Ich meine hier nicht den asiatischen Anteil, sondern hier rein den sich auf den orthodoxen Glauben berufenden Russen, denn dieser ist der Dritte Römer und dieser wird die Europäer züchtigen gleichso, wie die Ersten Römer die Juden gezüchtigt haben ob ihres Frevels an Mir und den Meinen.

  22. Wo seid aber denn ihr als Meine sich dort im Embryonalzustand befindlichen Gerechten? Ihr seid doch noch gar nicht sichtbar!

  23. Ihr seid doch als Geistbewegung respektive Geistgemeinschaft noch kaum ausgeboren und ihr seid somit doch noch gar nicht handlungsfähig! Als Ich euch nur auf die Fähigkeit prüfte ob ihr euch dort gegenseitig erkennt und in Meiner Liebe bedenkt, nicht um es für Mich zu wissen, denn das ist Mir schon ewig bekannt, sondern um es euch wissen zu lassen wo ihr steht, da habt ihr bis auf höchst seltene Ausnahmen kläglich versagt und habt sogar eures Bruders nicht bedacht, der für euch doch ständig die Kastanien aus dem Feuer holt. Im Gegenteil, viele waren sogar ärgerlich, etliche konnten wieder zur Hetzerei greifen, andere hatten Angst um ihre paar Groschen und das, wo doch ein jeglicher, der da einen Propheten unterstützt auch dessen Lohn erhält und das bedeutet, er bekommt es doch mindestens siebenfach zurück.

  24. O ihr armen, geizigen, von Weiberpropheten verseuchten, von eurer Sexualität zerstörten und von eurer Emanzipation verdorbenen Seelchen, wie wollte Ich denn mit euch, die ihr in der Summe höchstens einen Zehntelgerechten ausmacht, dann schon euer Land bewahren, wenn es doch zumindest zwei Gerechte benötigt, um eine Stadt bzw. eine Landschaft in der Tiefe zu bewahren und wenn es sieben Gerechte bräuchte um ein Land zu bewahren und wenn es Zehn Gerechte nötig hätte um ein ganzes Volk zu bewahren! Seht, das ist der Talmudgeist, der das verhindert und den Ich hier einmal angesprochen habe, denn den habt ihr ja nun selbst an euch erleben können.

  25. Wieviel Gerechte gibt es denn momentan? Nun, auf jeden Fall nicht genügend! Weil jedoch selbst die Gemeinschaft der Gläubigen sich noch im Embryonalzustand befindet, was ihr ja nun deutlich an euch selbst erleben konntet, deswegen wird also auch alles etliche Spuren härter werden müssen, damit ihr durch diese Druckerhöhung dennoch rechtzeitig eure geistige Ausreife erlangt. Deswegen auch werdet ihr dort diese Unpäßlichkeiten erleben müssen, die ihr euch ja nun selbst zugezogen habt und die euch nun endlich einmal anspornen sollten, euch einer tatsächlichen Nächstenliebe zu befleißigen! Ich wies ja in den letzten Mitteilungen darauf hin und somit könnt ihr nun deutlicher und weitaus effektiver versuchen dort aus eurer Ichbezogenheit herauszukommen und Ich will euch, sofern Ich tatsächliche und nicht eingebildete Werke der Nächstenliebe sehe, dann auch das Ungemach erlassen, welches sich jetzt vor euren Häuptern aufgrund eurer Lieblosigkeit zusammenbraut.

  26. Ihr müßt verstehen und es tief im Herzen begreifen, wie es nur diese euer Fleisch und eure Eigenliebe züchtigende Nächstenliebe ist, die euch eure Dämonen dort im Zaume halten läßt, doch wer da noch immer in seinen vom Nervenäthermißbrauch hervorgerufenen Rausch halluziniert und sich dort eine Nächstenliebe nur erträumt, der wird sehr schmerzlich aufwachen.

  27. Diesmal habt ihr kläglich, äußerst kläglich sogar, versagt und deswegen konnte die Geburt der Gemeinschaft Meiner Gläubigen als realer, sich auf Meine Liebe gründender Christusleib leider noch nicht geschehen und somit werdet ihr die nächste Gelegenheit besser ergreifen müssen, wollt ihr dort zum einen noch dem Herodes entkommen und zum anderen müßt ihr euch noch die nötigen Kompetenzen erwerben um Mich gegenüber euren Nächsten und gegenüber eurer antichristlichen Gesellschaft zu bekennen. Doch wer noch nicht einmal Meinen Jesaja-Zögling hier bekannt hat, den er sieht und hört, wie will solch schwaches Menschlein denn Mich, den Vater selbst bekennen und wie könnte Ich euch, den noch im Fleische und im Genuß des Talmudgeistes schwelgenden Christen bekennen.

  28. Keine Sorge, Ich gewähre euch diese Gnadenzeit, denn der Gegner wird zuerst diejenigen verspeisen, die ihm dort als Weiberpropheten und dessen Anhang gute Dienste geleistet haben, denn sie haben das Tor zur Hölle nicht rechtzeitig verschlossen und da selbst die Weiberpropheten noch einen Gottesbezug hergestellt haben, auch wenn sie Mich nicht als Vater im Herzen respektierten weil sie sich selbst in Meinem Gottglanze rühmen und bestrahlen ließen, so werden sie für diesen Frevel sich nicht an Mich selbst gewendet haben büßen, nicht von Mir aus, sondern weil Luzifer nun dort etliche Exempel wird statuieren müssen um seine Scheinmacht als Realmacht hinzustellen.

  29. So wird es um diese Scheinpropheten auch nicht schade sein, denn sie erhalten ihren gerechten Lohn, doch um euch, Meine Kinder, wäre es schade, wenn auch ihr noch in dieser Seelenfalle steckenbleibt.

  30. Also macht euch hurtig auf und erhebt euch endlich zur wahren Nächstenliebe, sonst wird es nichts mehr.

    Amen. Amen. Amen.