Das Gewissen - Das Altern - öffentliche KG

 

Freitag, der 11. Juli 2014  7:40-8:10 Uhr M

Nervenäther und das Altern -öffentliche KG

  1. Nun, wer will schon auf sein Gewissen hören? Wer will darauf hören, wenn sein Gewissen ihn mahnt da nicht den Äther aufzuschlürfen, sich nicht dem Nervenkitzel hinzugeben oder sich überhaupt all diese Tröstungen zu versagen, die ja eh nur auf den Nervengeist beruhen. Der Äther, den ihr da aufsaugt von anderen, der hält zwar euer Fleisch frisch und belebt eure Nerven, doch schafft er eben andererseits diese euch nun bekannte Abhängigkeit vom Nervengeist, sprich von Luzifer, aufgrund der sodann gebildeten Muster, die da reine Trotzmuster sind und die große Kehrseite davon ist, wie ihr sodann, wenn nicht genügend Nervengeist vorhanden, diesen Äther dann selbst aus euch verbrauchen müßt und dann ist es mit der Frische und Fröhlichkeit von euch vorbei, denn in diesem Fall, wo ihr dann zuviel dieses Nervengeistes aus euch heraussaugt und ihn für eure Illusionen verplempert, werdet ihr krank und siecht dahin.

  2. Ihr kennt die Symptome der Abhängigkeit von Suchtmitteln und ja, genauso ist es euch ergangen und ergeht es euch noch immer, so ihr den Konsum dieses Äthergeistes nicht abgestellt habt und aus genau diesem Verbrauch des Nervenäthers, den ihr sodann aus euch generiert ergibt sich eure Alterung, ergibt sich eure Physis, ergibt sich euer körperliches Befinden, ergibt sich letztlich allerdings der Tod. Je mehr eure Seele hingegen vergeistigt ist, umso weniger von diesem Nervenäthergeist müßt ihr aufnehmen oder aus euch selbst verbrauchen, denn nun steht euer Geist dafür ein, euch mit allem nötigen zu versorgen. Doch wenn der Geist eure Seele noch nicht völlig durchdrungen hat, sondern er nur so im Anfangsstadium steht, deswegen also kann eure Seele dennoch viel mehr von diesem luziferischem Nervengeist verplempern als sie da durch den Geist ersetzt bekommt und vor allem müßt ihr auch eines bedenken und das ist:

  3.  Das ihr ja in all den Jahren, wo ihr der große Konsument und auch der große Absauger bei anderen gewesen seid dann in das Abödungsstadium entsprechend eurer vorherigen Exzesse kommt und also könnt ihr im höheren Alter durchaus abstinent sein und dennoch wird euch die Rechnung von früher präsentiert werden und somit geschehen gerade im höheren Alter bei dieser Aufrechnung von Soll und Haben dann dennoch diese Krankheits- und Sterbefälle und es ist ja nicht so, als ob da ein Geistig Wiedergeborener leiblicherseits nicht sterben bräuchte.

  4. Von Mir aus ist hier auf Erden nicht vorgesehen, daß ihr da leiblich ewig leben sollt, denn das leibliche Leben, da eben materiell, kann als materielles Leben nicht all zulange bestehen, denn jedes materielle Leben unterliegt dem Zerfall und auch, wenn da jemand geistig vollständig erneuert wäre, so würde er dennoch von der Erde abberufen werden einfach deswegen, weil es dann keinen Sinn mehr macht hier in diesem völlig begrenzten Raumzeit-Kontinuum gefangen zu sein, wo die Seele des Betreffenden schon völlig freigeworden ist. Deswegen wird ein völlig Wiedergeborener diese Zeit auf Erden auch nur als höchst begrenzt und eben nicht als angenehm empfinden und er sehnt sich sowieso schon so sehr nach Mir, daß er diese Zeit hier dann nur noch als Strafe empfinden würde.

  5. Aber gut, das ist noch Zukunftsmusik und ihr müßt euch überhaupt erst einmal richtig zu Mir begeben, damit ihr euren Vater auch kennenlernt, doch genau deswegen müßt ihr euch all dieses Nervenätherkonsums erwehren, müßt ihr da völlig rein werden, denn nur der wahre Geist kann den wahren Geist erkennen, doch der Scheingeist, also dieser Nervengeist kann den Geist eben nicht erkennen und mag da ein Luziferist auch all den Nervenäther von Milliarden Wesen auf sich vereinigt haben, so nutzt das auch nichts. Deswegen, Meine Lieben, müßt ihr da auch alles geben und deswegen solltet ihr eure Krankheiten auch ruhig ertragen, denn auch sie gehören zu der Rechnung, die euch präsentiert werden muß damit ihr von der Sklaverei der Nervenmuster endlich befreit werdet.

    Amen. Also haltet auch durch. Amen. öffentlich

     

     

     

Sonnabend 12. Juli 2014   8:30 - 9:10 Uhr   tagsüber 26°    M

Das Gewissen - öffentlich

  1. Wenn ihr das mit dem Nervengeist einmal richtig verstanden habt, wenn ihr einmal begriffen habt, wie dieser Äther, trotzbedingt, aus dem eigenen Leib gesogen wird sowie gerade auch aus den Leibern der Nächsten, wenn ihr endlich einseht, wie dieser Absaugemechanismus zwecks Bildung eurer Traum- und Illusionswelten funktioniert und ihr euch dann auch schon vollständig von solchem Schein- und Schmarotzerleben abwenden wollt, als die Summe der Erkenntnis, daß es sich mit solch einem Scheinleben ja nicht mehr tut, so braucht ihr dazu allerdings - und das freilich auch schon vorher, eine euch innerlich anleitende und euch in Hinblick auf die Korrektur eures Verhaltens unterstützende, aufklärende sowie vor allem auch ermutigende Stimme euch all diesen Scheinuniversen Luzifers zu entsagen und seht, das nun ist Aufgabe des Gewissens.

  2. Haltet ihr euch daran, was euch diese Stimme einflößt bzw. wie sie euch da anleitet ohne euren Willen zu beeinflussen, so wird es mit eurer Geistbildung allerdings sehr viel effektiver gehen als wenn ihr euch da innerlich dumm und töricht anstellt. Euer Gewissen ist immer auf eure Reife abgestimmt und gut, wenn ihr da also euch von dieser inneren Stimme einmal soweit abwendet, daß ihr sie damit zum Schweigen gebracht habt, dann wird sich diese innere Stimme dann eben zum äußeren Orkan umwandeln und wird euch nun von Außen her mit Macht und Kraft das Verderbliche eures Tuns in Hinblick auf den Erwerb eures ewigen Lebens aufzeigen.

  3. Nun, das kennt ihr, denn genau das habt ihr in all den Jahren erlebt und gut, nun seid ihr da gescheiter geworden, doch vollständig geheilt von eurem Nervenwahn seid ihr eben noch nicht und so nun werden auch etliche dieser Mitteilungen hier für euch dazu verwendet, daß sie euch helfen eure innere Stimme wieder freizulegen. Ihr solltet nun nach dieser letzten Zeit, wo Ich euch auf eine sehr leicht verständliche Weise diese Begriffe und die Funktion des Nervengeistes oder eben auch Nervenäthers erklärt habe, da nun endlich begriffen haben, was es mit diesem gesamten luziferischen Komplex auf sich hat und wie dieser sich aus der Verbindung zwischen Leib und Seele ergibt, denn beides entstammt dem luziferischen Fall und wie Ich dann aus Meiner Liebe euch gegenüber dennoch dafür gesorgt habe, all diesen euch so natürlich erscheinenden Luziferismus doch noch ein Schnippchen zu schlagen, eben über das von euch so verachtete Kreuz, wobei allerdings die Liebe zu Mir entscheidend dazu beiträgt, ob ihr euer Kreuz als das Vertilgungsinstrument eurer seelisch-nervlichen Traumwelten annehmt.

  4. Nur Mein Geist führt euch aus euren Wahnvorstellungen hinaus, hinein in die wahre Realität Meines Seins, Meines Reiches, Meiner Liebe. Alles andere ist nur leerer Schein und so also solltet ihr auch etliche dieser Kundgaben sehen, die euch da wieder mehr mit eurem Gewissen innerlich verbinden und ihr solltet deswegen nicht hadern, so ihr, obwohl ihr euch doch zu Mir bekannt habt, dennoch diese gewissen leiblich-nervlichen Probleme habt. Ich habe ja dem Markus1 seinerzeit (Lorberwerk) deswegen auch diese Ruhe- und Krankenstation für Tausende gegeben - und so auch könnt ihr diese Meine Worte für euch annehmen, denn damit verabreiche Ich euch die innere Ruhe und ihr könnt euch sodann ebenfalls in diese innere Krankenstation begeben, die Ich mit dem Begriff der Abödung bzw. der Wüste bezeichnet habe.

  5. Auch hier in all diesen Texten handelt es sich also darum, daß ihr da innerlich ruhig bleibt und diese, eure Seele kurierende Behandlung, zulaßt. Gut, wer da weg geht weil er geheilt ist, der wird dann auch schon diese Behandlungsstätte loben und wird sie unterstützen, doch wer da aus seinem Trotz heraus da nur wieder vorzeitig das Weite sucht mit schmähenden Worten, nun, der wird sich dann fragen müssen, wie und wo er seinen Aussatz, seinen Ausschlag, seine inneren und äußeren Krankheiten behandeln lassen will und also läuft solch eine trotzige Seele dann wieder in ihren luziferischen Hafen zurück und glaubt, dort könne sie die kommenden Stürme, all diese Orkane und Überschwemmungen sicher überstehen und so verschließt sie die Augen, so verschließt sie die Ohren ihres Gewissens und so verschließt sie den Mund um ja nichts von dem zu Verlautbaren, was ihr da das Gewissen einflößt und so wendet sie sich dann auch schon von euch ab, die ihr da deren Gewissen anrührt. Doch die Sturmwelle ist schon unterwegs und sie wird da mächtig gegen solche Festung anrennen und wird sie leicht überwinden, denn diese Festigkeit ist ja nur diese scheinbare, sich auf den Nervenäther berufende Illusion.

  6. Deswegen ist es allemal klüger, sich diese deutlichen Worte hier gefallen zulassen, sich in der Demut auf die eigene Brust zu schlagen und zu bekennen, wie armselig ihr doch allesamt noch seid und daß ihr es Mir, eurem Vater, da sehr schwer gemacht habt euch zu erreichen und daß ihr da nun also eure leiblichen und nervlichen Krankheiten in der Stille ausscheiden müßt, wollt ihr nicht weiterhin eure Umgebung verseuchen. Amen. Amen. Amen.


 

1Der alte Soldat, der seinerzeit unter Cyrenius gedient hatte – siehe GEJ - Lorberwerk

Comments