Das Kreuz erhöht euch

 

Donnerstag, der 9.Oktober 2014  7:50 - 9:05 Uhr  trüb tagsüber 19° Vollmond M

Das Kreuz erhöht euch

  1. Wer von euch noch aus seiner Seele schreibt, spricht und handelt, steht noch unter der Diktion seiner Seele, die, da luziferisch aufgebläht dann ihren Druck auf diese Art solcher Tätigkeiten abläßt und ähnlich ist es mit der Sexualität, die sich ebenfalls in diesem Druckgefühl äußert und solche Menschen dann eben ihr Schreiben, Sprechen, Handeln und also auch die Sexualität benutzen, um ihren luziferischen Druck- über solche Ventilfunktion abzulassen. Deswegen ist der luziferische Verstand aufgrund der Konzentration von Nervenäther eben nur dieser Druck oder Überdruckbehälter, der ähnlich dem männlichen Glied dort ein Zuviel an Nervengeist einfach sinnlos vergeudet für die eigenen Phantasmagorien und deswegen kommt solch ein Mensch auch nicht in den Zustand, daß sich dort der angesammelte Nervengeist für ein höheres Ziel aufopfert, daß er sich beispielsweise für die Nächsten uneigennützig einsetzen ließe, denn der Nervengeist ist eben nur die Summe der Eigenliebe, die letztlich nicht anders kann, als sich nur für sich selbst einzusetzen.

  2. Der Nervengeist besteht als Essenz der Materie eben nur aus all diesem Wollen und Wünschen der Materie, die sich ja überhaupt erst durch die seelische Empörung gegenüber Mir gebildet hat und also ist dieser Materie ja all solches, Mein Wesen und Meine Existenz verleugnendes Verhalten immanent und so dürft ihr nicht glauben, daß, was auch immer aus der Materie da aufsteigt, irgendwie gut oder nützlich für eure seelisch-geistige Entwicklung wäre.

  3. Schaut auf eure Politiker, die da nun die Büchse Pandora weit geöffnet haben so daß aus dem Abgrund da dieses Tier der rein körperlichen Begierden aufgestiegen ist oder mit anderen Worten, deren Worten, gesagt, daß da nun eine Wirtschaftsordnung als Primat des gesellschaftlichen Lebens entstanden ist, dem alles andere unterzuordnen wäre. Solche Begriffe wie Moral, wie Gott, wie Familie, zählen dann angesichts diesem Primat der rein körperlichen Unzucht, wie sich solch eine kannibalisitische Wirtschaft als Hülle des Staates, also als Staatskörperschaft nun etabliert hat, nicht mehr und anstelle der auf Meine Gebote fundamentierten Moral treten dann eben all diese Unzüchteleien der aus der Materie befreiten und höchst unreifen, noch sehr trotzigen Seelenspezifika auf, die sich dort vom Nervengeist verlocken lassen nicht mehr dem geistigen Prinzip zu huldigen, sondern ihre seelischen Kräfte nur noch in den Dienst des Nervengeist zu stellen.

  4. Ein Mensch, der da so handelt wie dies gegenwärtig all diese vom zionistisch-angloamerikanischem Blut verseuchten Organe dieses großen globalen Erdmenschen tun, würde ja sehr bald an dieser Blutvergiftung und all diesen perversen Triebentartungen dahinsiechen und sterben und ja, so geschieht dies ja eben in einer sehr großen Anzahl, denn durch diese einseitige Huldigung von Nervenäther, die ihrem Wesen nach nur sich selbst dient, wird ja gegenwärtig Organ um Organ "verbrannt" werden gegenwärtig Nationen um Nationen zerstört, werden Völker um Völker geschlachtet nur darum, um da einigen wenigen zu dienen, die ihrerseits ihrem Meister Luzifer dienen, der seinerseits auf die Vernichtung dieser Erde zielt und somit hätten ja alle verloren, wenn ihnen das gelänge.

  5. Aber keine Sorge, Ich bin nicht umsonst euer Herr und Meister und bin auch solchen, von ihrem Nervengeist versklavten Seelen dort der Meister, ob sie es wahrhaben wollen oder nicht und sie werden für ihre Handlungen schon noch zur Rechenschaft gezogen werden, doch das soll euch nicht kümmern, denn ihr müßt ja eben auch vor allem in euch dort all diese Lecks eurer Seele stopfen, wo ihr dort ebenfalls dem Nervengeist noch dient und es ihm erlaubt, dort von eurer Seele zu speisen. Ja, ganz so, wie da etliche von der Seele des globalen Erdmenschen speisen und sich an ihm berauschen und dann volltrunken sind von seinem Blut, so speisen Luzifer und dessen Anhänger von euch und dafür bezahlt ihr mit der Reduzierung eurer seelischen Kräfte, mit euren Krankheiten und letztlich mit eurem Tod.

  6. Von solchen Luziferisten könnt ihr nicht verlangen, daß sie ihr Kreuz annehmen und sich ändern, das seht ihr ja schon bei euren, das Tier anbetenden Politikern, die sich dort in Brüssel gegenwärtig ihr Monster großziehen, was sie noch verschlingen wird, aber ihr könnt es von euch verlangen. Ihr könnt dort eure Löcher in der Seele verstopfen, aus denen da euer Leben hinausfließt um diese Luziferisten zu sättigen, ihr könnt eure Lebenskraft bewahren, ihr könnt euer gegenwärtig für sinnlose und nutzlose Interessen der gefallenen Schöpfung verrinnendes Leben bewahren, könnt all dieser Idiotie dieses Nervenwahns und all dieser Abhängigkeiten ein Ende bereiten, doch dazu müßt ihr eben tief im Herzen euch an Mich wenden, ihr müßt es wollen.

  7. Ihr müßt dem Tier in euch entsagen oder um es für euch ein wenig angenehmer auszudrücken, ihr müßt diesem Nervenätherkonsum abstellen, ihr müßt dort all diese Löcher der Seele stopfen! Ihr wißt es doch aus dem Lorberwerk, was Ich von solchen löchrigen Seelchen sagte, daß sie da wie mit Honig bestrichen seien und damit all die Bienen und Insekten anlocken würden und daß sie von ihnen förmlich aufgefressen würden. Und, wollt ihr, wenn ihr das doch schon wißt, dann noch weiterhin die Speise von all diesen Baalsdienern und Mammonsknechten sein, wollt ihr weiterhin mit eurem Leben, mit eurer Lebenskraft dort den Mächten der Finsternis zu Willen sein nur weil ihr dort keine moralische Disziplin aufbringen könnt?

  8. Habt ihr euch denn nicht klargemacht, was es bedeutet, daß nun ihr selbst an der Reihe seid, wo doch sonst immer nur die anderen gelitten haben oder gestorben sind und diesmal seid ihr selbst es? Der Tod fordert seinen Tribut und an sich ist das für die Meinen ja nur eine höchst beseligende Erfahrung, wenn sie endlich zum wahren Leben da auferstehen können, doch wo der Nervenwahn noch lebt, da verstirbt solch ein Mensch genau so dramatisch und höchst schmerzvoll und also völlig unselig, wie ihr das gegenwärtig allüberall sehen könnt. Wollt ihr selbst im Tod noch die Speise der Teufelsanbeter sein oder wollt ihr nicht, und wenn es vorher eben nicht gelungen ist, dann wenigstens mit eurem Tod all diesen Teufeln dort ein Schnippchen schlagen?

  9. Schult euren Willen geistig und legt euer Wollen in Meine Hände. Sprecht, handelt, denkt, in Meinen Kategorien des Geistes, schreibt dort, sofern ihr euch schriftlich um das geistige Wort in euch bemüht, nicht mehr nur seelisch, also nicht mehr aus dem heraus, was eure Seele dort als dieser angefüllte Schmutzbehälter empfindet, sondern schreibt da still und leise, schreibt da zärtlich und fein ein Liebesgedicht aus eurer inneren Stille zu Mir, haltet dort inne in eurer äußeren Welt, stoppt euren Gedankenfluß einfach ab, der eure Sinne da wieder nach außen lenkt und bleibt also beim Beten und beim Schreiben still in der Hinwendung zu Mir.

  10. Wer seine äußere Welt und all diese Gedankenflut nicht abstoppen vermag, der gelangt doch überhaupt nicht bis zu Mir und dann könnt ihr Beten oder Schreiben und es hat nichts mit Mir zu tun, sondern es ist noch immer nur das Geschrei und Gefasele eurer Seele. Ihr müßt diese euch in Beschlag nehmende äußere Welt "anhalten", denn sonst hält sie euch an. Schaut doch, wie da nun im Großen ganze Kontinente gefressen werden, wie da ganze Nationen zerteilt und deren Völker vernichtet werden. Ja, das ist eure Welt des Todes und der Vernichtung, eine Welt, die da schon ihre Ungeborenen tötet und schlachtet und welche ihre Alten tötet und schlachtet (Organentnahme) und die da beinahe schon alles ihrem Baal aufopfert, denn der will die gesamte Erde schlachten.

  11. Nun, und ihr meint, daß ihr da keine Kraft hättet das in euch abzustellen? Keine Ausrede! Es gilt nun keine Ausrede mehr, denn nun seid ihr die Nächsten, die an der Reihe sind geschlachtet zu werden. Ihr kennt den sicheren Hafen, ihr kennt die Zuflucht, ihr wißt um eure Rettung bei Mir und also sage Ich nocheinmal sehr deutlich, wer sich jetzt noch immer nicht darum bemüht, seine Seelenlöcher zu schließen, dessen leibliche Hülle wird dort zerplatzen unter der Wucht des Gegners, der euch dort am Boden eurer Triebe zermalmt. Wollt ihr das denn wirklich erleben, wo Ich doch an eurer Seite stehe und ihr nur in eurer Seelenqual zu Mir rufen braucht? Doch meine Ich da nicht so ein schwaches und klägliches Gejammer, denn das könnte selbst Ich überhören, sondern Ich meine da ein deutliches und ein lautes Bekunden zu Mir, eurem Vater, daß ihr auch tatsächlich gewillt seid, dem Tier in euch den Garaus zu machen und dann gebe Ich euch die Kraft dazu.

  12. Einmal müßt ihr es doch vermögen, dieses Tier in euch, welches da Welt heißt und Luzifer - Satan ist, den Garaus zu machen. Und gerade hier auf dieser Erde habt ihr die besten Bedingungen dazu und also solltet ihr eure Gelegenheit auch konsequent nutzen. Bleibt da nun in eurer Seele sauber und haltet euch ruhig am Kreuz fest und flieht ihm nicht mehr, denn ihr wißt doch, ihr werdet am Kreuz aufgerichtet in der Liebe zu Mir und so wurde auch Ich am Kreuz erhöht und eben nicht erniedrigt, wie die Welt das da in ihrem Wahn noch immer glaubt. Also laßt euch da auch erhöhen und sterbt dann eben als dieser alte und sündenbeladene Mensch, doch der neue Mensch, der Jesus-Mensch, der Geist-Mensch, ihr als Mein Geistkind, ihr werdet sodann auferstehen.

    Amen. Amen. Amen.