Der Antichrist

Sonnabend, der 12. Dezember 2015   7:45 Uhr tagsüber 9° M

Der Antichrist

  1. Heute will Ich euch den Antichristen beleuchten, damit ihr jene rein luziferisch-satanischen Strukturen erkennt und keine falschen Vorstellungen darüber hegt, so wie dies beispielsweise noch bei vielen früheren Mystikern und hier eben auch der Hildegard von Bingen der Fall gewesen ist. Die haben sogleich alles das, was ihnen von Mir her bekannt geworden ist einfach ins Gegenteil gekehrt, haben also dieses Mein Wesen ins Gegenteil gespiegelt und erhielten sodann eine Gestalt, die sie rein persönlich nahmen und auch nur so, aufgrund ihrer Unreife, aufnehmen und verstehen konnten: Den Antichristen.

  2. Es wurden diese sehr kräftigen Geistesbilder der Johannesoffenbarungen einfach nur auf das konkrete diesirdische ausgerichtet, wurden also vermaterialisiert und heraus kamen eben all diese Vorstellungen über den Antichristen, doch solch eine bloße Umkehrung der Meiner göttlichen Person innewohnenden Eigenschaften in diese grobe und finstere Materie geht allerdings nicht. Doch für die Schwachen im Geist diente diese Vermaterialisierung und Verfinsterung immerhin als Anhaltspunkt, während es in der Wahrheit anders ist. Wie es sich mit dem Antichristen verhält, ist, wie so alles, letztlich nur eine Frage der entsprechenden Reife der Menschen und wer da in den Kinderschuhen steckt, wie es diese Mystiker waren, der kommt zu ganz anderen Ergebnissen als beispielsweise ihr, die ihr euch nun schon seit Jahren konkret mit der Überwindung von Nervenäther befaßt, während all diese Nonnen, Pfaffen, Äbte und Äbtissin etc. ja doch nur ihrem dogmatisierten, allein auf Nervenmißbrauch beruhenden Illusionen und Vorstellungen erlagen.

  3. Ihr, die ihr eure Geistreife abseits all dieser Nonnen- und Pfaffenburgen tatsächlich inmitten des täglichen Lebens erkämpfen müßt, steht deswegen in der rechten und direkten Folge und Nachfolge von Mir, doch all jene, sich in ein Kloster oder sonstwohin verkrochenen, dem normalen Leben sich als unfähig erwiesen habenden, diese luziferische Seelenmutter in sich weder erkannt noch gebannt habenden Kleinstseelchen konnten da auch nur solche mehr oder weniger unsinnigen Bildnisse über den Antichristen aufstellen, kämpften sie doch, wie dies bei all den Kleinstseelchen noch üblich ist, nicht oder kaum diesen inneren Kampf, sondern bezogen es, ihres geheimen Hochmuts wegen, noch immer nur über Außen bis auf wenige Ausnahmen.

  4. Seht, Ich habe die Klosterorden, Regeln, Satzungen, etc. nie gemacht, habe sie nie gemocht, habe sie nie gesegnet, sondern habe sie gerade soeben geduldet, denn der Freiheit Meiner Kinder wegen habe Ich es wohl oder übel hinnehmen müssen, daß sie zu diesem Weg der Selbstverleugnung und Selbstkasteiung geschritten sind ohne große Berührung mit ihrem Nächsten, eine Vorgehensweise, mit der sie - und das sollte euch nun auch schon längst deutlich geworden sein,- ihr Kreuz ja auch weitgehend umgingen. Doch nun genug all dieser falschen Apostel, die letztlich das arme Volk auch nur auspreßten und geknechtet haben und sich anmaßten all jene zu gängeln, die doch wenigstens ihr Leben angenommen haben und deswegen ist es gut, daß diese kümmerliche Frucht einer Liebe zu Mir nun endlich den Bach hinuntergeht.

  5. Wer Mir nachfolgen will, der tue dies auch richtig und nicht scheinheilig!

  6. Ich habe für den Mann das Handwerk gesegnet und ebenso die Heim- und Hausarbeit für die Weiber und wer sich daran hält oder gehalten hat, der wird schon zu Mir gelangen. Ich habe nicht den Diebstahl von Nervenäther gesegnet, mit welcher sich dort ein schwächlicher und unfähiger Mensch in eine ihm nicht zustehende Position begibt. Doch das ist für die heutige Zeit beinahe schon das einzige Kriterium, nach welchem die Menschen vorgehen und seht, das ist schon der tiefere Kern des antichristlichen Prinzips.

  7. Allein Ich, euer Jesus, bin das alleinige geistige Prinzip, welches vom Vater kommend, also vom Geist als dem einzigen und alleinigen Schöpfer kommend euch ebenso als dessen geistiger Ausfluß oder auch Ableger, konkret in eurer vermaterialisierten Umwelt erreicht, euch dort konkret und persönlich entgegengeht und ihr in eurer antichristlichen Gesinnung, die ja eben als Ausfluß dieser Materie entstanden ist, euch innerlich im Herzen bezwingt, damit euren verluziferisierten Verstand bezwingt, und eben gerade durch die Annahme Meines Wesens, euch zu einem neuen Menschen gestaltet. Und das müßt ihr selbst tun und dazu müßt ihr Meine euch in all Meiner Liebe gereichten Kreuze aufgrund eurer Verfehlungen annehmen, sonst wird es nichts!

  8. Ihr wißt vom Falle Luzifers und ihr wißt auch um den zweiten Fall in die festere Materie aufgrund der Hurerei, die Ich in den letzten Jahren hier in diesen Mitteilungen Meines jetzigen Schreibers als Nervenäthermißbrauch bezeichne und daß sich dieser Mißbrauch für das männliche Geschlecht  in der Sexualisierung zeigt, während das entsprechende Zeichen für das Weib dazu diese Forderung nach Emanzipation ist, Worte bzw. Begriffe, die Meinen Ohren wirklich sehr scheußlich und schauderhaft klingen, denn Ich höre es nicht gerne, wie diese dumme Menschheit dort all diese rein satanisch unterlegten, höchst scheußlichen Worte gebraucht; allein, das muß Ich über mich ergehen lassen obwohl Ich sehr genau weiß, was Satan hier mit diesen Begriffen meint und bedeuten will: Nichts weniger als die Abwendung und Verächtlichmachung von Mir, eurem Vater von Ewigkeit!

  9. Denn wer den Mann in der ihm von Mir gegebenen Stellung bekämpft, der bekämpft damit Mich selbst! Nun habe Ich euch - entsprechend eurer Reife - also den Begriff des Nervenäthers so leidlich erklärt, so daß ihr wenigstens all diese Mißbräuche davon im täglichen Umgang miteinander erkennt und sie durch die rechtzeitige Hinwendung zu Mir vermeiden könnt.

  10. Kommen wir auf den Antichristen zu sprechen: Alle Materie, ob nun grob, so wie es diese für euch wahrnehmbare feste Materie ist oder ob nun fein, so wie es da mit eurer Seele und all diesen seelischen Gedanken, Vorstellungen und überhaupt  mit allem ist, was da dieser Nervenäther als Ausfluß dieser groben und feinen Materie darstellt, ist der Antichrist. So wie Ich euch Luzifer als den von Mir abgefallenen großen Weltmenschen zeigte und dies für euch gegenständlich im Werke Robert Blums ausgeführt habe, so ist die gesamte Materie in ihrem Wesen, - da aus diesem luziferischen Abfall entstanden, - damit antichristlich. Deswegen ist auch alles, was dieser Materie entströmt ebenso antichristlich und deswegen ist, um ein für euch noch tieferes Verständnis zu geben, selbst diese Hinwendung und Liebe des Mannes zum Weib antichristlich, sofern sie nur über diese äußeren Sinnesreize und Wahrnehmungen geschieht ohne innere geistige Anteilnahme. Alles äußere sowie auch alles innere, was die menschlichen Sinne reizt und sie Meines Geistes vergessen läßt, ist antichristlich und deswegen ist auch diese Emanzipation der Weiber höchst antichristlich, denn sie ist nur die äußere Haltung des inneren Aufbegehrens gegen Meine Ordnung und daß dieses Aufbegehren von jenen Juden aus der Synagoge Satans stammt, so wie es auch bei Sigmund Freud gewesen ist, das dürfte für euch kein Geheimnis sein.

  11. Der seinen Messias verleugnende Mensch, also der Christus und der damit Mich verleugnet - und Ich meine hiermit nicht jene "Erlöser" anderer Religionen und hier eben nicht den Mahdi oder sonstige meist auf rein theosophische Überlegungen fußende halb indische, islamistische, buddhistische, jüdisch-talmudistische, hinduistische oder sonstwelche merkwürdigen geistlosen Erlöser, sondern Ich beziehe Mich hierbei nur auf Jesus Christus, also auf Mich selbst, - wer also Mich verleugnet, hat sich damit dem in die Materie gebannten luziferischen Seelengeist unterworfen, hat damit alle seine ihn korrigieren wollenden Kreuze abgelehnt und muß also, um noch irgendwie funktionsfähig zu sein, Nervenäther über Nervenäther rauben und verkonsumieren, denn diese von Mir ihm gereichte Vergeistigung seiner Seele verstößt und lehnt er entschieden ab.

  12. Entweder gelangt der Mensch mit der Entwicklung seines Wesens in die direkte Anschauung zu Mir und wird damit aus der seiner Seele vergiftenden und ihn im Stadium des Tiermenschen haltenden charakterlichen Anlage geläutert und erlöst, was ohnehin  nur immer einem kleinen Teil der Menschen auf Erden gelingt oder aber, er wird, so wie dies die große Mehrheit an sich erlebt, von diesem seelischen Prinzip der Verluziferisierung seiner Seele dominiert und dann unterliegt er all diesen äußeren Entwicklungen und Bedingungen, so wie dies heutzutage im Großen geschieht und für solche gibt es drüben im Jenseits dann die besagten Korrekturanstalten. Eure gegenwärtige Zeit ist also eine wahre Hochzeit des materiellen Prinzips und Ausfluß aus der Materie, denn in eurer Zeit soll und wird, nun beinahe nach 2000 Jahren Meiner Auffahrt, eine große Löse und Erlösung der in die Materie gefallenen Seelen geschehen.

  13. Alle Sichtweisen nur nach Außen, alles kämpfen nur nach Außen, alle Verleugnung des geistigen, sich auf Mich gründenden Prinzips, alle sexuellen, alle emanzipatorischen Bestrebungen, alles Ablehnen des Kreuzes, alles Aufbegehren gegen Meine euch gegebene Schöpfungsordnung, alle mit sich und seiner Person unzufriedenen, mit Mir deshalb hadernden Einstellung sowie überhaupt alles, was der Mensch in seiner  Entwicklung zum Gottmenschen als dringend benötigte geistige Qualitäten von Mir vermittelt bekommt und dennoch ablehnt oder leugnet, bezeichnet somit diese antichristliche Haltung und bildet zusammengenommen euren gegenwärtigen Antichristen.

  14. Ich, als der Erlöser aus dieser satanisch-luziferischen Gesinnung und Einstellung und entsprechenden charakterlichen Deformierung des Menschen bin Derjenige, Dem allein an der Heilung und Gesundung eurer Seele gelegen ist, doch muß und werde Ich euch dennoch die Freiheit gewähren, ein Leben ohne Mich zu gestalten. Nun ihr wenigen hingegen, wollt solch ein finsterstes Antichristenleben wohl freilich nicht mehr, doch die große Mehrheit eben doch und deswegen wird nun auch erdweit die große Trübsal geschehen, noch mehr geschehen, damit all diese Antichristusse von ihrer Seelenkrankheit geheilt werden.

  15. Der Antichrist ist also nicht so zu verstehen, als wenn dies eine persönliche Konkretisierung von Satan wäre, der sich dort in ein Menschenkind durch teuflische Ränke und Künste einzeugen läßt um für die Menschheit nun insgesamt den Erlöser zu spielen, sondern der Widerchrist ist jeder, der dem materiellen Prinzip huldigt, denn er handelt damit wider Meiner ewigen Ordnung und er verwirft dadurch sein ewiges Leben.

  16. In Meiner Gegenwart gibt es keinen Antichristen, doch für euch, die ihr unterschiedliche Reifestadien durchlauft gibt es sehr wohl jene alt mittelalterliche Vorstellung eines persönlichen Antichristen, der euch verfolgt, der euch nach dem Leben trachtet, der sich zur Weltherrschaft aufschwingen will. In dem Kleinststadium einer Seele, die soeben geistig beginnt zu reifen, da sind all solche Vorstellungen über den persönlichen Antichristen wie jene Märchen zu nehmen, die die Mutter ihrem Kinde erzählt um es moralisch vorzubereiten auf die Härten des Lebens, doch letztlich sind es nur Allegorien.

  17. Nur Ich, Jesus Christus, bin die Wahrheit, bin die Wirklichkeit und bin mithin das alleinige Leben und eure Vorstellungen über den Antichristen bezeugen eure Nähe zu Mir. In Meiner Nähe gibt es nichts, was ihr zu befürchten habt, doch in der Abwärtsentfernung von Mir kommt ihr jedoch in solche Bereiche, wo die Figur des Antichristen für euch wieder auftritt und sogar bedrohlich werden kann.

  18. Es hat für die unreife Menschheit also zu allen Zeiten den Antichristen gegeben und selbst Paulus sprach von ihm und als er im Angesichte des damaligen Kaisers Nero stand, da machte Paulus nicht den Fehler, ihn als Antichristen zu bezeichnen, sondern Paulus wußte, daß dies jene Juden waren, die mit ihrer erzpharisäischen Gesinnung das damalige Rom verpesten wollten. Auch kein Napoleon noch Hitler waren diese Personifizierungen von Antichristen, denn sie entstammten aus dem christlichen Fundus und ihr solltet schon erkennen, daß der Antichrist für jene unreifen, "geistlosen" Menschen oder zumindest auch für jene soeben "Kleinstgeistseelchen" deswegen auftritt, um sie nun endlich zur Hinwendung zum richtigen geistigen Prinzip zu bewegen, welches in der Liebe und Nächstenliebe besteht, damit sie nicht doch wieder die Ewigkeit ihrer Seele verspielen.

  19. Wenn man also für jene "Kleinstgeistseelchen", die sich dort unnötig lange haben aufhalten und ablenken lassen an ihrer Geistreife zu arbeiten, dann eben schon jemanden benötigt, um sie nun zur konsequenten Arbeit an sich anzuregen, dann ist solch ein Bildnis vom persönlichen Antichristen sicherlich durchaus geeignet und so wären dies für die Zeit eurer Großeltern Lenin und auch Stalin, die ja nun im Großen wieder diese schwach gewordenen Christen vertilgen ließen, wie überhaupt jene rein weltlich ausgerichteten osteuropäischen Juden, die Khasaren, die ja keine wirklichen Juden per Abstammung sind, sich ganz gut für die Position eines persönlichen Antichristen eignen.

  20. Für euch wäre es, so ihr euch nicht weiter entwickelt und in diesem Kleinststadium eurer Geistbildung hängenbleibt, dann eben ein Antichrist aus den Reihen der Rothschilds, Rockefellers oder sonstiger, ihre neue Weltordnung verfolgenden Bankierspriester und sicherlich könnte man die gegenwärtige Regierung und beinahe sämtliche europäische Regierungen so titulieren, während, wenn man diese Antichristen fragen würden, wen sie denn so eigentlich als Widersacher betrachten, sie sicherlich aufgeregt auf den russischen Präsidenten hinwiesen, doch der ist es, im Kontext meiner Erläuterungen sicherlich nicht.

  21. Ihr seht also, daß gerade von jenen jüdischen Kreisen, die da noch mit ihrem schmutzigen Talmud hantieren und vor allem aus den zionistischen Judenkreisen hier eine völlig veräußerlichte, rein antichristliche Religion, eben die der Zionisten entwickelt wurde, nach welcher letztlich alle zionistischen Führer besondere Antichristen sind, denn gerade diese die Weltherrschaft anstrebende Pseudoreligion des sich auf den Judaismus berufenen Zionismus ist wahrhaft teuflisch und dagegen erscheint der Koran wie ein Märchenbuch, obwohl auch er da gewisse äußere Eroberungstendenzen kennt und propagiert.

  22. Die wahre, für eure Zeit nun eindeutige antichristliche Religion ist nun also eben gerade diejenige des die Welt beherrschenwollenden Zionismus und dieser ist es, der nun schon alle Herzen vergiftet hat bis auf wenige Ausnahmen. Die Gefahr für diese zionistischen Antichristen besteht darin, daß sie von gewissen christlichen und islamisch reiferen Menschen durchschaut werden. Doch wer weiß von den Christen denn schon, daß Stalin oder Lenin Zionisten gewesen sind und wer weiß denn schon, daß auch eure heutige Kanzlerin Zionistin ist ebenso wie die amerikanische Präsidentschaftsbewerberin, während der jetzige amerikanische Präsident zwar kein Zionist ist und sich deshalb gegen sie stellt, doch da er leider auch nicht der Mann ist, der er zu sein vorgibt, so verfügt er über keine ausreichenden Gegenkräfte um sich gegenüber diesen Fanatikern zu behaupten.

  23. Nur ein Mann in einer mindestens halb geistig wiedergeborenen Geistreife vermag es, sich dieser pseudoreligiösen Sekte der Zionisten erfolgreich entgegenzustellen und deswegen gibt es international von Seiten der Regierungen auch kaum einen nennenswerten Widerstand gegen diese Antichristen und da muß selbst der russischen Präsident noch achtgeben, nicht unter die Räder zu geraten, doch ist da wenigstens noch jemand von den Regierenden, den Ich überhaupt noch leiten und unterstützen kann.

  24. Jene Juden aus dem mosaischen Fundus glauben allerdings noch immer an ihren Messias und erwarten ihn, und jene Pseudojuden aus dem Osten, die schon immer den Zaren und das christliche Rußland bekämpft haben und die nun erdweit das Geschehen lenken, wollen ihren Weltherrscher ebenfalls installieren: Hinzu kommen noch jene dummen und geistlosen Menschen der Christenheit und aller anderen Religionen, die gleichfalls von der Weltherrschaft träumen und heraus kommt ein Gebräu von völlig abstrusen Vorstellungen.

  25. Ich sage euch: Der Antichrist ist für euch nicht wichtig und ihr habt mit ihm oder ihnen, den Antichristen, wenig oder auch nichts zu tun, wenn ihr in eurer Seele selbst eure antichristliche Gesinnung des auf Nervenätherraub ausgehenden Raub- und Lügenmenschen überwunden habt. Eure Gefahren sind mit der Sexualität und in der Emanzipation schon lange angesprochen und können nun durch diese Überwindung und Korrektur eurer Nervenmuster aus dem Weg geräumt werden und sollten es auch schon längst sein. Das ist der Antichrist in eurer Seele und woanders gibt es ihn nur, wenn ihr innerlich aufgegeben und schon resigniert habt. Dann wird euch der äußere Antichrist das Fürchten lehren!

  26. Wenn Ich also letztlich sagte, daß der Antichrist aus dem Stamme Dan auftritt, so bedeutet dies nur, daß für jene Juden und Pseudojuden, die sowieso nicht an sich gearbeitet haben und die nie daran gedacht haben oder denken sich endlich einmal um ihre geistige Gesundheit zu kümmern, dann eben noch ein neuer und also auch ein äußerer und rein weltlicher Führer auftreten muß, denn dadurch ist den alten und Mich noch immer nicht erkannt habenden Juden und gleichzeitig auch den neuen Pseudojuden das Alibi gegeben um das ihnen verhaßte Christentum zu vertilgen. So jedenfalls glauben sie. Im Stamm der Dan ist eben jenes schlechte Erbteil noch vorhanden auf welches sie sich berufen, denn im Stamm und Volk des Judas mit seinen Silberlingen ist es schon zu sehr erkannt und offenbart. 

  27. Doch bisher haben sie es trotz größer Anstrengungen nicht geschafft und solange Ich da bin, werden sie es auch niemals schaffen. Also wovor fürchtet ihr euch? Werdet allmählich erwachsen und kümmert euch nicht um irgendwelche Antichristen oder so sein sollende Weltherrscher, denn es gibt nur Einen, Dem ihr folgen sollt und Den kennt ihr ja schon und Dessen Auferstehung ihr in euch erleben wollt, oder etwa nicht!

    Amen. Amen. Amen.