Der Weg des Geistes

Sonntag, der 20. August 2017 9:10 Uhr tagsüber 22° M

Der Weg des Geistes

  1. Wenn denn also alles, was sich in der Sexualität zeigt, angefangen von der unordentlichen Zeugung bis hin zur analen und oralen Befriedigung letztlich schon Merkmale des Satanismus sind, welche solche Menschen mehr und mehr in die Hölle ziehen und wenn sodann die Kindstötungen ob nun schon im Mutterleibe oder später durch die Opferung bei den gewissen satanischen Ritualen geschehen, schon den tieferen und tiefsten Einstieg in die Hölle bedeuten, wo der Kannibalismus auch schon lauert oder ob es eure Praxis des Impfens ist oder auch schon die den Kannibalismus vorbereitende Praxis der Transplantation oder ob es die Verstümmelung der Menschen ist, denen man dort angeblich ihr Krebsgeschwür herausoperiert, nun, all das und noch viel mehr ist schon zutiefst satanisch und hat mit einer Nächstenliebe nichts zu tun.

  2. Derselbe Satanismus geschieht sodann auf der luziferischen Stufe, denn bevor sich diese Nervenmuster oder besser gesagt, bevor sich die Denkmuster Luzifers leiblich konsolidieren können, müssen sie ja vorher in der Planungsphase schon vorhanden sein und somit ist der Luziferismus nichts anderes, als die Anwendung all dieser sexuell satanischen Prinzipien eben auf der Basis der Denk- Phantasie- und Wunschmuster sowie der sonstigen Wahnvorstellungen.

  3. Nehmen wir dazu ein Beispiel damit es euch klarer wird: Gegenwärtig werden ja besonders in Afrika und auch im nahen Osten Millionen von Menschen bewußt entwurzelt, sie werden ihrer Heimat entrissen und sie werden völlig planmäßig in die europäischen Länder geschleust, die eh schon von Satanisten beherrscht werden. Das Kennzeichen der Satanisten ist, daß sie die Nächstenliebe verabscheuen und hassen und darum nur Nervenäther für sich generieren wollen auf Kosten ihrer Nächsten, also das völlige Gegenteil zur Nächstenliebe, die sich ja förmlich zum Guten der Seele aufopfert und verschenkt, so wie Ich sie euch gezeigt und gegeben habe.

  4. Wäre Nächstenliebe vorhanden, dann würde diesen Völkern, die da von den Satanisten zerschlagen und entwurzelt werden ja schon eine Hilfe vor Ort angediehen worden, doch genau das will Luzifer verhindern und deswegen läßt er über seine zionistischen Schergen mittels Einschaltung der Islam-Terrorbanden, die in Wahrheit ja eben nur die Söldner der Zionisten sind, eben alle Möglichkeiten der Nächstenliebe und Hilfe sabotieren und treibt diese, ihrer Heimat entwurzelten Horden dann bewußt nach Europa und in anderen Fällen tritt er sogleich mit seiner schmeichlerischen Stimme auf und verführt diese noch sehr unreifen Menschen dazu, sich ihr Paradies in Europa sozusagen abzuholen, denn er redet ihnen ein, daß es für sie hier bereitstehe und sie bräuchten es sich nur zu nehmen, weil die europäischen Männer nicht mehr zeugungsfähig und zeugungswillig seien und weil deren Weiber deswegen nach dem Fleisch dieser Schwarzen verlangten und noch mehr des tollsten Zeugs mit wahrhaft höllischer Raffinesse und all diese primitiven Völker dort glauben es gerne, ebenso, wie auch die dummen Pseudochristen hier deren Lügen und Versprechen glauben, diese armen Entwurzelten würden hier eine neue Chance erhalten, sie würden hier arbeiten wollen und sich gerne integrieren lassen um so die Rente der Einheimischen zu sichern. So werden beide Seiten nur von diesen Zionisten belogen, betrogen, werden aufgehetzt und lassen sich da ein X für ein U vormachen, oder noch deutlicher: Sie opfern ihre eigene Seele auch schon jubelnd dem Baal und Moloch auf!

  5. Die Nächstenliebe der europäischen Völker, die ja primär um die Familie zentriert sein soll mit all ihren verwandtschaftlichen Verhältnissen, beruht auf Meine Gebote und zeigt an, wie da nun eine ordnungsgemäße Nächstenliebe zu funktionieren hat und das gegenteilige Prinzip kann und wird also immer diese Nächstenliebe schon vom Blute her zerschlagen und das bedeutet, daß das die Familien zusammenhaltende Blutsband, welches ja diese Familienbindung überhaupt erst generiert, hier also konsequent zerschlagen wird durch eben all jene Praktiken, die Ich schon öfters angekreidet habe und die ihr da nun in euren Gesellschaften auch schon deutlich erlebt.

  6. Zuerst wird durch die Sexualisierung der Völker das Blutsband innerhalb der Familien zerschlagen. Die Kraft des reinen Blutes, das anzeigt, daß im Blut dieser Christmenschen ja nur wenige heidnisch-nomadenhafte Züge liegen, da sich diese Völker in einem 2000jährigen Reinigungsbad befinden, diese Abwehrkräfte des reinen Blutes also, welches eben nicht vom Nervenäther verseucht ist, werden in dieser ersten Stufe bewußt ausgeschaltet. Dazu wird parallel zur Sexualisierung und der teuflischen Emanzipation also auch der Massentourismus eingeführt, denn die Menschen sollen ja nun auch auf das fremde Blut ausgerichtet werden und alle Medien sind dann auch schon pornographisch tätig um das Triebleben noch weiter anzuheizen.

  7. Dadurch verliert sich die Reinheit des Blutes und dessen Abwehrkraft schwindet und somit ist die Fähigkeit zum normalen christlichen Leben schon verlorengegangen, denn das normale christliche Leben mit seiner hohen und selbstverständlichen Pflichterfüllung wird nicht mehr ertragen, sondern der Trotz, eben auch durch die Vermischung des Blutes verstärkt, wird diesen nächstenliebigen Pflichtanteil nicht leisten wollen. Solch verfremdetes und verschmutztes Blut läßt sich von Luzifer auch schon leichter programmieren und für seine Zwecke mißbrauchen.

  8. In dieser ersten Stufe der Satanisierung der Völker wird also konsequent danach gestrebt, den Trotzgehalt der Völker durch eben die Verunreinigung des Blutes aufgrund vielfältiger geschlechtlicher Beziehung zu steigern um die Abwehrkräfte, wie sie das reine Christentum automatisch generiert, zu zerstören. Hier schon werden alle Meine Gebote aufs Korn genommen und eines nach dem anderen wird sozusagen abgeschossen damit diese, sich nun rein dem Konsum von Nervenäther hingebenden Menschen noch leichter gelenkt und seelisch zerstört werden können. Die Fesseln, welche die primitiven Triebkräfte des Körpers festhalten damit der unreife Leib eben nicht seine Seele zerstört, werden gelockert und entfernt und das bedeutet, daß nun der Leib der Seele vorschreibt, was sie da tun oder lassen soll.

  9. Diese Phase der Satanisierung geht einher mit der Zerstörung der väterlichen Kompetenz und der Autorität und dem Respekt, welches der Vater bisher als derjenige hat, der die Kinder vor dem Mißbrauch mit Nervenäther schützen und sie darüber aufklären soll. Das heißt also, der Vater lebt ihnen dort die kreuzertragende Nächstenliebe vor, doch solche Kinder wollen stattdessen lieber die süße Eigenliebe rein luziferischer Prägung seitens ihrer sie verwöhnenden Mutter genießen.

  10. Seht, wenn früher solche Mütter so voller Trotz waren und damit im alten Christentum unwissentlich ihre Familien zerstörten, durch eben diese luziferische Nervenkrankheit, dann haben sich im alten Kontext dort die Männer durchgesetzt und solche Weiber wurden ausgeschaltet und sind oftmals auch verstorben, doch heutzutage, in dieser Hochzeit Satans, ist es genau andersherum, denn die Väter werden heute bewußt aufs Korn genommen und konsequent vernichtet.

  11. Nun seht und erlebt ihr die Überschwemmung von Menschen dunklen Blutes, welche, wie ihr ja schon längst wissen könnt, umso mehr Trotzanteile in sich haben je dunkler deren Haut gefärbt ist, denn die Hautfarbe ergibt sich aus der Zusammensetzung des Blutes welches ja den gesamten Leib durchströmt und, auch das wißt ihr zumeist, dient das Blut ja im letzten Zweck noch zur Hautbildung so daß sich die Pigmentierung der Hautfarbe allein aus der Zusammensetzung des Blutes ergibt. Deswegen sind die christlichen Völker also auch hellfarben und haben zumeist blonde Haare und blaue Augen als Zeichen ihrer hohen Blutreinheit oder anders gesagt: als Zeichen ihrer hohen Sitten und Moralhygiene.

  12. Ich habe es euch schon öfters mitgeteilt, daß auch im alten Judenlande seinerzeit mehr hellhäutige und auch blonde Menschen gleich eurer germanischen Art lebten und daß all diese heute dort herrschenden Zustände früher völlig anders gewesen sind. Euer Deutschland beispielsweise ist dem alten Judenland sehr ähnlich wie überhaupt der typische, von Mir so bezeichnete germanische Typus mit seinem edlen Aussehen das Kennzeichen von Mir und Meinen Engeln ist, denn ihr müßt doch nicht glauben, daß Ich oder Meine Engel dort schwarz wie die Mohren gewesen sind.

  13. Ich habe euch Meine edle Gestalt und Erscheinung aufgrund Meiner Liebe gerade in den europäischen Völkern als die Nachfahren der alten Judenstämme sehr deutlich vererbt! Mit jenen Schmutzvölkern, wie sie heute künstlich durch die Blutvermischung konstruiert werden, habe Ich nichts zu schaffen, denn solche Völker sind einer höheren Seelenbildung nicht mehr zugänglich und genau deswegen vermischt Luzifer alle Völker. Und nun versteht, daß er sich dazu der Sexualität bedient! Wenn ihr dazu noch bedenkt, daß ein jedes Volk im Gesamtzusammenhang des großen globalen Erdmenschen seine bestimmte Funktionalität besitzt und deswegen auch schon fleißig seiner zweckdienlichen Bestimmung nach an seinem Platze wirken soll, dann müßt ihr eh schon hellhörig geworden sein bei der Feststellung, wie nun in Deutschland als dem entsprechendem Herzvolk plötzlich Millionen fremder und völlig unreifer und für dieses wichtige Amt der Herzenstätigkeit völlig untauglicher Menschen gepreßt werden und in dem europäischen Brustraum geschieht dasselbe, so daß all diese wichtigen inneren Organe meistens schon durchsetzt mit völlig untauglichen Menschen sind, so daß da nun die Existenz dieses globalen Erdmenschen äußerst gefährdet ist. Luzifer weiß das natürlich schon und genau das beabsichtigt er ja auch, doch seine dummen Schergen, deren er sich bedient, die wissen das natürlich nicht, denn die halluzinieren und träumen von ihrer Weltregierung.

  14. Also hat eure heutige künstlich herbeigeschaffene Völkerwanderung nichts mit einer Nächstenliebe zu tun, sondern sie zielt primär daraufhin ab, eure Familienbindung zu zerstören, eure Blutsbanden zu zerreißen und eure seelische Widerstandskraft ebenfalls soweit abzuschwächen, daß man euch gleich den Tieren befehlen kann.

    17:30 Uhr

  15. Das alles war beispielsweise dem damaligen 3. Reich durchaus bewußt und deswegen hat sich dieses Reich mit seinem Führer an der Spitze auch genau diesem Völkerselbstmord entgegengestellt, wenn auch freilich nicht in der nötigen Hinwendung zu Mir! Leider hingen dort auch zumeist schon diese Oberen der Völker selbst unerkannt an diesen Nervenmustern, so daß sie seinerzeit Mich dann auch schon für böse und weit entfernt angesehen haben und so konnte und durfte Ich ihnen auch nicht helfen ohne ihren Willen zu zwingen. So gab es unter den damaligen Regierenden so gut wie keine Geistmenschen, doch waren sie insgesamt betrachtet dennoch weitaus edlerer Gesinnung als eure heutige Satanistenbrut! Und das alles ist euren Vätern auch mehr oder weniger bewußt gewesen und sie versuchten sodann bei euch diese Trotzbildung zu verhindern, aber auch sie waren leider nicht in der richtigen Nähe zu Mir, waren selbst auch nur die typischen Seelenmenschen ohne eine tiefere Geistbildung und somit konnte sie das Weib wieder dominieren. Doch damals funktionierten eben noch die Blutsbande, die heutzutage bei euch schon zerstört worden sind.

  16. Doch nun seid ihr da. Und mit euch gehe Ich nicht den Weg des Blutes, welches ja eh leicht vermischt und zerstört werden kann, sondern mit euch gehe Ich den Weg des Geistes. Den Weg des Blutes kennt ihr und ihr seid ihn ja selbst mehr oder weniger geschritten. Die meisten von euch haben das Rauschen und Hämmern ihres Blutes gehört und sind dem Rausch der Emanzipation und der Sexualität verfallen. Nun gut, dafür habe Ich euch dann auch schon eine geeignete Entziehungskur verpassen müssen, damit ihr nicht zu gänzlich wilden Tieren werdet, so wie ihr das nun auch schon in gewissen Kreisen gewisser irdischer Machthaber erleben könnt.

  17. Euch habe Ich, anstatt allein dem Familienblute wieder aufzuhelfen damit es nur wieder der bösen Brut erliegt, sogleich geistig an Meine Brust genommen, denn viele von euch entstammen Meinem Reiche und sind hier auf Erden nur inkarniert worden, um genau das hier abzustellen, was ihr gegenwärtig global erlebt. Aber beinahe alle von euch sind hier gestrandet und haben sich in ihrer Seele verloren und so mußte Ich auch schon Kreuzlein um Kreuzlein auffahren um euch endlich wieder zu erreichen und gefügig zu machen. Genau das durfte Ich tun ohne euch einem Zwang zu unterwerfen, weil ihr Mir das nämlich seinerzeit dringendst ans Herz gelegt hattet, daß Ich euch doch bitte streng ahnden und behandeln solle, damit ihr, so ihr euch in der Tiefe verloren habt, wieder zur Besinnung kommt.

  18. Nun seht, meine Lieben, genau das habe Ich auf euren Wunsch hin also getan und nun könnt ihr auch bald eurer Aufgabe gerecht werden und könnt als Meine Israeliten dort den Kampf gegen die Finsternis führen, die ihr selbst zuvor in euch brechen mußtet! Auch euch, Meine Lieben, konnte der Gegner in sein luziferisches Universum ziehen und genau das hat er genüßlich über eure euch verwöhnt habenden Mütter getan, die in ihrer Unreife ja eh nicht wußten, was sie alles an Schlimmen getan haben. Aber sie wußten, daß euer Vater und ihr Ehemann also böse ist. Das haben sie sich immerhin als luziferische Vorgabe durchaus merken können und genau dieses böse Nervenmuster hat eure gegenwärtige Person an der Spitze eurer Regierung sich sehr gut gemerkt und so handelt sie also auch entsprechend.

  19. Das, Meine Lieben, das genau ist der abscheuliche Satanismus, der dort euer Blut gleich den wilden Tieren rauchen ließ und der euch ja kaum zur Besinnung kommen ließ.

  20. Meine euch verabreichten Kreuze haben jedoch nicht nur euer vertiertes Blut gereinigt, sondern sie haben eure Seele vergeistigt oder zumindest diesen äußerst wichtigen Prozeß initiiert. Nun, wollt ihr noch mit Mir hadern, der Ich euch doch vor dem Seelenselbstmord bewahrt habe? Das ist also nicht euer Verdienst, sondern hier gebührt allein Mir die Ehre, euch wieder aus dem Sumpf herausgezogen zu haben! Ich denke, nun wißt ihr genügend Bescheid darüber, warum Ich euch Klotz um Klotz vor eure Füße werfen mußte, damit ihr eben nicht von Luzifer dort völlig vereinnahmt werdet. Ihr geht deswegen auch nicht mehr den Weg des Blutes, sondern ihr geht den Weg Meines Geistes, denn aus euch will Ich Meine Glieder schmieden, die hier auf Erden dem Gegner nicht nur widerstehen, sondern ihn besiegen! Darum mußtet oder müsset ihr auch höllenfest werden und darum durfte Ich euch nicht schonen und genau deswegen habt ihr schon eure richtigen Familien erhalten und so braucht auch niemand von euch sich darüber beklagen, in welch schlimme Verhältnisse Ich ihn da inkarnieren ließ, denn von der geistigen Warte aus betrachtet ist ja alles richtig gewesen, nur ihr wart eben noch nicht so weit!

  21. Meine Lieben, stellt nun noch unbedingt eure letzten Reste eures alten Tiermenschentums ab, denn die Zeit wird euch keine Gnade gewähren, wenn ihr das wieder nur verschlafet. Diesmal habe Ich euch errettet, diesmal wieder, doch nun, wo ihr wachgeworden seid, nun müßt ihr auch wachbleiben wollen und ihr dürft nicht mehr die alten Fehler wiederholen, die euch dort bis an den Rand des Satanismus und oftmals auch noch tiefer hinein geführt haben. Wäret ihr schon vor Jahren wachgewesen oder wäret ihr zumindest schon halb geistig wiedergeboren, so wären diese schlimmen Auswüchse innerhalb Europas so nicht geschehen.

  22. Gut, ihr habt den ersten Streich also mutwillig versäumt und der Punkt geht an den Gegner, doch der zweite Schlagabtausch steht ja nun schon an und diesen Punkt werdet ihr leicht für euch entscheiden können, wenn ihr das einhaltet, was Ich euch hier so mitteile.

    19:30 Uhr nach dem Abendessen

  23. Nun hättet ihr, da der Satanismus unter den Völkern schon soweit gediehen ist daß er nun schon offen praktiziert wird, ja auch nie auch nur den Hauch einer Chance, wenn Ich euch dort nur euer Blut hätte reinigen lassen ohne den Vergeistigungsprozeß eurer Seele im Auge zu haben. Deswegen hat euch der Gegner ja auch so schelmisch alles versprochen um euch völlig zu vereinnahmen, und deswegen mußte Ich euch auch so streng anfassen, damit ihr überhaupt noch freikommt.

  24. Doch das gilt vorzugsweise nur für jene von euch, die da von oben herab gekommen sind, weil sie hier auf Erden ihrer Bestimmung nachkommen sollten. Doch unter euch befinden sich auch welche von unten, die aus der schon mehr haftenden und klammernden tellurisch-irdischen Seelenentwicklung stammen und hier ist eben der Punkt von Mir aus zu berücksichtigen, daß auch ihr dennoch dieselbe Gelegenheit zur Seelenvergeistigung erhalten sollt wie diejenigen von oben. Aber eure Seele ist noch weit mehr im Luziferismus gefangen und begründet, denn ihr seid ja seine bevorzugten Kinder und ihr habt deswegen von Ihm aus auch gewisse Fertigkeiten erhalten um die Menschen zu verführen während Meine Kinder von oben da immer ein wenig fremd wirken, mit diesen irdischen Bedingungen hier hadern, die für euch überhaupt kein Problem bedeuten.

  25. Doch unterm Strich bleibt es sich deshalb gleich von woher ihr stammt, denn hier auf dieser Erde, nur hier, werden die Karten neu gemischt und so mag jemand von oben hier von Luzifer dermaßen bezirst und verwöhnt werden, so daß er strauchelt während jemand von unten es dennoch vermag, sich dem Gegner dort zu entwinden weil er Mich dann doch noch rechtzeitig ergreift. Dasselbe Verhältnis obwaltet zwischen dem Manne und seinem Weib bzw. überhaupt zwischen den Geschlechtern, denn da das Weib, geistig betrachtet von unten ist während der Mann von oben ist, so können es beide ebensogut schaffen.

  26. Doch aufgepaßt, hier bezeichne Ich das Weib nicht deswegen als von unten, weil es nun ausschließlich aus der irdischen Schöpfung stammt, sondern hier beziehe Ich Mich auf die Stellung zu Mir, was Ich ohnehin in der Haushaltung Gottes durch Lorber schon erklärt habe. Deswegen will Ich hier unter euch keine Bevorzugung haben wer von woher ist und wer da etwa männlich oder weiblich ist, sondern allein die Liebe zu Mir und zum Nächsten bestimme nun, wo ihr in Beziehung zu Mir steht.

  27. Alle, die das gutwillig annehmen, gehen nun den Weg des Geistes und sind deswegen in die Reihe Meiner Glieder eingeordnet, die da nun ein wenig schon ihre geistige Beweglichkeit üben. Da gibt es überhaupt keine Bevorzugung irgendeines Ranges, Geschlechts, Ansehens oder der Nationalität und selbst Angehörige vormals anderer Glaubensrichtungen oder sonstiger heidnischer Religionen haben nun zu dieser Gnadenzeit dieselbe Möglichkeit wie Meine Kinder von oben! Ich mache alles neu und derjenige, der beispielsweise aus dem schwer zu belehrenden Judentum stammt, der wird von Mir seiner Liebe wegen angenommen, wenn er sich von Herzen Mir zuwendet und mit einem sich ebenfalls bekehrt habenden Mohammedaner etc. verfahre Ich genauso.

  28. Waren doch Meine guten Römer seinerzeit auch noch große Heiden, so will Ich heutzutage doch darin auch keine Ausnahme machen, sondern alle Herzen welcher Menschen und Nationen auch immer sollen in der Hinkehrung zu Mir und der sich daraus ergebenden Nächstenliebe schon den wahren Himmel erleben. Kein Lorber oder die Bibel lesender Mensch hat da einen Vorzug obwohl freilich deutlich ist, daß derjenige, der zumindest das gewaltige Lorberwerk durchgearbeitet und angewendet hat, schon einen unschätzbaren Vorteil gegenüber allen anderen hat. Das ist eben so, daß derjenige, der dort sein Diplom erworben hat, auch mehr zu leisten vermag als jemand, der dort des Lernens zu faul gewesen ist.

  29. Dennoch ist das nicht als Voraussetzung gesetzt, sondern allein die Liebe zu Mir und dem Nächsten ist das Maß aller Dinge. Beachtet das wohl und hänselt nicht über andere, die da vielleicht diese wichtigste schriftliche Offenbarung nicht kennen, sondern denkt euch, daß ihr, so ihr sie kennt, sie nun auch unbedingt in der Praxis der Nächstenliebe anwenden solltet, denn sonst kenne Ich euch nicht und Ich gehe an euch achtlos vorüber! Der Pharisäer und Schriftgelehrten, die nur immer an sich denken und die eigentlich die schlimmsten Muttersöhnchen sind, derer achte Ich nicht, sondern die müssen Mir hübsch fein vom Halse bleiben und vor allem jene emanzipierten Weiber, die sich dort mit dem Lorberwerk, mit der Bibel, oder dem unreifen Duddewerk oder anderer Werke schmücken.

  30. Schmückt euer Herz allein mit der Liebe und Nächstenliebe und ihr habt mehr getan als wenn ihr dort sämtliche Werke auswendig rauf und runterrattern könnt. Nur so kommt ihr zur Vergeistigung eurer Seelen und nicht vom Lesen oder Reden oder Schmücken und durch eure völlig idiotischen Vorträge oder Filmchen schon überhaupt nicht! Auch müssen alle Entsprechungskünstler welcher Offenbarung auch immer sie folgen, da unbedingt ihrem Verstand nun endlich die Zügel ansetzen, denn ihre Entsprechungen kenne Ich. Dort haust auch nur Luzifer und deswegen werde Ich keinem Entsprechungskünstler oder sagen wir auch, keinen Entfesselungskünstler, der sich nämlich mutwillig von der Nächstenliebe befreit die ihn ja gerade veredeln will, in Meinem Reiche dulden.

  31. Ich schaue auf eure Nächstenliebe und gebe euch je nach der Liebe zu Mir und den Nächsten, was ihr für eure Ausreife benötigt um der armen, nun von Satanisten verführten Menschheit wieder aufzuhelfen. Viele sehr unreife Seelchen, die sich auch hier unter euch noch befinden, glauben ja allen Ernstes, daß Ich schon alles machen würde und sie bräuchten da nur am richtigen Ort zur richtigen Zeit sein. Ja, das ist auch so eine Entsprechung, die Ich hier sogleich zerbreche ebenso wie diesen Unsinnskult dort, Ich würde Meine Kinder schon sogleich entrücken.

  32. Wie soll Ich denn diejenigen entrücken, die zum einen noch gar nicht Meine Kinder sind, weil sie den dafür benötigten Geist nicht erworben haben und überhaupt, warum soll Ich euch denn insgesamt entrücken, wenn doch gerade ihr dort den euren aufhelfen und ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen müßt! Die Entrückung dürft ihr also niemals rein körperlich sehen, sondern hier ist doch der Geist gefragt. Meine Liebe in eurer Seele, die ihr euch selbst erworben habt, die wird euch über die Luziferisten und Satanisten hinwegtragen, denn Meine Liebe ist ja der Schutz und ist die Kraft der Bezwingung sämtlicher Teufel.

  33. Also habe Ich seinerzeit Meine Apostel auch, geistig betrachtet, dem Gegner entrücken können, doch irdischerseits mußten sie dennoch dort bleiben und den Teufeln standhalten. Meint ihr etwa, Mein Paulus, Mein Jakobus, Mein Petrus oder Johannes samt der anderen wären dort auf Wolke Sieben entrückt gewesen?

  34. Ändert solch schwache und nur aus eurer luziferischen Seele stammenden wirklich sehr dummen Ansichten und fragt euch, was wohl mit den kleinen Kindlein wäre, wenn Ich ihre Eltern entrücken würde und sie sich selbst überlassen würde! Gerade ihr sollt doch die Eltern eurer Nächsten sein, geistig betrachtet!

  35. Nun, das Thema werde Ich noch öfters ansprechen müssen, denn gerade hier hält sich ein unglaublicher Grad an Unwissenheit und da kann Ich hunderte Male predigen wie es in Wahrheit ist, doch eurer Seelen-Mutter-Programm spult in eurer Seele immer dasselbe Muster ab welches lautet: Sei ohne Sorge, der himmlische Vater wird es schon regeln. Nein, Meine Lieben, Ich werde keine Faulenzer in meinem Reiche dulden, sondern ihr selbst müßt tätig werden und je nach dem Grad eurer tätigen Nächstenliebe seid ihr den Teufeln entrückt und nicht deswegen, weil ihr in einem Buche blättert, schöne Worte rezitiert oder kleine Filmchen produziert. Und ebenso ist es mit der Mär, daß da schon jemand geistig wiedergeboren sei, wenn er sich da nur auf die Bibel und gewisse Exerzitien berufe, sondern Ich sage euch hier sehr deutlich und sehr ernst, daß ihr dort nicht ständig dem Satan in die Falle laufen solltet, denn die Geistige Wiedergeburt gibt es nur, wenn ihr Mich über alles zu lieben vermögt und dies sodann faktisch am Nächsten zeiget und ihr müßt nicht glauben, daß ihr mit einer illusionären Jesusliebe ohne entsprechender Nächstenliebe allein durchs Quatschen oder Lesen geheiligt sodann wiedergeboren würdet. Ja, für Satan und dessen Reich reicht es sicherlich, doch in Mein Reich kann sich niemand hineinschummeln, so er nicht dieses Kreuz der wahren Nächstenliebe auf sich nimmt und da ist die Tatliebe gefragt.

  36. Das nochmal für die ganz Schwachen und für etliche Neulinge unter euch, die ruhig anhören sollen, daß Ich da keinesfalls schwache und debile Kinder haben will, die Ich auf der Sänfte durchs Leben trage nur weil sie von ihren schwachen Müttern her so verdorben wurden! Die geistige Wiedergeburt zu erreichen ist das höchste Ziel in der menschlichen Entwicklung und so müßt ihr nicht glauben, wahrlich nicht, daß Ich sie euch so ganz nebenbei schon schenken würde. Ja, auch solch Unsinn entstammt meist von daher, daß ihr nicht das Kreuz mit den Nächsten aushaltet und weil ihr euch zumeist nur die oberflächliche Kenntnis der Bibel erworben habt.

  37. Gerade diejenigen Kreise, die es dort noch mit den Juden und teilweise auch mit den Zionisten halten, rühmen sich damit ein Wiedergeborener Christ zu sein und selbst der momentane Lügenpapst dort nimmt das für sich in Anspruch. Doch als Jesuitenpapst hat er eh von Kleinauf das Lügen und Betrügen gelernt, doch ihr solltet dort wirklich klüger sein. Es steht in Meinen euch gegebenen Schriften, was es mit der wahren geistigen Wiedergeburt auf sich hat und hier in diesen Kundgaben habe Ich es euch eh wieder mitgeteilt.

  38. Nocheinmal der üblichen Schlaftrunkenen unter euch zur Erinnerung: Ich habe in das Herz der menschlichen Seele, also von euch, dort die zwei gewissen Punkte gelegt, die euer Leben bedingen. Einmal und das betrifft euer mehr leiblich-seelisches vegetatives Leben, welches durch den Akt der Nächstenliebe bewußt wird und erwacht, ist dies das Geheimkämmerchen, wo Ich in eures Leibes Herzen einen winzigsten Funken des erzbösen Luzifergeistes gelegt habe. Eben durch diese rege Tätigkeit der Nächstenliebe, die zu leisten ihr genügend Möglichkeiten in Meiner Vorsehung bekommt, wird in eurem Seelenherzen ein weiteres Kämmerchen mit Meinem göttlichen Geist eingelegt so daß von da ab, allerdings wie gesagt nur aufgrund eurer Nächstenliebe, sodann die Einlegung Meines Geistes in eure Seele geschieht und erst von da ab seid ihr gewissermaßen Meine Kinder, die sich allerdings noch mehr im unbewußten Embryonalstadium befinden und von einer entsprechenden Wiedergeburt des Geistes ist bei der Einlegung des kleinsten Fünkleins ja wohl noch nicht zu sprechen.

  39. Doch genau das tut Luzifer in euch und hält etliche von euch damit in der Irre gefangen, die dort des Lesens und Verinnerlichens Meiner größten den Menschen gegebenen Offenbarung schlichtweg zu faul gewesen sind.

  40. Ihr werdet doch auch nicht bei der Befruchtung einer Eizelle davon sprechen, daß da nun schon ein fertiges Wesen zustandegekommen sei. Also warum laßt ihr euch denn so leicht von Luzifer täuschen, wenn bei etlichen von euch da eben nur die Einlegung Meines geistigen Samens in eure Seele geschehen ist. Es muß doch dieser Sämling sodann erst noch gedeihen und muß, ähnlich der in der Gebärmutter eingelegten Eizelle sodann ausreifen um als fertiges Kindlein sodann erst ausgeboren zu werden um anschließend noch auszuwachsen.

  41. Wie könnt ihr also nur glauben, daß mit der Einlegung Meines Geistsämlings in eurer Seele Herzen ihr sogleich die Wiedergeburt schon hättet! Dieser Keimling bzw. Ableger Meiner Liebe in eurer Seele soll sodann durch diese ständig zu tätigende Nächstenliebe ja der Seele ihr gesamtes spezifisches Seelensubstrat entziehen um es so nach und nach eben zu vergeistigen. In eurer Seele gedeiht sodann ein neuer Mensch und das seid ihr eben selbst als Geistmensch und erst mit der entsprechenden Ausreife seid ihr vollends geistig wiedergeboren, doch mit der alleinigen Einlegung Meines Geistes in eure Seele seid ihr nur berufen.

  42. Das müßt ihr unbedingt begreifen! Luzifer läßt da einige von euch noch glauben, ihr wäret schon wiedergeboren wo ihr doch nur die Einlegung Meines Geistes in euch habt, doch wie gesagt, betrifft das nur wenige unter euch. Euch läßt der Gegner sodann im Glauben, ihr wäret schon wiedergeboren und eure Sünden wären vergeben oder auch, eure Möglichkeiten zur Sünde seien vorbei. Merkwürdig mit euch ist es nur, daß ihr da wohl zumeist schon den Papst mit seinem Dogma der Unfehlbarkeit durchaus erkannt und entlarvt habt, doch euer euch von Luzifer aufoktroyiertes ebenfalls nervenätherisch verblendetes Wahnmuster wollt ihr nicht sehen!

  43. Darum jedoch kann Luzifer über solche sich ja meist nur im Embryonalzustand befindlichen Pseudo Wiedergeburtler schon mächtig freuen, hat er sie doch gut hereingelegt und sie zwecks weiteren Wirkens im Geist auch schon unschädlich gemacht. Das, genau das ist doch schon damals im sogenannten dritten Reich geschehen. Ihr müßt nun wirklich klüger werden und endlich vollends wachwerden und euer Sündenbabel abstellen, sonst werdet ihr von eurem Dogma noch erschlagen.

  44. Solange unter euch diese grobe Irrlehre noch herrscht und das eben auch vorzüglich unter euch Bibelchristen, solange seid ihr nicht fähig und tauglich, die geistige Reife zu erwerben und ihr gehört damit nicht zu Meinen Gliedern. Meine Glieder bestehen aus jenen Christen, die da schon aus ihrer luziferischen Matrix ausgeboren sind, die also aus dem luziferischen Mutterleib heraus sind und die schon geistig handlungsfähig sind und selbst dann wird es oftmals noch brenzlig genug, denn nun müssen sie ja noch wachsen und gedeihen. Meine Glieder sind also handlungsfähig und gehorchen Meiner Stimme, doch der, geistig betrachtet, fötale Mensch hört sie noch nicht und handeln nach Meinen Vorgaben kann er auch noch nicht, sondern seine Seelen-Mutter ist allezeit noch um ihn und stützt und nährt ihn somit.

  45. Ja, Meine Lieben, ihr müßt da schon ein wenig größer von Mir als eurem Vater denken und ihr solltet wahrlich einmal beginnen, euch nicht nur nach Mir umzuschauen, sondern ihr müßt Mich auch ernstlich erreichen und begreifen wollen, denn genau deswegen bin Ich auch als Mensch, als Vater und Bruder zu euch gekommen!

    Amen und nächstens noch mehr von Mir, eurem wahren Vater, damit ihr endlich vollends eure Nervenkrankheiten besiegt! Amen.