Die Frage der Schuld

Ostersonnabend, der 20. April 2019 8 Uhr morgens tagsüber 27° M

Die Frage der Schuld

  1. Als Ich vor ca. 2000 Jahren von den Juden gekreuzigt wurde, denn die Römer waren ja nur das ausführende Organ und wie ihr wißt, wollte Pontius Pilatus sogar Mein Leben retten, doch die große Wut und der Haß jener Juden ließ es nicht zu, da wurde Ich hauptsächlich als deren Genußzerstörer betrachtet, denn sie fürchteten Meine Wahrheiten und so ist dies bis heute geblieben, denn auch die Christen, die wahren Christen werden von solchen, ob sie sich nun Juden, Zionisten oder sonstwie nennen, gefürchtet ob ihres makellosen Lebens und hinzu tritt nicht nur dieser unversöhnliche Haß, den gerade viele heutige Weiber mit ähnlich jüdischer Geisteshaltung gegenüber dem Manne haben, sondern es kommt eine unglaubliche Eifersucht auf, weil ja gerade diese wahren Christen eigentlich in allem kompetent und beschlagen sind, während solche Juden und andere unreifen Völker ja nur auf dem geistigen Standpunkt eines etwa neunjährigen Kindes stehen.

  2. Wenn ein wahrer Christ, der doch ein Leben der Nächstenliebe lebt, so wie Ich das seinerzeit gezeigt habe, aufgrund dessen sodann erfolgender Seelenvergeistigung eine große Kompetenz im Umgange mit diesen unreifen Völkern und Menschen erringt, so tritt er ja schon selbst wie ein Vater gegenüber solchen kindischen Menschen auf und sie müssen sich seinen Anordnungen fügen und das bedeutet, sie müssen von ihren ihr Leben bedrohenden Genüssen ablassen. Doch genau das wollen weder solch ein kindisches Weib noch solche Menschen noch solche Völker, und genau deswegen habe Ich dem Manne, wohlgemerkt dem christlichen Manne die Kraft in seiner Stimme gegeben, damit sich solche unreifen Menschen seiner Stimmgewalt fügen müssen.

  3. Doch wenn, wie dies heutzutage in eurem Pseudo-Christentum überall üblich geworden ist, sich der Mann dort von einem Weibe verlocken läßt oder er selbst sich von der Sexualität hat verlocken lassen aufgrund der äußerst schwachen Erziehung seiner Mutter, dann verliert er sogleich diese Kraft in seiner Stimme beziehungsweise er erhält sie schon gar nicht. Und dann geschieht, was ihr heute sehr gut in eurem Europa erleben könnt, daß der Mann, der da also in diesen "Geschlechtsapfel" gebissen hat, sodann die Kraft seiner Stimme verliert und damit auch schon in das Reich der Tiermenschen degradiert und dann eben von solchen und überhaupt von einem Antichristen dominiert wird.

  4. Der Genuß dieses "Geschlechtsapfels" zerstört sodann die Geistkraft seiner Stimme, denn der Adamsapfel oben in der Kehle, der ja nun auch nicht umsonst so heißt und der für diese Stimmenkraft verantwortlich ist, hängt von einem reinen und also sauberen Gewissen ab und wenn nun solch einem Manne sein Gewissen drückt und damit abschnürt, so schnürt er damit sogleich diese feinen Äderchen und Leitungen seines Herzens ab, die ihm dort die Gewalt in seiner Stimme verleihen und seht, dann wird er zur Beute solcher Tiermenschen.

  5. Nun könnte sogleich ein Dümmling behaupten, daß Ich also auch Meine Stimmgewalt verloren hätte, denn sonst hätten Mich die Juden ja nicht kreuzigen können, doch dazu muß Ich anmerken, daß Ich ja nun extra aus Meiner übergroßen Liebe heraus Mich habe freiwillig von den Juden ergreifen und töten lassen, denn Ich habe die Gottheit in Mir bewußt nicht in Anspruch genommen, sondern wollte freiwillig das Opfer jener sein, die Mich dort als ihren Genußzerstörer ausschalteten und wie ihr wohl wißt, bin Ich ja nun auch zu Ostern auferstanden und das bedeutet, der Mord kam auf sie selbst zurück, denn sie haben mit dieser Mordtat alles Gute und Liebevolle in sich getötet und sich damit freiwillig auf die unterste Stufe des Tieres gestellt.

  6. Nun schauen wir auf euer Leben und damit meine Ich allerdings jene unter euch, die Mir tatsächlich folgen und Ich meine also nicht solche, die hier nur ihrer Neugierde wegen mitlesen und Ich meine vor allem auch nicht jene trägen und lauen Gesellen, die da alles mögliche lesen und heute eine Kundgabe hier und morgen irgendsoeinen Blödsinn von einem Weiberpropheten oder sonstigen Hanseln und Genußmenschen!

  7. Ihr, die ihr Mir also tatsächlich nacheifert um euch der Seelenvergeistigung teilhaftig werden zu lassen, werdet ja deswegen auch von solchen "Juden" und deren Gefolge bedroht, verleumdet, denunziert und sonstwie rufgemordet und deswegen müßt ihr unbedingt diese Kraft in eurer Stimme zurückerhalten, denn wie wollt ihr denn sonst jenen widerstehen, die euch da ständig in die Schuld setzen, weil ihr deren Genußzerstörer seid, weil ihr die Wahrheit aus Mir vertretet?

  8. Deswegen also müßt ihr euren Geschlechtstrieb unbedingt zügeln, denn der Geschlechtstrieb, der ja nun ein reiner Genußtrieb geworden ist, der schaltet ja eben euer Gewissen aus und drückt euch damit euren Adamsapfel ab und schon können all diese "Tiermenschen" also diese Genußmenschen von denen ihr umgeben seid, euch da zu Tode hetzen.

  9. Nun schauen wir auf das Weiblein, das, wenn es ebenfalls dieser Lustseuche oder der Emanzipation verfallen ist, sich damit ebenfalls zum Tiermenschen gestaltet hat. Doch da eben das Weiblein über keine Stimmgewalt verfügt und es bei ihr deswegen auch keinen Adamsapfel gibt, so wäre es in Anbetracht der Stimmgewalt also nicht so schlimm, würde sie dieser Sexualität verfallen, könnte man deswegen meinen. Doch weit gefehlt, denn gerade ein reines und unschuldiges Weiblein verfügt über die große Macht der Demut und Unschuld und vermag mit ihrem Liebreiz die Herzen und also auch den Verstand der Menschen zu berühren, denn die Unschuld dieser reinen Liebe greift sogleich in das Herz der Nächsten und hilft dort dem gedrückten Gewissen wieder freizukommen. Doch wenn das Weiblein sich schon so weit feministisch und also emanzipatorisch in ihrer Seele degradiert hat, dann hat auch sie sich damit zum Tiermenschen herabgewürgt und somit bräuchte sie dazu also auch keine Sexualität, denn ihr emanzipatorisches Machtgehabe ist ja sogleich ihre große Lust.

  10. Verfügt also der Mann über die Kraft der Stimme, wenn er dort rein und sauber geblieben ist, dann verfügt das Weib über die Unschuld und den daraus erfolgenden Liebreiz und genau diese himmlischen Eigenschaften verlieren alle sexipierten Menschen, denn diese Sexipation, um es einmal so zu benennen, tötet die Kraft in der Stimme und tötet die Unschuld, tötet den Liebreiz und macht aus solchen Menschen eben diese Tiermenschen, die dann letztlich, wenn sie es zu bunt treiben, von einem ihrer Schuld adäquaten Antichristen vertilgt werden!

  11. Das liegt also in der Natur der Sache begründet und deswegen ist es so überaus wichtig, Mir tatsächlich in allem zu folgen. Ich will sicherlich, und darauf zielen ja nun auch Meine Worte hier ab, daß ihr endlich eure Sexipation überwindet damit ihr sodann gewissermaßen ein eigenes österliches Erlebnis habt, denn ihr sollt am Ostersonntag, dem wahren Sonntag nun endlich aus der Ohnmacht und Schwäche, aus euch dort diese Triebmenschen gemacht zu haben, wieder zum sauberen Menschen erstehen, zum wahren Christen auferstehen.

  12. Freilich ist das eigentliche Ostern dafür gedacht, daß in euch dort diese Seelenvergeistigung soweit gediehen ist, so daß euch Mein allgewaltiger Geist überkommt und ihr sodann aus Mir und Meiner Kraft und Kompetenz heraus waltet und schaltet, doch sagt selbst, glaubt ihr denn wirklich, daß ihr soweit schon seid?

  13. Erst einmal muß die völlige Überwindung dieser Sexipation, also euch zu Genußmenschen gemacht habenden Sexualisierung und Emanzipation, geschehen und erst danach kann euch Mein Geist bleibend ergreifen. Doch auch diese kleine österliche Auferstehung zum reinen Menschen ist demzufolge äußerst wichtig, wollt ihr das eigentliche Ostern an euch erleben, also die Auferstehung von Mir in euch bzw. die Auferstehung eures Geistes in eurer Seele!

  14. Nur damit besiegt ihr den Tiermenschen, denn damit kommt ihr aus eurer großen Schuld frei!

  15. Gegenwärtig denken ja nun gerade die Jüngeren auch unter euch, daß sie beispielsweise mit dem, was man dort dem Adolf Hitler anlastet nichts zu tun haben und die Schweizer denken sogleich in ihrem Wahn, daß sie ja damit sowieso nichts zu tun hätten, doch Ich sage euch, solange ihr nicht frei von eurem sexipierten Leben seid, solange steht ihr dennoch in der Schuld und alles, was man da beispielsweise durch die ungeheuerlichen Lügen dem Hitlerdeutschland angedichtet hat- und hier sage Ich gerade an die Adresse der Schweizer gerichtet: Ein Hitler war unvergleichlich sauberer in seiner Seele als ihr!"

  16. Also alles, was man dort Hitler angedichtet hat, der ja nun absolut kein sexueller Mensch gewesen war, denn seine Liebe galt seinem Volk, das werdet ihr dort ebenfalls erleben und ertragen müssen und nicht, weil das etwa stimmen würde was man euch oder Hitler dort anlastet, der ja eh schon bei Mir ist, sondern weil eben gerade diese Genußmenschen der heutigen Prägung alle Menschen erdweit in diese hitlerische Schuld zwingen wollen, also in diese Knechtschaft mit deren Hilfe sie dort eben die gesamte Erde dominieren können mit ihrem Wahn. Doch genau dazu müssen sie eben den Vater ausschalten und sie müssen dann auch das reine und unschuldige Weib ausschalten und es also besudeln.

  17. Was also ist die Schuld der Menschen in diesem Kontext?

  18. Für die Deutschen ist es als Kernvolk der Germanen eben die Schuld, sich zu sehr in ihre Triebe verloren zu haben und als sodann ein Hitler als derjenige Führer kam um sie hinauszuführen, sie dennoch zu träge in ihrer Seele geblieben sind, sich dafür zu sehr noch auf ihre kirchlichen Sekten berufen zu haben und letztlich Mich - durch die Zerstörung des Prozesses der Seelenvergeistigung, nicht richtig erreicht zu haben! Wäre das deutsche Volk in seinem Genußleben nicht so schlimm gewesen, dann wären sie Hitler besser gefolgt und wäre Hitler in seiner Liebe zum Volk mehr von Mir überzeugt gewesen und hätte er nicht den Unsinn von sich geglaubt, daß er sogar der Befreier des Volkes ist, sondern wenn, dann nur der Befreier aus Meiner Gnade heraus, dann wäre gerade durch ihn wieder der zerstörte Seelenvergeistigungsprozeß in Gesamteuropa in Gang gesetzt worden.

  19. Doch da Hitler selbst in sich diesen Seelenvergeistigungsprozeß nicht initiiert hat, obwohl er nicht weit weg davon stand und weil das Genußleben insgesamt noch zu stark im Volke verwurzelt war - in Hitler allerdings nicht - deswegen ging es schief und es ging auch deswegen schief, weil die gesamten Europäer schon viel zu sehr dem Genußleben verfallen waren.

  20. Hier liegt die große Schuld der Schweizer als auch der Niederländer, Deutschland da völlig im Stich gelassen zu haben und gerade deswegen leiden diese Völker heute sehr darunter, sich dem Juden, sprich dem Weibe unterworfen zu haben. Damals bestand die große Chance sich von diesen anglo-amerikanischen Weibermustern zu verabschieden, um global wieder in die Sphäre des Vaters zu gelangen, der ja eh erdweit alles aufgebaut hat, doch diese große Gelegenheit, wieder mehr zu Mir zu kommen um aus der verderblichen und debilen Mutter-Tochter Klammer herauszukommen wurde leichtfertig vertan gerade durch die Dummheit und Trägheit der Schweizer und der Niederländer.

  21. Genau das, Meine Lieben, werdet ihr auch an euch erleben, wie gerade eure Nächsten euch da in eurem Seelenkampfe, also dem Ringen um Meinen göttlichen Geist, alleine lassen und wie sie euch sodann mit den Wort „Nazi“ oder „Antisemit“ beschimpfen und nichts davon ist wahr oder stimmt. Doch solange ihr dort in eurer Sexipation steht, solange habt ihr diesem Schuldspruch nichts entgegenzusetzen, denn es mangelt euch Meiner Geistkraft um diesen Bannspruch zu durchbrechen! Die Menschen hassen euch ebenso, wie Mich die Juden hassen oder wie sie Adolf Hitler hassen, nicht weil da etwas an deren Lügen wahr wäre oder also etwas davon stimmen würde was sie erzählen, sondern einzig nur, weil ihr deren Genußzerstörer seid.

  22. Die Kinder Luzifers bzw. Satans wollen ja nun gerade durch den Genußtrieb die Menschen weiterhin versklaven, während Ich sie freimache. So auch will ein wahrer Vater nicht, daß seine Kinder dort dem Genuß erliegen oder daß sie von der Mutter dort schwachgeliebt werden und eine wahre christliche Mutter weiß das auch und beherzigt das auch, doch heutzutage ist auf Erden ja alles geradezu auf den Kopf gestellt worden und so wie man also Adolf Hitler dämonisiert, so wird man auch euch dämonisieren seitens eurer Nächsten, denn genau das ist ja nun dieses verderbliche Nervenmuster zwischen Mutter und Kind mit welchem sie verhindern, daß der Mann und Vater sie dort maßregelt.

  23. Seid ihr noch irgendwo sexipiert, so werdet ihr aus dieser Nervenklammer und diesem Bannspruch mangels geistiger Kraft nicht freikommen, doch wenn ihr endlich einmal Meine Worte hier gegeben beherzigt und anwendet, dann brechen alle diese Lügen zusammen, wie da ein altes und morsch gewordenes Gebäude zusammenbricht! Nur der seelisch saubere und also seelenhygienisch reine Mensch verfügt über diese Kraft, das Lügengebäude zum Einstürzen zu bringen.

  24. Da können deswegen von irgendwelchen "Gutmenschen" wie ihr sie nennt, dann auch Millionen von Filmchen oder Büchern produziert werden, doch sie alle bringen nichts, wenn der Betreffende nicht selbst in sich diese Geistkraft errungen hat. Und leider gibt es eben keine gegenwärtigen Filmchenmacher oder Buchautoren, die das in sich verwirklicht haben!

  25. Also versteht unbedingt, was für euch nun zu Ostern ansteht, wollt ihr aus dieser verderblichen Schuldklammer heraus und wollt ihr das Gebäude all der Lügen zum Einsturz bringen, welches man ja nicht nur Hitler dort andichtet, sondern welches man euch und letztlich auch Mir andichtet.

    Amen. Amen. Amen.