Die Finsternis und die Gerechten

Sonntag, der 30. August 2015  3:00 Uhr morgens  tagsüber 32 Grad  M


 Die Finsternis und die Gerechten

  1. Sicherlich ist die Finsternis auf der Erde sehr groß und sie herrscht nun auch schon deutlich, sehr deutlich in den Herzen der Menschen vor und wenn Ich euch ein Bild zeigen würde über den Zustand der Menschheit insgesamt, so würdet ihr nicht viel Erbauliches sehen können, sondern beinahe allerorten nur noch eine Ansammlung von seelisch vertierten Menschen, die insgesamt dann eben dieses Bild des vertierten, globalen Erdmenschen darstellen. 

  2. Zum Gotteskind habe Ich den Menschen bestimmt, auserkoren zu herrschen und zu leiten an Meiner Seite, so daß die Schmach und Schande Luzifers aufgewogen und ins Vergessen gerät, doch steht soeben diese von Mir so herrlich ins Leben gerufene Menschheit an der Seite dessen, den sie doch in der Liebe zu Mir überwinden sollte, denn zum Menschen habe Ich euch geschaffen und nicht zum Tiere dessen, der sich selbst zum Tier gemacht hat.

  3. Ich sehe Teufel in Menschengestalt, die sich weder vor Tod noch Teufel fürchten, denn sie sind ja schon selbst Tod und Teufel geworden, Ich sehe Drachen und allerlei Ungetüme, die einstmals menschlich waren, doch nun hat deren Seele auch schon das Menschliche verloren, Ich sehe die Armee der Finsternis, arme und fehlgeleitete Kreaturen, die eher den Szenarien eurer ebenfalls sehr finster und böse gewordenen Film- und Schauspielerei entsprungen zu sein scheinen und doch sind es Wesen, die einstmals in Liebe geschaffen, ja doch auch das Reich der Liebe und des Lichts gestalten sollten und die sich nun vom Bösen haben verleiten lassen und sich dadurch im Wesen verkehrt und umgestaltet.

  4. Ich suche Menschen, doch Ich finde sie nicht. Ich suche Meine Kinder, doch sie sind nicht, jedenfalls nicht dort wo und wie sie hätten sein sollen und können. Ich schaue auf Kinder, Meine Kinder, damit Mein Herz sich erfreut, doch es gereut Mich und erfreut Mich also nicht. Ich sehe dieses Treiben der tollen Erdenkinder und es ermüdet Mich. Mich ekelt vor all diesen, die im Namen Gottes, Jehovas oder Allahs Menschen opfern, doch sie kennen Mich nicht. Ihr Vater ist der Tod, ist Satan und ihr Gott heißt Verblendung. Sie sind Knechte der Hölle, die Mich weder kennen, noch anerkennen, denn sie haben sich selbst an Meine Stelle gesetzt.

  5. Ich höre Gebete und Bitten, doch sie erreichen Mein Herz nicht, denn die Beten- und Bittenden beten und bitten nicht, sondern sie fordern und drohen, sie schmeicheln und heucheln. Ich sehe, höre und schmecke den Tod der Toten, doch diese Toten sehen, hören und schmecken nichts außer dasjenige, was sie in ihren illusionsdurchpeitschten Hirnen in wahrer Gier erträumen und ereifern. Mein Herz bleibt kalt und trocken das Auge, stumm verzieht sich Mein Mund zum schmalen Strich wenn Ich diese Todesanbeter betrachte, die selbst der Tod noch flieht.

  6. Wollte Ich etwa solch eine verkommene Menschheit, die nichts von Mir, dafür jedoch alles vom Lebensfeind hat, der nur darauf aus ist die Liebe zu töten um dann, wenn er sie gequält und getötet hat, in einer höllischen Freude unter höchst verdammlichen Rufen und Geschreie, die Fesseln des Tieres im Menschen zu zerreißen, damit endlich dieses Tier sich entfaltet und dem Drachen gleich mordend und mordlüsternd durch die Gegend zieht, immer auf der Suche nach Beute?

  7. Ja, so ist es zweifellos, doch halt, Meine Lieben, richtet nicht den Blick auf solches, sondern richtet den Blick auf Mich, euren Vater Jesus. Ich schaue, ungeachtet dieser höllischen Zustände, die Ich eben nur leicht angerissen habe, ja doch mit Freude auf euch, denn wohin sollte Ich denn sonst schauen, wenn sich Mein Herz erfreuen will? Ich sehe euch, höre und behüte euch, denn der Hirte kümmert sich um ein jedes seiner Schäflein gerade auch dann, wenn die Herde von Wölfen umkreist ist.

  8. Ich sehe euch, euer zittern und bangen ist Mir nicht unbekannt, eure Sorgen erreichen Mein Herz, eure Gebete werden gehört und doch bedenkt, das jenes, was nun so abscheulich finster, doch gerade auch euretwegen sein muß, also höchst notwendig ist eurer Ausreife wegen. Würde Ich diesen Druck nicht fokussieren lassen und würde nicht diese schwarze Brut der Finanztempler sich im Siegestaumel befinden, bereit zur Opferung von Milliarden Menschen und würdet ihr deren jerusalemitische, schwarztemplerische Gesinnung nicht kennen, nicht fühlen und würdet ihr nicht darunter leiden, so würden die Gerechten, die so dringend der Ausreife der neuen Menschheit wegen benötigt werden, nicht entwickelt und ihr würdet das Schicksal der Bewohner Sodoms und Gomorrhas sowie der anderen damaligen Städte teilen, die da noch immer im Schlamme des Toten Meeres ruhen.

  9. Abraham bot 10 Gerechte als Sühneleistung, doch es war letztlich nur kaum einer vorhanden, nämlich Lot, der selbst beinahe noch auf dem Lotterbett sein ewiges Leben verspielt hätte, denn nahe war ihm der Tod gekommen. Es hätten mindestens zwei dort sein müssen und das Naturschauspiel der eruptiven Magma und Gasentladungen dieser Höllenschwefellagerstätten wäre unterblieben bzw. soweit aufgehalten worden um diese Menschen zu retten. Nun, wieviel Gerechte gibt es denn heutzutage in dieser nun millionenfach schlimmeren Sodomiten Zeit?

  10. Nach Meiner seinerzeitigen Forderung, die ja letztlich auch nur die höchste Gnade war, sollten es zwei Gerechte auf etliche Millionen Menschen sein und wenn wir nun nur euer Kontinent Europa nehmen und dafür so ungefähr 500 Millionen Menschen veranschlagen, also genau diese Anzahl der seinerzeit durch die Sintflut umgekommenen hanochitischen Menschen, so dürfte nach der damaligen Quote ja niemand das kommende Gericht überleben und jene Schwarztempler schon gar nicht.

  11. Ja, wie soll Ich dann also Meine auf höchst weise Naturgesetze begründete Mußregelung bezüglich der Löse und Erlösung des Erdmenschen als verkörperte Seelen dieser Vorstufenreihe aller Geschöplichkeit bis zum Endglied des absolut freien Menschen ändern und damit die ganze Erlösungskette von Anfang bis zum Ende der Zeiten in Frage stellen, nur weil sich da die Menschheit der letzten 10 Dekaden so völlig borniert vertiert hat. Allerdings ist auch diese nun geschehene extreme Verrohung und schlimmste Lieblosigkeit der Menschen untereinander seit Anbeginn Mir nicht unbekannt, sondern auch mit diesem sittlich-moralischen Auflösungs- und Degenerationsprozeß der Seelen habe Ich gerechnet, denn letztlich muß Mir alles dienen.

  12. Nachdem nun also die Endzeit der gegenwärtigen Menschheit eingeläutet wurde eben durch diese erztemplerische Gesinnung, die noch einen jeden Christen ausrotten will und die dazu kräftig den dritten Weltkrieg anheizt, stelle Ich die für euch, für einen jeden Einzelnen von euch daraufhin besten Bedingungen der Ausreife eurer Seelen, damit es dann doch noch in der Summe diese Gerechten gibt, die das Weiterleben einer neuen Menschheit garantieren und ja, ihr Wenigen seid es, die dazu auserwählt sind nebst etlichen anderen, die Ich Mir noch neben euch ziehe.

  13. Freilich sind da mehr als nur 500 Millionen Menschen betroffen, denn die Erde umfaßt gegenwärtig bei knapp 8 Milliarden Menschen, doch habe Ich vorhin ja nur euer Europa angesprochen und Ich hätte genausogut Amerika oder China nehmen können. Letztlich sind alle Nationen schon zur Beute dieser Schwarztempler geworden soweit, daß da kein Genesungsprozeß mehr greifen würde. Gut, so sagt ihr, dann hätte doch wenigstens Rußland eine Reinigung und Befreiung von dieser schwarzen Brut erreicht, doch dazu sage Ich, daß Rußland im Angesichte seiner früheren Schuld - Ich nenne nur die Ermordung der Zarenfamilie sowie die maßgebliche Zerstörung von Deutschland, also die Vernichtung seines Vaters - es auch nicht durch die Terrorherrschaft Stalins abgesühnt hat, wenn auch Stalin so um die 30 Millionen Menschen der russischen Völker im Prinzip persönlich ins Jenseits beförderte, natürlich unter kräftiger Mithilfe und zur Freude der Schwarztempler, welche ja heutzutage noch erfolgreicher sind, denn solch eine kleine Zahl wie 30 Millionen, die schaffen sie ja schon locker in einer Woche weg. Nein, die Schuld dieses Völkerschlächters Stalin und übrigens auch der anderen Alliierten ist zu groß, als daß sie einfach durch die sicherlich erstrebenswerten Taten des letzten russischen Präsidenten einfach ausgelöscht werden könnten.

  14. Wo denkt ihr hin? Ich kann euch doch auch nicht alle Sünden in den Sand schreiben, wenn ihr beispielsweise noch keinen Bewußtwerdungsprozess, noch keine Verantwortung für eure Schandtaten, noch keine Sühne, keine Reue, noch nichts geleistet hättet. Das hieße ja, daß Ich euch für eure schlimmen Taten auch noch belohnen würde und allerdings handelt so Luzifer, doch Ich eben nicht. In Meiner Gerechtigkeit, auch unter Berücksichtigung Meiner höchsten Gnade, die Ich jemanden gewähre, der ernstlich bereut und der seine Verfehlungen gutmachen will, muß Ich Mich doch auch an Meine eigene Ordnung halten, denn wo käme alles hin, wenn Ich euch gleich, da andauernd wanken und schwächeln würde. Nein, wenn schon ihr nach ungefähr 30 Jahren die Rückkehr eurer Verfehlungen auf euch selbst erleben müßt, denn solange gewähre Ich euch eine Gnadenzeit der Besinnung und Bekehrung, dann werden allerdings auch Rußland und mehr noch Amerika und England sowieso, für die Folgen der Vergehen ihrer Völker die Konsequenzen tragen müssen und Rußland hat Amerika nur voraus, daß seine Völker schon unter dem Dämon Stalin ein wenig gebüßt und gesühnt haben.

  15. Letztlich hat nur Deutschland für alle Taten und Schandtaten auch der anderen Nationen der Erde gebüßt, gelitten und ist gekreuzigt worden, obwohl es, wenn man den objektiven Maßstab der moralischen Verfehlungen ansetzen würde, da noch weitaus am geringsten schuldig ist sondern hier greift der Umstand, daß die schwarze Brut ja eben das Vaterland des Christentums ausradieren muß, will da ihre Weltherrschaft erfolgreich sein. Doch ist diese Auslöschung und Vernichtung dieser unschuldigen deutschen Zivilbevölkerung nicht diese Tragödie, wie es euch da erscheinen mag und auch jene, von Stalins oder durch Maos Umtriebe ums Leben gekommenen Menschen, - die da ja nur Experimentierobjekte in einem absichtlich geschaffenen kommunistisch-bolschewistischen Satansgebilde gewesen sind, also dem finstersten Materialismus gleich wie bei euch heute, - sind freilich nach dem Tode weitaus besser gestellt worden als sie es hier zu Lebzeiten auf der Erde hatten. Ihr denkt da alle noch zu kurzsichtig und bewertet euer kurzes Leben zu hoch.

  16. Wer, wie die zu Unrecht in Millionenzahl getöteten Menschen und hier eben besonders jene der Deutschen, Russen und auch Chinesen sich dann drüben im Jenseits wiederfindet, der hat nur nichts verloren, sondern der hat allezeit gewonnen, doch das gilt keinesfalls für jene Irrsinnigen, die solche Mordtaten auch noch gutheißen und die einen Stalin, einen Churchill, einen Roosevelt oder einen Mao auch noch dafür loben und es gibt ja irrsinnige Deutsche, die sich mit Freude da am liebsten das deutsche Herz herausreißen würden. Und solche Narren brauchen sich nicht wundern, wenn sie mit ihrem Tode nur verlieren.

  17. Wie Ich schon sagte, so solltet ihr nun euren Blick noch mehr auf Mich in euch richten, denn ihr sollt Mich jederzeit in euch finden, sollt Mich hören, sollt Mich fühlen und sollt Mich auch überall um euch herum wahrnehmen, denn Liebe ist Mein Wesen und nicht Tod und Verderben. Wendet eure Blicke ab und befaßt euch nicht so sehr mit diesen Schwarztemplern. Das bringt euch auch nicht weiter, doch wenn ihr bei Mir verbleibt und wenn ihr euer Leben und das der euren ordnet und leitet, so werdet ihr schon jetzt gewinnen. Was nutzt es euch zu wissen, wie und warum man Deutschland vernichtet hat, denn seht, Ich habe es ja doch wieder gerettet und die Pläne der sich so dünkenden Weltherrscher haben ja schon vor hundert Jahren nicht funktioniert und warum sollten sie es denn heute tun, wo in Meinen wenigen Kindern sich schon der Gerechte zu rühren beginnt?

  18. Laßt euch auch nicht in die Arme der Sekten treiben, die, Ich sagte dies, eure geistige Entwicklung blockieren und den Gerechten in euch aufhalten, denn dazu sind sie  eigens von Luzifer geschaffen auch wenn es solchen Menschen nicht bewußt ist. Hätten sie Geist "gebildet", so wüssten sie es und sie würden ihr Kreuz annehmen und sich nicht auf Kosten ihrer Anhänger bereichern. Doch geschieht diesen Anhängern dennoch kein Unrecht, denn ein jeder, der sich dort bei solchen OCGs oder ULs und wie sie alle heißen tummelt, der stiehlt ja selbst von anderen und betrügt sie und sich und so erhält er nur, was er da von anderen raubt ganz nach dem nun schon oft zitierten Spruch: Daß man eben zurückbekommt, was man einem Nächsten antut.

  19. Wer beispielsweise, wie dies in den Lichtkreisen ja üblich ist, sich noch sehr an der Sexualität ergötzt oder sich auch noch gern mit Wein oder anderen Drogen berauscht oder wer auch zu sehr nach Anerkennung strebt oder dem Gelde noch zugeneigt ist  und wer - selbst das ist verwerflich - noch immer jeden Quatsch und Quark liest nur um sich abzulenken und von der tätigen Nächstenliebe wegzulügen oder wer da, weil er etwa noch eine gute Rente bezieht, sich da auch nur im Tourismusrausch begibt und nur für sich selbst lebt und werkelt, der ist ja genau derjenige, welcher von all diesen Kreisen aufgesaugt wird, denn er hat in seiner Seele schon die Tür dazu geöffnet.

  20. Konsequenterweise wird solch ein unreifer Mensch den Raub von Nervenäther, den er durch die Vermeidung oder auch durch das Ausweichen des Kreuzes tätigt, dann freilich anderseits woanders wieder ableisten müssen und seht, genau dafür sind solche organischen oder anorganischen Vereine vorhanden und was soll überhaupt der Unsinn, sich da "universelles Leben" zu nennen oder etwa "organische Christusgeneration!" Sicherlich belasse Ich solche Vereine, Organisationen oder wie auch immer sie sich nennen mögen, bestehen, doch es glaube da niemand, daß er dort etwa seine seelische Reifung erwerben könne. Dann kann er sie sich ja gleich in einem Kaufhaus kaufen, denn vom Prinzip her ist es nichts anderes.

  21. Nur im persönlichen Kontakt mit einem Nächsten wird der Geist durch eben die Einhaltung dessen in der Seele entwickelt oder sagen wir hineingeboren und belebt und zur völligen Wiedergeburt geführt wenn das eingehalten wird, was Ich euch hier oft genug unter die Nase gerieben habe. Doch wenn ihr viel lieber euch in irgendwelche Seiten- oder Abwege begebt, so soll es Mir auch recht sein. Doch beklage sich hinterher niemand von euch bei Mir, wenn er nach etlichen Jahren vor dem Nichts steht was logischerweise kommen wird weil ihr, die ihr da noch immer festhängt, mit solchen Vereinen ja auch nur Nervenäther austauscht, den ihr, wie schon ausgeführt ja vorher woanders stehlt. Dann kommt es eines Tages zum großen Knall und euer großartiger Führer, steht der Illusionen bar und des Nervenäthers beraubt dann genau geistlos leer da wie ihr selbst.

  22. Solche sind noch keine Brüder oder Schwestern, denn um das zu sein, dazu müßten sie ja den konsequent geleugneten Geist besitzen. Solche sind Narren oder auch Närrinnen und deren Anhänger finden sich dann im enttäuschten Zustand wieder und ebenso ergeht es all diesen angeblichen Weltherrschern und Finanzmoguln. Sie alle vergessen, wer der Herr ist.

  23. Sie haben jedoch auch euch - diese wenigen wirklichen Meiner Kinder - noch nicht auf den Kieker und deswegen könnt ihr nun vorzüglich an eurer Ausreife werkeln, denn Ich gebe euch alles das, wessen ihr bedürft um es dennoch, trotz eurer Lauheit, noch hinzubekommen und so müssen dazu eben auch Millionen fremder und völlig glaubensloser Menschen eure Länder überfluten und auch noch etliches anderes muß geschehen damit ihr die Verantwortung, die Sühne und Abbitte dessen tut, was ihr da anderen angetan habt.

  24. Doch wer noch immer in seine Rauschmittel flieht und sich bei Mir beschwert, weil Ich es ihm zu schwer gemacht hätte, der wird nun auch bald ins Jenseits umziehen, doch viel gewinnen wird er nicht. Es wäre besser, für euch, die Ich da nun ins Auge fasse, daß ihr noch hier eure letzte Zeit damit verbringt, euch abzuöden, euch zu reinigen, euch zu disziplinieren. Hört auf zu klagen und jammert nicht wie ein Weib, wie schwer alles sei. Erstens habt ihr es so gewollt und zweitens habt ihr sowieso nicht auf Mich gehört und auf diese Kundgaben hier schon überhaupt nicht. Ihr lest nur mehr aus Neugierde und Zeitvertreib und manche auch, um sich wieder zu empören damit sie nun wieder gut in ihrer Seele hetzen können. Ihr Dummerchen, es kommt doch auf euch alles wieder zurück. Warum wollt ihr es nicht wahrhaben?

  25. Nun gut, dies mal wieder ein deutlicher Hinweis worum es geht und woran ihr euch halten solltet. Ich liebe euch, denn ihr seid Meine Kinder, doch muß Ich euch genau deswegen auch immer wieder einen Spiegel vorhalten, denn Ich weiß doch und sehe alle eure "Merkwürdigkeiten", doch einen Gerechten im Sinne Abrahams sehe Ich noch nicht.

    Amen. Amen. Amen.